» Willkommen auf Hardware «

auto911t
aus Sankt Augustin
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2000 MHz
--°C mit 1.75 Volt


Hallo,

ich habe dieses MSI-Board mit 2 IDE Anschlußbuchsen und 2 SoftRAID-Buchsen. Im Handbuch steht, dass die maximale Festplattengröße 160GB beträgt. In den Dokumentationen zu den den Bios-Updates wird diese Angabe auch nicht geändert.
Jetzt frage ich mich
1. WIE diese Größe zustande kommt und WAS definiert die maximale Göße einer Festplatte die ein Bios verwalten kann und
2. gilt diese Angabe von 160 GB auch für den SoftRAID-Controller? Wenn ich bei Online-Händlern IDE-Controllerkarten sehe, dann steht da nix von maximaler FP-Größe, lediglich, dass z.B auch FPs über 128 GB angeschlossen werden können.

Danke für die Hilfe

Beiträge gesamt: 31 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6229 Tagen | Erstellt: 16:24 am 10. April 2006
auto911t
aus Sankt Augustin
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2000 MHz
--°C mit 1.75 Volt


Könnte es denn vielleicht auch sein, dass die 160GB angegeben sind, weil zur zeit der herstellung max 160GB auf dem Markt waren?
Wäre schön, wenn sich jemand der damit auskennt ein paar zeilen schreiben könnte...

Beiträge gesamt: 31 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6229 Tagen | Erstellt: 14:49 am 18. April 2006
tOWNshIP
offline


OC God
14 Jahre dabei !

AMD K6/2


... das BIOS selbst definiert diese Grösse ... besorge Dir einen Diskmanager des Plattenherstellers, damit ist die Limitierung des BIOS uninteressant .. so ist es zumindest bei den IDE-Platten gewesen, ich denke aber nicht das es beim SoftRaid Probleme bei der Emulierung grösserer Kapazitäten geben wird und damit ist widerrum nur die BIOS-Limitierung ausschlaggebend -> soll heissen der Diskmanager sollte auch bei SoftRaid funzen ..





(Geändert von tOWNshIP um 16:55 am April 18, 2006)

Beiträge gesamt: 2841 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2005 | Dabei seit: 5191 Tagen | Erstellt: 15:13 am 18. April 2006
auto911t
aus Sankt Augustin
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2000 MHz
--°C mit 1.75 Volt


Hallo und danke für die Antwort.
Es handelt sich ja auch bei dem Raid-Controller um IDE. Zumal ich meine beiden Platten, die ich am Raid habe nicht im Verbund betreibe sondern als einzelne Platten definiert habe.
Wenn ich Dich richtig verstehe, so sollte das also auch mit z.B 250er Platten funktionieren, unter XP SP2?
Brauche ich diesen Diskmanager auch wenn keinen Raid-Verbund habe? Wie gesagt, ich nutze den Raid lediglich um einzelne Platten anzuschließen und kenn mich mit den RAID-spezifischen Dingen nicht so aus.

Beiträge gesamt: 31 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6229 Tagen | Erstellt: 15:59 am 18. April 2006
tOWNshIP
offline


OC God
14 Jahre dabei !

AMD K6/2


.. der Diskmanager steht in keinem Zusammenhang mit RAID, er umgeht nur die BIOS-Limitierung .. ich bin mir jetzt nicht sicher, aber wenn Du einen Controller hast der sicher mit Platten grösser 128Gb umgehen kann und der nach oben keine Beschränung hat, dann ist die BIOS-Limitierung doch sowieso unwichtig .. d.h. sollte funzen .. Du solltest Dich einfach mal mit Deinem Controller beschäftigen bzw. hier mal posten welcher das ist, dann kann man genaueres sagen ..

