» Willkommen auf Internet und Netzwerk «

SirHenry
aus Berlin
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4100 MHz
62°C mit 1.29 Volt


Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen das MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi im Einsatz.

Ansich bin ich damit zufrieden bis auf den WLAN Empfang. Ich hatte mir dieses Mainboard vor allem wegen der Wifi und Bluetooth Funktionen gekauft (vorher hatte ich MSI X370 Gaming Plus).

Mein Problem:
Trotz der zwei Antennen (diese dinger aus plaste zum dran schrauben) hinten dran empfange ich kaum mein WLAN (Fritzbox steht im Flur nur 3 Meter entfernt).
Das komische: Als ich frisch neu alles installiert hatte - bekam ich gut 70MBits Downstream. (haben 100MBit Anschluss).
Einen Tag nachdem ich noch zusätzlich die offiziellen Intel Treiber installiert hatte war auf einmal nur noch 2MBit Downstream. Aktuell kommt fast gar keine Verbindung zu stande. Kann man mit den Antennen irgendwas falsch machen? Ich habe die schon zig mal abgeschraubt und wieder dran geschraubt und hin und her ausgerichtet. Was ist die optimale position?

Wenn ich jetzt wieder meinen "alten" (1 Jahr) Fritz-USB-WLAN Stick hinten am Gehäuse (also da wo auch die Antennen sind) anschließe habe ich wieder eine Super schnelle Verbindung. Ohne den Fritz-USB-WLAN-Stick ist wieder "Modem Zeitalter".

Das kann doch nicht sein!!?!? Der USB-Wlan Stick hat ja nicht mal eine Antenne und das Board gleich zwei!
Kann man in Windows prüfen ob die Antennen richtig arbeiten oder auf voller Leistung laufen? Nicht das da ausversehen etwas gedrosselt wird.?!?!


Ich habe Mittlerweile auch die Intel Wifi Software deinstalliert aber es bleibt beim alten.
Selbst wenn ich den Rechner von der Wand einen halben Meter weg ziehe - also mehr in den Raum bekomme ich wenn überhaupt (!) 2MBit Download. Meistenst sogar gar keine Verbindung. Ich sehe dann auch nur ganze 2 WLANs mit nur einem Balken.

Sobald ich den Fritz USB WLAN AC Stick dran habe, sehe ich ganze 16 (!!!!) WLANs hier im Haus. Wunder mich zwar woher die kommen - da hier nur 8 Mietparteien sind.

Zu den Messungen: (alle durchgeführt mit https://www.wieistmeineip.de/speedtest/ )
Habe ich de WLAN-Stick am Frontpannel dran (ist glaube ich aktuell nur mit USB 2.0 verbunden) komme ich auf die 70 Mbit Downstream.
Gerade habe ich den Stick hinten dran (aber noch an einem 30 cm Verlängereungskabel - damit er etwas über dem Rechner ist. Komme ich auf statte 100 Mbit.

Wenn ich mein Smartphone direkt hinter meinem Rechner - also neben die Wifi Antennen halte- bekomme ich mit dem Smartphone locker einen Downstream von 35-45 Mbit.

2,4/5Ghz:
Der USB Stick wird mir auch immer gleich mit 5 GHz angezeigt. Wenn ich das Board-Wifi nutze steht aber immer nur was von 2,4 Ghz. In der Fritzbox Konfig habe ich leider nix gefunden um immer nur 5 Ghz zu verwenden. Bzw. einem bestimmten Gerät fest die 5 Ghz zuzuweisen. Geht das überhaupt?

Fritzbox ist übrigens die: Fritz Box 7590

Andere USB 3.0 Ports:
Ich habe aktuell nur in den oberen 2 USB 2.0 Ports wo man die Tastatur/Maus verbindet belegt.

Gerätemanager:
Zeigt auch keine Fehler /Probleme.
Unter Netzwerkadapter ist zum einen:
FRITZ!WLAN USB Stick AC 430 und dadrunter
Inten(R) Dual Band Wireless-AC 3168 zu finden

Beiträge gesamt: 8073 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6741 Tagen | Erstellt: 23:04 am 9. Aug. 2019
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Es gibt manchmal so Problemchen, dass nach einem Treiber Update einfach nichts mehr rund läuft und das kann die unterschiedlichsten Ursachen haben.

