» Willkommen auf Hardware «

crazy
aus Hamburg
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
2000 MHz


Hi Leute,

ich möchte mir demnächst einen Zweitdrucker anschaffen um einige Dokumente wie z.B. Bewerbungen usw. in guter Qualität auszudrucken.
Ich bin noch am überlegen, ob ich mir einen guten Titenstrahldrucker oder einen Farblaserdrucker kaufen soll.

Der Drucker wird eher selten benutzt, daher sind teure Folgekosten nicht so schilmm . Wichtig ist nur, dass der Textdruck sehr sehr gut ist.

Würde ich für 200 € eher einen Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker mit guter Druckqualität bekommen? Bzw. kommt in der Preisklasse überhaupt ein Tintenstahler an die Qualität eines Laserdruckers ran?

Lg.

Beiträge gesamt: 1005 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 6049 Tagen | Erstellt: 0:09 am 3. Mai 2010
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


ich sag mal Laser ... da kann nix eintrocknen :thumb: (vorallem wenn er nicht oft benutzt wird) anderer Seits ... braucht er bedeutend mehr Platz ....


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13791 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7383 Tagen | Erstellt: 6:57 am 3. Mai 2010
AssassinWarlord
aus sichtslos
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
2666 MHz @ 3333 MHz


soviel mehr platz brauchen die nicht, schau mal die Samsung Farblaser systeme an, die kleinen CLP 310 oder 315 oder was es da aktueles so gibt (sind die, die ich so kenne). die laufen eigentlich immer ganz gut die kleinen, und für deine paar ausdrucke reicht der vollkommen aus. Den kann man auch mal ein paar monate stehen lassen, ohne das da was eintrockent ;)
Tintenstrahl ist halt immer so eine sache. Die richtig profesionellen, wo nix so schnel eintrocknet kosten richtig asche...


hab nix

Beiträge gesamt: 10236 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7322 Tagen | Erstellt: 7:18 am 3. Mai 2010
spraadhans
aus Nowaja Semlja
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
55°C mit 0.99 Volt


Bleibt immer noch der Feinstaub.
Soweit ich weiß, trocknen moderne Tintenstrahler weniger als früher ein, ab und an sollte er nat. schon genutzt werden.

Für einige wenige Ausdrucke dürfte ein Farblaser unwirtschaftlich sein.


Longer bars indicate better performance.

Beiträge gesamt: 12300 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 6379 Tagen | Erstellt: 9:54 am 3. Mai 2010
VPS
aus Regensburg
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
2930 MHz


So pauschal ist das schwer zu sagen. Wenn es vorallem Text sein soll, ist Laser besser. Bei Bildern oder Fotos kann man einfache Farblaser eigentlich vergessen. Bei Tinte dürfte in der Preisklasse die Bildqualität deutlich besser sein.

Überlege dir, was du nach deinen Bewerbungen drucken möchtest.
Bei 200€ Budget kann man eigentlich eher einen sw-Laserdrucker empfehlen oder eben einen "normalen" Tintenstrahldrucker.


Ich übernehme keine Haftung!

Beiträge gesamt: 8483 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2002 | Dabei seit: 6843 Tagen | Erstellt: 10:36 am 3. Mai 2010
AssassinWarlord
aus sichtslos
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
2666 MHz @ 3333 MHz


auch die einfachen Farblaser, die Konica Magigcolor serie, selbst die kleinen da, machen sehr schöne bilder, mit einem feinem Glanzeffekt (klar bei Lasersysteme...) da schauen die bilder schon ganz gut aus bei normalem Papier :)

und wegen Feinstaub...wenn man auf der Straße nen Alten Disel vorsich hat, atmen man weitaus mehr feinstaub ein ;)

und belastend wirds erst auf dauer, wenn man das ständig ausgesetzt ist wie im Büro z.B. wo die Drucker teilweise auf dem Arbeitsplatz mit stehen xD

aber so für ab und an zu hause macht das nix.

Kannst ja auch Feinstaubfilter dranbauen von Dexwet oder von CleanOffice...


hab nix

Beiträge gesamt: 10236 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7322 Tagen | Erstellt: 18:04 am 3. Mai 2010
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von AssassinWarlord um 18:04 am Mai 3, 2010
auch die einfachen Farblaser, die Konica Magigcolor serie, selbst die kleinen da, machen sehr schöne bilder, mit einem feinem Glanzeffekt (klar bei Lasersysteme...) da schauen die bilder schon ganz gut aus bei normalem Papier :)



Das kommt immer auf das Motiv und die Farbverläufe an. Der Laser hat halt den Vorteil der besseren Deckkraft und leuchtenderen Farben, dafür kann er Farbverläufe nicht so gut darstellen und ist anfälliger für Moire-Effekte.


