» Willkommen auf Intel Overclocking «

Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt



Zitat von Dargor um 2:21 am Feb. 11, 2007
Nun, ich habe es mit nem C2D noch nicht probiert ... aber bei meinem XP-M macht es NULL Unterschied ob ich mit 1,85 oder 1,6V fahre.
Bei gleichem Takt überhaupt kein Unterschied im Verbrauch.
(Probiert bei 600/1000/2400 MHz mit Prime und nem Verbrauchsmesser)

Vor allem ist es mir auch ziemlich schleierhaft, wie eine Spannungsreduzierung den Stromverbrauch senken soll?

Es geht hier um die verbrauchte Leistung, die gleich Stromstärke x Spannung ist.

Spannung ist dabei ein normaler Faktor. Wenn ich diesen Faktor nun statt 1,2 auf 1,4 laufen lasse, dann hat das auf den Gesamtwert nur wenig Auswirkung, da die Stromstärke (die vom Takt abhängt) einen viel größeren Faktor ausmacht.)
Höherer Takt - mehr Energiebedarf - Stromstärke steigt (Da die Spannung ja konstant ist.)


Von enormer Bedeutung ist die Spannung was die Temperatur betrifft.
Wie war das ... Temperatur steigt exponentiell mit Spannung².

Also bitte berichtigt mich wenn ich falsch liege, aber laut meinen Erfahrungen und Überlegungen ist eine Spannungsreduzierung zur Senkung der Stromverbrauchs ziemlich sinnlos.

MfG
Matthias




da hast du doch schon deine antwort ... senke spannung UND takt (was bei aktuellen CPUs auch so in den speedstep/coll'n'quiet techs gemacht wird) und du wirst sparen ;)

Beiträge gesamt: 14857 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6379 Tagen | Erstellt: 2:31 am 11. Feb. 2007
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


naja, v.a. Spannung ist es die die Verlustleistung senkt
daher besser mit 1,1V und nen paar MHz weniger unterwegs sein als das letzte Hertzchen rauszupressen
soll auch heißen ganz entspannt mit bissl weniger Spannung nur auf FSB 400 gehn, mehr brauchst du mit Sicherheit nicht


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 6145 Tagen | Erstellt: 2:47 am 11. Feb. 2007
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
15 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


Für jeden Takt wird ne bestimmte Menge Energie benötigt, taktest du doppelt so oft benötigst du die doppelte Menge an Energie (doppelte Mhz doppelte Leistung)

Das P=U*I (Leistung gleich Spannung mal Strom) ist hast du ja schon angesprochen, hast dabei jedoch nicht bedacht das j auch U=R*I (Spannung gleich Wiederstand mal Strom) ist. Aus der 2. Formel sollte man sich durch umstellen klar machen könen das bei konstantem Wiederstand R (und ne CPU hat nen weitgehend konstantes R), mit steigender Spannung gleichzeitig der Strom mitwächst. Setzt man beide Formeln mal ineinander ein und eleminiert I, so erhält man

---->P=U^2 * R

Spätestns jetzt sollte klar werden das die Spannung quadratisch in die Leistung eingeht, d.h. halbe Spannung nur 1/4 der Leistung. Da muss wohl etwas mit deinem Messgerät nicht stimmen, hab selbst eins und Spannungsreduzierung wirkt sich da sehr gut aus (getestet mit Athlon XP, A64, C2D usw...) :thumb:


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5533 Tagen | Erstellt: 10:05 am 11. Feb. 2007
Dargor
offline



Basic OC
13 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1866 MHz @ 3400 MHz
65°C mit 1.45 Volt


Hmm - vielen Dank für eure ausführlichen Antworten/Erklärungen.
Man lernt nie aus.

Aber nun b.t.t. ... Ich brauche also doch ein Prog, das FSB und Vcore onthefly ändert!

Wer hat sowas?  :noidea:

Clockgen für den FSB, schonmal gut. Ich weiß nicht ob Crystal CPUID das beim C2D macht.
Bei meinem XP ginge es theoretisch, wenn das MB mitmachen würde.

