» Willkommen auf Kaufempfehlung «

Maddini
aus Fischamend
online



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


Grüß euch,

ist jemand hier im Bereich Modellbau aktiv tätig?

ich werde wohl zum teil meine sehr angestaubte Ausrüstung mal tauschen müssen um wieder bisl reinzukommen :lol:

Ich komme aus Zeiten einer Graupner MC10 und NiMh Akkus :lol:

aktuell möchte ich ein Projekt durchführen wo ich Brushless Motoren und passende Elektronik dazu benötige. Die Motoren sind schon bestellt, aber das Drum herum (ESC, Akku, Ladegerät) gibts ja soviel, dass Mann sich gar nicht mehr auskennt :lol:


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5524 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5791 Tagen | Erstellt: 0:41 am 6. Aug. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Ich komme ungefähr aus der gleichen Modellbau Zeit, wo meist Elektromotoren noch verpöhnt waren und selbst das kleinste Flugzeug einen Verbrenner hatte, wenn auch nur mit 0,8ccm :lol:
Dafür ist Jamaicaman bestimmt genau der Richtige :thumb:


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 7:14 am 6. Aug. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Beim Schweighofer gibt's eh auch komplette Sets.
Du musst dir halt vorher überlegen wie wie Power du willst. Dementsprechend brauchst einen Akku (aktuell üblich LiPo)  mit entsprechender Zellenzahl. Der Regler muss das dann natürlich auch können.
Es gibt Autos, die kannst du von 2S Akkus bis 6S Akkus fahren, dann bist aber auch schon bei deutlich über 100km/h :ocinside:
“normal“ sind beim Auto 2S oder 3S, wenns schneller sein soll :biglol:
Willst fahren, fliegen?

Beiträge gesamt: 7431 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7388 Tagen | Erstellt: 8:18 am 6. Aug. 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Also,

Ich habe Flugzeuge, Helis, selbstgebaute Drohnen.

Die Flugzeuge (Multiplex) habe ich hier gekauft, da diese ohne Elektronik rel. günstig waren.

Die elektronischen Komponenten habe ich meist bei Hobbyking gekauft.
Leider gibt es seit kurzem ja die Freigrenze nicht mehr bei Import.
Hobbyking hat aber auch EU-Lagerhäuser.

Akkus:
Stand der Technik ist natürlich LiPo (bzw. LiFePo). Gibts in verschiedenen Auführungen, also Zellenzahl und Kapazität.
Weit verbreitet und wirklich gut und auch günstig ist Turnigy (Nanotech,....)
Im Flieger sind es meist die "weichen" Akkupacks, und in den Autos afaik die mit Hardcase.

Wichtig zum Lagern der LiPo-Akkus:
Diese sollten weder komplett voll, noch leer gelagert werden. Es gibt bei den Ladegeräten eine Storage-Funktion. Außerdem sollte man sie in einem LiPo-Bag oder einem anderen unbrennbaren Behälter sicher aufbewahren. Ich verwende dafür eine Munitionskiste aus dem Army-Shop.

Ladegerät:
Für die Lipos benötigt man ein entsprechendes Ladegerät mit Balancer. (Balancer sorgt dafür, dass die Zellen gleichmäßig geladen werden. Unter- oder Überspannung schädigt den LiPo sofort)
Hier waren tatsächlich die asiatischen Hersteller lange Zeit den hier bekannten Marken voraus.
Gut sind iCharger oder auch isdt, mittlerweile haben aber auch Graupner und Co. aufgeholt.
Diese Ladegeräte können meistens verschiedene Akku-Technologien aufladen (also auch Deine alten NiMh:lol:)
Du musst darauf achten, dass es genug Leistung hat und die Anzahl der Zellen muiss natürlich mindestens so hoch sein, wie die Deiner Akkus.

Motoren/ESC
Motoren und ESC habe ich, wie gesagt, auch alle von hobbyking.
Der Motor muss natürlich zu Deiner Anwendung passen. Leistung und Drehzahl.
ESC muss natürlich dann geeignet sein, also brushless und mit ausreichend Ampere belastbar sein.
Die meisten ESC stellen auch die 5V Spannung für den Empfänger und die Servos zur Verfügung. Die größeren/stärkeren ESCs allerdings nicht. D.h. da benötigst Du einen extra BEC.
ESCs kann man je nach Ausführung auch programmieren für verschiedene Funktionen. Meist mittels der Fernsteuerung, was aber umständlich ist, oder mit einer Programmierkarte.

Fernsteuerungen:
Hier gibt es mittlerweile auch sehr gute aus Fernost (z.B. FrSky), aber auch von den bekannten Marken. Der Nachteil der bekannten Marken ist, dass die original Empfänger meist sehr teuer sind.
2,4 GHz ist mittlerweile Standard und auch Telemetrie.
Ich habe eine Futaba T10 und in dieser ein FrSky Modul.
Die Telemetriedaten sehe ich auf einem extra Bildschirm.
Da gibt es verschiedene Sensoren, die man ins Modell einbauen kann und dann sieht (Akkuspannung, Drehzahl,....)

Empfänger:
Es gibt immer noch die Standard-Funktion, dass man direkt Servos anschließen kann, aber es gibt mittlerweile auch andere Möglichkeiten.
Es gibt Empfänger, die ein Summensignal ausgeben können um damit z.B. direkt in einen Arduino zu gehen oder ein Stabi-System.
Außerdem gibt es Bus-Systeme.

Für Flugzeuge/Helis/Drohnen gibt es natürlich mittlerweile auch viele elektronische Stabilisierungssysteme usw.


(Geändert von Jean Luc um 14:03 am 6. Aug. 2021)


To boldly go where no ones has gone before.

