» Willkommen auf Elektronik «

greenS
offline



Enhanced OC
18 Jahre dabei !

Intel Core i5


Hiho!
hab ma ne Frage.
Will mir ein neues Handy kaufen, hab mich dann informiert was das für einen Akku hat, ich hoffte auf einen Nickel Metal Hybrid (NIMH) Akku, dem war dann nicht so, sondern es hatte einen litium-Ion(oder so) jedenfalls (Li-On) Akku, welchen ich überhaupt nicht kannte . Von dem NIMH ist ja bekannt dass er den sogenannten Memory-Effekt nicht hat, als der vorgänger NC, der Nickel Cadmium Akku. Aber ist der Li-On Akku nun neuer als der NIMH oder älter, und wenn älter, hat dieser den Memory-Effekt???

thx
greenS

(Geändert von greenS um 19:55 am Juli 18, 2003)

Beiträge gesamt: 468 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6655 Tagen | Erstellt: 19:53 am 18. Juli 2003
Jean Luc
aus WIEN
online



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Also die Li-Ionen Technik ist die neueste für Handy, Laptops, Discman,....

Hat eine höhere Leistungsdichte, d.h. der Akku ist bei gleicher Leistung kleiner als NiCd oder NiMh.
Und hat keinen Memory-Effekt.


To boldly go where no ones has gone before.

Beiträge gesamt: 3320 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7279 Tagen | Erstellt: 21:35 am 18. Juli 2003
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


jeder Akkutyp hat seine Vor und nachteile ... wobei beim Handy der Litium-ionen-akku die beste alternative


aber nun zu den Akkus

Nickel-Cadmium-akkus

+ recht billig
+ es Können recht hohe ströme gezogen werden

- Entsorgung ist recht problematisch da sehr giftig
- extrem anfällig für den Memoryeffekt

Metallhydrit-akkus

+ relativ günstig
+ schnellladefähig
o nicht so sehr anfällig für den Memoryeffekt


Litium-Ionen-akku
+ Hohe Energiedichte
+ kein Memoryeffekt

- sehr teuer
- mögen es nicht wenn man zu hohe stöme zieht
- laden der akkus nicht ganz problemlos .. ohne richtige Ladeelektronik kann es schnell zur zerstörung des Akkus kommen


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13795 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7439 Tagen | Erstellt: 22:37 am 18. Juli 2003
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Korrektur und Anhang.

Nimh haben schon lange ihren letzten rest der anfäigkeit für den Memoryeffekt verloren.

Anzumerken ist das die Kapazität in gegenüber NC das Doppelte und mehr erreicht.

Die Hocxhstromfähigkeit ist auch besser geworden (2000mAh Akkus können schon 6A bringen und Babys kommen auch mittlerweile über die 12A Marke)
Dazu sind Nimh-Akkus als Mignon besonders für Digicams bestens geeignet und haben die Nicd in dieser Größe längst überflügelt.

Desweiteren hat sich die Selbstentladung derart gebessert das se nun besser als NC-Akkus sind.

Insgesammt sind Nicd-Akkus nurnoch in der Sparte "Extreem Hochstrom" (Baby Redamp von Panasonic bis 50A) Sinnvoll.

Nimh ist derzeit Preis/Leistungsmäßig "State of Art" und Lion für das letzte Quentchen Kapazität bei wenig Gewicht am besten zu nutzen.

Der Rest ist eins weiter oben zu lesen.

Warnen möchte ich in diesem Zusammenhang vor den Billighandyakkus die derzeit auf Trödelmärkten und sonstwo verhökert werden.

Entweder bekommt man weniger Kapazität (Aufschrifft stimmt einfach nicht) oder die Teile rauchen öfters mal ab oder können sogar regelrecht Explodieren.

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7433 Tagen | Erstellt: 22:57 am 18. Juli 2003
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


mir ist noch kein NIMH Akku unter die finger gekommen die den Memoryeffekt verloren haben .. wie gesagt sie nicht nicht ganz so anfällig aber mit der falschen behandlung  bekommen sie auch recht (relativ gesehen) einen Memoryeffekt ...  d.h. wenn man die Zellen nicht richtig entladen hat und die gleich wieder auflädt  .. dauert es nich allzulange und die  Maximale kapazitat lässt nach ... also immer vor dem laden die Zelle komplett entladen .. d.h. nich wenn sich das gerät ausschaltet  gleich laden .. denn die zellen haben immernoch eine Restladung ..  die muss auch noch entladen werden ... bei einigen Handys gibs die Möglichkeit "akkus auffrischen" da werden die zellen entladen und wieder geladen ..und dies mehrmal hintereinader .. damit kann man auch einen Memoryeffekt vorbeugen bzw. wenn schon vorhanden  ..  einen Teile der verlorenen kapazität  zugewinnen ..


