» Willkommen auf Multimedia «

Berserkus
offline



OC Newbie
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3700 MHz


MSI Immerse GH70 USB 7.1 Gaming Headset mit Mystic Light Lesertest

  1. Einleitung
  2. Lieferumfang
  3. Technische Daten
  4. Aufbau, Design und Features
  5. Test
  6. Software
  7. Fazit

1. Einleitung
Im Rahmen der MSI Test-IT 8.0 Aktion, teste ich für euch das MSI Immerse GH70 USB 7.1 Gaming Headset mit Mystic Light

Werfen wir zuerst einen Blick auf die Verpackung:
Die Verpackung ist in schwarz gehalten mit weißen und roten Schriftzügen sowie einem Produktbild.


Auf der Rückseite finden wir die Produktmerkmale.


Der Blick auf die Seitenteile ...


... offenbart werbewirksam in Großschrift die Produktmerkmale.


Die Unterseite ist mit den technischen Spezifikationen bedruckt.


Zieht man den Umkarton ab, bekommt man in voller Pracht das MSI Logo zu sehen.



2. Lieferumfang
Im Lieferumfang enthalten sind:
1x MSI Immerse GH70 7.1 USB Headset mit Mystic Light


1x Ersatz Ohrpolster


1x Bedienungsanleitung/Faltblatt


1x Transportbeutel mit Drachenlogo



3. Technische Daten und Features
Kommen wir zu den technischen Daten:

Connector USB2.0 Gold plated
USB Cable Gold Plated and Braided / 2M Length / Low Resistance
Speaker frequency response 20 Hz ~ 40 kHZ
Lautsprecherempfindlichkeit(S.P.L) 100 dB ± 3 dB
Treiber 50 mm Neodymium
Lautsprecher-Impedanz 32 ohm
OS Supported Windows 7, 8, 8.1, 10 (32/ 64 bit), Mac OS
Microphone pick up type Unidirectional
Microphone frequency response 100 Hz ~ 10 kHZ
Mic Sensitivity -40 dB ± 3 dB
Microphone impendance 2.2k ohm

Die Features lt. MSI
-Hi-Res Zertifikation garantiert die höchste Sound-Qualität
-Verbesserter Virtual 7.1 Surround Sound
-Mystic Light RGB LED
-Lautstärke-Regler
-Mystic Light Sync mit Steuerung in der App
-Gaming Center
-Klappbare Ohrmuscheln und Tragetasche


4. Aufbau, Design und Features
Der Aufbau der Kopfhörer sind im klassischen Overear Design mit kreisrunden Ohrmuscheln die von hinten mit einer, per Mystic Light, gesteuerten RGB Beleuchtung ausgestattet sind.


Die Ohrmuschelpolster lassen sich austauschen, das geht recht einfach von statten. Etwas fummelig ist das ganze aber leider schon, da man den PU Saum in einen schmalen Ritz schieben muss.


Das 2 Meter lange Kabel ist feste mit den Kopfhörer verbunden, angeschlossen wird das Headset per Gold platiniertem USB Stecker. Zusätzlich befindet sich im Kabel auch die Steuerung für das Headset, hier läst sich per Knopfdruck das Microfon ein/aus schalten. Ebenso schaltet man hier den Sound von 7.1 auf normalem Stereo Sound um, auch ein Lautstärkeregler ist im Kabel integriert. Das Kabel ist durchgehend Stoffummantelt und dadurch auch sehr haltbar, leider auch etwas steif. Das sehe ich aber nicht als Nachteil.



5. Test
Zum testen nutzte ich verschiedenen Spiele die mit dem OnBoardsound des MSI X470 Gaming M7 AC, einen Realtek Chip der mittels Nahamic Software gesteuert wird.

Dazu muss ich natürlich anmerken das dieser Test rein subjektiv ist und nur meine eigenen Meinung widerspiegeln kann.

Als Spielreferenz nutze ich The Witcher3, Diablo III, Battlefield 1, Star Wars: The old Republik und Dark Age of Camelot.

Die Gaming Auslegung der Kopfhörer sind deutlich bemerkbar relativ Basslastig.

Trotzdem ist der Klang insgesamt sehr dynamisch und vermittelt ein sehr gutes Raumgefühl. Alles lässt sich sehr gut zuordnen. Auch Geräuschausrichtungen lassen sich gut und sauber erkennen.

Die Kopfhörer sind dabei sehr angenehm zu tragen und stören weder Brillenträger, noch bemerkt man die Kopfhörer bei langen Gaming sessions, Druckstellen gibt es jedenfalls keine und ich trage das Headset durchaus auch über gut 10 Stunden.

Musik habe ich mit verschiedenen Chart songs getestet, u.a. mit Michael Jackson sowie klassischer Musik.

Auch hier gibt es kaum Anlass zur Kritik, man bemerkt aber die basslastige Gamingauslegung. Für den Chart Musikgenuss sind die Kopfhörer aber trotzdem gut geeignet. Bei klassischer Musik aber würde ich eher zu Studiokopfhörer greifen, diese sind dann aber auch ein vielfaches teurer.

