» Willkommen auf Hardware «

Gibtnix
aus nahmslos genial
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 4100 MHz


:moin:

Also ich hab eben auf meinem DFi Nf4 Ultra-D beim Booten nen Memtest gemacht und plötzlich ging der PC aus.

Ich wollte ihn wieder anmachen, und dann geht er für ne Sekunde, es macht "pff" im Netzteil und der PC ist direkt wieder aus.

Ich habe ein anderes Netzteil drangehängt, aber es passiert das gleiche.

Wenn ich aber nun den 4-pol. ATX Stecker abmache dann geht der PC an, es kommt aber kein Bild. Der Monitor hat nur dann einmal kurz ein Signal, wenn ich den PC ausschalte. Allerdings schaltet sich der PC dann nicht von alleine aus.

Irgendwas ist da wohl kaputt - aber was? Ich würde sagen das Mobo, weil wenn der CPU kaputt wäre würden ja irgendwelche Warntöne o.ä. kommen und die Grafikkarte würde ja kein Signal erhalten (das tut sie aber ja in dem Moment wo ich den PC ausschalte!).

Ist das erstmal richtig so und das MoBo ist kaputt?

Ist das dann ein Garantiefall?
Falls ja wie muss ich nun vorgehen? Rechnung vom Vorbesitzer der es bei Mindfactory bestellt hat ist vorhanden, ebenso Retoureaufkleber etc.

Beiträge gesamt: 18437 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6583 Tagen | Erstellt: 15:58 am 9. Aug. 2005
SirBlade
aus Fulda
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1992 MHz
39°C mit 1.26 Volt


Joa dann schicks zurück.

Beiträge gesamt: 3455 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6582 Tagen | Erstellt: 16:04 am 9. Aug. 2005
Gibtnix
aus nahmslos genial
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 4100 MHz


ich war noch nie in der Situation dass ein Teil defekt ist, dass bei einem Onlineshop bestellt wurde...

was muss ich denn machen? einfach Board in den Karton und mit dem Retourenaufkleber an MF schicken?
Und ich habe bei MF gesehen, dass ich nen 10€ MF Gutschein kriege wenn ich das über den Herrsteller abwickel. Wie sollte ich denn jetzt am geschicktesten vorgehen?

ich war halt noch nicht in einer solchen Situation...:dontknow:

Zudem habe ich auch gelesen, dass MF die Austauschhardware dann an den Vorbesitzer und nicht an mich schickt.
Ist das richtig? Falls ja wie kann ich das verhindern?

Beiträge gesamt: 18437 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6583 Tagen | Erstellt: 16:16 am 9. Aug. 2005
Cr0w
aus Hannover
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3146 MHz
34°C mit 1.39 Volt


Also die Hersteller sagen Dir grundsätzlich, dass Garantiefälle nur über den Verkäufer/Shop abgewickelt werden sollen, so z.B. ASUS. Selbst wenn MF da nen Bonus anbietet, dürfte das beim Hersteller schwer werden.

Wenn Du MF schreibst, dass Du mittlerweile der rechtmäßige Besitzer des Gerätes bist und das eventuell mit nem Ausdruck von der eBay-Kaufabwicklung o.ä. untermauern kannst, dann sollten die sich doch drauf einlassen müssen...

Kleine Frage, hast Du das DFI NF4 mit nem nativen 24-Pin ATX 2.0 NT betrieben oder irgendwas mit Adapter getrickst? Der Standpunkt von DFI ist da nämlich ganz klar und von mir schon oftmals zitiert: Kein Support wenn sich nicht an die Herstellervorgaben gehalten wird, und die sind nunmal 24-Pin native ATX 2.0 Anschluß :)

Ich denke aber, dass RMA hier problemlos von statten geht, DFI hatte schon viele abgerauchte Boards. Man hat sogar irgendwann öffentlich eingestanden, dass die hochangepriesenen 4V VDimm über den Jumper zum Ableben das Boardes führen können. Hattest Du nicht BH5/UTT Ram und über 3,3V VDimm draufgehauen? Eventuell liegt es daran, es ist zumindest ein bekanntes Problem von dem Board ;)

(Geändert von Cr0w um 17:05 am Aug. 9, 2005)


Ultimativer DFI-OC-Guide --> Klick!!
Welcher RAM? --> Hier Aussuchen!
Mein System bei <<NetHands>>

Beiträge gesamt: 1188 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 6349 Tagen | Erstellt: 17:04 am 9. Aug. 2005
Gibtnix
aus nahmslos genial
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 4100 MHz


also ich hab das mit nem 20 pol. Netzteil betrieben, aber ohne Adapter. Und ich habe in der Tat das MoBo mit CH-5/BH-5 mit teilweise auch über 3.3 V betrieben, wobei das Board sogar bei einem Ramtest abgeraucht ist. Würde ja dafür sprechen, VDimm zu dem Zeitpunkt war glaub ich 3 V.

