» Willkommen auf Intel Overclocking «

Hitman
aus Etzersdorf
online



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !


Wofür regt ihr euch eigentlich auf?

Die AMDler haben ne Grüne Brille, die Intel ne Rote. Zusammen ist das der 3D Effekt. Lasst doch beide Seiten in dem Glauben.

Wenn ich einen Reinen Spiele PC kaufen wollte hätte ich auch 100%ig AMD genommen. Leistung mag ja vergleichbar sein aber Strom-,Kühlung-, und OC sind doch bei Spielen nicht zu übertrumpfen. Das gebe ich zu. Wer aber auch andere Dinge machen möchte, gleichzeitig, ohne Ruckeln und Quälen, der nimmt eben Intel. Für mich kommts auf die 5 FPS nicht an. Hab ich eben n bissl mehr Stromverbrauch. Kühlung reicht dicke. Die Grafikkarte macht genug.  Und langweilen wird die sich bei mind. 1600x1200 @100hz auch nicht. AA und AF an und los gehts. Dann macht das spielen auch Spaß.

Deswegen hab ich mir auch ne NVidia Grafikkarte als Ausgleich geholt. Einige werden da gleich wieder drauf rumhacken, aber ich glaube trotzdem, dass Spiele mehr Nvidia ausgelegt sind als ATI. Auch wenn die Leistung da auch in etwa gleich ist.

Ach und ich weis nicht warum ihr immer so an Benches etc. hängt. Das sind nur Meßlatten was "in etwa" rauskommen sollte. Das ist nicht alltagstauglich. Ich möchte flüssig bei guter Bildqualität spielen da ist es mir wuscht ob er mir 10, 100 oder mehr Frames hab wenns ruckelt.


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12732 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6122 Tagen | Erstellt: 19:46 am 25. Juli 2005
Notebook
offline



VERBANNT
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2400 MHz @ 2700 MHz


Ich schaue mir die Benchmarks nicht mit der "rosaroten Intel-Brille" an...aber du mit der AMD-Brille, wie es scheint.
Der Athlon 64 mag ja für Spiele taugen, das streite ich gar nicht ab.
Nur finde ich es totalen Quatsch immer zu schreiben, wie viel besser der doch in Spielen sei. Für mich heißt sowas, dass er mindestens 20-30 % schneller sein muß.
Das ist der schlicht und ergreifend nicht.
Den Pentium kann man ebenfalls recht gut takten, auch ohne größeren Kühlaufwand!
Ein guter Luftkühler reicht aus!

Wenn man eh davon ausgeht, dass bei billigeren CPUs für Spieler der Übertaktungsspielraum eine Rolle spielt, nehmen sich billigere Athlon 64 und Pentium 4 nichts.

Zeig mir bitte einen Benchmark, wo der Pentium 4 ganz klar hinten liegt.

Und was heißt bitte, für Gamer seien die Settings zu hoch gewählt?
Soll man mit einer guten GraKa etwa nicht 1280x1024 aufwärts zocken?

Einen reinen Game-PC finde ich Unsinn. Wer erzählt hier was von "billig muß es sein", dann möchte ich aber auch gerne andere Sachen mit dem Ding machen, wie MP3 Bearbeitung etc.
Damit der Athlon 64 wirklich einen (kleinen) Vorteil hat, muß man diverse Hintergrundprogramme abschalten, während das dem Pentium 4 so gut wie nichts ausmacht.

Also was ist an dem Vergleich dann so schlecht?
Sicher hätte man auch ein Strategiespiel testen können...warum nicht.
Bei Gelegenheit können wir das ja gerne mit Spellforce austesten, das frißt massig Hardware.

So teuer ist der Pentium M auch wieder nicht...wer bei ebay Glück hat, wird auch da glücklich.

@Hitman:
Ganz nüchtern gesagt, wie kommst du bitte auf sowas?
Spiele für Nvidia optimiert?
Doom 3 vielleicht, aber sonst?
Es gibt auch reale Benchmarks, nicht nur Timedemos, wo ATI und Nvidia getestet wurden - und da hat ATI bei hohen Qualitätseinstellungen meistens einen Vorteil.

