» Willkommen auf Smartphone und Tablet «

Jamaicaman
aus Paderborn
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3200 MHz


Vernee Apollo Lite Smartphone Lesertest

     
  1. Einleitung

  2.  
  3. Lieferumfang

  4.  
  5. Technische Daten

  6.  
  7. Aufbau, Design und Features

  8.  
  9. Fazit



Einleitung
Erst seit Februar diesen Jahres ist Vernee in Erscheinung getreten. Der Chinesische Smartphone Hersteller bietet in seinem Portfolio gut ausgestattete Smartphones zu erstaunlich günstigen Preisen. Zu den Modellen gehören das Vernee Thor, Mars und das Apollo Lite, welches wir uns in diesem Test widmen. Lite? Die Hardwareausstattung lässt das nicht vermuten, jedoch steht schon das Apollo in den Startlöchern und kann mit noch stärkerer Hardware vorbestellt werden. Vernee hat bereits eine Vertretung in Deutschland und es kann direkt dort bezogen werden. Das Smartphone ist ab ca. 220 Euro erhältlich, schauen wir doch mal, was man dafür bekommt.



2. Lieferumfang
Nun gut, schauen wir uns das Vernee erstmal genauer an und beginnen mit dem Lieferumfang. Geliefert wird das Vernee Apollo Lite in einem schlichten schwarzen Karton.


Nach dem Öffnen des Kartons kommt das Smartphone ...


... und das Zubehör zum Vorschein, welches aber sehr mager ausfällt. Mit dabei sind ein Ladegerät, ein USB Type C Kabel, ein Info Zettel zu den OTA updates sowie ein Pin zum entfernen der SIM Slots. Das war es auch schon. Kein Schnick, kein Schnack und auch kein Headset.



3. Technische Daten
Kommen wir zum interessantesten Teil dieses Smartphones! Die inneren Werte, und die können durchaus überzeugen:

CPU Mediatek Helio X20 Decacore
GPU Mali
Full HD Display 5,5" von Sharp
16MP Hauptkamera, 5MP Front Kamera
4GB RAM
32GB internen Speicher (erweiterbar durch SD Karte)
Dual SIM
Pump Express 3.0
Fingerprintsensor
GSM/UMTS/LTE
Bluetooth
WLAN


4. Aufbau, Design und Features
Das erste mal in der Hand fällt einem auf, dass es nicht das leichteste Smartphone seiner Klasse ist, aber die 175 Gramm gehen durchaus in Ordnung. Das ist sicher auch dem Gehäuse aus Metall zuzuschreiben. Dieses ist leicht gewölbt, fühlt sich hochwertig an und hat an der dicksten Stelle 9,2mm.

Auf der Rückseite befindet sich die leicht aus dem Gehäuse heraus stehende 16MP Kamera mit einem Sensor von Samsung sowie dem Fingerprint Sensor.

Die oberen und unteren Gehäusekappen sind jedoch aus Kunststoff, darunter verstecken sich die diversen Antennen des Apollo Lite. In der oberen Kappe ist die 3,5mm Klinke Buchse eingelassen, auf der unteren befinden sich die Lautsprecher sowie der USB Typ C Anschluss.


Alles in allem hat das Telefon eine sehr gute Verarbeitung. Die in diversen Tests bemängelten wackligen Hardwaretasten konnte ich bei meinem Gerät nicht nachvollziehen. Die Tasten sitzen fest an ihrem Ort und haben einen guten Druckpunkt. Wie leider fast schon üblich, lässt sich der 3180mAh starke Akku nicht wechseln.

Das Apollo Lite ist als DUAL SIM Handy ausgelegt. Man hat die Möglichkeit eine Nano sowie Micro-SIM einzulegen. Allerdings entfällt im Dualsimbetrieb die Möglichkeit, eine SD Karte zu verwenden.


Das Apollo Lite ist in den Farben silber und schwarz erhältlich. Die schwarze Version hat einen leichten lilafarbenen Schimmer.Das Design ist eher schlicht gehalten. Unterstatement statt Extravaganz.

So nun genug "bestaunt" ... drücken wir doch mal das Knöpfchen und Feuer frei!

Das Vernee startet schnell, und wider erwarten kommt kein Einrichtungsassistent, sondern man landet direkt auf dem Desktop des installierten Android 6.0. Das System ist nahe zu stock Android. Vorinstallierte Apps sucht man (zum Glück) vergebens. Die einzige Änderung im OS besteht im Ändern der Navigationsleiste. So können User, die an Samsung gewöhnt sind, den zurück Button auf die rechte Seite verlagern. Durch das Betriebssystem hat man nun die Möglichkeit das Telefon nach seinen eigenen Vorlieben zu gestalten. Man braucht nicht erst hunderte von vorinstallierten Programmen entfernen, sondern installiert nur das, was man auch haben möchte! Mir gefällt es :)


Das Display macht einen hervorragenden Eindruck, alles ist scharf, die Farben sind kräftig und die Blickwinkelstabilität ist dank IPS Panel gut. Geschützt wird das Full HD Panel von Sharp durch ein Gorilla Glas 3.

