» Willkommen auf Intel Overclocking «

Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


wen es in 2 wochen oder so noch keiner hat und kohle von ebay udn co im säckel sind, schaunwer mal ;)
aber ich müsste eh erstmal im laden testen ob es mit mienem mdt funzt, weil ich ja 16A hab und den mag es eher net :(
aber vlt kan ich ja mit nem kumpel tauschen der 16er hat, den mag es 100 pro, mhhh :P


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5293 Tagen | Erstellt: 22:13 am 8. Sep. 2006
bikerks
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i7
2666 MHz @ 4200 MHz
70°C mit 1.31 Volt



Zitat von BlackHawk um 22:10 am Sep. 8, 2006
muss auch zugeben das ich interesse an einem biostar review hätte - allerdings nicht als tester sondern als leser ;)

biker - biostar wartet auf dich!

:biglol:

mfg BlackHawk

(Geändert von BlackHawk um 22:10 am Sep. 8, 2006)



Hab ich mir überlegt.
Wäre ganz klar ein Schritt nach hinten.
Hätte ich getan,wenn ich noch kein Board besitzen würde,als günstigen Schnuppereinstieg.
Biostar hat überall etwas schlechter abgeschnitten als die Gigas und im hwluxx habens schon 2 verkauft,na ja sagte schon...es gibt eben kein Meckerforum vom Hersteller.Und die Leute wollen ihr Board vor Verkauf auch nicht mies reden.

Das einzige was nur noch in Frage käme ist das ASUS AWD64 ?,frag mich nicht genau nach dem Namen.
Wegen: Kentsfield(ok,geht auf dem DS4 dann auch),PCI,PCI-64 den ich mit meiner SCSI-Ultra-Karte nutzen könnte...alles andere bringt mir nix.Aber da stellt sich die Frage nach dem schlechten support oder Biosprobs genauso.

DS-4 rockt:punk:


*edit:
Habe gerade einen tadellos geschr. Bericht im Netz gefunden.
Da hat sich jemand die Mühe gemacht und es anhand einer Grafik und Testumgebung zu schildern.

Bestätigt das was ich immer gesagt habe:
Speichersensiblität mit den 965/975er-Dingern,auf mich hört ja keiner...gerade die HWLUXX-Möchtegern-Oberlehrer:godlike:
Ich zieh mich eh bald wieder zurück....Arbeit ist bald angesagt,Leute;)

Ramlatenzen ab 400 richtig anpassen und das Intel schwieriger für OC als AMD ist...wer das Gegenteil behauptet bitte ich um Gründe: Nicht einfach...OC ist OC:-) Die NB murkst viel dazwischen,deswegen ist eine gute GMCH-Anpassung von nöten.

Einer der besten Berichte über Intel 965/975er Chipsatz-Zicken  FSB/RAM/NB



@Black:  Erklärt auch deine Schwierigkeiten an der 440/450er FSB-Grenze

(Geändert von bikerks um 0:02 am Sep. 9, 2006)

Beiträge gesamt: 2207 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 4501 Tagen | Erstellt: 22:25 am 8. Sep. 2006
BlackHawk
aus Ratingen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2533 MHz mit 1.25 Volt


@biker:

kenne ich, aber das erklärt im groben erstmal nur das phänomen auf den p5b und wie asus das programmiert hat. selbst mit deinen und sens einstellungen klappt das ja nicht, wie gesagt nur aus dem bios heraus - im windows läuft es ja auch stabil höher ohne anhebung der spannung.

btw. habe das board gerade nochmal ausgebaut weil ich ne kleinigkeit im tower änder, dabei ist mir aufgefallen das du recht hast mit der smd lötstelle die du mir gezeigt hast. dort riecht es noch recht streng nach lötarbeiten :)

btw. mein board ist produktionswoche 26 / 2006 :thumb:

*edit*

die speicherpreise explodieren ja geradezu - die geil die sens und ich haben kosten jetzt 270€ bei alternate, das sind fast 100€ mehr als damals :blubb:

mfg BlackHawk

(Geändert von BlackHawk um 1:28 am Sep. 9, 2006)


Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten!

