» Willkommen auf AMD Overclocking «

ChrisN
aus B
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
2800 MHz


Hallo allerseits,

wollte Euch mal um Eure Meinung fragen:

Ich habe Anfang Januar meinen Rechner aufgerüstet, Epox 8RDA3+ mit 'nem Athlon Thorton 2200+ auf 1912MHz übertaktet. Habe das damals reichlich mit Prime95 getestet, erfolgreich. Außerdem habe ich (zum Glück immer noch) diesen mit dem Board gekommenen USD-Manager (Überwachung Fanspeed und System- sowie CPU-Temperatur) laufen.
Der Rechner läuft praktisch jeden Tag mehrere Stunden, und das seit Januar ohne Probleme. Bis letzte Woche. Seitdem ging die CPU-Temp auf über 55 Grad, wo USDM den Rechner runterfährt. Normalerweise  liegt sie unter 45 Grad. Mit Prime95 kriege ich vielleicht 47 oder 48 Grad hin. Dieses Phänomen der plötzlich erhöhten Temp hatte ich jetzt 3 mal, ohne jedes Muster. Gestern abend zum Beispiel bei Americas Army. Kann ja passieren, da hat mein Rechner schon ein bissel was zu tun. Aber über 55 Grad, wenn Prime nicht mal 50 schafft? Außerdem stieg er auch schon aus, ohne dass ich irgendwelche 3D-Geschichten habe laufen lassen, sondern der Rechner einfach nur eingeschaltet war. Im Moment versuche ich zu eruieren, ob vielleicht eine fehlerhafte Luftabfuhr aus dem Gehäuse schuld sein könnte (Seitenwand ab), und bisher ist auch noch nichts passiert. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass das die CPU-Temp um über 10 Grad beeinflussen kann, erst recht nicht bei einer CPU-Auslastung von unter 5%. Könnte es das doch? Ich habe auch schon stundenlang (an nicht wärmeren Tagen!) Americas Army gezockt, ohne dass die CPU so heiß geworden wäre. Scheint immer absolut zufällig zu passieren. Könnte die Diode spinnen? Das Meßprogramm? Ich habe keine Ahnung, was das sein könnte, aber ich verliere so ein wenig das Vertrauen in meinen Rechner. Und das ist nicht schön. Eigentlich wollte ich dieses Meßprogramm USDM schon lange deinstalliert haben, lief schließlich alles perfekt, aber das werde ich wohl besser nicht tun.

Was fällt Euch dazu ein, was könnte diese abrupten und (für mich) nicht nachvollziehbaren CPU-Temp-Erhöhungen verursachen? Vielen Dank für Eure Hinweise ....


Chris

Beiträge gesamt: 23 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6378 Tagen | Erstellt: 17:20 am 20. April 2004
Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


naja, mach mal so sachen wie :

- wlp erneuern
- Lüfter sauber

Beiträge gesamt: 15108 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7290 Tagen | Erstellt: 18:31 am 20. April 2004
ChrisN
aus B
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
2800 MHz


Wärmeleitpaste erneuern? Nach 3 Monaten? Also viermal im Jahr? Lieber übertakte ich nicht mehr. Das kann es ja eigentlich auch nicht sein, das sollte ja dann auch ein permanentes Problem zeitigen, ist es ja aber nicht. Ja, und der Lüfter ist tatsächlich schon ein wenig angetäkst, den könnte ich mal saubermachen. Aber der ist auch neu (Zalman 7000), und der Fanspeed stimmt ja auch. Ich denke, dass müßte was anderes sein. Mal ehrlich, baust Du alle 3 Monate Deinen Lüfter aus?

Beiträge gesamt: 23 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6378 Tagen | Erstellt: 19:39 am 20. April 2004
Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


nope ... aber was hasten für wlp genommen ?

dann musst du bedenken das deutschland in den letzten 2 wochen einen nicht zu verachtenden temperaturanstieg erlebt hat ;)

Beiträge gesamt: 15108 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7290 Tagen | Erstellt: 20:36 am 20. April 2004
ChrisN
aus B
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
2800 MHz


jaja, Temperaturanstieg, habe ich ja auch schon erwogen. Sitze schließlich hier nur in Badehose vor'm Rechner und schwitze dennoch wie verrückt. Näääähhhh.

