» Willkommen auf Internet und Netzwerk «

Menace
aus gebufft
offline


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 3800 MHz mit 1.155 Volt


Hallo zusammen,

nachdem wir endlich eine bezahlbare Erdgeschoßwonung gefunden habe, plagt mich auch gleich ein damit verbundenes Unwohlsein.
Zumal uns der noch aktuelle Mieter gleich darauf hingewiesen hat, dass in dieser Wohnung vor knapp 4 Jahren bei ihm eingebrochen wurde.

Daher würde ich gerne die Terassentüre bzw. die Terasse per IP Cam überwachen.
Die Frage ist nun aber, wie ich das am sinnvollsten anstelle? Vorallem soll die Überwachung auch nachts funktionieren (IR z.B.)

Hier mal eine grobe, schematische Darstellung:



Die Terasse ist an zwei Seiten mit einer Hecke ca. 2 m hoch eingewachsen.
Der Durchgang vom Garten ist aber offen und von außen zugänglich.

Frage wäre nun, wo man die Cam am besten positioniert?! Habe dazu mal die drei Positionen eingezeichnet, jeweils an der Decke oder Wand hängend (1 und 2) bzw. innen am Fensterrahmen (3).
Wenn sich die Cam außen befindet, müsste es dementsprechend eine sein, die auch für den Außeneinsatz gedacht ist. Wie mache ich das dann aber mit der Zuleitung?
Wenn die Cam innen am Fenster hängt, dann wären die Zuleitungen das kleinere Problem. Wie verhält es sich dann aber z.B. evtl. Spiegelung der Fensterscheibe etc.?

Welches Modell würde am ehesten in Frage kommen? Vom Budget her hatte ich aktuell an ca. 150€ gedacht. Kann man damit was ordentliches auf die Beine stellen?

Fragen über Fragen :noidea:
Bin für jeden Tipp dankbar!!

Beiträge gesamt: 4236 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6363 Tagen | Erstellt: 16:04 am 13. Sep. 2013
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,
mit dem Thema habe ich mich vor kurzem auch auseinander gesetzt.
Bei uns in der Gegend wurde in der letzten Zeit häufig eingebrochen, und so musste eine Lösung her um die Wohnung vor unbefugtem Zutritt zu sichern.

Dabei habe ich allerdings einige Überlegungen angestellt.
Was ist, wenn eine sichtbare Überwachung in Form von Bewegungsmeldern oder Webcams Diebe erst recht anlocken, weil es schon suggeriert das dort etwas zu holen sei?!
Was will man mit den Bildern/Video anfangen? Sich während man im Restaurant sitzt den Einbruch live anschauen? Zur Polizei gehen und denen ein Video von vermummten Gestalten zeigen? Auch das würde wenig Erfolg versprechen.
Die einzige Möglich wäre eine Einbruchmeldeanlage, welche bei Einbruch automatisch einen Notruf an die Polizei absetzt.
Diese kann dann mit Reddkontakten an den Türen und Bewegungsmeldern in den Raumecken eventuelles Eindringen erkennen.
Alles andere ist Spielkram und wird weder verhindern das eingebrochen wird, noch hilft es die Täter zu identifzieren. Beim Notruf kann es jedoch sein, das die Einbrecher von der Polizei noch auf frischer Tat erwischt werden. Oder bei einer versteckten Aussensirene könnten eventuell Nachbarn aufmerksam werden und die Langfinger mit einem Samurai Schwert in kleine tuppergerechte Scheiben...ähh okay ich schweife etwas ab, wir sind hier schließlich nicht in den USA^^

Passende Zentralen gibt es z.B. von Abus oder Esser. Man kann natürlich auch selbst etwas bauen (Stichwort: Raspberry Pi), da gute Einbruchmeldezentralen teuer sind.

Gruß,

Mike


(Geändert von Marauder25 um 17:11 am Sep. 13, 2013)


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2757 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5170 Tagen | Erstellt: 16:24 am 13. Sep. 2013
Menace
aus gebufft
offline


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 3800 MHz mit 1.155 Volt


Hi, danke für Deinen Beitrag, da ist was dran!
Bist Du denn für Dein Szenario mittlerweile zu eine Ergebnis gekommen?!

Beiträge gesamt: 4236 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6363 Tagen | Erstellt: 16:46 am 13. Sep. 2013
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,

ja bin ich.. ich hab mir eine gute Hausratversicherung geholt *lach*

Die Selbstbauvariante hätte zu große "bauliche" Veränderungen in der Wohnung nach sich gezogen. Irgendwo müssen die Kabel ja liegen. Und per Funk alles zu steuern ist einfach zu fehleranfällig und könnte regelmässige Fehlalarme nach sich ziehen.