Vorbesitzer war freestylercs hier ausm Forum.

Sollte ich denn nur das Board an MF schicken, oder muss das ganze Zubehör mitgeschickt werden?

Soll ich denn jetzt eine Mail an MF schreiben? Irgendwie muss ich ja Kontakt mit denen aufnehmen, ich kann ja schlecht einfach das Board da hin schicken:lol:

Beiträge gesamt: 18437 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6583 Tagen | Erstellt: 17:17 am 9. Aug. 2005
Cr0w
aus Hannover
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3146 MHz
34°C mit 1.39 Volt


Geh auf die HP, da müsste es eigentlich einen Link für die Anmeldung eines RMA geben. Zumindest gibt´s da Infos, was Du zu tun hast. Grundszätlich wird die Ware dann an eine bestimmte RMA-Adresse geschickt und eine Rechnungskopie beigelegt.

Erzähl aber besser mal nichts davon, dass Du nur ein 20-Pin benutzt hast. Ich weiß nicht ob dass auch bei RMA eine Rolle spielt oder ob das Board dadurch tatsächlich Schaden nehmen kann (bekannt sind nur Instabilitäten, Abstürze etc.), aba was Probleme / Support mit dem Board angeht hat DFI da eine eindeutige Meinung ;)


Ultimativer DFI-OC-Guide --> Klick!!
Welcher RAM? --> Hier Aussuchen!
Mein System bei <<NetHands>>

Beiträge gesamt: 1188 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 6349 Tagen | Erstellt: 17:31 am 9. Aug. 2005
Gibtnix
aus nahmslos genial
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 4100 MHz


Also ich hab ne Mail an MF geschrieben und auch schon ne Antwort: Reklamation nur über den Erstbesitzer; ich soll das MoBo dem
Erstbesitzer schicken, der wickelt die RMA ab und schickt mir das zurück - und ich soll dann nochmal 15 € Porto bezahlen oder wie:blubb:

das nenn ich mal Kundenfreundlich:blubb:

was würde denn passieren, wenn ich meine Addresse auf den Reklamationsschein schreiben würde und das dann an MF schicke. Das kann dann doch nur an free oder an mich geschickt werden - und wenn es bei free ankommt, könnte er mir das ja schicken, würde insgesamt billiger sein, da ich dann nur 1x Porto zahlen müsste, wenn überhaupt - könnte ja auch sein, dass es direkt bei mir ankommt:noidea:

Geht das denn so? Oder würde MF dann am Ende u.U. keinem ein neues Board schicken?:noidea:

Was sollte ich am besten machen? bin auf dem Gebiet halt unerfahren...:dontknow:

Beiträge gesamt: 18437 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6583 Tagen | Erstellt: 18:59 am 9. Aug. 2005
DexterDX1
aus Berlin-Mariendorf
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz


Also ich warte seit drei Wochen auf eine Antwort von MF, wo ich drei kleine Fragen zu meinen zwei defekten Rad9800pro hatte.

Morgen schicke ich es ab wie ich denke und pfeife drauf, dem Händler vielleicht irgendwas zu vereinfachen.

Beiträge gesamt: 2306 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6714 Tagen | Erstellt: 19:11 am 9. Aug. 2005
Cr0w
aus Hannover
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3146 MHz
34°C mit 1.39 Volt


Hm, ein bissl dreist den Erstbesitzer in Anspruch zu nehmen. Schließlich wird tonnenweise Hardware bei eBay umgesetzt, wo einem der Verkäufer völlig fremd ist.

Die wollen doch nicht ernsthaft behaupten, ich müsste eine RMA für meine vor 9 Monaten verkaufte 9800pro abwicklen, wenn sie dem jetzigen Besitzer, der xxx Kilomter weg wohnt und mir völlig fremd ist, kaputt geht?! Klingt eigentlich eher lächerlich...

