» Willkommen auf Hardware «

Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Jungs, bin hier langsam am Ende. Mein Board, ASrock AliveNF4G-DVI
mit onboard LAN (Chipsatz Nforce 410) hat bisher gut funktioniert.

Ich wollte letzte Woche einfach mal den Chipsatztreiber aktualisieren,
und seitdem geht das onboard LAN nicht mehr.
Auf der Seite von ASrock gibt es das Treiberpaket für Board-Chipsatz,
und ich habe es jetzt schon zum 20gsten Mal installiert. Jedesmal
meldet der PC:
habe neues IDE gefunden, habe neue Grafik gefunden, etc...
Er sagt auch "habe neues LAN Gerät gefunden", und erkennt das
Ding als Nvidia Networking Controller, doch direkt danach meldet er
"Fehler festgestellt, konnte nicht installiert werden".
Der Nvidia Network Controller erscheint dann im Gerätemanager mit
einem gelben Ausrufezeichen.

Was kann ich tun?

Gibt es ein Tool, um Nvidia Treiber aller Art komplett aus dem System
zu entfernen?


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7353 Tagen | Erstellt: 16:18 am 15. Mai 2007
oposum
aus Koniaków woj.Slaskie
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Other CPU-Type


Früher gabs ja das. Schau mal ob das geht, über Software deinstallieren hast wohl schon probiert oder?


Kramer: "Jerry? Hast du mal ne Valium?" Jerry: "Wofür das den?" Kramer: "Micky hat 12 Asperin geschluckt!" Jerry: "Ist das ne Überdosis?"
Kramer: "Nein, das ist einfach zuviel..." yada yada yada...SEINFELD

Beiträge gesamt: 2418 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 6479 Tagen | Erstellt: 16:23 am 15. Mai 2007
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4190 MHz
65°C mit 1.20 Volt


regcleaner versuchen oder einen Systemwiederherstellungspunkt vor der Treiberinstallierung nehmen...
man kann auch von Hand in der Registry alles rausschmeißen was Nvidia heißt, einfach regedit unter ausführen aufrufen, dann unter suchen Nvidia eingeben und bei Funden immer kräftig löschen.
... kann natürlich auch in die Hose gehen, ne Neuinstallation droht also trotzdem;)


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 25526 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6441 Tagen | Erstellt: 20:46 am 15. Mai 2007
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Jetzt bin ich tatsächlich am Ende angelangt.
Ich habe alle Treiber entfernt. Erst das blöde "Nforce Networking
Controller" aus dem Gerätemanager de-installiert.
Dann über Systemsteuerung --> Software --> Nvidia-Paket alles un-installed.
Dann sicherheitshalber noch mit Regseeker alles gecleant.

Jedesmal wenn er neu bootet erkennt er das Gerät, aber egal was ich
ihm an Treibern anbiete, er meldet nach einer Sekunde immer "Fehler"
und kennzeichnet das Gerät mit einem gelben Ausrufezeichen.

Habe gestern von 18:00 bis 01:00 Uhr morgens dran probiert.
Sogar Window$-Reparaturinstallation gemacht. Nichts. Es taucht immer
dieser Fehler auf. Auch im abgesicherten Modus kein Erfolg.

Ich habe die Nforce-Treiberpakete mit der Setup-Datei installiert.
Nichts. Alles de-installiert und versucht, dem Gerät manuell die
Treiber zu geben. Ebenfalls nix. Schluchz.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7353 Tagen | Erstellt: 10:38 am 16. Mai 2007
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Eine Frage hätte ich noch an Euch: der onboard LAN chip ist
von Realtek. Warum meldet der Rechner immer, er habe ein "Nforce
Networking Controller" gefunden?

Der Chip heißt "Realtek PHY RTL8201CL". Ich mache doch nichts falsch,
wenn ich hingehe, und dem gefundenen Gerät manuell die Realtek-Driver
gebe, oder?
Problem: auch das will er nicht. Er sagt "Realtek LAN Controller gefunden",
aber direkt danach meldet er Fehler und macht das gelbe Ausrufezeichen
dran.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7353 Tagen | Erstellt: 13:07 am 16. Mai 2007
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Hilfe, es wird immer schlimmer. Ich  habe gestern mal alle Karten aus
den PCI slots gezogen und neu gebootet. Er meldet immernoch
Fehler beim network controller, trotz nagelneuer Nforce-Treiber.

Als ich dann meine DVB-T Karte wieder in ihren alten PCI slot
schob, erkannte er sie als comm Gerät (wie immer) und fragte
nach Treibern. Ich gab ihm den Pfad (wie immer) und jetzt meldet
der PC auch bei der DVB-T Karte Fehler.



Ich habe den Verdacht, daß irgendwas mit dem PCI-Bus oder der
PCI-Brücke oder sonstwas meines Boards nicht stimmt.
Aber was kann ich noch machen? Ich habe schon tausend mal
Nforce-Treiber rausgeschmissen neu gebootet und Treiber neu
installiert.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7353 Tagen | Erstellt: 9:48 am 17. Mai 2007
Scorpius
aus 'm Wald
offline



OC God
20 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz mit 1.09 Volt


hmm ich würde mal formatieren und neu installieren (nich nur reparaturconsole usw sondern richtig)  weil bei dem netzwerk bist schon bei nummer 19 und die karte hat er auch als #2 installiert sprich die alte hängt immernoch im treibersystem bzw in der regi noch wo drin. Sieht also danach aus als is da irgendwas in der reg zerschossen un beisst sich nun.


Intel Xeon E3-1240v3 delidded | Asus GTX980 | 32 GB G.Skill DDR3-2400 | AsRock Z87 Extreme4 | 1 x 500 GB Crucial MX500 | 3 x 3 TB WD | CoolerMaster G650M | Nanoxia Deep Silence 5 Rev.B

Beiträge gesamt: 1370 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7346 Tagen | Erstellt: 2:31 am 18. Mai 2007
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Ja, Scorpius, ich hab's gestern eingesehen. Nach 3 Tagen habe ich
das Handtuch geschmissen und alles plattgemacht. Format und
komplette Neu-Installation von Window$.

Jetzt geht alles wieder, aber ich muß die nächsten Tage damit verbringen,
alle Programme neu zu installen. Grrr.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7353 Tagen | Erstellt: 10:12 am 18. Mai 2007
Slidehammer
aus Schwanau
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5


Jupp, und desehalb der Tipp:

Wenn du die neue Installation fertig hast, gleich mit True Image ein nettes Image machen und du hast in Zukunft solche Tagefressenden Aktionen gegessen... ;) (ich spreche aus Erfahrung, und es gibt nix geileres als nen Image mit allen Progs, Treibern und Tools in paar Minuten wieder geinstet zu haben:punk:)


Das Leben ist eine Ansammlung von Enttäuschungen die nur ab und zu von Katastrophen unterbrochen wird
- Josef Hader _

Beiträge gesamt: 65064 | Durchschnitt: 10 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6721 Tagen | Erstellt: 10:18 am 18. Mai 2007
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Ich habe auf dich gehört Slide, und das hat mich jetzt gerettet. Puh.
Nach einem Tag Arbeit spielte meine DVB-S Karte verrückt und hat
den Master Boot Record zerschossen. Argh.

Dank Acronis True Image habe ich innerhalb von 20 Minuten ALLES
wieder herstellen können. Alles! Die Soft ist echt gut. Boot-CD rein,
gespeichertes Image anklicken und prompt ist alles wieder da. Ich
habe gestern meinem PC zum ersten mal einen Stinkefinger gezeigt. Lol.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7353 Tagen | Erstellt: 14:38 am 21. Mai 2007