» Willkommen auf Hardware «

dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


Bei meinem Brother 1940-Fax ist der Schwarzkanal komplett tot. Es handelt sich um eins der vielgepriesenen Druckwerke, die mit den LC900BK-Patronen (ca. 2 Euro vom Drittherstelller laufen).

Folgendes:
Vorgestern habe ich die original-Schwarzpatrone wohl leergedruckt (Glanzausdrucke auf Fotopapier). Nach dem Druckvorgang meldete das Traytool noch etwas schwarze Tinte, am nächsten Tag sagten sowohl Drucker als auch Traytool, dass Schwarz leer seinen.

OK, ich hätte wohl gleich eine neue Patrone einlegen sollen. Hab mir aber nicht viel böses gedacht. Nun wollte ich JETZT etwas drucken und habe also eine neue Schwarzpatrone der untersten Preisklasse eingelegt. Ergebnis: Null.

Liegt es am verstrichenen Zeitraum oder ist die Patrone Schrott? Ca. 10 Reinigungsvorgänge haben auch nichts gebracht. Farbkopie funktioniert, aber eben ohne Schwarz. Eine direkt danach ausgeführte SW-Kopie hat lustigerweise ein sehr streifiges, schwaches (schwarzes) Ergebnis gebracht. Danach trotz 5 Reinigungen wieder gar nichts mehr.

Eine Cyan-Tinte desselben Lieferanten habe ich schon erfolgreich gewechselt. Liegt es nun am Eintrocknen oder an schlechter Tintenquali? Welche Hoffnung gibt es noch für mein Gerät? Kann sich die frische Tinte evtl. langsam "durchkämpfen"? Was bringen Reinigungspatronen?

Bin etwas stinkig, weil ich mir von dem Gerät eine längere Nutzungsdauer und geringere Druckkosten/Seite versprochen hatte (wenn er jetzt auf dem Schrott landet, dürften die bei ca. 1 Euro liegen...)

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5903 Tagen | Erstellt: 9:11 am 28. Juli 2007
smoke81
offline



OC God
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3000 MHz @ 3200 MHz mit 1.325 Volt


Nach nur 2 Tagen trocknet so ein Drucker heutzutage nicht mehr ein, insbesondere mit > 10 Reinigungen...

Bei vielen Patronen muss man auf der Oberseite eine Folie abziehen, sodass die Patrone Luft bekommt und die Tinte ausströmen kann, ohne dabei einen Unterdruck zu erzeugen.
Das würde ich mal prüfen!

Hast Du noch weitere Patronen rumliegen?
Was sagt die Software zum Tintenstand der Schwarzpatrone?

(Geändert von smoke81 um 9:39 am Juli 28, 2007)


>> Jetway PA78GT3, X4 940 BE @ 3,2 Ghz, HD4890 BE @ 1000/1200 Mhz @ 1,274V
>> Asus M3A-H/HDMI, X4 620, 4GB, HD3850 256MB

Beiträge gesamt: 4439 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5797 Tagen | Erstellt: 9:38 am 28. Juli 2007
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


Habe noch 5 weitere Patronen derselben Billigquelle. Am Gerät wird mir der volle Füllstand angezeigt, Windows würde dasselbe sagen (derzeit Linux). Die Patrone hat unten ein Ventil, das beim Einsetzen automatisch öffnet (keine Folie zum Abziehen).

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5903 Tagen | Erstellt: 9:46 am 28. Juli 2007
jwxs
aus Köln
offline


OC Profi
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron
1800 MHz @ 2610 MHz
40°C mit 1.55 Volt


Hallo,

hast du mal eine andere Patrone ausprobiert? Vielleicht ist nur das Ventil der momentanen Billigpatrone defekt. Mit Reinigungspatronen hab ich keine guten Erfahrungen, Lieber eine alte Leerpatrone mit Isopropyl-Äthanol auffüllen. Gibt es recht billig in jeder Apotheke. Zur Not geht manchmal auch Spiritus . Dann Selbstreinigung bis zum Anschlag. Die Farbpatronen besser vorher rausnehmen.
Schaden tut das theoretisch nicht, der Nutzen ist aber umstritten. ( Hab nur einen von 3 Druckern auf die Art retten können, die waren aber auch brutal eingetrocknet, was bei dir eigentlich nicht sein kann)

MfG
JWXS

Beiträge gesamt: 507 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2006 | Dabei seit: 4882 Tagen | Erstellt: 13:54 am 28. Juli 2007
smoke81
offline



OC God
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3000 MHz @ 3200 MHz mit 1.325 Volt


Ich hatte mal einen Epson Stylus Color 300, Baujahr 1997, der war nach einem extrem heissen Sommer ohne Benutzung eingetrocknet, dass glaubst Du ned...