Beiträge gesamt: 3326 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7281 Tagen | Erstellt: 8:23 am 6. Aug. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Das könnten wir mit dieser Einführung gleich als Modellbau-Sticky festnageln :thumb:

Beiträge gesamt: 7431 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7388 Tagen | Erstellt: 8:46 am 6. Aug. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


:godlike:


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 10:45 am 6. Aug. 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Freut mich, dass es Euch gefällt.
Habe noch schnell den Hinweis bezüglich der Lagerung der LiPos hinzugefügt.


To boldly go where no ones has gone before.

Beiträge gesamt: 3326 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7281 Tagen | Erstellt: 14:03 am 6. Aug. 2021
Maddini
aus Fischamend
online



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


Ein Modellbausticky könnt nicht schaden :thumb:

Fernbedienung brauch ich fürs aktuelle Projekt noch nicht. Aber laut einem Arbeitskollegen sind die FlySly Modelle gut und günstig.

Ladegerät hätte ich mir spontan so eines überlegt:

Haisito Balance Ladegerät 80W 6A Lipo Ladegerät für LiPo / Li-Ion / Life Akku (1-6S), NiMH / NiCd (1-15S), RC Hobby Ladegerät LED W / AC Power Adapter link

Laut dem Projektersteller braucht es ESC mit min 20A.

Da dachte ich an sowas.

Dilwe RC Drone ESC, EMAX Simon Serie BLHeli 12A 20A 30A ESC 2-3S Batterie für 130-210mm Racing Drone RC Part(20A) link

Akku ist die Frage ob es Marke sein muss oder ob man mit sowas auch glücklich wird.

Tattu 1300mAh 11.1V 75C 3S1P Lipo Akku Pack mit XT60 Stecker für UAV Drones FPV Racing Quadcopters Flugzeug wie TBS Gemini, IRC Vortex, Lumenier QAV250/210 Charpu Edition /QAV180, ZMR250, Align link


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5524 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5791 Tagen | Erstellt: 22:14 am 6. Aug. 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Das Ladegerät ist prinzipiell OK.
Es hat 80W Ladeleistung, also Deinen 3S (11,1V) Lipo könntest Du mit ca. 6-7A laden, was vermutlich schnell genug ist.
Es gibt unzählige ähnliche Ladegeräte, die originalen sind wohl die imax B6 und B8.
Die Bedienung ist da bei den meisten ident.
Was man bei den billigen nicht weiß, ist wie genau sie arbeiten. Es kann vorkommen, dass die Akkuzellen nicht ganz gleichmäßig ausbalanciert werden und evtl. einzelne Zellen überladen.
--> kürzere Akku-Lebensdauer.
Für den Start scheint es aber ganz ok zu sein.

Das ESC gibt 20A max. Strom an und 2A für die 5V BEC.
Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen, dass alle Billiganbieter bei den Daten übertreiben.
Also wenn Dein Motor 20A benötigt, dann nimm mind. eine Nummer größer.
Dein verlinktes hat die SimonK Firmware drauf.
SimonK war dazu gedacht, die Steuerbefehle der Elektronik sofort ohne geringste Verzögerung an den Motor weiter zu geben, eben speziell für Drohnen.
Ach ja, das ESC muss von der Zellenzahl (=Spannung) natürlich auch mit dem Akku zusammenpassen. Also ein 6S Akku (22,2V) kann natürlich nicht mit einem 2-3S ESC arbeiten.

Beim Akku ist es ähnlich, mit den Angaben. Die sind bei den billigen immer übertrieben.
Sowohl Kapazität als auch der max. Entladestrom.
Bei Deinem Beispiel 1300mAh 75C max (Entladerate) würde heissen, Du kannst kurzzeitig 75x 1,3A ziehen, also knappe 100A. 75C schaffen allerdings kaum Akkus.

Wichtig ist übrigens auch mit wieviel "C" der Akku geladen werden darf.
Gibt es keine Angabe, so lädt man max. mit 1C, also den 1300mAh Akku mit 1x1,3A = 1,3A laden, bei einem 2000mAh Akku wären es dann 1x2A.
Es gibt auch schnellladefähige mit 4C oder 10C Angabe.
4C wären beim 1300mAh Akku dann 4x1,3A=5,2A Ladestrom.

Insgesamt, kannst Du mit Deiner Auswahl sicher starten und es wird funktionieren.

Ich würde beim ESC allerdings eines ohne der SimonK Firmware nehmen, falls nicht notwendig.
Akku würde ich aus Erfahrung auch andere nehmen.
Beim Ladegerät kann man Glück haben, aber auch Pech, kannst Dir aber später immer noch ein stärkeres kaufen.

Meine Auswahl wäre:
ESC
Hab von denen unzählige verbaut und die funktionieren alle noch.

Akku 1
alternativ wenn Du wirklich viel Strom ziehen willst
Akku 2
oder wenn es extrem viel sein muss
Akku 3

Diese verwende ich schon sehr lange (also den erst genannten) und die sind schwer OK, sieht man auch immer wieder bei Modellbauveranstaltungen.

Das ist alles im EU-Warehouse lagernd, also normalerweise schnelle Lieferzeit und kein Zoll.

(Geändert von Jean Luc um 8:51 am 7. Aug. 2021)


To boldly go where no ones has gone before.

Beiträge gesamt: 3326 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7281 Tagen | Erstellt: 8:31 am 7. Aug. 2021
Jamaicaman
aus Paderborn
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5 @ 4250 MHz
72°C


das meiste wurde ja schon gesagt, aber es könnte nicht schaden zu wissen was du vor hast. ein multicopter braucht ggf andere komponenten als ein flugzeug oder ein auto.


Born stupid...?    Try again!

Beiträge gesamt: 2878 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 7089 Tagen | Erstellt: 14:40 am 7. Aug. 2021