Ich habe hier bei der Fritzbox seit dem vorletzten Firmware Update beispielsweise Probleme mit FTPS Verbindungen und bin mittlerweile so weit gekommen, dass es an der Verschlüsselung liegt, die seit dem Firmware Update nur noch mit einem Zehntel der Geschwindigkeit läuft.

Zurück zum Treiber - einfach deinstallieren hilft nicht.
Entweder du schaust die Treiber im Gerätemanager an und wählst diese dann manuell aus der Liste aus (Gerätemanager -> Gerät -> Treiber aktualisieren -> Auf dem PC nach Treibern suchen -> Aus einer Liste von Gerätetreibern aussuchen), allerdings ist WLAN/BT das nicht nur ein Gerät, sondern einige oder du stellst einen Widerherstellungspunkt vor diesem Update wieder her.

In der Fritzbox kannst du auch sehr schön nachsehen, mit welcher WLAN Performance du verbunden bist, diese sollte sich ändern, sobald du die Antenne abschraubst.

Die WLAN Frequenz und der Funkkanal wird eigentlich recht clever ausgehandelt, allerdings kann es auch hier mal Problemchen geben, so dass man doch manuell eingreifen muss.
Bevor du aber jetzt auch noch Fritzbox Einstellungen veränderst, solltest du sie unbedingt erstmal in einem Backup sichern, sonst hast du hinterher noch neue Fehlerquellen.

Was bezüglich WLAN meist viel bringt findest du in der Fritzbox unter WLAN -> Funkkanal -> Funkkanal-Einstellungen -> Weitere Einstellungen. Dort kannst du ansehen, wie viele Nachbarn auf dem gleichen Funkkanal rumschwirren und kannst den Autokanal aktualisieren oder den Funkkanal sogar manuell wechseln. Auch kannst du den WLAN-Standard für 2,4-GHz und 5-GHz ändern, falls ein Gerät einfach nur mit einem neuen Standard nicht klar kommt. Ansonsten lieber auf dem bestmöglichen Standard bleiben, da du sonst die Performance drosselst!

Wenn du mal zum Test nur 5 GHz anstatt 2,4 GHz verwenden möchtest, kannst du es einfach in der Fritzbox unter WLAN -> Funknetz -> Aktive Frequenzbänder -> 2,4-GHz-Frequenzband aktiv testweise deaktivieren.

Na Dann viel Spaß bei den Tests :thumb:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 158301 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6769 Tagen | Erstellt: 8:34 am 10. Aug. 2019
daniel
aus wien
offline


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


Das erste, was ich bei solchen Phänomenen mache, ist, dass ich ne Linux Live Distro boote und prüfe, ob dort das Problem auch besteht. Dann weiß man sofort, ob es ein Windows Treiberproblem ist. Läuft Linux auf deinem System? Bei so neuen Geräten hab ich noch keine Erfahrung mit Linux.
Es hört sich aber schon nach einem Treiberproblem an.

Meine Erfahrung zeigt aber auch, dass man das nur sehr schwer behoben bekommt, weil auch meistens eine Treiberneuinstallation nicht hilft.
Auf einem Laptop konnte ich es einmal so lösen, dass ich manuell einen Treiber für ein anderes Modell desselben Herstellers installiert habe. Danach hatte ich wieder vollen Speed, aber mit dem Originaltreiber keine Chance.....
Ich kenne nichts nervigeres als problematische Wlan Treiber.....

LG

Beiträge gesamt: 3995 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6702 Tagen | Erstellt: 19:07 am 10. Aug. 2019
Itchi
offline



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Die Fritzbox sendet, wenn man nichts extra konfiguriert hat normalerweise das gleiche
wlan immer mit 2,4Ghz und 5Ghz aus. Je nachdem, was das Endgerät kann, wählt
es dann für sich den besten Modus aus.

