» Willkommen auf Hardware «

lolopop
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2300 MHz
42°C mit 1.40 Volt


Hallo,
mein dad kam gerade in mein zimmer und meinte das ich meinen PC nicht immer so lange laufen lassen sollte da er ein Stromfresser sei.

Ich denke mal nicht das mein Rechner im 2D Betrieb und mit C&Q ausgestattet soo viel Strom verbraucht. :noidea:

Gibt´s da eine Software mit der ich dies Berechnen kann oder die mir dies anzeigt?
Oder habt Ihr evtl. einen Link wo man dies Online ausrechnen lassen kann?

Wäre echt Super von Euch...

cya

Beiträge gesamt: 152 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 6078 Tagen | Erstellt: 18:45 am 26. März 2006
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Das geht weder per Software noch online. Hängt u.a. zu stark vom Wirkungsgrad des NT ab... ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6771 Tagen | Erstellt: 18:52 am 26. März 2006
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


Man kann den Maximalwert ermitteln, idle eher nur schätzen.
Da hilft nur eins von den hin und wieder auftauchenden billigen Leistungsmessern für die Steckdose, gabs schon bei Aldi, Plus und was weiß ich nich wo.
Natürlich auch bei Conrad o.ä. erhältlich, nur eben inner anderen Quali und Preisklasse


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19349 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 7102 Tagen | Erstellt: 18:53 am 26. März 2006
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo.
Es gibt diverse online Rechner die aber allenfalls eine grobe Schätzung der elektrischen Leistung liefern.
Du wirst dich wundern wie wenig Cool n' Quiet an Energie einspart.
Es sind nur rund 20-30 W der Gesamtleistung.

Der Energieverbrauch steigt bei Nutzung eines PC's im Haushalt doch übers Jahr gesehen merklich an.
Da können am Ende des Jahres durchaus eine Nachzahlung von 100-200 € üblich sein.

Das einzige was hier hilft ist ein stromsparender Computer, der aus diversen Low Power Komponenten besteht, die sich allerdings kaum zum spielen eignen.

http://www.eu-energystar.org/de/de_007.htm

http://www.meisterkuehler.de/cms/energieverbrauch.html

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5854 Tagen | Erstellt: 18:57 am 26. März 2006
tOWNshIP
offline


OC God
15 Jahre dabei !

AMD K6/2


... einen GROBEN Überblick kannste Dir hier holen ... mit Rechner ...


(... beim Proz. kannste n bissl was runterrechnen, da die dort die TDP-Leistung berechnen, ned aber den wirklichen Verbrauch ... ich halte die  Hälfte bis ca. 2/3 des dort errechneten Wertes, für realistisch .. )


EDIT: ... lol, wie er zu Meisterkühler kommt, weiss er jetzt *gg* ...

(Geändert von tOWNshIP um 18:59 am März 26, 2006)

Beiträge gesamt: 2841 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2005 | Dabei seit: 5818 Tagen | Erstellt: 18:58 am 26. März 2006
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von Marauder25 um 18:57 am März 26, 2006

Das einzige was hier hilft ist ein stromsparender Computer, der aus diversen Low Power Komponenten besteht, die sich allerdings kaum zum spielen eignen.



Naja, ein A64/Sempron64 z.B. mit einer X800 verbraucht bei einem vernünftigen NT beim Surfen nur ca. 80-85W, unter Vollast ca. 130-135W.
Zum Spielen ist der definitiv geeignet. Rechnen wir mal noch 25W für ein TFT, so sind wir bei einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 140W. Bei 5 Stunden Nutzung pro Tag und 19h Standby á 6W landen wir bei knapp 300kWh im Jahr, macht bei 19Cent je kWh nichtmal 60,- in Jahr. Ist doch gar nicht so schlimm...  ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6771 Tagen | Erstellt: 19:15 am 26. März 2006
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


*g*
Also bleiben wir mal realistisch.
Wie lange wird man mit einem Sempron bzw. eine Low End Ahtlon 64 noch aktuelle Spiele spielen können?
Natürlich wenn man sich mit den Mid Range Games bei 1024x768 begnügt mag das kein Problem sein.
Aber ein bisschen Overclocking hier, ein wenig File Sharing über Nacht dort, und schon können sich deine 300 kW/h ganz schnell verdoppeln.