Schreib denen ne deutliche Antwort, dass das Mobo gem. Rechnung bei MF gekauft wurde und dass sie gefälligst ihrer Garantiepflicht nachzukommen haben. Ob das als Gebrauchtware mittlerweile nen anderen Besitzer hat, sollte für die völlig irrelevant sein. Nötigenfalls brauchst Du von Free nen Nachweis über den Verkauf, in der Form einer Quittung, Rechung oder schriftlichen Bestätigung. Nen Kaufvertrag werdet ihr ja kaum haben...

Schreib denen auch, dass ein umständliches Herumwinden um deren Garantiepflicht nicht gerade als kundenfreundlich betrachtet werden kann und dass die User-Gemeinde, zu der Du reichlich Kontakt pflegt, bei der Shop-Auswahl gerne auch auf solche Dinge wert legt. Die denken wohl, dass sie aufgrund ihres riesigen Umsatzes keinen Wert mehr auf Kundenbelange legen müssten.

Tsetsetse.... :blubb:


Ultimativer DFI-OC-Guide --> Klick!!
Welcher RAM? --> Hier Aussuchen!
Mein System bei <<NetHands>>

Beiträge gesamt: 1188 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 6349 Tagen | Erstellt: 19:39 am 9. Aug. 2005
Cr0w
aus Hannover
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3146 MHz
34°C mit 1.39 Volt


Hm, ich finde nach dem was die hier schreiben sollten sie Dir doch wirklich einfacher helfen können:


Die Gewährleistung beträgt bei uns die gesetzlich vorgeschriebenen 24 Monate auf jeden verkauften Artikel. Innerhalb der ersten sechs Monate regulieren wir jeden Gewährleistungsfall so schnell wie möglich durch Austausch, Gutschrift, Reparatur oder Tausch in einen höherwertigen Artikel unserer Wahl. Ausgenommen davon sind Drucker, Scanner, Monitore, Kameras und Komplettsysteme, sowie unvollständig zurückgesandte oder mechanisch beschädigte Ware. Hier behalten wir uns längere Laufzeiten vor.

Bitte fügen Sie Ihrer Rücksendung unbedingt eine ausführliche Fehlerbeschreibung bei.
Stellt sich eine Mängelrüge als unberechtigt heraus, sind wir berechtigt, eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50,00 Euro zu berechnen.


 Komplett mit Zubehör!

Schicken Sie die zu reklamierende Ware immer komplett ein - das heißt mit allen Teilen, die Sie von uns bei der Lieferung auch erhalten haben. Grundsätzlich die Ware, sofern mitgeliefert, im Originalkarton inklusive Handbuch, Treibern und Kabeln etc. in einem angemessenen Umkarton an uns zurückschicken.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Transporthinweise der DHL.


 Nutzen Sie bitte das mitgelieferte Reklamationsformular!

Sollten Sie dieses Formular nicht mehr haben, steht es für Sie hier zum Download bereit.

Füllen Sie das Formular vollständig und genauestens aus - somit erleichtern Sie uns die Arbeit und beschleunigen den Abwicklungsprozess.

Nutzen Sie für die Rücksendung ausschließlich den Retourenschein, der an Ihrem Reklamationsschein ist. Lösen Sie die Perforation und kleben Sie den Retourenschein auf das verschlossene Paket. Dieses Paket können Sie nun auf jedem Postamt aufgeben - für Sie entstehen keine Kosten.


 Beachten Sie bitte zusätzlich folgende Hinweise:

   * unfrei eingesandte Pakete werden von der Mindfactory AG nicht angenommen
   * verwenden Sie bitte den Retourenschein der DHL
   * entstandene Kosten für die eventuelle Nutzung anderer Verkehrsträger können nicht erstattet werden
   * schicken Sie die Ware im Originalkarton inklusive Handbuch, Treibern und Kabeln etc. in einem angemessenen Umkarton an uns zurück
   * verwenden Sie keine Päckchen oder Briefumschläge



Ultimativer DFI-OC-Guide --> Klick!!
Welcher RAM? --> Hier Aussuchen!
Mein System bei <<NetHands>>

Beiträge gesamt: 1188 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 6349 Tagen | Erstellt: 19:44 am 9. Aug. 2005