Zusätzlich hat Vernee bereits eine Displayschutzfolie angebracht. Diese ist aber sehr kratzempfindlich und stumpf. Diese habe ich bereits nach 10 Minuten entfernt. Es kann allerdings zu einem Problem werden, einen adäquaten Ersatz dafür zu bekommen. So sind doch Folien, Cases, Flipcover, etc. nur sehr spärlich am Markt verfügbar. Es bleibt zu hoffen, dass sich der ein oder andere Hersteller im Zubehör Bereich für Vernee erwärmen kann.


Das Verbinden mit dem WLAN stellt kein Problem dar, und der Empfang ist als gut zu bezeichnen. Und Prompt kommt schon das erste OTA Update :biglol: Leider noch nicht Android 7 aber Vernee hat bereits für Dezember ein solches angekündigt.

Der Mobilfunk Empfang ist ebenfalls in Ordnung und unterstützt alle gängigen Bänder im GSM / UMTS und LTE. GSM? Ja telefonieren kann es auch noch ;) Die Sprachqualität steht z.B. einem Huawai P8 in nichts nach.

Abstriche müssen jedoch beim Freisprechen bzw. Musikhören über den internen Lautsprecher gemacht werden. Dieser ist zwar laut aber sehr blass im klang. Tiefe Töne sucht man hier vergebens. Über einen Kopfhörer geht der Sound aber in Ordnung. Für meinen Geschmack könnte es da aber noch etwas lauter sein.

NFC sucht man jedoch beim Apollo Lite vergebens. Dafür kommt es mit einen Fingerprintsensor. Hierbei scheint es ein Rolle zu spielen wie genau man beim Einlesen des Fingers vorgeht. Nimmt man sich aber etwas Zeit bei der Konfiguration liest dieser zuverlässig in 9 von 10 Fällen den Finger und entsperrt das Gerät.

Als Hauptkamera kommt ein 16MP Sensor von Samsung zum Einsatz. Klingt gut? Jaein, denn der Sensor ist nicht alles. Leider macht das Vernee hier keine allzu gute Figur. So gehen zwar die Bilder bei Tageslicht in Ordnung, bei schwachen Lichtverhältnissen werden diese aber matschig und verrauscht.


Die 5MP Frontkamera macht für seine Spezifikation ganz anständige Bilder, und für etwas Skype ist sie vollkommen ausreichend.

Die ganze Spielerei macht sich natürlich auch irgendwann auf der Betriebsdauer des Akkus bemerkbar. Dieser ist mit 3180mAh eher durchschnittlich. Man kommt zwar mit ihm locker über den Tag, aber das Apollo Lite verlangt im Prinzip 1x Täglich frischen Strom. Dieser bekommt er via Pump Express Technologie zugeführt und so saugt sich das Telefon innerhalb von 1,5 Stunden randvoll!

Durch die Schnelladertechnik wird der durchschnittliche Akku quasi wieder wett gemacht. Zu beachten ist allerdings, dass das Apollo Lite bereits USB Kabel Typ C hat, damit werden schnell alle angesammelten Micro USB Kabel/Ladegeräte hinfällig.

Während dieser ganzen Testphase gab es nicht einmal ansatzweise den Eindruck, als würde es dem Smartphone an Leistung fehlen. Ganz im Gegenteil! Das Apollo Lite ist extrem flott und das spiegelt sich auch in den Benchmarks wieder.

Bei Antutu kommt das Vernee Apollo Lite Telefon immerhin auf ungefähr 84000 Punkte. Das ist mehr als bei einem Samsung Galaxy S6 Edge und in etwa im Bereich eines Huawai P9 hier sollte erwähnt sein, dass dieses Smartphone nur ungefähr 220 Euro kostet!


6. Fazit
Wer auf gestochen scharfe Bilder und NFC verzichten kann und kein Problem hat, abends sein Vernee Apollo Lite ans Ladegerät zu hängen, bekommt für nur ungefähr 220 Euro ein rasend schnelles Smartphone mit einem super Display, Schnellladung, Fingerprint und einem Stock Android.

Das Vernee Apollo Lite Handy befindet sich nun seit ca. 3 Wochen unter Realbedingungen im Betrieb. Probleme gab es bis jetzt keine. Das Telefon macht was es soll und das in einer sagenhaften Performance :thumb:




Hier kann man das Vernee Apollo Lite preiswert kaufen.