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13795 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7439 Tagen | Erstellt: 23:16 am 18. Juli 2003
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Ich glaube dir drehen se dauernd Nicd als Nimh an.:lol:

Ich nutze Nimh jetzt seit fast 10 Jahren regelmäßig und mal von anfännglichen Schwächen hab ich seit den letzten 7 Jahren noch nie nen Memoryeffekt bei einem Akku erlebt.

Die Teile laufen nicht nur als Mignon in meiner Digicam (2 Sätze im Wechsel) sondern in fast jedem Mobilen Gerät was ich habe (Walkman,Discman,Taschenlampen (MAG),Diverse Meßgeräte,usw) und natürlich in meinen Modellen (Sender,Empfänger,Kleinmodelle ohne große Leistung (Beiboote) und im Midrangebereich.

Die Akkus werden von mir ohne Rücksicht ins Ladegerät gesteckt und eine vorherige Entladung findet nicht statt (könnte ich einstellen aber schenke ich mir)

Häufig meine Mobilen geräte.
Wenn ich se nutze wandert der Akkusatz abends ins Ladegerät und ist dann spätestens am nnächsten Morgen wieder fit.

Natürlich habe ich keinen Billiglader der die Akkus mit der Zeit ausgast wenn man se braten läßt.
Auf diesem Wege komme ich auch an die Kapazität die ich für jeden Akku regelmäßig Protokolliere (Um optimale Gruppen zusammenstellen zu können.Die höchsten gleichen Kapazitäten stecken übrigens in der Digicam denn die hat nie genug) so das ich beizeiten sehen kann wann ein Akku Verbraucht oder gar deffekt ist.

Letzteres (deffekt) hatte ich auch schon.War nen Ausreißer der schon nach der 8. Ladung fast 40% der Kapazität verloren hat.War übrigens ein Ansmann.
Vermutlich Montagsproduktion.

Ansonsten leben noch alle (>1000 Zyklen lebenserwartung hält ne kleine Ewigkeit.

Wie gesagt,einen leichten Memoryeffekt (Is da aber leicht mit 2-3 Zyklen zu beseitigen) hatte ich nur damals mit den ersten Modellen (900-1100 mAh) zu verzeichnen.

Oder dein Lader macht probleme (Tiefentladung ist auch für Nimh ein ersntes problem.) beim vorentladen (Zu tiefe Entladeschlußspannung)

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7433 Tagen | Erstellt: 12:52 am 19. Juli 2003
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


da kann ich ein anderes lieg singen .. ok das war /ist schon ein Extremer fall   hatte ein Handy C35i .. und im Dienstkfz  eine Freisprechanlage  ..die den akku stetig geladen hat ...  der akku selbs war ein NIMH  der gerade mal 6-7 Monate überlebte ..danach war er nimmer zu gebrauchen .. die kapazität  war dermaßen abgesackt ... (troz regelmässiger akkuflege)  das das Handy unbrauchbar geworden ist ...  und auch von anderen sachen kann ich ein lied singen ,,, aber das würde  jetzt den Rahmen sprengen  ...  und das es mit dem NIMH akku vom handy ein ausnahmefall gewesen wäre kann ich auch nicht bestätigen denn mir ist es nicht alleine passiert ...


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13795 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7439 Tagen | Erstellt: 22:17 am 20. Juli 2003
spacebull
aus Göttingen
offline



Basic OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1533 MHz


Hallo, möchte noch anmerken, dass man Zellen zwar entladen sollte (also ich entlade auch meine NiMh immer... hab mich auch mal aufn Arsch gesetzt...) aber bitte kontrolliert. Ein Kollege hatte mal seine frischen, neuen Zellen in der Maglite und dachte sich "och, damit kann ich die ja auch prima entladen, damit die ordentlich in Schwung kommen". Ist natürlich drauf hinaus gelaufen, dass sie über Nacht anblieb und am nächsten Morgen die Zellen tiefentladen waren (is ja n Ohmscher Widerstand). Wir konnten das zwar mit meinem µC gesteuerten Ladegerät wieder hinbekommen, aber das war eher Glück.

