» Willkommen auf AMD Overclocking «

Sensenmann
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1733 MHz @ 2167 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Das MIUGA leitet sich eindeutig vom RIUGA oder AIUGA ab. Das sind beides Steppings von Thoroughbred-A Prozessoren.

Dein Duron sollte sich nicht sonderlich gut übertakten lassen. Du kannst uns deine Ergebnisse ja mal mitteilen.


Grüße vom Sensenmann

Beiträge gesamt: 13 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2003 | Dabei seit: 5273 Tagen | Erstellt: 14:31 am 15. Sep. 2003
Dan270874
aus PE zw. H und BS
offline



OC Profi
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2850 MHz
-33°C mit 1.9 Volt


vielleicht nen tbred a aus der schrottkiste mit defektem cache, der deshalb noch zu nem duron 1400/1600 taugt??

lass den sch**** AMD!
vergraulst deine besten kunden damit... (die ocer)

:lol:


1700+@2850mhz, coled by mach2 watercooled FX5900XT@500/900, 2*512MB Infineon 166@210, epox 8rda3+, Antec True Power 480W, Aquamark: 42477, 3DM2003: 5636, Seti WU ~1:45 und ~2:20 (server barton@2400mhz)

Beiträge gesamt: 597 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5427 Tagen | Erstellt: 14:39 am 15. Sep. 2003
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


das wäre aber schon interessant wie weit der geht, MIUGA, war das ni einer vondn Kickers? :lol:


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5754 Tagen | Erstellt: 14:51 am 15. Sep. 2003
darkcrawler
aus cottbus
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1600 MHz @ 3206 MHz mit 1.316 Volt


und:confused:

Beiträge gesamt: 12262 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6035 Tagen | Erstellt: 2:42 am 16. Sep. 2003
Suenda
aus gesetzt
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2700 MHz @ 3224 MHz
34°C mit 1.375 Volt


Mein 1400er war ein MIXHB Steppping und da waren auch 2 L2 Brücken offen und 2 geschlossen.
Das sah ungefähr so aus. L2 ° : | | :
Von linksa nach rechts. Ein Kontaktpunkt (oben wie man sehen kann) offne Brücke, geschlossene Brücke, geschlossene Brücke, offene Brücke.
Ich denke dass das bei einigen Durons normal ist. Jetzt kann man natürlich Streiten, ob das der mit dem abgeschalteten Cache ist oder der mit dem Defekten.


http://valid.x86-secret.com/cache/banner/336918.png

Beiträge gesamt: 1660 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5424 Tagen | Erstellt: 10:58 am 16. Sep. 2003
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Das ist eine gute Spekulation, Suenda. Würde mich auch
interessieren, ob die Anzahl der offenen oder geschlossenen
L2-Brücken ein Hinweis auf defekten oder nur gesperrten
Cache darstellen.

Mein Duron 1400 sieht nämlich genauso aus wie deiner:
L2  :II:   (also die beiden äußeren Brücken sind zerschnitten).




Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 6007 Tagen | Erstellt: 11:12 am 16. Sep. 2003
FGB
offline


VERBANNT
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2671 MHz
53°C mit 1.675 Volt


Guten Morgen allerseits!

Halten wir also unsere bisherigen Erfahrungen fest:

Hier sind mittlerweile Durons mit verschiedenen Steppings aufgetaucht, besonders taktfreudid scheinen die WPMW's zu sein.

Interessant ist auch die benötigte Spannung um einen Takt über 2142 zu erreichen (16x133). Bei meinem Mainboard (K7S5A Rev. 3.1) brauche ich mittlerweile 1,65V damit er stabil läuft, andere berichten von 1,60V, das ist durchaus ein Unterschied von 2-3 Grad würde ich wagen zu behaupten.

Allen CPU's scheint gemein zu sein, dass sie ein wirklich gutes OC-Potential ausweisen, ich möchte mein kleines Cachekastriertes Kraftwerk nicht mehr missen.

Die größte Hürde für mich und sicher auch viele andere Nutzer ist das Reaktivieren der Cachebanken. Je nach Stepping! scheinen die L2 Brücken an erster oder letzter oder an erster UND letzter Stelle geöffnet.
Möglicherweise lässt sich daraus eine Qualitätsregel ableiten?