Beiträge gesamt: 1568 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 5448 Tagen | Erstellt: 20:25 am 25. Juli 2005
DinkPeTe
aus Marl
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Atom
1600 MHz


Wow...find ich hier geil

mal wieder son' richtig tolles AMD vs. Intel Topic

:rocket:

Lasst den schei**

Fakt ist doch das sich 'nen Intel und ein Athlon so in etwa gleichen wie apfel und birne...
Intel ist gut zum "arbeiten": Filme encoden, mehrere anwendungen gleichzeitig etc.

AMD's mehr vllt. zum Zocken, was nicht von ungefähr kommt (man sehe sich nur mal den L1 cache der beiden an).

Aber trotz allem tun sich beide auf 1600x1200 mit AA/AF, sprich einer vernünftigen GraKa beide nix (so wie Hitman schon sagte!)

Ich verstehe das ewige rumgeheule um Intel und AMD nicht..
:frown:


Notebook Reviews

Beiträge gesamt: 5076 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5593 Tagen | Erstellt: 20:51 am 25. Juli 2005
HomerIII
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2400 MHz


:blubb:


AMD is aber zZ auch bei multitasking widda hinteb;)
X2 und der macht alles platt.......aber lassen wir das lieber.........

@notebook

schau mal computerbase etc durch und du findest viel games wo der a64 wirklich 20%+ schneller is zB Ut (sehr cpulastig) etc


mgf



Beiträge gesamt: 6133 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 5465 Tagen | Erstellt: 20:59 am 25. Juli 2005
DinkPeTe
aus Marl
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Atom
1600 MHz



Zitat von HomerIII um 20:59 am Juli 25, 2005
:blubb:


AMD is aber zZ auch bei multitasking widda hinteb;)
X2 und der macht alles platt......aber lassen wir das lieber.........

@notebook

schau mal computerbase etc durch und du findest viel games wo der a64 wirklich 20%+ schneller is zB Ut (sehr cpulastig) etc


mgf



:thumb:
eben...darum gehts momentan nicht :)


Notebook Reviews

Beiträge gesamt: 5076 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5593 Tagen | Erstellt: 21:27 am 25. Juli 2005
Notebook
offline



VERBANNT
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2400 MHz @ 2700 MHz


Ich sage ja: Laßt es uns probieren!

Ich will kein Geflame.
Ich schlage dafür folgendes vor:
Ich nehme das System meiner Eltern mit Pentium 4 Northwood 3,2 Ghz - 1 GB RAM PC3200 - X800 Pro. Timings vom RAM sind 2-3-3-6.
Jetzt brauche ich noch jemanden, der einen Athlon 64 3200+ hat und ansonsten ein identisches System.
Spellforce mit fraps messen.
Dann die Ergebnisse online zum Download bereitstellen, dann werden wir ja sehen, wer besser ist.

Beiträge gesamt: 1568 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 5448 Tagen | Erstellt: 22:14 am 25. Juli 2005
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von Notebook um 20:25 am Juli 25, 2005

Und was heißt bitte, für Gamer seien die Settings zu hoch gewählt?
Soll man mit einer guten GraKa etwa nicht 1280x1024 aufwärts zocken?



Doch, aber nicht unbedingt mit max. Details und hohem AA/AF, wenn dadurch die minimale Framerate auf ruckelige Werte einbricht. Und genau das passiert bei einigen aktuellen Engines, wenn man es mit den Settings übertreibt... ;)
Genau das sind nämlich die Situationen, auf die es einige Zocker absehen: Z.B. eine Granate werfen, was den Rechner des Gegners in die Knie zwingt und einem den entscheidenden Sekundenbruchteil an Vorteil verschafft. Da helfen mir dann auch durchschnittlich 50fps nix mehr, wenn ich mich in den wichtigsten Situationen nicht angemessen zur Wehr setzen kann, weil die Kiste laggt...  