AMD ist schon sparsam im Vergleich zu Intel, jedoch hat eine sehr gute Spieleleistung auch ihren Preis.
Wer den Computer gerne und oft nutzt der muss leider den Stromverbrauch mit einbeziehen.

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5854 Tagen | Erstellt: 19:45 am 26. März 2006
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Der Stromverbrauch wird bei entsprechender Komponenten-Auswahl in Zukunft nicht unbedingt steigen.
So weist uns z.B. Intels CoreDuo den Weg und zeigt uns, daß schnellere Hardware nicht viel Leistung fressen muß. Es wird auch nicht sehr lange dauern, bis er halbwegs erschwinglich ist.
Auch bei Grafikkarten sieht man z.B. an der 7900 ggü. der 7800, daß die Leistung gesteigert, der Verbrauch aber gesenkt wurde. Bei der X1900 ggü. der X1800 bekommt man auch mehr Leistung pro Watt.
Besonders im Mittelklasse-Segment wird man immer Karten finden, deren Verbrauch im Rahmen bleibt, die Leistung aber für alle aktuellen Spiele ausreichend ist. So dürften z.B. X1800GTO und 7600GT nicht gerade zu den Stromfressern gehören. Und der Trend geht sogar beim Verbrauch weiter nach unten, da man bei den Top-Karten eigentlich schon das Zenit des normal zu kühlenden Maßes erreicht hat... ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6771 Tagen | Erstellt: 20:51 am 26. März 2006
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Wobei man natürlich dazu sagen muss das die X1900 XTX den neuen Negativ Rekord in Sachen Energieverbrauch aufgestellt hat.
Eigentlich Schade, aber wie du schon sagst dafür liefert sie auch ihre Leistung.

Aber wenn dann sollte er sich dann schon einen Conroe inkl. der benötigten Hardware kaufen, denn ich denke nicht das man mit einem Sempron oder einem 3000+ noch lange spielen wird können.

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5854 Tagen | Erstellt: 21:02 am 26. März 2006
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Was ist für Dich lange?
Selbst ein Conroe hat nur eine "begrenzte Lebenszeit" in der Spielewelt.
Deshalb bin ich auch kein Freund davon, der absoluten High-End-Hardware hinterher zu rennen, denn egal wie teuer und leistungsfähig der PC ist, in der Spielewelt ist er schneller veraltet als man denkt.
Ein gesundes Mittelmaß zu kaufen und bei Gelegenheit aufrüsten ist auf lange Sicht nicht nur der preiswerteste Weg, einen spielefähigen PC zu haben, sondern man gewöhnt sich daran, die Spielesettings etwas an die Hardware anzupassen, statt sich sofort einen neuen PC kaufen zu müssen, nur weil nicht mehr alles auf max. Details läuft (so wie man es sich angewöhnt hat), obwohl bei clever reduzierten Details kein wahrnehmbarer Unterschied zu sehen wäre. Das erinnert mich immer an Leute, die ein neues Auto kaufen, nur weil der Ascher voll ist....

Aktuell reichen CPUs im 3000er-Bereich noch locker aus (vom Celeron mal abgesehen...), im Zweifelsfall tut es eben etwas OC. Die meisten Engines sind eher GraKa-limitiert oder fressen mind. 1GB Speicher. Aber die CPU ist hier selten das Problem.

Was den Verbrauch der X1900XT angeht: Leider ist man inzwischen wirklich an dem Punkt angelangt, wo es langsam schwierig wird, eine passende Kühlung zu entwickeln, ohne daß die Kosten und/oder die Lautstärke weiter in die Höhe gehen. Das erinnert mich an den Punkt, wo AMD beim Athlon 1400 und dem Palomino 2100+ war. Danach hat man konsequent die Leistung gesteigert bei gleichzeitig immer weiter reduziertem Verbrauch. Bei Intel kommt dieser Turnaround sehr viel später, nachdem man mit dem Prescott das Zenit erreicht hatte (bis zu weit über 100W mit SingleCore-CPUs).
Daher denke ich, daß bei GraKas auch bald die Gegenbewegung einsetzen wird. Und da hier etwa eine gleiche Markstellung der beiden Konkurrenten herrscht, wird der Zweite sehr viel schneller nachziehen müssen, als es bei Intel der Fall war, sobald ein Hersteller eine kleine Evolution bei der Verlustleistung begonnen hat.


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6771 Tagen | Erstellt: 0:52 am 27. März 2006