Eigentlich wollte ich ja nicht 2 oder 3 Progs laufen lassen.
Aber andererseits ... 2G RAM und nen DualCore sollte das ja weniger jucken :lol:

Beiträge gesamt: 192 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 5019 Tagen | Erstellt: 10:50 am 11. Feb. 2007
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
15 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


und für die vcore ist mir leider nix bekannt bisher für das board, aber wen du einfach eist nutzt dan geht sie normalerweise auch mit runter. Also vlt einfach back2eist? ;)
Nen C2D ist leider nicht son Stromsparwunder wie ein A64, ich habs aufgegeben idle unter 100W zu kommen mit der Kiste :blubb:


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5533 Tagen | Erstellt: 11:00 am 11. Feb. 2007
BigBen
offline



OC Profi
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1800 MHz @ 3000 MHz mit 1.33 Volt



Für jeden Takt wird ne bestimmte Menge Energie benötigt, taktest du doppelt so oft benötigst du die doppelte Menge an Energie (doppelte Mhz doppelte Leistung)

Das stimmt so nicht, der Zusammenhang ist deutlich komplexer und hat einen weit geringeren Einfluss.
Ich habe das selbst gemerkt, als ich mal Versucht habe bei meinem Barton Strom zu sparen durch halbieren des FSB, der Effekt ging gegen 0.

Maßgeblich ist die Spannung, u.a. weil sie Quadratisch eingeht wie schon richtig erklärt. Wenn ich niederer Takte, kann ich aber auch eine geringere Spannung anlegen.

Gründe für Verlustleistung (engl.)
Die Annahme, die der Autor dort trifft mit den Rise and Fall Zeiten trifft aber wahrscheinlich für den GHz Bereich nicht zu und genau der davon betroffene Anteil ist vermutlich der am stärksten Taktabhängige. Dennoch ist der Anteil kleiner als die anderen, aber eben wohl nicht mehr ganz vernachlässigbar.

Beiträge gesamt: 535 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 5775 Tagen | Erstellt: 11:23 am 11. Feb. 2007
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
15 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


klar ist das alle snur mit gewissen vereinfachungen überhaupt irgendwie zu begreifen, der takt der CPU geht trotzdem linear ein, dabei muss man aber bedenkien das wen man mit seinem Wattmeter daneben sitzt ja die CPU nur einen Teil des Gesamtverbrauchs ausmacht.


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5533 Tagen | Erstellt: 11:40 am 11. Feb. 2007
Dargor
offline



Basic OC
13 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1866 MHz @ 3400 MHz
65°C mit 1.45 Volt


Nun, ihr müsst auch bedenken, dass der Takt >relativ< wurscht ist, wenn gar keine Last anliegt.

Schließlich braucht ja der PC bei gleichem Takt IDLE weniger als unter LOAD.
Das scheinen hier einige außer Acht zu lassen.

Beiträge gesamt: 192 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 5019 Tagen | Erstellt: 12:45 am 11. Feb. 2007
Dargor
offline



Basic OC
13 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1866 MHz @ 3400 MHz
65°C mit 1.45 Volt


sry, Firefox hing

(Geändert von Dargor um 12:46 am Feb. 11, 2007)

Beiträge gesamt: 192 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 5019 Tagen | Erstellt: 12:45 am 11. Feb. 2007
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
15 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


das ist es wa sich mit demverhältnis zum gesamtverbrauch meine. wenn die cpu eh schon sau wenig braucht dan hilft es auch nix mehr die mhz noch um 50% runter zu fahren udn damit vlt nochmal 2W auf 130W Gesamtverbrauch zu sparen.
Ne Absenkung der Mhz Zahl UM 50% bringt trotzdem in etwa so viel wie die VCORE um 30% ab zu senken.
Am besten ist folglich man tut beides so krass es eben geht, aber son C2D Rechner wird so oder so nicht zu nem Sparwunder :lol:


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5533 Tagen | Erstellt: 13:22 am 11. Feb. 2007