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2757 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5170 Tagen | Erstellt: 17:11 am 13. Sep. 2013
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3400 MHz @ 3940 MHz mit 1.41 Volt


ich sage da nur BUS-Technik .. ein dünnes Kabel von Überwachungseinrichtung zu überwachungseinrichtung ...  und soviel wirst du überhaubt nicht gebrauchen für eine Wohnung..


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13605 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6700 Tagen | Erstellt: 6:04 am 14. Sep. 2013
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,
hatte ich auch mal überlegt.
Aber dann müssen zu jedem Gerät ausser dem letzten 2 Kabel gezogen werden. Und dafür kann man auch nicht einfach 2-adrigen Klingeldraht nehmen, sondern sollte schon 4 adrige isolierte Kabel verlegen, denn zumindest der Bewegeungsmelder braucht ja auch Strom (ich weiß gerade nicht ob es auch Bus powered Geräte gibt).

Natürlich wenn man die Möglichkeit hat Kabelkanäle zu montieren, oder die Kabel hinter der Fußleiste zu verstecken ist das kein Problem. Spätestens beim Bewegungsmelder in der Raumecke kommt man nicht umhin entweder einen Schlitz in die Wand zu stemmen, oder Kabelkanal zu verlegen.

Auch müssen Fenster und Türen gesichert werden was am besten mit Reed Kontakten in Verbindung mit Glasbruchmeldern (Fenster) geht. Wenn man es ordentlich machen will, kommt da schon einiges an Sensoren und Kabel zusammen. Die Glasbruchmelder können auf die Fenster geklebt (aktiv), oder als Schallmesser neben dem Fenster (passiv) montiert werden.

Möglich ist alles, aber es fragt sich nur welchen aufwand man betreiben will.

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2757 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5170 Tagen | Erstellt: 8:32 am 14. Sep. 2013
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


als bildüberwachung kann man ein altes smartphone mit der passenden app verwenden. will damit in zukunft den parkplatz überwachen (ein nachbar ist bereits mehrfach gegen meine hausecke gefahren).

da hat man keinen aufwand und hat auch eine weile akkubetrieb möglich. hab es aber noch nicht getestet (will das bild auch in meine hausautomation einbinden).

tür- und fensterüberwachung erledigt bei mir auch die homematic mit ihren funkkontakten (die sind eigentlich nur dazu da, dass man bei einem offenen fenster nicht versehentlich automatisch den rolladen runterfährt, erfüllen aber auch diesen zweck).


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18004 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6712 Tagen | Erstellt: 7:35 am 16. Sep. 2013
TigerClaw
aus Mönchengladbach
offline



OC Newbie
6 Jahre dabei !


Ich würde aus den oben genannten Gründen (Diebe nicht erst anlocken oder so) wenn die Position drei nehmen. Es gibt keinen toten Winkel, niemand kann sicc anschleichen. Die Kamera ist Wind und Wetter nicht ausgesetzt.

Ich verstehe das die Kamera natürlich nichts tut, aber ich denke schon das die im Zweifelsfall doch abschrecken kann. Ist aber natürlich insgesamt schwierig zu beurteilen. Kommt vielleicht auf den Einbrecher an ob der sich durhc ne Kamera abschrecken oder anziehen lässt.

Beiträge gesamt: 18 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2013 | Dabei seit: 2195 Tagen | Erstellt: 16:27 am 24. Sep. 2013
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,

also wie gesagt, meine Meinung ist mit einem Video kann man im ernstfall nicht viel Anfangen. Parken werden die Diebe nicht vorm Haus und wenn dann mit geklauten Nummernschildern, und unmaskiert werden sie auch nicht kommen.

Das einzig effektive Mittel wäre ein automatischer Notruf bei Einbruch an die Polizei oder einen Sicherheitsdienst die/der evtl. die Täter noch auf frischer Tat ertappen kann.

Bei einer Sirene beschweren sich die Nachbarn eher über die nächtliche Ruhestörung als über die Männer die gerade illegalerweise fremden Hausstand in den LKW laden.
Und wie gesagt, die Möglichkeit sich den Einbruch live am Handy oder später als Video auf dem Computer anzugucken würde mir nicht unbedingt ein Gefühl von Sicherheit vermitteln^^

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2757 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5170 Tagen | Erstellt: 17:15 am 24. Sep. 2013
Hitman
aus Etzersdorf
online



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !


Ein nicht zu verachtender Teil ist auch das deutsche Recht. Wenn dort kein Schild hängt darfst du auch deinen Garten nicht filmen. Von daher wäre selbst wenn die Einbrecher nackt rumlaufen vor Gericht ein Video nicht zulässig.


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12686 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6040 Tagen | Erstellt: 19:01 am 24. Sep. 2013