» Willkommen auf Bastelecke «

Maddini
aus Fischamend
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


Grüß euch,

Mein Basteltrieb will mal wieder was machen. Konkret: Filament trocknen.

Natürlich kann ich mir um 25€ einen Dörrautomaten kaufen und fertig.

Meine Überlegung:

Mein Filament lagert in einem Ikea Kasterl, also warum nicht gleich das zum Trocknen verwenden?

Damit eine mögliche Brandgefahr ausgeschlossen bzw stark reduziert wird folgender Gedanke:

Eine umgedrehte Wakü.

Isolierter Behälter mit Heizspirale um das Wasser aufzuwärmen. Einen 120er Radiator im Kasten damit die Wärme dort abgegeben wird.

Haken an der Sache: Temp sollte teilweise bis 70Grad rauf.

Any Ideas? Oder kompletter Wahnsinn? :lol:


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5436 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5621 Tagen | Erstellt: 11:33 am 11. Jan. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Welches Filament willst du trocknen?
Den technischen Hintergrund kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Lagerst du das Filament bis jetzt im Badezimmer, Dampfküche oder sonst einem sehr feuchten Raum?
Eine Trocknung durch erhöhen der Umgebungstemperatur halte ich für fragwürdig.
Hol dir große Druckverschlussbeutel (teilweise werden die ja beim Filament mitgeliefert) und pack die angefangenen Rollen dort rein und leg sie an einen Ort ohne Tageslicht. Dann kann schon kaum noch was passieren.
Kannst ja auch vakuumverschweißen oder Beutel nehmen, wo man die Luft mit dem Staubsauger absaugt.
Alles andere ist Energieverschwendung (auch persönliche), weil es eh nix bringt.

LG

Beiträge gesamt: 6723 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7218 Tagen | Erstellt: 12:13 am 11. Jan. 2021
Maddini
aus Fischamend
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


Ne lagert im Arbeitszimmer. ABS, ASA, Nylon ziehen gut Wasser. Beispiel hab ich eine ASA Rolle mit Silica Gel in nem Plastikbeutel. Jetzt ists feucht und muss getrocknet werden.

Die Trocknung mit Warmluft funktioniert gut. In nem Dörrautomaten wirds problemlos wieder trocken.


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5436 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5621 Tagen | Erstellt: 12:19 am 11. Jan. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Das Filament war mit dem Silica Zeug in nem Beutel und ist feucht geworden?

Wenn das wirklich so krass bei dir ist, dann ist so ein Dörrautomat wahrscheinlich schon am besten geeignet. Eine genaue Temperaturregelung brauchst du schon, sonst machst du das Filament beim Trocknen vielleicht kaputt. Außerdem hast du bei dem Gerät gleich einen ordentlichen, abgeschlossen Bereich, wo du nicht unnötig Energie vernichtest. Ein Kastl ist ja nicht wirklich isolierend.....

Beiträge gesamt: 6723 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7218 Tagen | Erstellt: 12:33 am 11. Jan. 2021
Maddini
aus Fischamend
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


Aber ein Kastel kann man isolieren. Die dünne Plastikhaut beim Automaten ist auch nicht unbedingt der Überisolierer :lol:

Das Teil würd ja nicht dauerhaft laufen und natürlich temperaturüberwacht


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5436 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5621 Tagen | Erstellt: 12:48 am 11. Jan. 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Ok, ABS usw, habe ich nicht in Verwendung.
Mein PLA und PETG liegt in einer großen verschlossenen Plastikbox mit einigen Beuteln Silicagel.

Das mit dem Wasser sollte schon funktionieren, aber auch da musst du aufpassen, dass es nicht trocken läuft und überheizt.

Würde eher eine Art Heissluftgebläse machen, oder einfach im Backofen (oder einem alten Backofen).
Entweder mit der Original-Temperaturregelung und mittels Thermometer abgleichen, oder die Regelung gleich neu aufbauen mit einem modernem PID-Regler.

(Geändert von Jean Luc um 17:39 am 11. Jan. 2021)


       Live long and prosper.

Beiträge gesamt: 3097 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7110 Tagen | Erstellt: 17:36 am 11. Jan. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Naja, Kastl haben schon einige ordentliche Spalte und bei 70° gibt es schon recht starke Luftzirkulation durch Konvektion.
Die Temperaturregelung von Backöfen ist meistens nicht ideal, die schwanken gerne um 10 Grad plus/minus oder noch mehr.

LG

Beiträge gesamt: 6723 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7218 Tagen | Erstellt: 18:13 am 11. Jan. 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Das Heizgebläse würde ich ja nehmen, um die Kiste/Box/Kasten zu erwärmen, bzw. die Luft darin.
Z.B. diese 12V Heizlüfter für KFZ.
Keine Ahnung wie heiss die werden.
Könnte man komplett einbauen und mittels billigem Regler die Temperatur vorgeben.

Evtl. ginge auch eine Heizmatte.
Wie hoch gehen die Heizmatten für Terrarien?

Und das mit dem Backrohr weiß ich, deshalb schrieb ich ja entweder mit Thermometer prüfen oder umbauen,
Hätte den Vorteil, dass es rel. sicher wäre.


       Live long and prosper.

Beiträge gesamt: 3097 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7110 Tagen | Erstellt: 18:20 am 11. Jan. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Heizlüfter zum Aufheizen und Warmhalten eines relativ kleinen, geschlossen Gehäuses ist buchstäblich brandgefährlich.
Bitte nicht machen ;)
Die sind gebaut, um kühle Luft auf Raumtemperatur zu bringen, aber nicht, um warme Luft zu zirkulieren.
Wenn, dann bitte einen Ofen oder Ähnliches zum Trocknen der Filamente nehmen, aber bitte kein Holzkastl mit Heizlüfter braten. Das kann ganz böse ins Auge gehen.

Beiträge gesamt: 6723 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7218 Tagen | Erstellt: 19:04 am 11. Jan. 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Ich meinte so etwas
Klick
Aber Du hast vollkommen recht, die saugen normalerweise ja rel. kühle Luft an.
Ist also eher ungeeignet.

Und 70°C ist nicht so wenig.
Wenn der Behälter gur gedämmt ist, könnte es mit einer Heizplatte/Matte funktionieren.
Evtl. ein beheiztes Druckbett in den Behälter/Kasten hängen?

Am sichersten ist sicher etwas, was prinzipiell für so etwas vorgesehen war.
Wie z.B. ein Backrohr, oder irgend ein anderer Ofen, allerdings müsste der gut regelbar sein.

Wenn genug Platz ist, würde ich mir ein Umluftbackrohr umbauen und eine genauere Regelung einbauen.

(Geändert von Jean Luc um 20:51 am 11. Jan. 2021)


       Live long and prosper.

Beiträge gesamt: 3097 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7110 Tagen | Erstellt: 20:49 am 11. Jan. 2021