Was den ganzen Benchmarks fehlt ist der wichtigste Wert: min-fps !
Extremes Beispiel war damals die SiS Xabre400, welche im 3DMark2001 auf ein Niveau mit der GF3TI kam, aber zwischendurch auf unspielbare Frameraten einbrach. Das Problem konnte auch durch Treiber-Updates nicht behoben werden. Da hilft dann auch der beste Benchmark nix. ;)




Zitat von Notebook um 22:14 am Juli 25, 2005

Ich will kein Geflame.
Ich schlage dafür folgendes vor:
Ich nehme das System meiner Eltern mit Pentium 4 Northwood 3,2 Ghz - 1 GB RAM PC3200 - X800 Pro. Timings vom RAM sind 2-3-3-6.
Jetzt brauche ich noch jemanden, der einen Athlon 64 3200+ hat und ansonsten ein identisches System.
Spellforce mit fraps messen.
Dann die Ergebnisse online zum Download bereitstellen, dann werden wir ja sehen, wer besser ist.



Was soll so ein Unsinn bringen? Anhand eines einzigen Spieles die Overall-Performance bei allen Spielen zeigen??? Und wie soll das Sys identisch sein? Zu einem Sys gehört mehr als nur CPU, Speicher und GraKa. Wer will Treiber, Treibersettings, Bios-Settings, OC, Hintergrundaktivitäten etc. kontrollieren???

Sei doch froh, wenn bei Dir alles läuft, ein Schwa..-Vergleich bringt nix.
Fakt ist jedoch, daß AMD schnelle CPU´s (nicht nur zum Spielen!) mit niedrigem Verbrauch zum kleinen Preis baut. Und davon kann Intel sich im Moment eine Scheibe abschneiden...

Wenn sie schon von Anfang an den Banias gleich zu fairen Preisen für Desktop-Systeme gebracht hätten und auch die passenden Boards preiswert gewesen wären, hätte ich wohl z.Zt. auch Intel im Rechner (z.B. einen auf Desktop optimierten Dothan, welchen es aber leider nicht wirklich gibt). Aber man hat bei Intel die Zeit verschlafen. Und daran scheint sich nichts zu ändern, da man weder an der Preispolitik zu arbeiten scheint noch an der Entwicklung für den Desktop. So soll selbst der Dothan-Nachfolger nur FSB166 haben, was nicht mehr zeitgemäß ist und somit nur für Overclocker interessant. Der Dothan hat zwar Potential, aber er ist weder aufgrund des Preises noch der restlichen Hardware für den Massenmarkt interessant, da der "Normal-PC-Käufer" mit dem aktuellen FSB133 nix reißen kann und nur wenige sein Potential zu nutzen wissen.   ;)

Beim Celeron D hatte ich ja Anfangs Hoffnung, daß Intel mal wieder eine preiswerte Spiele-CPU bringt, nachdem im unteren Segment seit dem Celeron A nicht mehr viel kam. Aber in der Realität sah es dann doch ernüchternd aus. Gegen einen Sempron S.754 sieht er trotz DualChannel absolut kein Land.

Intel muß nunmal aufpassen, daß sie sich nicht auf die faule Haut legen. Da hilft auch der kleine Zeitvorteil im preiswerten DualCore-Bereich genauso wenig wie Nvidia die 7800, welche zwar noch ohne Konkurrenz ist, die aber kaum jemand kauft. Intel muß etwas im unteren Preissegment tun, sonst wird der Marktanteil bei Desktop-CPU´s weiter schwinden. Nicht ohne Grund baut AMD die Produktionskapazitäten aus. Das würde man nicht tun, wenn Intel bis Weihnachten ein As aus dem Ärmel zaubern könnte...




PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6169 Tagen | Erstellt: 23:14 am 25. Juli 2005
Notebook
offline



VERBANNT
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2400 MHz @ 2700 MHz


Man könnte ja auch mehr CPU-lastige Spiele testen...warum nicht?
Glaube aber, dass das nichts wird, da die Gegenseite wohl passen wird.

Ein direkt identisches System wäre ohnehin nicht möglich, da es ja generell verschiedene Plattformen sind. Ist doch klar, oder?

Dann frage doch einfach bei den Testern nach, ob sie auf min. und max. fps messen würden.
Was du da aber beschreibst, dreht sich um Multiplayer-Spiele, und das zu messen, wäre eh sehr aufwändig und kaum möglich (Granate werfen etc.).