@Ratber: Also bei Modellakkus würde ich glaube ich auch net vorher entladen. Gute Ladegeräte haben da ja so ihre Tricks (Hohe Impulsströme um MemEffekt zu umgehen etc.).
Aber soetwas wie Fernbedienung etc. entlade ich immer, wenn die FB spinnt... Habe die Erfahrung gemacht, dass Zellen, die sich fast nur selbst entladen (ist bei ner FB ja so) schnell den MemEff bekommen, wenn man sie NUR läd.
Und in Taschenlampen pack ich nur noch Alkalines. Akkus sind immer leer, wenn man sie mal richtig (>15min) braucht (3Jahre liegt die TaLa im Schrank, keiner braucht sie länger als 2min - da geht sie auch immer noch) Und die alten Zink-Dinger laufen auch gerne mal aus. Und dafür is mir die Mag zu teuer...


MfG


Dieser Satz kein Verb

Beiträge gesamt: 130 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6642 Tagen | Erstellt: 23:28 am 20. Juli 2003
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


@Postguru

Handyakkus klammere ich mal bewust aus da mit denen das größte Schindluder getrieben wird.

Da werden NiCD als  Nimh verkauft/Gelabelt oder Minderwertige Zellen verwendet obwohl die aufschrifften was ganz anderes sagen.

Ich hab zwar kein Handy (Will in meiner Freizeit meine Ruhe) aber ich kenn in etwa die Preise und die sind ,egal welche Qualität, hoffnungslos überzogen.

Dazu noch die Mangelhaften Ladeeinrichtungen.

Unter berücksichtigung der chronisch hohen Preise bei Handys und Zubehöhr ist selbst nen Ladeadapter für 40€ nur Müll obwohl nen Reflexchip nur 4€ kostet und für weitere 4€ auch die nötigen restlichen Bauteile abgedeckt wären.

die logisch nächste Abzockersparte sind dann Notebookakkus.

Ich hab jedenfalls keine Probleme da ich grundsätzlich keine Nonameakkus nehme und auch bei den Ladegeräten drauf achte das se "vernünftig" sind und nicht nur aus 2 OP's (1x Konstantstrom und 1x Komparator für Ladeschluß) dessen Arbeitspunkte bei erwärmung davongaloppieren.

@Spacebull

Bei Fernbedienungen lohnt das nicht da ,wie du ja schon sagtest,die Selbstentladung wesentlich höher als der Nutzen ist.

Da nehme ich auch noch Batterien.Das hält im schnitt nen Jahr und dürfte Finanziel auch im Rahmen bleiben denn das Laden verschlingt ja auch noch Energie und damit Kosten.

Bei Taschenlampen hab ich es geteilt.

Eine größere steht mit normalen Monos bereit (Griffbereit wenn es mal schnell gehen muß) und der Rest ist mit Akkus gefüttert (Minimag Mignon,Normale Mono oder Baby) die ich aber erst ins gerät stecke wenn ich se brauche.
Ansonsten sind die Akkus am Ladegerät gelagert wo ich ,wie ich schon sagte, auch Buch führe damit ich Unregelmäßigkeiten und Alter Protokoliere.

Damit habe ich immer Frische Zellen zur hand.

Beim Modellbau kommt es ,wie gesagt ,drauf an was verbaut wurde.

Solange es nicht gerade ein Modell ist was Hochleistungen vollbringt (Rennboot,Motorsegler usw.) und damit Nicd-Akkus braucht sind alle mit Nimh ausgerüstet (Sender und Empfänger sowieso) die ich einfach so lade wie se sind.

Die Nicd werden natürlich erst entladen und dann neugeladen.
Zusätzlich gibt es alle 5 Einsätze ne Auffrischung (5 Zyklen).
Schließlich sind die Hochleistungszellen nich ganz billig.

Demnächst werde ich mal die Hochstromfähigen Nimh Zellen probieren.

30/70A reichen da voll aus und ich bekomme rein rechnerisch noch 50% mehr Kapazität dazu.

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7433 Tagen | Erstellt: 0:31 am 21. Juli 2003
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


Ein Arbeitskollege ist schon soweit das er für seine Modellboote Bleigelakkus benutzt ;):thumb:


naja ich kann mir kaum vorstellen das Siemens  so unseriös sein sollte ... das sie statt  NIMH  NC-Akkus verbauen .... aber es ist eh schnee von Gestern ...  ich hab jetzt nen Li-Ionen-akku drin ..und keine probleme mehr ...  und mein erstes Handy ein Siemens S4 Power hatt damals auch nen Li-Ionen drin .. und hatte 5 Jahre gehalten ...  dann hatte auch dieser langsam seine Kapazität nimmer halten könne ..aber das würde ich mal unter Alterung stellen ...

(Geändert von Postguru um 0:41 am Juli 21, 2003)


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13795 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7439 Tagen | Erstellt: 0:36 am 21. Juli 2003