» Willkommen auf Elektronik «

Steffen545
aus Aschaffenburg
offline



OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz
58°C mit 1.25 Volt


Hi Leute,

Mal ein etwas ungewöhnliches Problem:

Habe eine Temperaturanzeige vom Hersteller A und nen Temp Sensor vom Hersteller B

Nun zeigt aber die Anzeige etwa 10-20°C zu viel an. Kann ich irgendwie den Temp Sensor anpassen? Evtl über wiederstände etc? Hab davon absolut keine Ahnung... Also falls es schwachsinnig ist, bitte sagen:lol:

Gruß,Steffen

Beiträge gesamt: 5987 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7522 Tagen | Erstellt: 14:49 am 16. April 2011
quake34ever
aus land
offline



OC God
19 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1800 MHz


man müsste in erfahrung bringen welchen spannungsbereich bei welchen temperaturen hersteller A benötigt und welchen spannungsbereich...der sensor abdeckt.

dann könnte man mit widerständen arbeiten

datenblätter?

komplett ohne wirst du da nicht viel erreichen können


Hier war mal was ^^ => Under Construction cD

Beiträge gesamt: 3290 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 7139 Tagen | Erstellt: 15:48 am 16. April 2011
Steffen545
aus Aschaffenburg
offline



OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz
58°C mit 1.25 Volt


Datenblätter hab ich leider absolut keine...
Kann man das irgendwie messen?

Und evtl über nen Poti ausprobieren? Es muss nicht aufs Grad genau sein... hab mir gedacht ich stell nen Eimer Wasser auf, stecke dort nen Thermometer rein der von Werk aus schon genau geht und häng meinen Sensor auch mit rein. So kann ichs dann ungefähr einstellen...


Nuuuur was soll ich da fürn Poti nehmen? Geht das überhaupt?

Beiträge gesamt: 5987 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7522 Tagen | Erstellt: 16:25 am 16. April 2011
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


kalibierung von einem Sensor geht ganz einfach ...  Eiswasser (d.h. 50% Wasser/Eis )-> 0°C, Siedendes Wasser 100°C  .... es sei du wohns auf dem Everest ..dann stimms nicht mehr :lol:


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13809 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7558 Tagen | Erstellt: 22:16 am 16. April 2011
Steffen545
aus Aschaffenburg
offline



OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz
58°C mit 1.25 Volt


lol, ja, die Temp muss dann irgendwo dazwischen sein. die anzeige geht von 50-150°Grad.

Aber die Frage ist ja erstmal, wie ich das überhaupt kalibrieren kann.... Also ob das wirklich mit nem Poti geht. Wenn ja welchen sollte ich mal ausprobieren? Und ist es egal in welche Leitung ich den rein löte?

Beiträge gesamt: 5987 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7522 Tagen | Erstellt: 7:59 am 17. April 2011
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


die leistung sollte wohl egal sein ... des eh um schwachstrom hier geht.. aber was die große angeht ... ist abhängig vom Sensor ...   (Daten bitte)  ,was den Typ angeht sollte es doch ein Spindelpoti mit einem sehr geringen Toleranzbereich sein ...  


aber was will man mit einer Temperaturanzeigebereich von 50-150°C ????


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13809 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7558 Tagen | Erstellt: 10:35 am 17. April 2011
Steffen545
aus Aschaffenburg
offline



OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz
58°C mit 1.25 Volt


Das ist ne Anzeige für die Öltemp zu messen eines alten Motors....

Jedenfalls hab ich absolut keine Daten zu den Dingern... kann ich da was selbst ausmessen? Oder mal auf gut glück ein paar verschiedene Potis testen?

Wenn ja, welche sollte ich denn mal probieren?

Beiträge gesamt: 5987 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7522 Tagen | Erstellt: 10:50 am 17. April 2011
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


Messgerät und der Sensor in die Hand nehmen und den Widerstand messen  bei verschiedenen Temperaturen die Werte ermitteln ...


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13809 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7558 Tagen | Erstellt: 21:37 am 17. April 2011
Steffen545
aus Aschaffenburg
offline



OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz
58°C mit 1.25 Volt


soo, habe jetzt mal den Orginal Sensor (den ich leider nicht einbauen kann) und den nachrüst Sensor gemessen... beide bei Zimmertemperatur.

Multimeter auf 20K eingestellt (Bin in dem bereich echt keine Leuchte:lol:)

Orginal: 3,04
NachrüstSensor: 1,01

Hoffe damit kann man schonmal was anfangen:lol:

Beiträge gesamt: 5987 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7522 Tagen | Erstellt: 11:29 am 18. April 2011
Jean Luc
aus WIEN
online



OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Na dann erhitze die Senosern in warmen/heissen Wasser, und miss bei verschiedenen Temperaturen den Widerstand.

Dann kannst Du von beiden Sensoren eine Kurve zeichnen (Temp - Widerstand).

Wenn die beiden kurven parallel sind, kannst du evtl. einfach einen Widerstand zum Sensor anpassen verwenden.

Es könnte aber auch sein, dass es ganz unterschiedliche Sensortypen sind, dann hast du pech.

Hast du evtl. eine Bezeichnung oder techn. Daten der Sensoren?


To boldly go where no ones has gone before.

Beiträge gesamt: 3453 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7398 Tagen | Erstellt: 11:53 am 18. April 2011