» Willkommen auf Hardware «

mala
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2750 MHz
48°C mit 1.30 Volt


Hallo,

Möchte in ein paar tagen 2 Samsung 200Gig Sata2 zu einem Raid 0 zusammenschließen. Ich weiß jetzt nicht welche Blockgröße (Stripe Block) man da am besten nimmt. Hat das von euch jemand Erfahrungen mit?
Das ganze hängt an einem DFI Nf4 Ultra D. Mit dem Pc mach eigentlich ganz normale sachen, Internet Spielen und hin und wieder was brennen.


martin

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2006 | Dabei seit: 4847 Tagen | Erstellt: 20:41 am 14. Aug. 2006
Menace
aus gebufft
offline


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 3800 MHz mit 1.155 Volt


also wenn du hauptsächlich mit großen zusammenhängenden dateien arbeites (z.b. isos, images, etc.) dann nimm ne große blockgröße.
bei kleinen dateien eher ne kleine blockgröße..


ich hab in meinem RAID  ne größe von 32 kb eingestellt und das ding geht wie sau :punk:



2 x Western Digital Raptor 73.4GB 8MB SATA (WD740GD) im RAID 0

Beiträge gesamt: 4236 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6426 Tagen | Erstellt: 20:56 am 14. Aug. 2006
VoooDooo
aus München
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 3500 MHz
55°C mit 1.360 Volt


also wenn da Windows und Programme und so drauf sollen auf das RAID würd ich höchstens 16kb machen, eher noch kleiner aber das geht zu Lasten der Zugriffszeit!!!

Beiträge gesamt: 10181 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 6530 Tagen | Erstellt: 1:09 am 15. Aug. 2006
Phallus69
aus Kühlefornien
offline



Basic OC
13 Jahre dabei !

Intel Pentium D Dual Core
3400 MHz @ 3774 MHz
46°C mit 1.315 Volt


so bin absoluter neuling im raid. würde gern auch raid 0 machen.
erste frage: Stripe Block um so grösser um so besser?
wo ist der Stripe Block? hdd, MB?
wenn ich jetzt die gleiche hdd anschliesse die ich schon drin habe (pflicht? grösse ist klar, gleicher hersteller), muss ich mein OS neu installieren oder gibt´s da eine andere möglichkeit.

CU


MfG Phallus69..................Selber essen macht satt.

Beiträge gesamt: 111 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2006 | Dabei seit: 4882 Tagen | Erstellt: 2:02 am 15. Aug. 2006
CMcRae
aus LA Landshut
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 3600 MHz
48°C mit 1.47 Volt


du kannst nen image mit z.b. acronis machen von windows...und dann das image auf raid kopieren...das geht...hab ich selber mal getestet....funzt wunderbar


aber andere frage...hab jetzt 64k blockgröße.....ist die tatsächlich so schlecht für win und installierte games???

was wäre der performance unterschied...und wenn der größer ist...ändert sich irgendetwas an den daten wenn ich es so änder....oder muss ich auch von allem ne image erstellen und dann nach der blockgrößen änderung wieder zurückkopieren(das image)


Intel Core 2 Quad Q6600 @ 3600 Mhz @ 1,47v-core, Speicher 2 x 2 Gb OCZ Platinum @ 907 Mhz @ 5 5 5 15, Gigabyte P35 DS4, 8800 GTX @ 630x2000, 3dmark03 44.434, Aquamark 195.112, 3dMark06 14.621,  Thermaltake Xaser III Fireball Edition Alu und Wakü. Headset: Beyerdynamics MMX 300
[img]http://sigs.2142-stats.com/CMcRae+player+406.png[/img]

Beiträge gesamt: 1943 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5971 Tagen | Erstellt: 2:54 am 15. Aug. 2006
SirBlade
aus Fulda
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1992 MHz
39°C mit 1.26 Volt


Das Image hat mit der Blockgröße nichts zu tun.

Die Blockgröße gibt an wie groß eben die einzelnen Blöcke sind die beim RAID verteilt werden. Eine hohe Blockgröße ist nur sinnvoll wenn nur große Dateien gespeichert werden. Das bringt Geschwindigkeit. Bei vielen kleinen Dateien (Betriebsystem, Programme, etc.) ist eine kleine Blockgröße sinnvoll. Es wird nicht so viel Speicherplatz verschwendet, für jede Datei wird dann immer mindestens eine Blockgröße belegt, auch wenn die Datei nur 1 Byte groß ist.

Beispiel: Angenommen die Blockgröße ist 4 kb. Jetzt hast du Dateien von 3 bis 9 kb. Für alle Dateien die in die 4 kb reinpassen werden jetzt 4 kb Platz gebraucht, über 4 kb werden zwei Blöcke draus, also 8kb blegt. Egal ob die Datei jetzt 5 oder 7 kb hat, es werden in dem Fall 8 kb belegt. Ab 9 kb sinds dann 12 kb die belegt werden usw.

Mit einer Blockgröße von 64 kb belegt jede Datei die bis zu 64 kb groß ist volle 64 kb. Es bringt eben bei großen Dateien Geschwindigkeit weil nicht so viele Blöcke übertragen werden müssen. Bei kleinen Dateien ist es Speicherplatzverschwendung.

Ich empfehle dir (wie auch andere) 16 kb. Es kostet nicht so enorm viel Geschwindigkeit bei großen Dateien, andererseits ist die Speicherplatzverschwendung auch nicht so extrem.

