» Willkommen auf Offtopic «

Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Jungs, ich stehe hier vor einem kleinen handwerklichen Problem.
Ich muß mit stinknormalem Werkzeug und Hausmittelchen eine
bereits vorhandene Bohrung um einen Millimeter erweitern.

Ich versuche mal, das Problem bildlich darzustellen.
Ich habe einen langen Zylinder aus Hartplastik. Er ist etwa 15 cm lang.
In der Mitte hat er ein durchgehendes Loch, etwa 1 cm im Durchmesser.

Stellt es Euch folgendermaßen vor:
 
 

Hier ist der Zylinder samt Querschnitt, und das Loch geht von
einem Ende zum anderen.

Jetzt muß ich am oberen Ende die Bohrung erweitern, von 10 mm
Durchmesser auf 12 mm Durchmesser. Aber nicht durchgängig,
sondern, wie gesagt nur die oberen 2cm oder so.

Sollte folgendermaßen aussehen:



Mein erster Ansatz: ich könnte jetzt hingehen, einen 12mm Bohrer in
meinen Akkubohrer stecken und die Öffnung aufbohren.
Problem ist, daß das obere Ende schräg ist, und ich mit der Maschine
einfach nicht senkrecht reinkomme. Der Bohrer rutscht ab und findet
keinen ordentlichen Halt.

Zweiter Ansatz: ich habe so eine Mini-Handfräse, also so ein Mini-
Dremel-Ding. Ich könnte hingehen und die Öffnung einfach an den
Rändern so lange bearbeiten, bis das Loch rundum weiter ist.
Doch das Loch wird garantiert nie schön rund, und nie genau 12mm
weit, sondern eiförmig oder eckig.

Fragen:  gibt es Bohrer, die einen Metallstift haben, den man erstmal
ins Loch steckt, praktisch als Führung?

Ich muß pro Woche etwa 2 oder 3 dieser Dinger machen.
An Werkzeug habe ich nicht viel:
Akkubohrmaschine, Dutzende normaler Bohrer in verschiedenen
Größen, Lötkolben, Mini-Dremel mit Aufsätzen.

Wie würdet Ihr vorgehen? Ich bräuchte einfach mal Tipps,
wie ich das Loch am einen Ende um 2mm erweitern kann.
Können auch ruhig verrückte Tipps sein.

Danke Euch!


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7530 Tagen | Erstellt: 15:22 am 21. März 2007
NoBody
aus Hamm/Westfalen
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3500 MHz @ 4400 MHz
41°C


Es gibt so komische bohrer, hab ichmal irgendwo gesehen die werden bei schnellen umdrehungen größer...

da sind halt so "lamellen" die siech bei größerer Fliehkraft weiten...

Ich würd einfach nen dremel nehmen, schleifstein drafu und abgehts...


Nobody is perfect!
I'm NoBody!

San Diego @ 4400MHz rest in peace...

Beiträge gesamt: 13267 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6954 Tagen | Erstellt: 15:26 am 21. März 2007
DarkFacility
aus Hannover
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i5 @ 4398 MHz
50°C mit 1.23 Volt


im grunde brauchst du so eine stand bohrmaschine, wo die bohrmaschine fest ist, und du das metall teil einspannen kannst ;)


"Hecken schützen Heckenschützen."
“Ich weiß immer was ich will, auch wenn ich es nicht weiß." Zitat: Frau L von U

Beiträge gesamt: 46340 | Durchschnitt: 7 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 6908 Tagen | Erstellt: 15:28 am 21. März 2007
Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


schräg ansetzen, paar mm bohren bis der bohrer gut greift und dann gerade richten und ab dafür :punk:


oder solls nobel aussehen ?

Beiträge gesamt: 15120 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7511 Tagen | Erstellt: 15:40 am 21. März 2007
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Es gibt Bohrer mit nem "Nippel" vorn dran das man in das Loch steckt, quasi als Zentrierung. Sollte es mit allen möglichen Durchmessern geben.
Es gibt auch welche mit auswechselbaren "Nippeln" so das man sich die Durchmesser selber zusammenstellen kann.
Nen Spiralbohrer kannste aber net nehmen sonst wird der Absatz unsauber:thumb:

Beiträge gesamt: 8161 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7412 Tagen | Erstellt: 16:12 am 21. März 2007
faulpelz
aus Köln
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3900 MHz @ 4400 MHz
62°C mit 1.35 Volt


flachsenker nennt man die teile auch:thumb:.
musste schauen das du entweder nen 12mm flachsenker bekommst oder alternativ nen 12 mm schaftfräser in die maschine einspannen mit 2 oder 3 schneiden und dann rein.
aber für beide methoden ist eine tischbohrmaschine minimum pflicht. besser säulen- oder gar ständerbohrmaschine denn mit der hand hast du erstens keinen druck und zweitens keinerlei führung und rechtwinklig wird das ding schonmal garnicht.


Die Weisheit des faulpelz:
Und wenn's dich auch etwas mehr kostet: Solange es dir ein bisschen Arbeit erspart, war es das Geld wert!!!

Beiträge gesamt: 3783 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 6689 Tagen | Erstellt: 16:16 am 21. März 2007
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


genau die mein ich:lol:
Hatte nur 8 Wochen Praktikum in nem Metallbaubetrieb;)

Beiträge gesamt: 8161 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7412 Tagen | Erstellt: 16:19 am 21. März 2007
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Ja, es soll nobel aussehen, leider.

Die große Maschine auf dem Bild (danke übrigens) wäre ideal, aber
totale Utopie. Habe weder die Kohle noch den Platz.

Die Idee mit dem Bohrer oder der Fräse. Es muß doch irgendeinen
Bohr- oder Fräsbohrer geben, der sowas kann. Hier ein Bild:



Ich hätte gern einen Bohrer, der einen glatten Stift vorne
dran hat, den man ins Loch steckt, sozusagen als Führung, damit
man auch schön in der Spur bleibt und nichts verwackelt.
Der tatsächliche Bohrer beginnt erst 10cm weiter hinten und ist
natürlich breiter, zum Beispiel 2 mm (im Bild soll das geriffelte den
Bohrer oder Schleifer darstellen). Der eckige Stift ist der Teil, der in
die Bohrmaschine gespannt wird.

Gibt es solche Bohrer oder Fräsköpfe für den normalen Aldi-Akkubohrer?

Edit:  sorry, Ihr habt schneller geantwortet als ich zeichnen kann.

Edit 2:  Ich schau mir gerade die "Flachsenker mit Führungsstift" an.
Da ist aber der Führungsstift dicker als das Bohrteil. Wie geht das denn?

(Geändert von Bliemsr um 16:36 am März 21, 2007)


(Geändert von Bliemsr um 16:42 am März 21, 2007)


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7530 Tagen | Erstellt: 16:32 am 21. März 2007
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Herrlich. Der Tipp war Gold wert.
Hier ist ein Flachsenker mit Führungszapfen:



So stelle ich's mir vor. Allerdings ist der Führungszapfen sehr kurz.
Nur 1 cm oder so.

Gibt's die auch mit einem längeren Zapfen? Oder andere geeignete
Instrumente für mein Vorhaben?


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7530 Tagen | Erstellt: 16:53 am 21. März 2007
MisterFQ
offline



OC God
20 Jahre dabei !


Schweiß doch einfach was dran... Anpunkten bisschen grade flexen und fertisch ist das, muss ja nix aushalten der vordere Teil.


http://www.fq-online.de                                    
Benzin im Blut und Lachgas im Hirn

Beiträge gesamt: 2292 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7555 Tagen | Erstellt: 16:59 am 21. März 2007