Weiter zur Hardware Test Rubrik oder direkt zur Lesertest Rubrik mit vielen weiteren Testberichten ...

Einen eigenen Lesertest schreiben ?
Gerne, hier geht es zur Lesertest Anmeldung :thumb:


Born stupid...?    Try again!

Beiträge gesamt: 2840 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 6070 Tagen | Erstellt: 11:48 am 23. Dez. 2016
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Auch hier nochmals vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Lesertest auf OCinside.de, der dir sehr gut gelungen ist :thumb::niko:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 155602 | Durchschnitt: 24 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6436 Tagen | Erstellt: 11:49 am 23. Dez. 2016
daniel
aus wien
offline


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


So, hier mal der bestellte Senf ;)
Erstmal danke für den Test.
Da ich gerade auf Smartphone Suche bin, kommt mir der Test sehr gelegen, weil ich die Marke bis dato nicht kannte und es leistungsmäßig ja einiges zu bieten hat.
Das fehlende NFC würde mir nicht abgehen.
Ich werde die Marke mal im Auge behalten.

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 2960 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6370 Tagen | Erstellt: 19:11 am 23. Dez. 2016
Jamaicaman
aus Paderborn
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3200 MHz


btw ist vor 2 Wochen ein neues OTA update gekommen.
Damit ist es nun möglich Videos in 4k aufzunehmen.


Born stupid...?    Try again!

Beiträge gesamt: 2840 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 6070 Tagen | Erstellt: 14:30 am 18. Jan. 2017
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,

vielen Dank für deinen ersten Lesertest!!
Gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich nicht zur Zielgruppe gehöre ;)

Vielleicht findest du ja auch Gefallen an anderer Hardware.

Weiter so!!

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2752 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 4892 Tagen | Erstellt: 16:10 am 1. Feb. 2017
Jamaicaman
aus Paderborn
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3200 MHz


Ich hab mir gestern das M.A.D Nougat Rom aufgespielt.
Das Vernee spricht nun Nougat ;) allerdings ziehts den Akku schnell lehr und ich hab Probleme beim wechsel zwischen den Netzen , also LTE 3G 2G.
Es soll diese Woche noch ein neues Release kommen. Wenn das aber keine abhilfe schafft gehts zurück zum Org. ROM.

Vernee hat zwar schon ein Nougat Rom eingekündigt, aber das lässt noch auf sich warten


Born stupid...?    Try again!

Beiträge gesamt: 2840 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 6070 Tagen | Erstellt: 15:59 am 6. Feb. 2017
Jamaicaman
aus Paderborn
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3200 MHz


so das neue ROM ist da und funktioniert sehr gut!
Die GSM Probleme und vor allem die Akkuprobleme sind beseitigt.

Derweil hat Vernee schon das Apollo 2 in der Februar Messe angekündigt, die Spezifikationen sehen gut aus, jedoch finde ich die Zyklen der Modelle extrem kurz!


Born stupid...?    Try again!

Beiträge gesamt: 2840 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 6070 Tagen | Erstellt: 8:43 am 16. Feb. 2017
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Oftmals bleibt dabei die Modellpflege auf der Strecke.
Aber schön zu lesen, dass du mit dem Vernee Apollo Lite Smartphone weiterhin zufrieden bist :thumb:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 155602 | Durchschnitt: 24 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6436 Tagen | Erstellt: 10:42 am 16. Feb. 2017
Jamaicaman
aus Paderborn
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3200 MHz


mal ein kleines Update...

Dass Telefon verrichtete seinen Dienst Tadellos... ja bis ... bis es mir aufm Parkplatz ohne schutzhülle auf den Boden gefallen ist. Das Displayglas hat es leider nicht überstanden und ist in viele Teile zersplittert. Der Tochscreen funktioniert jedoch noch.

Als Ersatz kam nun ein weiteres Chinaphone zu mir.
Jetzt gehts mit dem Ulefone Power 2 weiter. ;)

Dies hat zwar deutlich weniger Leistung (~40.000 im Antutu, während das Apollo Lite rund 90000 aufweist) aber mit 6080mah einen riesen Akku.  4GB Ram 64GB Rom, Full HD. Etwas schwer aber nun komme ich 2,5 - 3 Tage ohne Nachladen aus.


Born stupid...?    Try again!

Beiträge gesamt: 2840 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 6070 Tagen | Erstellt: 14:19 am 7. Sep. 2017
Henro
aus Berlin
online



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


Vielleicht ist das Phone noch zu retten? -> Klick

Das Ersatzteil jedenfalls kostet nicht sooo viel über China: Klack

Beiträge gesamt: 14855 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6374 Tagen | Erstellt: 15:51 am 7. Sep. 2017