Die Wärmeleitpaste ist die, die es mit dem Kühler gab. Und da es ja ein recht guter, hochwertiger Kühler sein soll, meine ich, dass ja auch die WLP nicht die schlechteste sein kann. Ist aber auch vielleicht naiv von mir. Dennoch denke ich, dass dann die CPU permanent eine höhere Temp haben sollte. Jetzt z.B., nach ca. 6 Stunden Betrieb, liegt sie bei prima 42 Grad (ihr wird aber gleich ein wenig wärmer werden, it's AAO-Time).
Aber so richtig weißt Du auch nicht, was das sein könnte, oder?

Beiträge gesamt: 23 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6378 Tagen | Erstellt: 21:01 am 20. April 2004
Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


nö naja ... sowas is echt komisch ;)

könnte echt sein das der tempfühler kaputt ist !

du brauchst aber auch nicht gleich bei 55°C abschalten lassen ... 70-75 is sicher genug :thumb:

Beiträge gesamt: 15108 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7290 Tagen | Erstellt: 21:27 am 20. April 2004
Andre1988
offline



VERBANNT
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1999 MHz @ 2435 MHz
35°C mit 1.70 Volt


Las ihn bei 65 abschalten!!! So mache ich es auch!!! Blos kommt meiner nie über 42 volllast!!^^:thumb:

Beiträge gesamt: 147 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2004 | Dabei seit: 6270 Tagen | Erstellt: 21:34 am 20. April 2004
THCCryjack
aus Dresden
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2400 MHz @ 3000 MHz
43°C mit 1.4 Volt


Vergiss das Prime95 zur Tempauslotung...

Wenn ich bei ner 8er LAN nen Battlefield Server starte mit mindestens 56 Bots komme ich auch 8 Grad höher wie wie mit dem Prime... weiß der Teufel warum. Zur Stabi messen okay...


"Hier könnte Ihre Anzeige stehen"                                                          Xeon 3060 @ 3 Ghz, Kingston HyperX 800Mhz, MSI P6N SLi, XFX 8800 GTS 640 MB, Audigy 2 ZS      kennt ihr schon den Witz des Jahres...? - die Ati HD 2900XT ... muahahahaa

Beiträge gesamt: 1827 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 6344 Tagen | Erstellt: 23:24 am 20. April 2004
SirBlade
aus Fulda
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1992 MHz
39°C mit 1.26 Volt


vielleicht wegen den nicht grade idealen temperaturbedinugungen auf einer lan? da hat man ja gerne ma so 25 - 30° lufttemperatur ;)

bei 65 abzuschalten find ich auch vernünftiger.

wlp die so bei kühlern dabei ist (vor allem diese komischen pads) bringen meist (bei mir jedenfalls) net viel, am besten gegen ne arctic silver austauschen. Dann beim booten mal im bios die temps, spannungen und drehzahlen anschauen, vielleicht gibts da irgendwelche sprunghaften veränderungen ab und zu.

was besseres fällt mir auch net ein.

Beiträge gesamt: 3455 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6537 Tagen | Erstellt: 19:43 am 21. April 2004
Propper
aus Timisoara (Rumanien)
offline



OC Newbie
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP


Mein Athlon (nicht ubertaktet) lauft im sommer ohne gehausefans bei 64 grad ........ 1533 MHz (also 1800+)
und ein bissel aus Bios ubertaktet: also 1700 MHz auch bei 64 grad... und jetzt , nach dem ich 2 geheuselufter habe,habe ich alarm bei 64 und shut down bei 66..... CPU bei 55 Grad.
64 Grad ist nicht so sclimm... den ganzen sommer lang lief meiner so und er hat nichts abbekommen!
Mach dir keine sorgen ..... AMD sagt die Athlons verbrennen bei 75-80-95 (Typabhangig)

Beiträge gesamt: 1 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2004 | Dabei seit: 6266 Tagen | Erstellt: 20:36 am 21. April 2004