» Willkommen auf Kaufempfehlung «

Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


Ah, noch ein Update: Habe das erste mal nach der Anschaffung ein Firmwareupdate gemacht. Jetzt wird statt "nicht erkannt" angezeigt, "Dass dieses Qualität nicht mehr mit der Patrone gedruckt werden kann". Hat also doch irgendwie was mit Füllstand bzw. Zähler im Chip zu tun.

Beiträge gesamt: 14964 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6779 Tagen | Erstellt: 10:00 am 15. Jan. 2020
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Ist aber auch eine ulkige Meldung :noidea:
Aber wenn er mit der Originalpatrone nicht mehr richtig drucken will, bin ich gespannt, ob es mit den Chinapatronen besser wird :thumb:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 158847 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6841 Tagen | Erstellt: 10:04 am 15. Jan. 2020
DexterDX1
aus Berlin-Mariendorf
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
3400 MHz @ 3400 MHz


Weil meine Frau berufswechselbedingt ab August wieder in die Berufsschule geht (und ich grad versuche, eine Tischrunde für P&P-RPGs zusammen zu bekommen) hatten wir beschlossen, nach was weiß ich wie vielen Jahren wieder einen Drucker anzuschaffen.

Unser alter Canon Pixma IP4000 ließe sich bestimmt noch mal in Gang setzen, aber als Alternate/zackzack letzte Woche den G3501 (identisch mit dem G3500, es liegt lediglich eine zweite Flasche schwarze Tinte bei) inkl. Versand für unter 170 Euro anbot, haben wir spontan zugegriffen. Tinte kostet bei Canon je Farbe 10 Euro, schwarz gibt es für 14 Euro. Allerdings sind das Flaschen mit 70 ml, bzw. 135 ml Füllung – also 44 Euro für einen Satz, mit dem man nach Messverfahren soundso* bis zu 6.000 Seiten schwarz und bis zu 7.000 Seiten bunt drucken kann. Von Drittanbietern kostet ein Satz aus fünf Flaschen (3 × 70 ml und 2 × 140 ml) 20 Euro, fürs Doppelte (also 6 × bunt und 4 × schwarz) zahlt man ungefähr 29 Euro.

Da tut es mir nicht weh, einmal in der Woche eine Testseite zu drucken, falls mal gar nichts anfällt.

Das Gerät hat zwar nur absolute Mindestausstattung, also s/w und bunt kopieren, demzufolge kann es auch scannen, WLAN ist dabei, aber es hat nur ein "Papierfach" (rückseitig oben zum Reinstellen von 150 Blatt oder so), wendet das Papier nicht, der Scanner hat keinen Vorlageneinzug, keinen Speicherkartenschacht, kein Display …

Stört mich alles nicht. Mit dem alten Drucker hab ich innerhalb mehrerer Jahre vielleicht 200 Seiten auch auf der Rückseite bedruckt, beim neuen sagt mir beim "Duplex-" und Broschürendruck der Treiber, wie ich den Papierstapel zu wenden und wieder einzulegen habe – geht auch. Unser "Arbeitszimmer" (eigentlich Zockzimmer) ist ca. 2,15m × 3,75m mit einer Deckenhöhe knapp unter 2,60m. Platz für einen kleinen Laserdrucker wäre da. Wir haben zwischen unseren Schreibtischen zwei Standcontainer (80cm tief) übereinander stehen, aber da drauf steht eben jetzt der G3500 und es riecht nicht nach Ozon.

Da wir keinerlei Druckerpapier mehr im Haushalt hatten, habe ich testweise ein paar Rückseiten von Blättern aus dem Stapel, der zur Vernichtung bestimmt ist, bedruckt und damit auch den Broschürendruck ausprobiert. Schriftbild ist auch bei kleinen Schriften für meine Zwecke gut genug, wie Bilder auf Fotopapier wirken (A4 kann er randlos) probiere ich nach dem Zahltag nächste Woche aus. Langarm-Hefter und Normalpapier waren grad wichtiger und ich hab ihn nicht als Fotodrucker gekauft. Für Fotodruck gibt's den Druckshop oder meinen Schwager, der einen dieser Drucker mit zusätzlichen Farben (Fotoblau- und -schwarz) hat. :lol:

Beiträge gesamt: 2266 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6157 Tagen | Erstellt: 20:39 am 21. Jan. 2020