» Willkommen auf Hardware «

daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Hallo Leute,

ich hab hier den PC meiner Schwester, der Mucken macht.
Den PC hab ich hier, weil er sporadisch bei dem Spiel Alamandi stockt. D.h., dass er 5 Min flüssig läuft, dann gehen die fps für 30 Sekunden auf ~1 runter und dann gehts wieder flüssig weiter, bis er dann wieder stockt usw., und so fort...

Hier die Fakten:

AMD Athlon64 X2 5200+ @ 2,7GHz default Takt mit AMD boxed Kühler und Lüfter immer auf 100%
ASUS M3N78 EMH Hdmi
2x1GB Corsair XMS2 DDR2-800 @ default
GeForce 550Ti (Grakatreiber aktuell)@ default Takt
500GB WD Caviar Blue
Chieftec GPS-350EB-101A (340W combined)
WinXP Home SP3

Prime 95 läuft stabil mit CPU Temp. knapp unter 70°C
MemTest86 V4 - läuft und läuft und läuft....
Spannungen sind laut HWMonitor o.k. (12V@ 12,1-12,2V und  3,3V@3,3V)
Alamandi fordert einen CPU Kern bei ~62°C und die GPU praktisch gar nicht (VRAM bei <150MB und GPU Last <10% bei max. 55°C, der Lüfter dreht genauso langsam wie wenn gar keine Last wäre).

Aber jetzt kommts- wenn ich FurMark laufen lasse, geht die Kiste nach ~1 Minute kommentarlos aus- kein Bluescreen, keine Fehlermeldung, keine Meldung beim nächsten Boot, kein Eintrag in der Ereignisanzeige- nix. Die GPU geht auf ~90°C hoch, aber das sollte doch noch nicht problematisch sein-oder?
Ich denke, dass das NT vielleicht zu schwach ist- was meint Ihr?
Und was sagt ihr zu dem stockenden Spiel, obwohl sich der PC langweilt...?? :noidea:

Bin für jeden Tipp dankbar, denn mir fällt grad nix ein, was da los sein könnte....
Es läuft nahezu keine Software im Hintergrund- nur Microsoft Security Elements. Er lädt auch keine Updates im Hintergrund oder Ähnliches.
DX ist die letzte Version installiert.

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 7150 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7324 Tagen | Erstellt: 20:32 am 1. Juli 2013
Pornhulio
offline



Enhanced OC
14 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz


sys Kühlung ist gut? sonst mach den mal auf und halt nen ja... ventilator rein! hat beim kumpel wunder bewirkt ;)

Beiträge gesamt: 395 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2006 | Dabei seit: 5409 Tagen | Erstellt: 23:31 am 1. Juli 2013
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Ja, Temperatur ist kein Problem. Es ist auch kein Staub drinnen schaut aus wie neu...
LG, Daniel

Beiträge gesamt: 7150 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7324 Tagen | Erstellt: 7:13 am 2. Juli 2013
OberstHorst
aus Taunusstein
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz


Ich würde es auch erstmal mit Ventilator probieren. Das ist wohl die schnellste und billigste Lösung um den ersten Punkt (Überhitzung) auszuschließen.

Vor allem die Beschreibung im Spiel klingt ja verdächtig nach runter takten der GPU.

Wurden vor kurzem Komponenten getauscht?


<-- Killerspielespieler
Geh doch zum MediaMarkt und lass dich da beraten...

Beiträge gesamt: 6824 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2007 | Dabei seit: 4998 Tagen | Erstellt: 8:14 am 2. Juli 2013
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


das klingt nach überhitzung/drosselung.

da prime soweit funktioniert kann es eigentlich nur die gpu sein.
aber 90°C im furmark sind jetzt wirklich nichts wildes. meine 4870 is da auch mit über 100°C noch anstandslos gelaufen.

das er ausgeht würde ich nicht mit dem netzteil erklären, dann würde er in anderen spielen nicht drosseln.
ich meine schlecht wäre nicht, wenn das netzteil den komponenten sagt:
he spannungsspitze, ich mal eben sicherheitspause, spart mal strom.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18133 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7389 Tagen | Erstellt: 8:41 am 2. Juli 2013
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Aber die Teile werden ja beim Zocken nicht wirklich warm.... GPU bei 10% Auslastung und 55°C.... Und das Gehäuse war offen.
1 Jahr lang ist der PC problemlos gelaufen- ohne Modifikation.
Sicherheitshalber werd ich mal unter den CPU Kühler schauen...
LG, Daniel

Beiträge gesamt: 7150 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7324 Tagen | Erstellt: 9:06 am 2. Juli 2013
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Ich hab jetzt noch mal Prime usw. laufen lassen und keine Probleme erkennen können.
Ich denke, dass zum einen die CPU einfach nur lahm ist und dass doch irgend welche Prozesse im Hintergrund das Game stocken lassen. Und dass der PC ausgeht, wird wohl wirklich am zu schwachen NT liegen... wobei diese Lasten nur Stresstests erzeugen können und im "normalen" Betrieb nicht vorkommen. Laut Corsair NT-Rechner sollte ich ein 600W NT verbauen- naja, man kanns auch übertreiben.....

