» Willkommen auf Offtopic «

DinkPeTe
aus Marl
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Atom
1600 MHz


:nabend:

Ich hab da mal ne Frage! Eigentlich relativ unwichtig, aber trotzdem macht mich das :blubb:
Auf *diesem* Bild, sieht man Chruschtschow und Kennedy. Beide sitzen auf der Bombe des anderen...soweit ist das ja klar. Aber warum zur Hölle steht auf der Bombe der USA sowie auf der, der UdSSR ein dickes "H" drauf :noidea::noidea::noidea:

Wäre nett wenn ihr mich aufklären würdet :thumb:


Notebook Reviews

Beiträge gesamt: 5076 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5488 Tagen | Erstellt: 19:50 am 3. Mai 2005
allmightyamd
aus Mahlow
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD A
3000 MHz mit 1.35 Volt


Ich glaube das kommt von Wasserstoff-Bombe

Chemisches Element Wasserstoff = H


       Warum einen Sixpack, wenn man einen Kasten haben kann !

Beiträge gesamt: 14483 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5735 Tagen | Erstellt: 19:53 am 3. Mai 2005
AlexW
aus "far far away"
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1800 MHz
32°C mit 1.20 Volt


könnte ein Zeichen des Karikaturzeichners sein...:noidea:

H steht ja im Chemischen für Wasserstoff und da es um die Kubakrise geht sind es wohl schon Atombomben wie du sagtest:noidea:


Dadadadadada Das Leben ist ein Drecksack, dadadadadadaa so ist das Leben eben.

Beiträge gesamt: 20826 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5976 Tagen | Erstellt: 19:53 am 3. Mai 2005
DinkPeTe
aus Marl
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Atom
1600 MHz


Ja...das mit dem Chemischen Element hab ich mir auch schon gedacht...aber was hat bei einer Atombombe Wasserstoff zu suchen :noidea:


Notebook Reviews

Beiträge gesamt: 5076 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5488 Tagen | Erstellt: 20:00 am 3. Mai 2005
naKruul
aus gebuffter Hund
offline



OC God
18 Jahre dabei !


oh man ihr ********! H steht für Hydrogen - Wasserstoff, also eine Wasserstoffbombe bzw H-Bombe. die sind mit der Atombombe verwandt, mehr nicht

Die Raketenstationierung:
Nun konkretisierte sich also im Mai 1962 in der sowjetischen Führung die Idee, Atomraketen auf Kuba zu stationieren. Chrustschow besprach diese Idee zunächst im kleinsten Kreise, mit Anastas I.Mikoyan, dem sowjetischen Außenminister Andrei A.Gromyko, dem Mitglied des Parteipräsidiums Frol Kozlov und dem Kommandeur der Raketenstreitkräfte Marschall Sergei S.Biryuzov. Mikoyan und Gromyko waren skeptisch, weil Chrustschow die Aufstellung der Raketen geheim halten wollte, um die USA danach vor vollendete Tatsachen zu stellen. In der Tat war die Geheimhaltung eine Provokation und stellte die UdSSR als Aggressor dar. Besser wäre es wohl gewesen, Chrustschow hätte öffentlich die USA wegen der Türkei-Raketen kritisiert und die Kuba-Raketen als Antwort angedroht und dann aufgestellt. Aber für diesen Fall fürchtete Chrustschow eine unverzügliche US-Attacke gegen Kuba. Nach weiteren Gesprächen im Parteipräsidium in Moskau entschied man sich für die absolute Geheimhaltung gegenüber dem Westen. Was nun begann, war ein Verwirrspiel und eine Nacht-und-Nebel-Aktion ohnegleichen. So kam am 30.Mai 1962 eine Delegation sowjetischer „Agrarexperten" nach Kuba, darunter Raketenkommandeur Biryuzov unter dem Decknamen „Ingenieur Petrov". Der kubanische Verteidigungsminister Raul Castro organisierte ein geheimes Treffen dieser obskuren Gruppe mit Fidel. Dort enttarnten sich die „Agrarexperten" und boten die Atomraketen an. Fidel Castro, Che Guevara und der kubanische Präsident Osvaldo Dorticos Torrados stimmen zu. Zwar fürchteten sie eine mögliche Eskalation des Konflikts, kritisierten auch die Geheimhaltung, aber sie vertrauten der sowjetischen Erfahrung und Durchsetzungskraft – sie hatten auch keine andere Wahl, denn Kuba war wirtschaftlich und politisch abhängig von der UdSSR.
Ende Juli verließen die ersten Schiffe mit ihrer geheimen atomaren Ladung sowjetische Häfen Richtung Kuba. (33) Selbst die Mannschaften der Schiffe wussten bis zum Atlantik das Ziel noch nicht. Sie mussten Winterkleidung und Skier mit sich führen, um jeden verfrühten Eindruck zu vermeiden, es ginge in die Karibik. Die Schiffe selbst waren getarnt als Holzfrachter, die Raketenteile tief unten in den Laderäumen versteckt. Im Schutz der Nacht wurden die Schiffe unter Aufsicht des KGB auf Kuba entladen.(34) An Land wurden die Raketenteile dann übernommen von sowjetischen Soldaten – insgesamt 42 000 waren auf Kuba stationiert. Sie hatten den Befehl, die 40 Abschussrampen aufzubauen und die SS-4 und SS-5-Atomraketen zu positionieren.(35) Jede Rakete trug einen Sprengkopf von einer Megatonne, das ist jeweils etwa das Hundertfache der Hiroshima-Bombe. Mit einer Reichweite von 1800 bis 3600 Kilometern konnten sie die meisten Metropolen der USA vernichten.
Aufgrund erheblicher Koordinationsmängel hatten die Soldaten keine Anweisungen bezüglich einer Geheimhaltung beim Aufbau. So geschah es, dass die Raketen unter freiem Himmel ganz offen aufgestellt wurden.(36) Die CIA und die U-2-Aufklärungsflugzeuge der US-Luftwaffe merkten schnell, dass da irgendetwas passiert. US-Präsident Kennedy wurde durch CIA Director John McCone schon Ende August über die Beobachtungen informiert. Am 23.8. gab es eine „Top Secret"-Sitzung mit Militärs und Geheimdienstleuten, auf der JFK eine geheime Richtliniendirektive erließ: um einer möglichen Stationierung von Raketen zuvor zu kommen, sind Angriffe auf Kuba oder eine Invasion Kubas vorzubereiten. Zuständig: Verteidigungsministerium. (37) Kennedy stand unter Druck, denn die Republikaner wollten die Kongresswahlen im November mit dem Kuba-Thema gewinnen. Mit öffentlichen Reden versuchte er, Stärke zu demonstrieren. Am 4.9. kündigte Kennedy im Falle offensiver Waffen auf Kuba „schwerste Folgen" an. Am 7.9. wiederholte er dies und berief außerdem 150 000 Reservisten ein. Vier Tage später gab es eine offizielle Erklärung der sowjetischen Regierung. In dieser hieß es, Vergeltungswaffen zur Verteidigung Kubas seien nicht nötig. Zur selben Zeit wurden die Raketen auf Kuba bereits aufgebaut. Die USA ihrerseits planten ein weiteres großes Seemanöver für die Tage um den 20.10. herum, knapp drei Wochen vor den Kongresswahlen. Der Name: Phibrilex-62, virtueller Auftrag: Befreiung der Insel Vieques vom Tyrannen Ortsac. Ortsac=Castro. Greiner spekuliert, dass hier eine überraschende Invasion geplant gewesen sein könnte (38). Aber zu dieser Übung kam es nicht mehr.