Beiträge gesamt: 2841 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2005 | Dabei seit: 5191 Tagen | Erstellt: 16:16 am 18. April 2006
auto911t
aus Sankt Augustin
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2000 MHz
--°C mit 1.75 Volt


Klick mal auf den Link auf das Board im Eröffnungspost von mir, dort steht unter "Technischen Details":max. Festplattengröße 160GB.
Der Controller, den ich habe ist ein Onboard-Controller und ich weiß nicht auf was sich die 160GB beziehen, auf den IDE-Raid-Controller, den normalen IDE-Controller oder beides.
Im Handbuch steht der
- (normale) IDE Controller sei im Chipsatz VIA VT686B enthalten, der
- IDE-RAID-Controller sei ein Promise 20265R (on Board)

Also kann der Controller zwar mit Platten größer 128 GB umgehen, aber er sei angeblich auf 160GB beschränkt. Ich finde aber in keinem der Handbücher eine definitive Trennung nach Raid und normalem Controller, was die FP-Kapazitäten betrifft.

Danke für Deine Hilfe

Beiträge gesamt: 31 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6229 Tagen | Erstellt: 16:45 am 18. April 2006
tOWNshIP
offline


OC God
14 Jahre dabei !

AMD K6/2


... achsoooo, jetzt versteh ich, ich dachte Du hast schon n extra Controller drinne, also ne PCI-Karte ... dann ist die BIOS-Limitierung natürlich für beide Interfaces bindend und ist, wenn nicht durch ein BIOS-Update, nur durch einen Diskmanager zu beheben ..

Beiträge gesamt: 2841 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2005 | Dabei seit: 5191 Tagen | Erstellt: 16:54 am 18. April 2006
auto911t
aus Sankt Augustin
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2000 MHz
--°C mit 1.75 Volt


ok, dann heißt das, dass der Promise-Controller kein eigenes Bios hat sondern mitverwaltet wird vom "normalen" Bios. Und das Bios "kennt" nun mal keine Platten die größer als 160GB sind (auch wenn die Hardware des Motherboards das sehr wohl könnte) und daher werden die großen Platten auch nicht richtig erkannt. Unter Windows mit diesem Diskmanager funktionierts dann aber?
Aber booten kann ich dann nur über eine FP, die normal vom Bios erkannt wird oder?

Da ich es verstehen will noch ein kleiner Vergleich:
mein Bios "kennt" auch meinen Athlon XP2400+ nicht und meldet "unknown CPU @ 2000 MHz". Es funktioniert aber trotzdem alles. Bei der FP isses ähnlich, nur dass ich mit dem Diskmanger auch Windows erstmal dazu bringen muß die Platte zu erkennen?

Beiträge gesamt: 31 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6229 Tagen | Erstellt: 17:09 am 18. April 2006
tOWNshIP
offline


OC God
14 Jahre dabei !

AMD K6/2


:blubb: du machst mich wuschig, ist der PromiseController nun OnBoard ? ... also ControllerKarten haben schon sowas wie ein eigenes BIOS und sind daher frei von der Board/BIOS-Beschränkung, da Du aber ein relativ exotisches Board hast ... kA, wie der Controller da integriert ist ..

.. booten kannst Du nur über eine im BIOS erkannte Platte, ja .. und im OS kommt dann der Plattenmanager ins Spiel ..

Beiträge gesamt: 2841 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2005 | Dabei seit: 5191 Tagen | Erstellt: 18:09 am 18. April 2006
auto911t
aus Sankt Augustin
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2000 MHz
--°C mit 1.75 Volt


:lol: tut mir leid, will DIch nicht verwirren ... bin es selbst genug :)

Nein, der Controller ist ON BOARD und wird, so wie ich Dich verstanden habe, vom normalen Bios des Mainboards verwaltet.
Ich frag mich nur WARUM dieses Bios nur 160GB Platten erkennt. Mal salopp gesagt hat der Dussel, der das Bios für das Board programmiert sich einfach nicht vorstellen können, dass ein anderer Dussel (so wie ich) dort mal was größeres als dran hängen will, oder?
Hardwaremäßig ist das Board für größere Platten geeigent, aber softwaremäßig, also das Bios, nicht.

Aber so exotisch finde ich mein Board doch garnicht ... MSI ist doch recht weit verbreitet und eigentlich ganz gut, sonst hätte ich mir schon lange ein neues gekauft.


Beiträge gesamt: 31 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6229 Tagen | Erstellt: 19:56 am 18. April 2006