Du kannst gerne glauben, dass AMD die bessere CPU baut...ich sehe es halt anders.

Intel wird sich schon was einfallen lassen...der Celeron ist für Office und Gelegenheitsspieler doch ausreichend. Und meines Erachtens nach gibt es schon einige gute Niedrigpreis-Angebote.
Sicher ist der Sempron schneller, aber der Sempron ist generell keine top Spiele CPU.
Vielleicht mag er durch OCen halbwegs passable Ergebnisse erzielen...aber das steht auf einem anderen Blatt.

Was den Dothan-Nachfolger angeht:
Intel baut diesen und den Dothan eben in erster Linie für Notebooks, und eine Erhöhung des FSB erhöht wiederum den Stromverbrauch, was für Notebooks nicht so gut ist.
Dass der Pentium M eben doch gut fürs Spielen ist, mag ein schöner Nebeneffekt sein, aber dafür wurde er eben nicht erdacht.
Ein FSB von 166 ist doch ausreichend...der Dothan kann ja schon mit FSB  133 im oberen Segment mitspielen, und das Hochziehen ist hierbei unproblematischer, da man nicht mal besonderen OC-RAM braucht, sondern auch stinknormalen PC 3200 nehmen kann.

Thema erledigt...worum ging es ursprünglich?
Ach ja...

Beiträge gesamt: 1568 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 5448 Tagen | Erstellt: 23:31 am 25. Juli 2005
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von Notebook um 23:31 am Juli 25, 2005
Man könnte ja auch mehr CPU-lastige Spiele testen...warum nicht?
Glaube aber, dass das nichts wird, da die Gegenseite wohl passen wird.



Nö, Angst braucht man da bestimmt nicht haben, die Vergleichstests (welche es zuhauf im Netz gibt) bestätigen dies ja auch...
Selbst meinen übertakteten Sempron würde ich ohne Frage in den meisten Benchmarks gegen einen P4 @3,8GHz antreten lassen. ;)




Zitat von Notebook um 23:31 am Juli 25, 2005

Was du da aber beschreibst, dreht sich um Multiplayer-Spiele, und das zu messen, wäre eh sehr aufwändig und kaum möglich (Granate werfen etc.).



Mit dem Messen geb ich Dir Recht, aber die Problematik der min-fps tritt nicht nur bei Multiplayer-Games auf. Jedoch nutzt sie dort der Gegner am stärksten aus, deshalb fällt es dort am meisten auf.
Aber genau dort trifft es den Gamer auch am härtesten...




Zitat von Notebook um 23:31 am Juli 25, 2005

Du kannst gerne glauben, dass AMD die bessere CPU baut...ich sehe es halt anders.

Intel wird sich schon was einfallen lassen...der Celeron ist für Office und Gelegenheitsspieler doch ausreichend. Und meines Erachtens nach gibt es schon einige gute Niedrigpreis-Angebote.
Sicher ist der Sempron schneller, aber der Sempron ist generell keine top Spiele CPU.
Vielleicht mag er durch OCen halbwegs passable Ergebnisse erzielen...aber das steht auf einem anderen Blatt.



Wenn Du selber sagst, daß der Sempron schneller ist, welchen Grund soll es dann geben, einen Celeron D zu kaufen, der langsamer, stromhungriger, heißer und teurer ist???
Somit sollte doch wohl klar sein, welches die bessere CPU ist...
Und beim Vergleich A64 vs. P4 sieh es nunmal ähnlich aus: Der P4 ist langsamer (wenn auch nur marginal, von ein paar Codecs abgesehen bei denen er schneller ist, welche aber für Otto-Normal-User unerheblich sind), stromhungriger, heißer und spürbar teurer. Was also will der Durchschnittskäufer mit Intel?

Keine Frage: Intel baut schnelle Prozessoren.
Aber in der Summe der Eigenschaften hat AMD nunmal im Moment besonders im unteren Preissegment die Nase klar vorn.




