» Willkommen auf Software «

MisterY
aus der Finsternis
offline


OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2800 MHz
42°C mit 1.4 Volt


Hi,

ich will mir ein Notebook (wohl ein Lenovo) holen und das hat kein OS.

Einserseits hätte ich neben Win XP Prof 32/64 noch einmal Vista 64 Ultimate und Win 7 Prof 64.

Da das Notebook nur für Office (ich finde das neue Windows Office einfach nur genial, kann man das auch auf Linux aufspielen?), Surfen, ggf. Filme gucken und wissenschaftlichem Arbeiten (ggf. sogar an Messgeräte anschliessen).

Da dachte ich mir, Linux wäre evtl den Kinderschuhen entwachsen und hätte mal was zu bieten (JA ich steh auf Klicki-Bunti). würde direkt ein 64bit Linux nehmen (sofern es da keine Treiberprobleme gibt??)

Welche Linux Distribution wäre gut? ich habe Erfahrungen mit Suse, Xubuntu und Knoppix. und soll es GNOME oder KDE werden?
Kann Linux gut Windows als virtuelle Maschine laufen lassen? ghetn ur darum, falls ein Programm nicht unter Linux läuft ich es dmait nutzen kann (wird aber nichts grafigaufwendiges werden, dafür hab ich zuhause genügend potente PCs)

grüße


Beiträge gesamt: 5438 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 5737 Tagen | Erstellt: 15:56 am 6. Okt. 2010
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


ein großteil der fh-software, die bei meinem studiengang zum einsatz kommt läuft unter wine, weshalb ein virtuelles win beinahe oversized ist.


zum rest würde ich sagen ubuntu als 64bit sollte eigentlich gut funktionieren und ich persönlich mag kde lieber als gnome, ist aber rein subjektives look and feel.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18133 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7443 Tagen | Erstellt: 17:06 am 6. Okt. 2010
MisterY
aus der Finsternis
offline


OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2800 MHz
42°C mit 1.4 Volt


was ist denn der genaue unterschied zwischen gnome und kde?

Beiträge gesamt: 5438 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 5737 Tagen | Erstellt: 23:00 am 6. Okt. 2010
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Das ist etwa so, wie wenn Du fragst, was der genaue Unterschied zwischen MAC-OS und Windows ist! Für die Beantwortung müsste man Bücher schreiben...
Grundsätzlich geht es um die Art der Menüführung und Intuitivität.
Probier einfach beide Varianten via Live-CD aus und schau, was Dir persönlich sofort besser gefällt. ;)

(Geändert von kammerjaeger um 23:06 am Okt. 6, 2010)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6817 Tagen | Erstellt: 23:04 am 6. Okt. 2010
MisterY
aus der Finsternis
offline


OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2800 MHz
42°C mit 1.4 Volt


HIER steht, dass Ubuntu (bzw Kubuntu) nicht den Sudden Motion Sensor der Festplatte unterstützt? hab mir ein Thinkpad SL510 bestellt

Beiträge gesamt: 5438 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 5737 Tagen | Erstellt: 1:33 am 7. Okt. 2010
wakko0816
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4200 MHz
55°C mit 1.18 Volt


Ja. Die SL Serie hat eine abweichende Firmware und wird
definitiv nicht unterstützt. Quelle
Allerdings bezieht sich das, soweit ich das verstanden habe auf
Anwendungen, die den Sensor auswerten, nicht auf den
Schutz der Festplatte an sich.

Beiträge gesamt: 1146 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 6231 Tagen | Erstellt: 19:30 am 7. Okt. 2010
Ino
aus Heilbronn
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i3


Der Schutz der Festplatte hat nichts mit der Software zu tun...


Ein Kaffee am morgen vertreibt alle Sorgen :)

Beiträge gesamt: 21487 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 7192 Tagen | Erstellt: 19:53 am 7. Okt. 2010
MisterY
aus der Finsternis
offline


OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2800 MHz
42°C mit 1.4 Volt


Ja? in vielen Linuxforen wird aber dringend empfohlen mit dem Thinkpad wegen des fehlenden Festplattenschutzes sorgsam damit umzugehen.

kann mir denn jemand definitiv beweisen, dass der Festplattenschutz aktiv bleibt?

wird das übers BIOS gesteuert oder wie? oder hardwareintern?

(Geändert von MisterY um 0:42 am Okt. 8, 2010)

Beiträge gesamt: 5438 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 5737 Tagen | Erstellt: 0:24 am 8. Okt. 2010
wakko0816
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4200 MHz
55°C mit 1.18 Volt


Lenovo hat bestimmt eine Support-Abteilung bei der Du
das aus erster Hand erfragen kannst.
Abgesehen davon ist dieser vermeintliche Festplattenschutz
doch eh Augenwischerei. Das ist für Leute, die regelmässig neu
lernen müssen, dass Schwerkraft überhaupt existiert....
Wenn der Laptop so schwer stürzt, dass die Festplatte hinüber
ist hat man meist eh grössere Havarie als eventuellen Datenverlust,
wovon man ja in der Regel ein Backup hat.

Beiträge gesamt: 1146 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 6231 Tagen | Erstellt: 8:15 am 8. Okt. 2010
MisterY
aus der Finsternis
offline


OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2800 MHz
42°C mit 1.4 Volt


hab grad gelesen, dass es über die Think-Software gesteuert wird. also nichts mit linux.

naja, hab grad eh win 7 prof bekommen :thumb::punk:


bin echt froh bei Win 7 geblieben zu sein. Naja Kubuntu läuft als VM maschine noch zusätzlich, auch wenn es nicht grad das schnellste ist (ok, hab derzeit nur 2GB DDR3 verbaut, iwann wird das aufgerüstet und die festplatte evtl gegen ne SSD getauscht

(Geändert von MisterY um 19:25 am Okt. 12, 2010)

Beiträge gesamt: 5438 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 5737 Tagen | Erstellt: 22:10 am 8. Okt. 2010