Beiträge gesamt: 9290 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 5746 Tagen | Erstellt: 0:32 am 9. Sep. 2006
bikerks
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i7
2666 MHz @ 4200 MHz
70°C mit 1.31 Volt



Zitat von BlackHawk um 0:32 am Sep. 9, 2006
@biker:

kenne ich, aber das erklärt im groben erstmal nur das phänomen auf den p5b und wie asus das programmiert hat. selbst mit deinen und sens einstellungen klappt das ja nicht, wie gesagt nur aus dem bios heraus - im windows läuft es ja auch stabil höher ohne anhebung der spannung.

btw. habe das board gerade nochmal ausgebaut weil ich ne kleinigkeit im tower änder, dabei ist mir aufgefallen das du recht hast mit der smd lötstelle die du mir gezeigt hast. dort riecht es noch recht streng nach lötarbeiten :)

btw. mein board ist produktionswoche 26 / 2006 :thumb:

*edit*

die speicherpreise explodieren ja geradezu - die geil die sens und ich haben kosten jetzt 270€ bei alternate, das sind fast 100€ mehr als damals :blubb:

mfg BlackHawk

(Geändert von BlackHawk um 1:28 am Sep. 9, 2006)



Ja,Speicher hätte man vor 4 Wochen (100PAAR Geils o. GBHZ) kaufen sollen,besser als Aktienanlage,aber wer weiß das schon vorher;) G.Skill GBHZ soll bis an die 400 gehen,will nicht wissen was die DDR1067 4-4-5 dann kosten sollen:lol: .


Zu dem Artikel: Ja,du hast ebenso recht bezogen auf dein Board. Ja,meine These sollte auch stimmen...weil:

Die Protokolierung des P5B (FSB-Schwankungen/Speichersensibilität) spiegelt sich in allen zumindest Broadwater 965 Chipsätzen wieder(mehr oder weniger).Da jeder Hersteller NB-gebunden  mehr oder weniger auf den Chipsatz die Protokolle erstellen muß. Die Intel-NB hat ihre Vorgaben. Und hier liegt die Krux (die ja eigentl. garkeine ist...lieber FSB460 und 399 geht nicht/bedingt als umgedreht:-)  ;) .


Die Speichersensibilität ist im Falle vom P5B in der 399FSB-Zone ziemlich krass. Beim Gigabyte z.B. findet das im 460er Bereich(bei mir mit den GBHZ) statt. Wenn ich meine GBHZ nicht mit einer sauber programmierten refresh-cycle-time von 22,30 oder 38 auf die Reise schicke habe ich dasselbe Phänomen wie du...ca. FSB 400-440 undefinierbar muckt es rum, b.z.w FSB 488 ist aus dem Bios nicht startbar.



Desweiteren krokeln viele E6600-Besitzer bei FSB 330 rum, 360 geht dann wieder(haben sie aber erst garnicht versucht) ohne sonstige Speicherlatenzen(ausser die ersten 4) anzupassen. ...Und das nicht nur bei Gigabyte...auch bei anderen 965er Mobos.

975er ,zumindest die alten Boards haben die Probs nicht oder abgeschwächt,dafür gehen sie aber auch in der Regel nicht über FSB 500 wie die 965erBroadwaterchipsätze  .

Habe ja bereits 4 GBHZ-Besitzern zum Glück verholfen, mit den von mir in den letzten Wochen ermittelten Einstellungen....schade hätte ich eher herausfinden sollen,dann wäre frees dq6(zumindest zum Testen noch da).

E6600    360/370FSB           E6400   450FSB und mehr

Bei dir ist explizit etwas in dieser Region faul.

Entweder RAM oder Board(das Thema ist klar)...es kann sein das dein RAM sagen wir s mal einfach hyperaktiv zur Sache geht (sprich top) und ebenso eine haargenaue Speicherabstimmung braucht, oder das Board am Clockgenerator(NB) zieml. Streuungen aufweißt.