Selbst nach 1,5 verbrauchten Tintenpatronen durch Reinigung, brachte er keinen Pixel mehr aufs Papier...

Ich habe daher einfach einen schön feuchten Lappen (nur Wasser) genommen und diesen auf die Druckköpfe gelegt und 24h einwirken lassen, danach hat er sich wieder erholt...

Aber sowas passiert nicht nach 2 Tagen...
Neue Patrone ist das einfachste und naheliegendste, was Du als nächstes versuchen kannst.


>> Jetway PA78GT3, X4 940 BE @ 3,2 Ghz, HD4890 BE @ 1000/1200 Mhz @ 1,274V
>> Asus M3A-H/HDMI, X4 620, 4GB, HD3850 256MB

Beiträge gesamt: 4439 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5797 Tagen | Erstellt: 14:15 am 28. Juli 2007
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


Leider ist bisher noch keine Lösung in Sicht. Neue Patrone ohne Wirkung, hab auch schon etwas Isopropanol per Spritze direkt in den Tintenkanal des Druckers gespritzt.

Habe aus meinem Mitbewohner noch die Beichte herausbekommen, dass er gestern noch drei Seiten über LAN drucken konnte, ehe der Drucker leere Tinte gemeldet hat. Die drei Seiten sind ordentlich ausgedruckt, danach hat der Drucker ja wie gesagt von selbst zugemacht. Es wird immer rätselhafter.

Sonst hätte ich als nächstes gefragt, ob ein Druckkopf auch überhitzen/kaputtgehen kann, wenn er versucht, ohne Tinte zu drucken...

Den Druckkopf manuell reinigen würde ich auch gerne versuchen bzw. Isoprop/Wasserkompressen auflegen, aber das Teil ist quasi gar nicht zu erreichen (Düsen nach unten gegen Papierwalze und der ganze Kopf in Ruheposition irgendwo rechts in der Gehäuseecke...)

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5903 Tagen | Erstellt: 14:53 am 28. Juli 2007
jwxs
aus Köln
offline


OC Profi
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron
1800 MHz @ 2610 MHz
40°C mit 1.55 Volt


Hallo,

also überhitzen kann er eigentlich nicht. Die Tinte dient ja nicht der Kühlung. Aber interessante Theorie.
Ausserdem besitzen moderen Druckköpfe seit geraumer Zeit Thermosensoren, die den Drucker bei Überlastung einfach stillegen. Keine Ahnung, ob das bei deinem auch so ist, bei meinem Brother war das mal im Forum nachzulesen.
Hast du nicht auch den 3-Jahre-vor Ort-Service ? Hotline anrufen,Seriennr. und Rechnung bereithalten  spätestens am Dienstag hast du dann ein neues Gerät. Hat bei mir super funktioniert.

MfG
JWXS

Beiträge gesamt: 507 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2006 | Dabei seit: 4882 Tagen | Erstellt: 15:15 am 28. Juli 2007
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


Tjo, leider wollte ich geanu das spezielle Gerät haben (1940CN-FAX, nicht mehr erhältlich) und habe es daher gebraucht erworben, allerdings über einen Händler. Den werde ich am Montag mal kontaktieren, wenn es bis dahin keine neuen Erkenntnisse gibt.

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5903 Tagen | Erstellt: 16:38 am 28. Juli 2007
NWD
aus Neuwied
offline



Moderator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


Also ich hab das Brother MFC 5440CN ( scanner / drucker / fax mit lan + usb ) wo auch die LC900BK - Patronen reingehören.

Erstens scheinen diese dauernden Selbstreinigungen des Gerätes relativ viel Tinte zu brauchen da ich die Tage neue Farbpatronen kaufen musste ohne das ich jemals viel farbig gedruckt habe. Was suckt ist, das er gar nix mehr macht sobald eine Farbe leer ist.

Ich hab jedoch die original Patronen ohne Probleme wechseln können ? Neue eingesetzt, Gerät dabei vom Strom getrennt und dann hat er sofort volle Patronen erkannt und läuft seitdem tadellos.

Ggf doch mal in die Tasche greifen und ne original Patrone kaufen ?


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17551 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6766 Tagen | Erstellt: 12:29 am 29. Juli 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Zumal im Reparaturfall Brother das Gerät nur mit Originalpatronen akzeptiert...
Daher setze ich die Originalen gar nicht erst ein, sondern nehme immer Dritt-Patronen und heb die anderen für RMA auf. ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6152 Tagen | Erstellt: 12:34 am 29. Juli 2007