(Geändert von naKruul um 20:07 am Mai 3, 2005)

Beiträge gesamt: 9885 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2001 | Dabei seit: 6574 Tagen | Erstellt: 20:02 am 3. Mai 2005
darkcrawler
aus cottbus
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1600 MHz @ 3206 MHz mit 1.316 Volt


gut gelaunt wie eh und je, der naKruul :lol:

Beiträge gesamt: 12262 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6676 Tagen | Erstellt: 20:04 am 3. Mai 2005
allmightyamd
aus Mahlow
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD A
3000 MHz mit 1.35 Volt


@ Pink

das mit dem Wasserstoff hier auf die schnelle zu erklären :blubb:

der Wasserstoff hat was mit der Kernspaltung zu tun

Guck mal bei WIKIPEDIA nach


       Warum einen Sixpack, wenn man einen Kasten haben kann !

Beiträge gesamt: 14483 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5735 Tagen | Erstellt: 20:04 am 3. Mai 2005
AlexW
aus "far far away"
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1800 MHz
32°C mit 1.20 Volt


schön wenn die verwandt sind aber in Kuba bzw. während der Kuba Krise hat keiner über H Bomben gesproche sondern lediglich über das Wettrüsten mit Atomsprengköpfen zwischen USA und UdSSR


Dadadadadada Das Leben ist ein Drecksack, dadadadadadaa so ist das Leben eben.

Beiträge gesamt: 20826 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5976 Tagen | Erstellt: 20:04 am 3. Mai 2005
DinkPeTe
aus Marl
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Atom
1600 MHz



Zitat von naKruul um 20:02 am Mai 3, 2005
oh man ihr volltrottel! H steht für Hydrogen - Wasserstoff, also eine Wasserstoffbombe bzw H-Bombe. die sind mit der Atombombe verwandt, mehr nicht



Aha...vielen dank dann ersmal..(obwohl du dir den "Volltrottel" hättest sparen können :yucky: )

:)


Notebook Reviews

Beiträge gesamt: 5076 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5488 Tagen | Erstellt: 20:05 am 3. Mai 2005
naKruul
aus gebuffter Hund
offline



OC God
18 Jahre dabei !


da habt ihr nen link zum nachlesen, hätte man aber auch selber drauf kommen können: Kubakrise

Google 4 ever

Beiträge gesamt: 9885 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2001 | Dabei seit: 6574 Tagen | Erstellt: 20:07 am 3. Mai 2005