Ich möchte es mal überspitzt darstellen.(Das habe ich auch im Gigabyteforum und bei HWLUXX verschärft geäussert).

Die Boardhersteller haben an den neuen Intel-Mainboardchips  ganzschön zu knabbern..besonders am 965er.



So,nun gehen wir doch mal einfach davon aus das deine GEILS meinen GBHZ bei FSB 450 entsprechen.;)..manchmal liegen viell. die Dinge so nah...ein Test ist es nochmal wert.


FSB 450.....
PCI-Frequ  107
gmch  +0,1
pci-e   +0,1
fsb +0,1
v-dimm +0,55   (sind eff. gemessene 2,26V)

Speichereinstellungen:       4-4-4-12      und dann    refresh act   22,30 oder 38 als Wert probieren(Rest auf auto).

V-core nimm mal zum kurzen anfahren/testen erstmal 1,481 V



Anfangs habe ich auch viel GMCH-FSB Spannung gegeben -  das alles aus dem Bios heraus funktionierte.
Nachdem ich den Speicher aber exaktere Werte aus dem Bios vorgegeben habe nun nur noch +0,1 (siehe oben)....spiegelt also auch die INTEL-NB-Abhängigkeit zur MB-Programmierung und meine These klar wieder...Höhere Spannung GMCH = mehr Stabilität für "versaute,unexakte Ramlatenzvorgaben" in kritischen FSB-Bereichen ;)


So,nun mach ich mal Schluß...ganze Seite voll :lol:

biker

Beiträge gesamt: 2207 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 4501 Tagen | Erstellt: 3:22 am 9. Sep. 2006
freestylercs
aus Parchim
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2666 MHz @ 4100 MHz
62°C mit 1.34 Volt


Speicher soll ja sowieso im Allgemeinen teurer werden zum Ende des Jahres. Also wenn, dann würde ich jetzt kaufen.

free


We use our brains to help yours.nethands

Beiträge gesamt: 9661 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5372 Tagen | Erstellt: 8:06 am 9. Sep. 2006
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


wie gut das ich mir gesagt hab obwoh auf dem bord ddr 1 noch geht holste bei den preisen gleich 2 GB ddr 2 :godlike:
bin schon fast am überlegen den zu verkaufen, aber wer weiß wan er wieder günstig ist :lol:


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5293 Tagen | Erstellt: 11:37 am 9. Sep. 2006
SenSej
aus dem Land mit LTE
offline



Real OC or Post God !
12 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad @ 3400 MHz mit 1.136 Volt



Zitat von bikerks um 19:30 am Sep. 8, 2006

Zitat von SenSej um 19:21 am Sep. 8, 2006
bei mir geht nur die Vcore runter wenn ich die im bios auf auto stelle

dann bekommt die cpu aber 0,1V mehr als nötig;)



Weil du den Lügenprgs cpuz &co glaubst...lol. CPUZ zeigt momentan nix unter 1,12 V gescheit an,0,9V schon garnicht.

Ich habs selber nachgemessen....sind die 0,9V wenn er ne Zeit im idle ist..Speedstep eben,wo die komischen Programme mit ihrer "glaubhaften" Anzeige scheitern,ganz einfach..das ist Fakt.


Na ja, sagen wir mal so.

Mit deinen 1,184V Dauer ist dein Rechner effizienter wenn er ca.16Std und mehr unter Vollast läuft als meiner. Wenn du ihn dafür gebrauchst ist es so wie von dir gewählt richtig.

Da ich aber wenns hoch kommt 5-6Std Vollast fahre ist meiner effizienter als mit deinen  gewählten Werten (auch wenn ich nur 2800Mhz mit 1,184V Dauerfeuer fahren würde)...
Einfaches Rechenbeispiel der Verlustleistungen und Zeiten die der PC LAST/idle/Vollast hat...die 3 Werte sind entscheidend für letztendliche Effizienz beim Intel-Speedstep.

