» Willkommen auf Hardware «

daniel
aus wien
online


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


Hallo Freunde!

Ich hab ein kleines Problem mit meinem Acer 1640z Laptop.
Der Laptop soll eine 2,5“ IDE SSD von Transcend mit der Bezeichnung:
TS64GSSD25-M spendiert bekommen.
Die SSD ist schon vorhanden, also bitte keine Meldungen, dass ich es bleiben lassen soll….
Es soll WinXP installiert werden.

Die SSD wird erfolgreich im BIOS erkannt.
Ich hab eine GPARTED Disc (Debian Live CD) und eine BartPE (WinPE) Disc mit Diskpart.

Mein Problem ist, dass GPARTED den Startsektor der Partition auf Sektor 63 legt, was suboptimal ist, soweit ich das bei Recherchen richtig mitbekommen hab.
Wenn ich mit BartPE boote, bekomm ich beim start von diskpart immer eine Fehlermeldung u. diskpart wird sofort beendet.

Wenn ich mit einer winXP Install-CD boote, kann ich diskpart zwar starten, aber da kann man nix einstellen, da kann man nur partitionieren, aber keine commands eingeben.

Wie kann ich bitte meine SSD richtig konfigurieren?
Ich habe keinen Adapter von Laptop IDE auf PC DIE, kann die SSD also nicht auf meinem oder einem anderen PC konfigurieren.

Hat wer nen Tip für mich, wie ich das hinbekomme?
Würde es mit einer Vista X64 Install-DVD funktionieren? Die könnte ich mir nämlich ausborgen.

Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar!

LG,
Daniel



(Geändert von daniel um 8:01 am Nov. 24, 2010)


(Geändert von daniel um 8:24 am Nov. 24, 2010)

Beiträge gesamt: 4017 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6708 Tagen | Erstellt: 8:00 am 24. Nov. 2010
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


meines wissens legt vista die partition sowieso gleich passend. wenn du also damit partitionierst sollte sich das problem erledigt haben.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18012 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6772 Tagen | Erstellt: 8:35 am 24. Nov. 2010
daniel
aus wien
online


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


@ rage82:
ja, dann probier ich das mal.

Aber ich hab im Datenblatt grad folgendes gefunden:

ECC algorithm
The controller uses BCH15 ECC algorithm per 512 bytes. BCH15 can correct up to 15 random error bits within 512 data
bytes.

Heißt das nicht, dass ein 64K alingment (oder auf 4096, was manche auch empfehlen) gar nicht nötig wäre?
Weil ein 512 byte algorithmus ist doch so, wie auf "alten" HDDs- oder?

LG,
Daniel

(Geändert von daniel um 8:47 am Nov. 24, 2010)

Beiträge gesamt: 4017 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6708 Tagen | Erstellt: 8:40 am 24. Nov. 2010
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


ich hätte sowieso ein 2k alignment erwartet. ist letztendlich egal, hauptsache es ist ein vielfaches der sektorgröße. meines wissens legt vista die auf 2048.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18012 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6772 Tagen | Erstellt: 9:10 am 24. Nov. 2010
daniel
aus wien
online


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


Ich lad grad die aktuelle gparted live cd und notfalls bekomm ich auch noch die Vista Install-DVD von nem Bekannten.
Ich meld mich wieder, wenns geklappt hat - oder wieder nicht ;-) kanns aber erst am Abend wieder angehen....

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 4017 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6708 Tagen | Erstellt: 12:42 am 24. Nov. 2010
daniel
aus wien
online


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


Sooooo.....
mit gparted V0.7 gehts deutlich einfacher. Da kann man die Partitions ganz einfach an MiB ausrichten- hab 2MiB eingestellt, was die Part. bei Sektor 4096 starten lässt.

