» Willkommen auf Hardware «

Berserkus
offline



OC Newbie
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3700 MHz


AeroCool Project7 P7-C1 PC-Gehäuse Lesertest

     
  1. Einleitung

  2.  
  3. Lieferumfang

  4.  
  5. Technische Daten

  6.  
  7. Aufbau, Design und Features

  8.  
  9. Fazit



1. Einleitung
Ich werde für euch den Aerocool P7-C1 Tempered Glass Edition Miditower einmal genauer unter die Lupe nehmen. Da es mein erstes Review eines Towers ist, bitte ich um ein wenig Nachsicht.


2. Lieferumfang
Im Lieferumfang befindet sich der sehr ansprechende Tower in einem Sechseckdesign mit einer Seitenscheibe aus gehärtetem Rauchglas.


Das mitgelieferte Zubehör besteht aus der Lüftersteuerung, 3 Satz Schrauben mit Abstandshaltern und Schrauben für das Mainboard und Befestigungsschrauben für HDD/SSD sowie ein RGB-LED Streifen mit Klettverschlusshalter und 2 Pinheader für zusätzliche RGB Beleuchtungen.


Zusätzlich befindet sich ein Handbuch in 12 Sprachen im Lieferumfang.



3. Technische Daten
Tower Typ: Midi Tower
Motherboard: ATX/micro ATX/mini ITX
Chassis Abmessungen: 208x475x406,6mm (BxHxT)
Gehäuse Abmessungen: 244,6x500x446,4mm (BxHxT)
5,25" Einbauschacht: 0
3,5" Einbauschacht: 2
2,5" Einbauschacht: 4
Erweiterungsslot: 7
Maximale GPU Größe: 375/400mm (ohne Frontlüfter)
Maximale CPU Kühlerhöhe: 165mm
Einbaumöglichkeiten für Lüfter: Vorderseite 2x120mm oder 2x140mm
Deckel 2x120
Rückseite 1x120 (inklusive)
Einbaumöglichkeiten für Wasserkühlung: Vorderseite 240/280/360mm
Deckel: 240mm
Rückseite: 120mm
I/O Panel: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, Mikrofon und Kopfhöreranschluss sowie ein SD Kartenleser für SD und MicroSD
Gewicht: 6,8kg


4. Aufbau, Design und Features
Das Design ist meiner Meinung nach recht schlicht gehalten und nicht durch unnötige Auf- und Anbauten auf Gaming "getuned".

Von oben:


Rückwärtige Ansicht:


Seitliche Ansicht:


Mal eine andere Sicht, nämlich von unten:


Im Deckel lassen sich auch noch entweder 2x 120mm Lüfter einbauen oder eine 240mm Wasserkühlung:


Im Frontpanel befindet sich neben den üblichen Power- und Resettastern auch die Einstellungen für die RGB LED Beleuchtung. Während vor der Powertaste das PowerOn Licht und beim Resettaster das HD Licht blinkt, ist der Rest leider nicht beleuchtet. Bei schlechtem Licht sind die Einstelltasten für die RGB- Beleuchtung daher etwas schlecht zu finden.


Auch nicht so schön ist, dass die Mikrofon und Kopfhörerbuchsen keine Farbkennung besitzen, denn im Handbuch wird leider nicht beschrieben welche Buchse wofür ist. Hier ist ausprobieren gefragt, die Buchse links außen ist für das Mic, die andere für den Kopfhörer.

Zusätzlich bietet das Aerocool P7-C1 auch eine Lüftersteuerung, mit der man bis zu 5 Lüfter ansteuern kann, einer davon per 4pin PWM Anschluss, die anderen 4 mit 3pin Lüfteranschluss. Angesteuert wird die Lüftersteuerung per PWM Signal vom Mainboard, aber auch eine manuelle Steuerung ist im gewissen Rahmen möglich. Sie bietet per Softswitch die Möglichkeit das Signal PWM gesteuert, 100% oder 60% Leistung anzulegen. Leider funktionierte bei mir die PWM Steuerung so gar nicht, denn die Lüfter liefen immer auf 100% auch wenn ich im BIOS das PWM Signal auf Silent gestellt habe. Die beiden anderen Einstellungen funktionieren dafür aber gut. Alle Einstellungen werden durch 3 LEDs angezeigt.

Beim Einbau der Frontlüfter ist mir dann noch eine kleine unschöne Sache aufgefallen. Hier hätte man besser ein paar Befestigungsschrauben mit Senkkopf mitgeliefert und die vorgesehene Befestigungslöcher etwas versenkt. Die Schrauben der Lüfter drücken so leider den Staubfilter etwas nach vorne, was nicht so schön ist.


Auch nicht so toll ist, dass das Lüftergitter in der Front schon einen leichten Rostbefall hat.


Das Gehäuse verfügt über eine Tunnel für das Netzteil und zum Verstauen der Kabel, sehr angenehm. Leider befindet sich dort aber auch der Einbaurahmen für 3,5" Laufwerke und hier wird es leider nun sehr eng, wenn wie im meinem Fall ein sehr großes 1000W Silverstone Strider Gold Evolution verbaut wird:


Nach dem Einbau des ATX Mainboards sieht man auch, dass es hier bei den SATA Anschlüssen ebenfalls recht eng wird, was zwar für dicke Finger etwas fummelig aber noch im Rahmen ist.