5Ghz ist in der Regel vorteilhafter, da es mehr Bandbreite bietet und nicht so überlaufen ist, allerdings ist die Reichweite auch im Vergleich zu 2,4Ghz sehr begrenzt.

Zu deinem Problem, ich vermute das der wlan Chip ne Macke hat. Hast du mal den MSI Support angeschrieben? bzw. das aktuellste UEFI drauf gemacht?

Wenn eine wlan Karte kaum Netzwerke findet und einen schlechten Durchsatz hat, gibts 2 Varianten meiner Erfahrung nach.

1. Antenne defekt (kann ja durchaus vorkommen, deswegen gings am Anfang und dann nicht mehr)
2. Chip schrott

Wenn sie explizit nichts findet oder die Verbindung immer abbricht, dann wäre ich bei Daniel und Jens würde auf ein Treiberproblem tippen.

Um die Antenne auszuschließen, kannst du ja mal eine andere dran hängen, die sind genormt und sie kosten quasi kein Geld. Vorallem wenn man so frech ist und die über Ama... bestellt und dann wieder zurück schickt ;)

Ansonsten kannst du auch welche von nem alten Router nehmen. TP-Link hatte die immer extern verbaut.

Beiträge gesamt: 800 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2074 Tagen | Erstellt: 7:01 am 12. Aug. 2019
SirHenry
aus Berlin
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4100 MHz
62°C mit 1.29 Volt


Okay... ich habe mir jetzt sogar extra zusätzliche Antennen bestellt. Diese habe ich auch deutlich höher über den Rechner gehangen damit quasi Sichtkontakt zur 5 Meter entfernten Fritzbox besteht. Ergebnis: lächerliche 15-17 Mbit/sec.

- Ich habe neuste Treiber für den Intel Wlan installiert, ich habe sie deinstalliert
- Ich habe sogar Windows 10 komplett neu installiert (Platte sogar formatiert)

Immer wieder das gleiche. Das WLAN ist lächerlich langsam egal ob ich die mitgelieferten Antennen von MSI nutze oder die neue von Amazon.
Sobald ich einen Fritz WLAN USB-Stick einstelle habe ich statte 80-100 Mbit/sec. Und der hat KEINE Antenne und kann auch einfach nur hinter dem Rechner am USB Port sitzen. Muss also nicht in die Höhe gehalten werden etc.

Kann es eine komische Einstellung an der Fritzbox sein, dass diese die Intel WLAN Antennen haßt?
Bei den Verbindungen hatte ich sowohl mit 2,4 Ghz als auch mit 5GHz getestet. Da war kaum ein Geschwindigkeitsunterschied zu sehen.
Komischerweise finde ich nirgends im Internet Probleme von Usern mit diesem Mainboard und dem Onboard Intel-Wifi-Adapter.

Auf der anderen Seite graust es mir auch davor das Mainboard wieder auszubauen und zum Händler zu bringen. :-(
Ich könnte das ja ingnorieren und einfach den USB-WLAN-Stick verwenden, aber eigentlich hatte ich mir gerade deswegen ein etwas teureres WLAN + Bluetoothfähiges  Mobo gekauft - da ich die blöden USB-Sticks-/Dongels nicht mehr haben wollte.

Beiträge gesamt: 8073 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6741 Tagen | Erstellt: 13:24 am 15. Aug. 2019
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Die möglichen Fritzbox Einstellungen hatte ich ja beschrieben und wenn der USB Stick mit 100 Mbit/s läuft, denke ich nicht, dass es an der FB liegt.
Höchstens nochmal das Gerät bzw. die Mac Adresse rauswerfen und neu verbinden.
BIOS hattest du ja schon aktualisiert und auf UEFI Defaults zurückgesetzt, oder?
Was du dann noch probieren könntest, wäre einen anderen M.2 Slot verwenden, da manche mit den PCIe Slots shared sind.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 158301 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6769 Tagen | Erstellt: 13:31 am 15. Aug. 2019
Itchi
offline



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Ich denke auch nicht, das es an der FB liegt.
Die Antennen hast du ja selber ausgeschlossen, daher kanns eigentlich nur noch der Chip sein.