Mal schauen, vielleicht wird auf Pentium G860 (i3 ist zu teuer....) und Win7 aufgerüstet :)

LG, Daniel

Beiträge gesamt: 7150 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7324 Tagen | Erstellt: 22:30 am 2. Juli 2013
OberstHorst
aus Taunusstein
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz


Ich verstehe nicht, warum du dich so auf die CPU eingeschossen hast. Bisher gab es drei Tips Richtung Temps und davon zwei Richtung GPU. Und du willst die CPU tauschen, weil du denkst, dass das Spiel auf einmal mehr Anforderungen hat, oder was?! :noidea:


<-- Killerspielespieler
Geh doch zum MediaMarkt und lass dich da beraten...

Beiträge gesamt: 6824 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2007 | Dabei seit: 4998 Tagen | Erstellt: 11:05 am 3. Juli 2013
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


du könntest den taskamanger offen lassen und im ruckelfall die auslastung anschauen.

das sollte zumindest einen indiz bringen.


aber um mal in eine ähnliche kerbe zu schlagen.
ich habe einen laptop. wird nicht wärmer als früher, problem tritt bei last, genauso ohne auf.
das system bleibt kurz stehen. unregelmäßiger zeitraum, aber dass ganze regelmäßig.
der prozessor zeigt dabei keine lastspitzen usw.
ich finde das problem auch nicht, ich werde versuchen es mit einer neuinstallation zu erschlagen.


vielleicht ist das auch bei dir eine lösung?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18133 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7389 Tagen | Erstellt: 12:25 am 3. Juli 2013
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


@ OberstHorst:
ich habe die Temps mehrfach im gut belüfteten offenen Gehäuse per Handauflegen und per Software gecheckt.
Die CPU bleibt <60°C und die GPU sogar deutlich unter 60°C (und die sollte 100°C vertragen).
Die GPU hat deutlich <10% Last (Speicher als auch Grafikprozessor) und dreht den Lüfter beim Zocken um Nullkommagarnix hoch.
Kein einziges Programm gibt Hinweise auf eine Drosselung der Taktraten- alles läuft mit den spezifizierten Taktraten (CPU, RAM, GPU, auch HT und sonstige Bus-Frequenzen passen)

Um welches Temperaturproblem soll ich mich kümmern?

Im normalen Betrieb sind weder die Spannungen, noch die Temperaturen ein Problem.
Bei Furmark sieht das anders aus, da ist das NT offensichtlich zu schwach- aber so eine Last entsteht im Normalbetrieb nicht.
Schon gar nicht bei einem 2D Spiel, wo 5 2D-Schmetterlinge vor einem statischen Bild herumschwirren..

Die Spielchen mit dem Taskmanager, CPU-Z und GPU-Z während dem Spielen (das Game läuft anscheinend nicht wirklich im Vollbildmodus) habe ich auch schon alle durch- ich konnte nicht wirklich was erkennen.
Ich habe sogar alle Hintergrundprogramme (Drucker, Bluetooth, Adobe usw.) beendet- hat alles zu keinem Ergebnis geführt.
Ich hab sogar den "richtigen" Resourcen Monitor laufen lassen, um auch HDD Aktivität usw. nachverfolgen zu können- selbst das hat nichts Auffälliges gezeigt. Ich hab auch die Auslagerungsadatei gecheckt- passt auch.
RAM Auslastung leigt bei ~800MB beim Zocken von 2048MB, die installiert sind.

Neuinstallation werde ich auch noch testen - muss vorher aber noch ein Backup machen....

Es hat mich halt gestern einfach nur noch angekotzt, dass die läppischen 15 Windows Updates (großteils .NET Framework Updates) 2h gebraucht haben und, dass Internetseiten gefühlt 100x so lange zum Öffnen brauchen, wie auf meinem Laptop und die CPU dabei auf Anschlag läuft.
Wenn ein Internetshop ohne Animationen 30 Sekunden bei 100% CPU Last zum Laden benötigt, was mein Laptop in ~1s lädt, dann ist das einfach nur mühsam und nicht mehr zeitgemäß...

ALLE Updates (Windows und Mainboard usw.) sind installiert und als Antivirus läuft lediglich das schlanke Microsoft Security Essentials.

Das Ding (die CPU) ist einfach nur lahm...

ich werde aber diese Woche noch den Test mit der Neuinstallation machen... nur um sicher zu gehen, dass mit Windows alles o.k. ist.

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 7150 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7324 Tagen | Erstellt: 12:55 am 3. Juli 2013