Scharfe Kanten und Ecken konnte ich im Tower glücklicherweise nicht finden, so dass man nicht der Gefahr von Verletzungen beim Zusammenbau erliegen sollte.

Noch eine kleine Engstelle gibt es bei den unteren Mainboardanschlüssen, denn bei voller Belegung wird es auch hier recht eng. Hier sieht man sehr schön die beiden unteren Einbauplätze für SSDs, die beiden anderen befinden sich an der Rückseite.


Nachdem alles verbaut wird, sieht es abermals wirklich eng aus, falls das Board recht gut bestückt wurde.
In meinem Fall sind verbaut:
Gigabyte GA-990FX-Gaming
AMD FX-9590
4x4GB Patriot Viper PC1866
2x Sapphire R9 390 Nitro
1x Samsung PM961 256GB
1x Samsung 850Pro 512GB
1x Toshiba Q Pro 256GB
1x Samsung HD F1 1TB
1x Seagate 3TB
1x PCIe 1x USB3.0 Karte

Das ganze sieht dann von hinten so aus:


Ja, ein ziemliches Gewirr, was durch die vielen Kabel der Lüftersteuerung usw. leider nicht besser wird. So ist ordentliches Verstauen der Kabel leider fast unmöglich. Zumindest nicht, wenn man nicht vor hat, die ganzen Kabel selber zu konfektionieren. Ein bisschen Ordnung und ein wenig sanfte "Gewalt" und der Deckel passte dann doch noch.

Fertig sieht der Tower dann doch sehr schick aus und man verzeiht gerne die kleinen Schwächen:



5. Fazit
Trotz den kleinen Schwächen, wie der Rost am vorderen Lüftungsgitter (was sicher ein Einzelfall ist) und der bei mir nicht richtig funktionierenden Lüftersteuerung sowie dem geringen Platz hinter dem Mainboard, gefällt mir der Tower außerordentlich gut.

Die Seitenscheibe aus Rauchglas sieht überaus gut aus und man muss beim Reinigen keine Kratzer fürchten, die bei Plexiglas leider immer vorkommen.

Ich gebe das Teil auf jeden Fall erstmal nicht mehr her und kann dem Tower eine grundsätzliche Empfehlung aussprechen.



Hier kann man das AeroCool Project7 P7-C1 preiswert bestellen.

Weiter zur Hardware Test Rubrik oder direkt zur Lesertest Rubrik mit vielen weiteren Testberichten ...

Einen eigenen Lesertest schreiben ?
Gerne, hier geht es zur Lesertest Anmeldung :thumb:

Beiträge gesamt: 81 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2013 | Dabei seit: 2122 Tagen | Erstellt: 10:43 am 13. Jan. 2017
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Auch hier erstmal Gratulation zu deinem ersten Lesertest :thumb:
Hat mich sehr gefreut, dass du dich zusammen mit den ganzen anderen Lesern und Leserinnen über die Lesertest Anmeldung beworben hast.
Ich hoffe, es hat dir Spaß gemacht und wünsche weiterhin viel Freude mit deinem neuen AeroCool P7-C1 Gehäuse :)


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 155893 | Durchschnitt: 24 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6473 Tagen | Erstellt: 10:44 am 13. Jan. 2017
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD FX
3300 MHz @ 4400 MHz
45°C mit 1.308 Volt


:thumb:Daumen hoch Berserkus

Wirklich gut beschrieben, auch die kleinen Mängel erwähnt, das Foto von unten ist eine gute Idee, kannst ruhig den nächsten Test übernehmen ;) :ocinside:


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 23849 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5518 Tagen | Erstellt: 16:26 am 13. Jan. 2017
Ino
aus Heilbronn
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i3


Danke :thumb:


Ein Kaffee am morgen vertreibt alle Sorgen :)

Beiträge gesamt: 21486 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 6220 Tagen | Erstellt: 17:49 am 13. Jan. 2017
Berserkus
offline



OC Newbie
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3700 MHz


Danke, ich hoffe ich werde euch nun öfter mit dem ein oder anderen Test beglücken zu dürfen.


Beiträge gesamt: 81 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2013 | Dabei seit: 2122 Tagen | Erstellt: 18:09 am 13. Jan. 2017
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,

ich gratuliere zu deinem ersten Lesertestbericht!
Sehr ausführlich und gefällt mir wirklich gut!

Anstatt des blauen Handtuchs kannst du im Schreibwarengeschäft große Kartonbögen in weiß nehmen, die kann man zusammenkleben und einen großen weißen Hintergrund schaffen. Macht sich wesentlich besser auf den Bildern, auch beim Freistellen und kostet nur ca. 4 € ;)

Aber sonst sehr gut geworden. Viele tolle Bilder und gleich verbaute Hardware als Display.. weiter so!!

Viel Spaß mit deinem neuen Gehäuse!

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2752 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 4928 Tagen | Erstellt: 16:05 am 1. Feb. 2017