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6770 Tagen | Erstellt: 23:42 am 3. Mai 2010
Slidehammer
aus Schwanau
online



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5


Und je nach Motiv oder Farbfläche sieht der Laser ganz schön speckig aus...;)


Das Leben ist eine Ansammlung von Enttäuschungen die nur ab und zu von Katastrophen unterbrochen wird
- Josef Hader _

Beiträge gesamt: 65072 | Durchschnitt: 10 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6722 Tagen | Erstellt: 0:17 am 4. Mai 2010
razzzzia
aus Sektion 31
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD FX
3600 MHz @ 4200 MHz mit 1.3 Volt


Kommt bei beiden Druckerarten viel aufs Papier an ;)

0815-Büropapier reicht um schnell mal was auszurotzen.

Für schönen Textdruck nimmt man hochauflösendes Papier, da hat man z.B. mit den Pixma-Cannons keinen unterschied mehr zu nem laser (außer man geht mit der lupe dran).
bilder druckt man sowieso auf photopapier.

colorlaser machen auch erst auf entsprechend hochweißem stark geleimten papier spaß, alles andere sieht auch nicht prall aus.
es gibt entsprechend auch photopapier für laserdrucker.

Wenns für Bewerbungen usw. ist, nimmt man eh nicht das 3€/500blatt-Papier ausm Supermarkt.


NON EX TRANSVERSO SED DEORSUM
--
http://www.eve-radio.com Tune in!

Beiträge gesamt: 8061 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6601 Tagen | Erstellt: 10:30 am 4. Mai 2010
TITAN
aus nahe München
offline



OC Profi
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
2670 MHz @ 3800 MHz
55°C mit 1.33 Volt


Musst du selbst entscheiden, was dir wichtiger ist. Ab 300€ gibt´s schon ganz nette Farb-Laser. Die Foto-Qualität mit z.B. einem 100€ Tintenstrahldrucker auf Glossy - Paper erreichst du aber erst mit Farblasern höherer Preisklassen, wenn überhaupt.  
Ich persönlich hab gute Erfahrungen mit Canon Tintenstrahldrucker gemacht. HP scheint auch OK zu sein. Von Epson würde ich grundsätzlich eher abraten, weil die wohl immer wieder Probleme mit verstopften Düsen haben. Und auf keinen Fall Lexmark, die bauen seit einiger Zeit nur noch Müll.


Laser
+ Bester Textdruck, egal auf welchem Papier
+ Bei Farblasern: Druckt Fotos auf billig-Papier besser als Tintenstrahldrucker.
+ Toner verwischt nicht, ist 100% Wasserfest
+ Toner lichtbeständiger als Tinte
+ Drucker trocknet nie ein
+ Niedrige Druckkosten (im Vergleich zu Original-Tintenstrahl-Patronen)
- nur SW (ab ca. 300€ Farbe)
- Kaufpreis: ab ca. 80€ SW, ab ca. 300€ Farblaser
- Belastung der Luft (Feinstaub + Ausdunstungen wenn Toner Fixiert wird), dem kann man aber durch Lüften bei größeren Druckaufträgen gut entgegenwirken.

Tintenstrahl
+ Sehr guter Fotodruck auf Glossy-Papier
+ Niedriger Kaufpreis (ca. 80€)
+ Einige können CDs direkt bedrucken
- Tintendüsen können (hauptsächlich bei seltenem Gebrauch) eintrocknen.
- Höhere Unterhaltskosten (wenn Originalpatronen benutzt werden, ein Satz kostet ca. 40€)
- Erst auf besserem Papier guter Textdruck (beim billigsten zieht die Tinte ein wie in´s Löschpapier und der Text sieht leicht zerfranzt aus)


Für die meisten Dinge reicht eigentlich ein Tintenstrahldrucker völlig aus, sobald man besseres (ich meine jetzt nicht gleich beschichtetes) Papier hernimmt, ist der Textdruck auch sehr gut, kann aber verwischen (Textmarker, feuchte Finger...).
Ich persönlich kann dir als Tintenstrahldrucker den Canon 4700 empfehlen (hab selbst dieses Modell). Wenn du dazu noch nicht original - Patronen von druckerzubehoer.de nimmst (+ chip-resetter) sind die Druckkosten sogar vergleichbar mit denen eines Laserdruckers. Mit eingetrockneten Druckköpfen hatte ich bei Canon noch nie Probleme, aber ich drucke auch immer wieder mal was.

Zusammenfassend :lol: Wenn du perfekten Textdruck haben willst --> Laser
Wenn dir ein guter Textdruck ausreicht + Möglichkeit gut Fotos zu drucken (und CDs direkt bedrucken) --> Tintenstrahl

Nachtrag: Es gibt auch Tintenstrahldrucker, die komplett mit pimentierter, wasserfester Tinte drucken. Im Enstiegs-Segment hat nur Epson einen solchen Drucker im Angebot. Das Problem mit der eintrocknenden Tinte bei seltenem Gebrauch bleibt UND meines Wissens kann man hier nicht auf noname-Tinte ausweichen, zumindest kenne ich keine wasserfeste.

(Geändert von TITAN um 18:25 am Mai 10, 2010)

Beiträge gesamt: 571 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6577 Tagen | Erstellt: 18:00 am 9. Mai 2010