Ich für meinen Teil scheue noch etwas, zu meiner Pulle mit SLL zu greifen, da ich gelesen habe, dass es durchaus zu einer Zerstörung des gesamten Caches kommen kann, so denn der deaktivierte Cache wirklich defekt ist (Möglicherweise bekommen bei voll aktiviertem Cache die funktionierenden Parts mehr Spannung wenn die deaktivierten Parts defekt sind?!).
Solche CPU's sind dann auch NACH entfernen des SLL bzw. nach Öffnen der L2 Brücken teilweise nur noch zu gebrauchen, wenn man im BIOS den kompletten L2 Cache deaktiviert, was letzendlich zu deutlichen Leistungseinbußen führen sollte und an die ersten Celerons von Intel (ja, die hatten wirklich GAR keinen L2 Cache :noidea:) erinnert.

Natürlich juckt es einem trotzdem, es einfach mal auszuprobieren, bei gutem Stepping (ich unterstelle dem MIXHB WPMW, dass es eines der besten Speppings ist - 0330 - 0333 vorausgesetzt) dürfte die Erfolgsquote höher sein als die Mißerfolgsquote.

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass es besonders bei Atelco Computer viele MIXHB's mit WPMW 0330-0333 gibt, für faire 40? Abholpreis bzw. um 38? Versandpreis. Ich habe vor, mir tatsächlich bald zwei Stück zu besorgen und dann neben dem Pinmod unter dem Sockel auch den XP zu MP-Mod durchzuführen.

Leistungsmäßig spielt der Duron auf jeden Fall viel viel weiter vorn in der AthlonXP Liga mit als der Celeron in der P4-Liga.

Ein weiterer Vorteil des Applebred (T-BRED basierend!) ist auch, dass er sich HERVORRAGEND für Systeme eignet, die eigentlich gar nicht für den T-BRED ausgelegt sind (z.B KT133A basierende Mainboards).

Somit ist der neue Duron in meinen Augen DER Ideale Upgradeprozessor und DER ideale Einstiegsprozessor für OC-Experimente jeder Art, da das Risiko bei dem im Verhältnis zum Erfolg gemessenem Preis deutlich geringer ausfällt als wenn man mit einem DLT3C anfängt und diesen dann Grillt oder sonstwie ins CPU-Nirvana schickt.

Für die Lesefaulen, die nicht den ganzen Thread durchblättern wollen hier noch einmal die von mir erstellten Screenies von Sandra und von SpeedFan/WCPUID (für Temps/Spannungen/Multi/Takt):


Sandra-Screenie

SpeedFan-Screenie

Viel Spaß beim Testen der CPU und bitte lasst das Topic nicht einschlafen, der Duron ist es wirklich wert!

Danke AMD, danke auch ECS (K7S5A auf neuen Höhen :lol:) :godlike:


Fabian

(Geändert von FGB um 11:18 am Sep. 16, 2003)


(Geändert von FGB um 11:23 am Sep. 16, 2003)

Beiträge gesamt: 2442 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5195 Tagen | Erstellt: 11:16 am 16. Sep. 2003
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Eine sehr gute Zusammenfassung, FGB. Gute Arbeit.

Ich wußte z.B. bis jetzt nicht, dass man den Duron schrotten
kann, wenn der Versuch fehlschlägt, den kompletten L2-Cache
zu aktivieren.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 6007 Tagen | Erstellt: 11:41 am 16. Sep. 2003
darkcrawler
aus cottbus
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1600 MHz @ 3206 MHz mit 1.316 Volt


man die duris sind ja echt nicht schlecht.#

zwei bekannte (oc-noobs) wolln sich n 2500er barton holen, weil sie den shice bei chip gelesen haben, die werd ich wohl zu duron überreden :)

Beiträge gesamt: 12262 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6035 Tagen | Erstellt: 11:44 am 16. Sep. 2003
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Da hier hab ich von Planet3dnow

Vergleich Duri vs. Barton beide mit 2 GHz

Schlägt sich nicht schlecht, der kleine

Beiträge gesamt: 8159 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 5889 Tagen | Erstellt: 11:56 am 16. Sep. 2003