Die FB könntest du mit einem anderen Router ausschließen, aber ich bezweifle das sich der Aufwand lohnt.

Mein Notebook Zuhause hat auch eine Intel-Wifi Karte und die tut hervorragend mit meinen Fritzboxen im Mesh-Verbund.

@Jens, soweit ich das sehe, ist doch der Wifi-Chip fest auf dem Board verlötet. Da ist nichts mit umstecken.



Beiträge gesamt: 800 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2074 Tagen | Erstellt: 14:15 am 15. Aug. 2019
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Um die FB 100%ig auszuschließen, könntest du auch mit deinem Smartphone mal einen WLAN Hotspot erstellen und dann mit dem PC dorthin verbinden.
@Itchi ich meinte, dass er seine M.2 SSD (falls vorhanden) mal in einen anderen M.2 Slot steckt.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 158301 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6769 Tagen | Erstellt: 14:26 am 15. Aug. 2019
Itchi
offline



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Achso, du meinst das die M2 die Bandbreite seines Wifi-Moduls auffrisst.

Ja gut, könnte sein, aber dann müsste er trotzdem Bombenempfang haben.
Das dann quasi trotz perfekten Empfangs der Durchsatz nicht hinhaut.

Stimmt, Hotspot wäre auch noch ne Möglichkeit, wenn dann wieder nur ne Signalstärke von 15-17 Mbit zusammen kommt, ist die FB auch ausgeschlossen.

Beiträge gesamt: 800 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2074 Tagen | Erstellt: 14:46 am 15. Aug. 2019
SirHenry
aus Berlin
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4100 MHz
62°C mit 1.29 Volt


Danke erstmal für die vielen Ratschläge, ich glaube nur tatsächlich dass das Wifi-Modul auf dem Mobo Schrott ist.
Folgendes habe ich noch ausprobiert:
1. Die WLAN Antennen die ich dazu gekauft habe haben noch ein extra Kabel - demit reiche ich gut 1,5 Meter näher an die Fritzbox ran.
=> 30 Mbit/sec.  (der Fritz WLAN-USB Stick schafft trotzdem ganze 100!!!! Mbit/s)
D.h. das signal wird zwar stärker aber immer noch nicht mal ein drittel unserer Leitung bzw. das was der USB-Stick schafft.

2. Wir haben im Wozi einen Fritz-Repeater den habe ich mal an eine Steckdose in meinem Zimmer gehangen. Jetzt wurden zwar volle Balkenanzahl angezeigt, aber die Verbindung wurde dennoch nicht schneller als 30-35 Mbit/sec. Der Repeater ist 1,5 Meter von den Antennen entfernt!

3. Habe das Bluetooth Modul ausgeschaltet => genauso langsam
4. Wenn ich über Bluetooth music höre (spotify oder youtube)  bei verbundenem Fritz-USB-Stick sonst kann ich das vergessen bei der Geschwindigkeit. Dann setzt die Musik alle paar Sekunden aus.

Hier mal ein paar Screens der Einstellungen...
Desktop-F7HTP ist übrigens der Rechner mit dem neuen MSI-Wifi-Maiboard.
Datenraten Down/Up:   19/6
Oneplus 6 ist mein Smartphone Down/Up: 468 / 351

Das letzte Bild zeigt den Fritzbox WLAN SCreen wenn ich den USB-Fritz-Wlan-Stick dran habe...


Achso - und einen WLAN Hotspot habe ich mit dem Handy auch mal gemacht - und mich mit dem Rechner dann verbunden: Komme auch nur auf 10 Mbit /s Downstream

Allerdings hat mein Handy hier nur schlechten Empfang und schafft dann auch nur 10Mbit. /sec wenn ich das handy aber mit WLA Verbinde - komme ich auf 100Mbit/sec











(Geändert von SirHenry um 18:32 am 15. Aug. 2019)

Beiträge gesamt: 8073 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6741 Tagen | Erstellt: 18:19 am 15. Aug. 2019