» Willkommen auf Software «

Gunnie
aus Hannover
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Thorton
2200 MHz @ 2315 MHz
41°C mit 1.6 Volt


Hi Folkz

Lege mir ja nun ein Notebook als "mobiles Arbeitszimmer" zu und habe folgendes vor:

Zwei separate Festplatten (+ eine als externen Datenträger für Filme, Tonträger und Bilder)
Zwei autarke Betriebssysteme (vorerst möchte ich es mit meinem XPSP2 und dem "Vista-Linux/Kubuntu" aus der aktuellen Chip08/07 versuchen)

Was muss ich unbedingt beachten und welchen Bootmanager könnt ihr empfehlen!?
Kennt jemand eine gute Externe mit Bedienbarkeit über die Box, damit ich die Dateien auch ohne Rechner nutzen kann?


stay cool...
Gunnie

3DM01: 17.333

Beiträge gesamt: 1271 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6685 Tagen | Erstellt: 10:09 am 19. Juli 2007
wakko0816
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4200 MHz
55°C mit 1.18 Volt


Was zum Geier ist denn ein Vista-Linux/Kubuntu ? :blubb:
Ist Chip so sehr auf Computer-Bild Niveau, dass die jetzt so einen Grind
verzapfen?
Also ich vermute mal, dass das die (K)Ubuntu-Version 7.04 ist mit
irgendwelchen sinnfreien Desktop-Effekten, oder?

Und wie meinst Du das mit zwei separaten Festplatten? In einem Notebook?

Als Bootmanager kannst Du einfach Grub nehmen, der wird Dir vermutlich
bei der (K)Ubuntu-Installation von aleine mit-installiert.
Allerdings dran denken, Windows VOR dem Linux zu instalieren, dann wirds
auch automatisch in Grub integriert.

Beiträge gesamt: 1146 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5475 Tagen | Erstellt: 10:55 am 19. Juli 2007
Sixix
aus Liverpool
offline



Enhanced OC
16 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1463 MHz @ 2003 MHz mit 1.74 Volt


ja genau, benutzt grub, der ist super!

Beiträge gesamt: 328 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2003 | Dabei seit: 5906 Tagen | Erstellt: 11:16 am 19. Juli 2007
NWD
aus Neuwied
online



Moderator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


Also ich hab auf meinem Notebook Windows Xp Home auf der internen Festplatte und auf einer externen 2,5 HDD hab ich Fedora Core 6 installiert.

Bootloader ist Grub jedoch mit 2 kleinigkeiten:

a) Grub mags nicht wenn die externe Festplatte zu langsam ist d.h. bei 4 von 10 Starts muss ich neustarten.

b) Grub mags nicht wenn die externe HDD nicht angeschlossen ist.


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17524 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6675 Tagen | Erstellt: 11:36 am 19. Juli 2007
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Die nennen das wirklich das Vista-Linux :blubb:

Edit: Die haben das Bild rausgenommen Hat keine 10 Minuten gedauert. :lol:

@Gunnie Du musst nicht 2 Festplatten nutzen, kannst aber wenn du möchtest. Ansonsten einfach einen Teil der Platte für Linux abzwacken würde reichen. Aber wie oben schon beschrieben, erst Windows installieren, danach Linux. Der Grub wird in den meisten Fällen die Windowsinstallation finden und korrekt einrichten, sodass du bei Starten wählen kannst.

(Geändert von Svenauskr um 13:10 am Juli 19, 2007)


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6668 Tagen | Erstellt: 12:46 am 19. Juli 2007
Gunnie
aus Hannover
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Thorton
2200 MHz @ 2315 MHz
41°C mit 1.6 Volt


Hi Folkz

Danke für die schnellen Antworten :-)

Welches LINUX ich nutzen werde steht noch nicht fest...
Ist eh totales Neuland für mich aber das "selfmade" aus der CHIP hat mich zumindest mal neugierig gemacht und daher...

Da ich auf die meisten Desktop- und Fenstereffekte eh keinen Wert lege, wird's in der finalen Version höchstwahrscheinlich ein schlichtes LINUX aber ausprobieren möcht ich's schon ;-)

Die Notebooks die ich für den Kauf im August vorgesehen habe, haben teilweise tatsächlich 2 Festplatten.
Ich find's praktisch, da ich meiner Frau so ein komplett autarkes Windows-Sys und mir -zum experimentieren- ein komplett alternatives "OpenSource"-Sys installieren kann.
Bislang hatte sie schon kleinere Herzinfarkte, nur weil ich mal verschiedene Browser (aktuell FF3 GranParadiso) getestet habe *gg*


stay cool...
Gunnie

3DM01: 17.333

Beiträge gesamt: 1271 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6685 Tagen | Erstellt: 14:58 am 19. Juli 2007
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Kannst die Chip Edition glaube ich ruhig nehmen. Ist und bleibt ein (K)ubuntu Linux. Alles was dir dann doch nicht gefällt, kannst du ja auch wieder abschalten.

Meine Freundin hat sich inzwischen dran gewöhnt, dass das OS auch mal anders aussehen kann. :biglol:


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6668 Tagen | Erstellt: 17:42 am 19. Juli 2007
Hitman
aus Etzersdorf
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !


Mal ne andere Frage. Ich möchte auf meiner normalen Platte Windows lassen für normale Applikationen wie Spiele und Photoshop.


Auf meinem 1GB USB-Stick möchte ich gerne ein Linux System draufmachen. Aber welches?

Gern gesehen hätte ich eines, welches in etwa an eine Windows Oberfläche greift. Dazu möchte ich DVDs/Musik abspielen können. Zudem meinen USB-DVB-T Stick benutzen. Dann ne Art Office. Internet möchte ich eigentlich nicht nutzen damit nicht wieder alles zugemüllt ist ;) .


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12650 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6014 Tagen | Erstellt: 19:13 am 19. Juli 2007
wakko0816
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4200 MHz
55°C mit 1.18 Volt


An sich kann man jede Live-Distribution auf nem USB-Stick "installieren".
Dafür entpackt man eigentlich nur das Image und macht dann mit
syslinux den USB-Stick bootbar.
Dann muss nur noch der Rechner das booten von USB unterstützen.

Eine neuere Version von OpenOffice ist eigentlich bei jeder aktuelleren
Version dabei. Zum Musik hören ist evtl. etwas Handarbeit angesagt weil
unter Umständen der nicht-freie mp3-Codec nicht direkt mitinstalliert ist.
DVD schauen könnte schon etwas komplizierter werden weil das Paket zum
umgehen des CSS-Abspielschutzes eigentlich illegal ist, und mit dem DVB-T
Stick musst Du wohl einfach Glück haben, dass der Chip dadrauf  unterstützt
ist.
Ich würde wohl als erstes Ubuntu ausprobieren.

Beiträge gesamt: 1146 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5475 Tagen | Erstellt: 20:26 am 19. Juli 2007
Sixix
aus Liverpool
offline



Enhanced OC
16 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1463 MHz @ 2003 MHz mit 1.74 Volt


ich persönlich würde SuSe empfehlen. es läuft auch mit XP, jedoch soweit ich wiess, noch nicht mit Vista. was mich bei ubuntu stört ist z.b. die sache mit den mp3 codecs :p

Beiträge gesamt: 328 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2003 | Dabei seit: 5906 Tagen | Erstellt: 14:43 am 20. Juli 2007