» Willkommen auf Elektronik «

Maddini
aus Fischamend
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


Grüß euch,

für meinen 3D Drucker benötige ich auch etwas Beleuchtung.

Da ich das Licht unabhängig vom 3D Drucker betreiben möchte (gemeinsam mit dem Raspberry) brauch ich hier etwas Ratschläge.

Der Raspberry wird mit einem 5V 50W Netzteil von Meanwell betrieben. Somit wärs wohl ratsam 5V LED Leisten zu verwenden. Prinzpiell würden mir LEDs mit 4000K reichen. Da ich beim Conrad.at bestellen möchte (dort gibts auch das SSR was ich möchte), ist die Auswahl etwas beschränkt. Ich hab dort jedoch LED Leisten mit RGB gefunden.

https://www.conrad.at/de/p/arexx-ls-1mip2b30-led-streifen-5-v-1-m-2161033.html

Nur absolut keinen Plan wie ich die konfigurieren muss damit ich neutrales Weiß rauskrieg.
Am Raspberry läuft Klipper mit Moonraker und Mainsail als Oberfläche. Einen Arduino Uno hätt ich noch rumliegen.

Hat da jemand Erfahrung damit? Bzw. krieg ich das Neutralweiß auch irgendwie ohne Raspi/Arduino hin?


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5343 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5492 Tagen | Erstellt: 22:10 am 21. Nov. 2020
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
19 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Ohne Daten Ansteuerung kannst du die Farben von adressierbaren LED Streifen leider nicht mal eben ändern.
Generell ist die Ansteuerung von ARGB LED Streifen über den Raspberry Pi aber sehr einfach mittels Python möglich.
Die nötigen Bibliotheken kann man einfach runterladen und mit ein paar kleineren Änderungen die Farben und Effekte den Wünschen entsprechend anpassen.

Du hast dir da WS2812 RGB LED Strips rausgesucht.
Von der Hardware her hatte ich mich damals am Raspberry Pi für WS2801B ARGB Strips entschieden, da sie über Data & Clock verfügen und somit über den SPI angesteuert werden können.
Deine WS2812 Strips sind prima für den PC geeignet, beim Raspi musste man dafür allerdings die Audioausgabe deaktivieren, da beides PWM verwendet.

Wenn dir das mit dem analogen Sound via PWM nicht wichtig ist, kannst du den Ws2812 einfach am GPIO 18 anschließen und die Stromversorgung extern vornehmen bzw. bei ein paar LEDs sogar einfach über den Pi versorgen.

Möchtest du denn hinterher noch etwas anderes mit den ARGB Streifen anstellen oder warum nimmst du keine einfachen 4000K Streifen?
Denn gemischt ist das Licht leider nie ganz so schön, wie bei guten 4000K LED Streifen.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 161505 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7156 Tagen | Erstellt: 23:25 am 21. Nov. 2020
Maddini
aus Fischamend
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


Naja ob ich später noch die Farben brauche weiß ich noch nicht.

Primär würd mir 4000K reichen, jedoch find ich keine beim Conrad mit 5V Stromversorgung. Andere Idee wär ein 12V Netzteil zu nehmen und den Raspi mit einem Step Down zu versorgen, aber das soll beim 4er teilweise auch problematischer sein, als ein natives 5V Netzteil. Extra noch Step Up Adapter würd ich auch ungern kaufen wollen.

aber gut zu wissen das selbst da auch wieder Unterschiede gibt :lol:

(Geändert von Maddini um 1:04 am 22. Nov. 2020)


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5343 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5492 Tagen | Erstellt: 0:32 am 22. Nov. 2020