Aber irgend was hats da beim Aufspielen des Images der alten Platte.... 10Mbit/s über LAN ist ein bisserl arg wenig..... auch wenn die SSD keine Rakete ist.....
ich hab irgendwie die Befürchtung, dass DriveImage die Part. beim Rückspielen des Images wieder manipuliert....
Hab aber noch keine Zeit gehabt, das zu überprüfen

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 4017 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6708 Tagen | Erstellt: 8:25 am 25. Nov. 2010
AssassinWarlord
aus sichtslos
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
2666 MHz @ 3333 MHz


10MBytes/s oder wirklich 10MBits/s?
100er Lan?


hab nix

Beiträge gesamt: 10236 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6699 Tagen | Erstellt: 17:16 am 25. Nov. 2010
BDKMPSS
offline


OC God
17 Jahre dabei !



Zitat von daniel um 8:40 am Nov. 24, 2010
@ rage82:
ja, dann probier ich das mal.

Aber ich hab im Datenblatt grad folgendes gefunden:

ECC algorithm
The controller uses BCH15 ECC algorithm per 512 bytes. BCH15 can correct up to 15 random error bits within 512 data
bytes.

Heißt das nicht, dass ein 64K alingment (oder auf 4096, was manche auch empfehlen) gar nicht nötig wäre?
Weil ein 512 byte algorithmus ist doch so, wie auf "alten" HDDs- oder?

LG,
Daniel

(Geändert von daniel um 8:47 am Nov. 24, 2010)



Deine Schlussfolgerung ist völlig falsch.

Der Absatz beschreibt die Eigenschaften der Fehlerkorrektur in einem (logischen) 512 KB Block. Wenn dort bis zu 15 Bit "umfallen" kann das korrigiert werden.
Mit dem Alignment hat das aber überhaupt nichts zu tun.

Für die maximale Performance musst du die physische Sektor Größe heraus bekommen (meist 2048 o 4096 Byte) und dann alle Partitionen genau an einer solchen Grenze anfangen lassen (was mit 2 MB etwas verschwenderisch aber passend gewählt ist) und die Cluster-Size des File-Systems passend zur Sektor Größe einstellen.

Windows Vista macht das auch noch nicht immer richtig. Am besten du legst die Partitionen mit einem Windows 7 installer an und formatierst sie auch damit. Das bringt aber auch nur was, wenn Windows merkt, dass es eine SSD ist, was gerade bei den älteren Modellen nicht immer der Fall ist.

Beiträge gesamt: 1860 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 6483 Tagen | Erstellt: 21:57 am 25. Nov. 2010
daniel
aus wien
online


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


@BDKMPSS:

ja, nur leider steht in der Doku von der SSd nicht, welche Blockgröße sie verwendet....

Mittlerweile klappt das Partitionieren und alignen mit gparted, aber wenn ich das Image mit DriveImage aufgespilet habe, ist anschließend die Partition korrupt- warum auch immer.
Wenn ich von der SSD booten möcht, kommt sofort nach dem Bootlogo von Acer die Mledung, dass die Festplattenkonfiguration fehlerhaft ist.
Gparted zeigt dann nachher auch Fehler an. Es repariert die Fehler auch scheibar, aber der Laptop schreibt anschließend dieselbe Fehlermeldung.

Ich werd dann mal clonezilla probieren.

Die SSD funktioniert aber, da ich unter WinPE (BartPE) problemlos Daten vom NAS auf die SSD im Laptop kopieren konnte. Das ging auch sehr flott- die alte 100Mbit Netzwerkkarte war abzgl. des Overheads komplett ausgelastet mit gut 80-90 Mbit.


Update:
So, hab nun mit der WinXP Install-CD den Reparaturmodus gestartet u. mit bootcfg den Schmarrn repariert.

Jetzt bootet Windows u. die Performance ist auch wie erwartet.
Hat zwar etwas gedauert, aber nun bin ich zufrieden.

LG,
Daniel

(Geändert von daniel um 18:18 am Nov. 26, 2010)

Beiträge gesamt: 4017 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6708 Tagen | Erstellt: 8:52 am 26. Nov. 2010