Zitat von Notebook um 23:31 am Juli 25, 2005

Was den Dothan-Nachfolger angeht:
Intel baut diesen und den Dothan eben in erster Linie für Notebooks, und eine Erhöhung des FSB erhöht wiederum den Stromverbrauch, was für Notebooks nicht so gut ist.



Das ist es ja, was ich die ganze Zeit sage...
Wenn Intel viel früher die Architektur auch für Desktop angepasst hätte (schließlich hätte man ihn mit unterschiedlichem FSB für Notebooks und Desktop anbieten können), wäre es vielleicht ein würdiger Konkurrent für den A64/Sempron geworden. So aber bleibt er Eingeweihten vorenthalten, die ihn zu nutzen wissen und auch die Kosten nicht scheuen. ;)




Zitat von Notebook um 23:31 am Juli 25, 2005

Ein FSB von 166 ist doch ausreichend...der Dothan kann ja schon mit FSB  133 im oberen Segment mitspielen, und das Hochziehen ist hierbei unproblematischer, da man nicht mal besonderen OC-RAM braucht, sondern auch stinknormalen PC 3200 nehmen kann.



Unproblematischer als wo? Ggü. dem P4 geb ich Dir recht, aber gerade der A64/Sempron kann wunderbar asynchron ohne Performance-Einbrüche takten.
Wohl lange keinen AMD mehr gehabt... :lol:
Man sollte schon wissen, wovon man redet, bevor man große Töne spuckt. ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6169 Tagen | Erstellt: 0:20 am 26. Juli 2005
Notebook
offline



VERBANNT
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2400 MHz @ 2700 MHz


Na ja...

1. Zeig mir einen Benchmark, wo der Sempron schneller als ein 3,8er ist...

2. Das kommt wohl auf die Spielgewohnheiten an. Wenn jemand wenig Multiplayer-Spiele spielt, ist es eigentlich egal, was für min und max Frames er hat.

3. Warum einen Celeron kaufen? Er wurde auf mehreren Seiten als günstige CPU, die ideal fürs Video-Encodieren und MP3 Rippen ist, empfohlen. Wer sparen will und dennoch für sowas Leistung braucht, greift zum Celeron, wegen der Taktrate. Über den Stromverbrauch und Kühlaufwand machen sich die meisten Leute da eh keinen Kopf.
Ich streite gar nicht ab, dass der Sempron für Gelegenheitsspieler sicher die bessere Wahl ist. So kommt es eben auf den Anwendungsbereich an - dass Intel eben da immer noch halbwegs mitreden kann, kannst du nicht abstreiten.

4. Es mag sein, dass Intel früher auf die Idee hätte kommen können, den Pentium M für den Desktop anzupassen - klar. Wäre mir auch lieber gewesen, als dass sie vorzeitig den unausgereiften Presskopf auf den Markt werfen.

Was aber das "Eingeweihte" angeht:
Auch der Athlon 64 und der Sempron sind in dieser Hinsicht nur was für Eingeweihte, wenn sie die günstigen Modelle kaufen und OCen. Genauso wie etwa der Athlon XP M, der ja auch eigentlich nur für Notebooks gedacht war und bei OCern beliebt ist.

5. Ich weiß schon wovon ich rede, der Herr. Da die Chipsätze, auf denen der Pentium M genutzt wird, ja ohnehin für einen FSB von 200 ausgelegt sind, gibt es hier eben weniger Probleme, wenn man den Pentium M eben mit diesem FSB hochzieht. Das Board macht in den meisten Fällen da keine Mucken. Und die Idealsituation ist nun mal - das kannst du nicht bestreiten - wenn FSB und RAM synchron laufen.
Hatte zuletzt den Athlon 64 3500+, der auch bei 2,475 Ghz laufen konnte und dabei in den Benchmarks trotz DDR 333 (mußte ich einstellen, da der RAM nicht über 400 Mhz will) einen gewissen Leistungszuwachs verzeichnete. Da das Board kurz darauf aber leider eh unbrauchbar wurde, dachte ich, probierst mal was neues...und da ist der Pentium M.

Beiträge gesamt: 1568 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 5448 Tagen | Erstellt: 13:52 am 26. Juli 2005