Intel-Speedstep schaltet für die gesamten Anwendungen(wofür ich einen PC auch gebrauche) sehr effizient....war auch anfangs skeptisch, aber ich will mal sagen es ist besser als AMD mit seinem C&Q (wenn man bei AMD  RMCLOCK nicht benutzt)



kannst du nicht mal sagen 1,325V im bios sind 1,????V real;)

ich stieg da irgendwie nicht durch:noidea:
nur wenn ich die Vcor auf auto hab schaltet er im idle auf 1,050V
das zeigt mir cpu z auch an;)
nur wenn ich eine niedrigere V nutze schaltet er nich runter V mäßig;)

was sind deine 0,9V sind das "die 1,050V die cpu z anzeigt"
und wieviel V real hast du wenn du im bios auto einstellst


CPUZ zeigt momentan nix unter 1,12 V gescheit


also kann ich meinen 1,184V vertrauen;)


Sys@Pys

Beiträge gesamt: 37220 | Durchschnitt: 8 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 4720 Tagen | Erstellt: 12:40 am 9. Sep. 2006
bikerks
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i7
2666 MHz @ 4200 MHz
70°C mit 1.31 Volt


@ Sens

wenn du anstatt der Einstellung NORMAL im Bios eine Spannung vorgibst...egal ob 1V oder 2,3V kann EIST das nicht handlen...ist auch so gewollt und bei jedem board so!

D.h du hast permanent 1,184V durch deine handeingegebene V-Core-Eingabe anliegen.


Einstellung V-Core NORMAL im Bios:
Meine Idle /longtime V-Core:
liegt bei 0,912589 V (selbst gemessen) :ocinside:

Dabei zeigt CPUZ den Schrott von 1,12V an.

Last: 1,28 V



Kam das jetzt verständlich rüber?

(Geändert von bikerks um 14:12 am Sep. 9, 2006)

Beiträge gesamt: 2207 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 4501 Tagen | Erstellt: 14:04 am 9. Sep. 2006
SenSej
aus dem Land mit LTE
offline



Real OC or Post God !
12 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad @ 3400 MHz mit 1.136 Volt



Zitat von bikerks um 14:04 am Sep. 9, 2006
@ Sens

wenn du anstatt der Einstellung NORMAL im Bios eine Spannung vorgibst...egal ob 1V oder 2,3V kann EIST das nicht handlen...ist auch so gewollt und bei jedem board so!

D.h du hast permanent 1,184V durch deine handeingegebene V-Core-Eingabe anliegen.


Einstellung V-Core NORMAL im Bios:
Meine Idle /longtime V-Core:
liegt bei 0,912589 V (selbst gemessen) :ocinside:

Dabei zeigt CPUZ den Schrott von 1,12V an.

Last: 1,28 V

Kam das jetzt verständlich rüber?

(Geändert von bikerks um 14:12 am Sep. 9, 2006)



also wenn du Normal im bios eingibst haste im Load 1,28V
und im Idle 0,9xxxV
^
in der zeile stehet alles drin was ich wissen wollt, und du kommst immer mit 80 zeilen vorträgen:biglol:

ich gehe mal davon aus das das bei den DS4 indentisch sein sollte
(bis auf min % abweichungen);)

das heist dann das cpu zumndest die "normale V" richtig ausliest
denn die ist ja bei dir wie bei mir 1,28V
und ab einer bestimmten grenze (<1,1V???) zu hoch auszulesen
ich hab im bios 1,21875V stehen und komme so auf die 1,184V

kannst ja mal testen:biglol:


Sys@Pys

Beiträge gesamt: 37220 | Durchschnitt: 8 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 4720 Tagen | Erstellt: 15:29 am 9. Sep. 2006
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


idle macht mein Core 2 Duo übrigens mit 2GB MDT udn der X800 und 1 HDD 105W, Vollast dan 230. Falls es wen intressiert, nich grad sparsam, vor allem die graka bringt ihn unter dualprime von 127 auf 230 erst hoch dieses kleine Monster :lol:


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5293 Tagen | Erstellt: 15:55 am 9. Sep. 2006