Beiträge gesamt: 3455 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5961 Tagen | Erstellt: 9:39 am 15. Aug. 2006
VoooDooo
aus München
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 3500 MHz
55°C mit 1.360 Volt


wir kommen hier wieder ein bisschen durcheinander ;) !!!

Bei RAID0 gibts immer zwei Größen: Chunksize und Blockgröße (gibt die verschiedensten Bezeichnungen dafür, ich verwend jetzt mal die hier weil sie sich hier grad eingebürgert haben ;)).

Chunksize: gibt an ab welcher Dateigröße eine Datei auf die zwei (oder mehr) Platten aufgeteilt wird. Das wird im RAID-Bios eingestellt. Dieser Wert sollte möglichst klein gewählt werden (für Windows/Programme), ich empfehle 16kb!!!

Blockgröße: siehe Post von SirBlade da ist es schon richtig beschrieben. Das gilt aber auch bei nicht-RAID. Blockgröße wird beim Formatieren der Festplatte eingestellt. Hier empfehle ich 64kb!!!

Abschließend muß ich aber jetzt noch sagen das sich ein RAID0 für den ganz normalen Homerechner nicht lohnt, außer man kopiert wirklich andauernt sehr große Daten hin und her. Für den normalen Nutzer der nur surft, Office macht oder zockt lohnt es sich nicht, is sogar eher schlechter. Hier noch ein netter Vergleich RAID vs. nonRAID aus dem hwluxx der das untermauert. Ich persönlich hab mein RAID0 auch aufgelöst und hab Win auf der einen Platte und Programme auf der anderen!!!

PS: im hwluxx Thread ist Blocksize = mein Chunksize und ClusterGröße = mein Blockgröße!!!

(Geändert von VoooDooo um 11:23 am Aug. 15, 2006)

Beiträge gesamt: 10181 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 6530 Tagen | Erstellt: 11:21 am 15. Aug. 2006
Phallus69
aus Kühlefornien
offline



Basic OC
13 Jahre dabei !

Intel Pentium D Dual Core
3400 MHz @ 3774 MHz
46°C mit 1.315 Volt


hab mir mal den thread von hwluxx durchgelesen (THX VoooDooo)
hab festgestellt das raid0 mein sys langsamer machen würde, hab mal meine platte mit 2HD Tach" getestet ich denke mal das ist ein gutes ergebniss


gibt es vergleiche mit hdds mit und ohne NCQ? mich würde es brennend interessieren ob das was bringt?  


(Geändert von Phallus69 um 14:28 am Aug. 15, 2006)


MfG Phallus69..................Selber essen macht satt.

Beiträge gesamt: 111 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2006 | Dabei seit: 4882 Tagen | Erstellt: 12:34 am 15. Aug. 2006
CMcRae
aus LA Landshut
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 3600 MHz
48°C mit 1.47 Volt


ist die größe die man wählt wenn man eine partition formatiert z.b. zuordnungseinheit...auch wichtig??? was sollte man da einstellen??? ich habs immer auf standard gelassen....genau so wie die blockgröße beim raid.....was ich jetzt dann ausprobieren werde....von 64k auf 16k....würde mich mal der unterschied interessieren...


Intel Core 2 Quad Q6600 @ 3600 Mhz @ 1,47v-core, Speicher 2 x 2 Gb OCZ Platinum @ 907 Mhz @ 5 5 5 15, Gigabyte P35 DS4, 8800 GTX @ 630x2000, 3dmark03 44.434, Aquamark 195.112, 3dMark06 14.621,  Thermaltake Xaser III Fireball Edition Alu und Wakü. Headset: Beyerdynamics MMX 300
[img]http://sigs.2142-stats.com/CMcRae+player+406.png[/img]

Beiträge gesamt: 1943 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5971 Tagen | Erstellt: 13:33 am 15. Aug. 2006
E1nste1n
aus BERLIN
offline


Basic OC
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2200 MHz @ 2640 MHz
46°C mit 1.400 Volt


CMcRae ... ließ dir mal den Post von SirBlade durch
... sprich ja ist "wichtig", ich hatte das mal gestestet;

eine (damals) nagelneue 300GB Platte einmal mit dvd-isos zugemüllt und einmal mit vielen kleinen dateien bilder, docs, kram eben ;)

bei den vielen kleinen Dateien bei großen zuordnungseinheiten, wie oben beschrieben geht dir schnell viel speicherplatz dahin, mit großen Dateien eben nicht ;)

sprich bei kleinen Zuordnungeisnheiten hatten 20x~5GB isos ihre 100GB belegt und (ich hab die anzahl vegessen aber ne sehr hohe) Anzahl kleiner Dateien x >16k  ebenso ihre 100GB

schwuppdiwupp die ganze Sache auf eine andere Platte gahauen, die Platte mit 64k Zuordnungseinheiten formatiert, und wieder draufkopiert -> sieh einer an die isos waren sogar ein paar byte im Platzverbrauch gesunken aber die unzähligen kleinen Dateien passten nicht mehr auf 100GB

btw. ich war natürlich nicht so clever und habe gewartet wieviel mehr platz die kleinen datein in dem extrembeispiel  nun belegen würden, aber ich kann mich erinnern das ich bei 110GB Platzbedarf abgebrochen habe ...


"Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher." : Albert Einstein

Beiträge gesamt: 212 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5937 Tagen | Erstellt: 14:08 am 15. Aug. 2006