Actionfilme liegen dem MSI Immerse GH70 auf jeden Fall, hier werden Filme am PC zum "Kracher". Geschaut wurden die Blue-rays Star Wars Rouge One, Wonderwoman und Tomb Raider.

Kommen wir zum Mikrofon.

Getestet wurde hier mit Teamspeak 3 und verschiedenen Gesprächspartnern. Diese bestätigen durchweg die gute Sprachqualität und den natürlichen Klang der Stimme.

Durch den flexiblen Arm lässt sich das Mikrofon perfekt einstellen.

Zudem habe ich ein kleines Sprachsample aufgenommen, hier könnt ihr euch ein eigenes Bild der Aufnahmequalität machen.



6. Software
Gesteuert wird das MSI GH70 Immerse GH70 Headset per MSI Gaming App.

Mit dieser App lassen sich sowohl MSI Headset als auch Maus und Tastatur steuern.

Auf der Startseite sehen wir die Lautstärkeregelung des Headsets sowie des Microfon. Auch die LED können hier ein oder aus geschaltet werden.


Klickt man auf das Headset, kommt man zur nächsten Seite.


Hier steuert man die ganzen Soundeffekte u.a. mittels EQ ...


... und vieles mehr.


Durch einen Klick auf das Mic Symbol ...


... gelangen wir zu den Einstellungen des Mikrofons.


Und den möglichen Mikrofon Effekten.


Kommen wir nun zur Beleuchtung des MSI Immerse GH70 Headsets indem wir die kleine LED anklicken.


Hier sehen wir die verschiedenen Beleuchtungseffekte.


Auf Fotos sind RGB Effekte nun wirklich schlecht darstellbar, daher gibt es dazu ein kleines Video, das ich auf meinen YT Kanal geladen habe.


7. Fazit
MSI bietet mit dem MSI Immerse GH70 7.1 USB Headset ein wirklich gelungenes Stück Hardware an.

Der Klang ist für ein Gaming Headset durchaus überdurchschnittlich gut und auch für Chart Musik gut geeignet, Actionfilme liebt das Headset geradezu. Durch die Gaming typische Basslast "knallen" hier die Effekte und es macht einfach Spaß. Bei klassischer Musik muss das GH70 passen, hier fehlt einfach die Dynamik.

Dazu ist der Tragekomfort sehr gut, man spürt auch nach langen Sessions das Headset niemals unangenehm und es ist auch für Brillenträger geeignet.

Auch gefällt der aktuelle Straßenpreis von knapp 100 Euro, was ich für einen angemessenen Preis halte. Ich kann das Headset absolut empfehlen!

Ich hoffe sehr das euch mein Beitrag gefallen hat und freue mich natürlich auch hier über konstruktive Kommentare oder Kritik.



Hier kann man das MSI Immerse GH70 preiswert bestellen.

Weiter zur Hardware Test Rubrik oder direkt zur Lesertest Rubrik mit vielen weiteren Testberichten ...

Einen eigenen Lesertest schreiben ?
Gerne, hier geht es zur Lesertest Anmeldung :thumb:

Beiträge gesamt: 81 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2013 | Dabei seit: 2122 Tagen | Erstellt: 16:02 am 13. Dez. 2018
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, den Lesertest für das OCinside.de Forum umzusetzen und die restliche Überarbeitung war mir eine Freude :thumb:
Der Lesertest ist dir wieder sehr gut gelungen und dein Video mitsamt Hörprobe runden deinen Test nochmals positiv ab.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 155892 | Durchschnitt: 24 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6473 Tagen | Erstellt: 16:05 am 13. Dez. 2018
Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


Schöner Test und schön zu sehen, dass RGB auch bei Kopfhörern angekommen ist :lol::ocinside:

Beiträge gesamt: 14886 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6410 Tagen | Erstellt: 16:39 am 13. Dez. 2018
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


:lol:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 155892 | Durchschnitt: 24 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6473 Tagen | Erstellt: 16:47 am 13. Dez. 2018
Berserkus
offline



OC Newbie
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen
3700 MHz


Danke für die Blumen :thumb:

Das nächste Vid wird auch noch deutlich ruhiger, ich habe mir ein anständiges Stativ besorgt und damit auch die nächsten Fotos (kommt noch wat vor Weihnachten und im Januar) noch besser werden eine Fotoleinwand sammt Halterung und 2 Fotoleuchten mit je 130W Energiesparleuchten (ich muss immer wieder lachen wen ich 130W und energiespar in einem Zusammenhang schreibe :p ) besorgt.





(Geändert von Berserkus um 18:03 am 14. Dez. 2018)


(Geändert von Berserkus um 18:07 am 14. Dez. 2018)

Beiträge gesamt: 81 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2013 | Dabei seit: 2122 Tagen | Erstellt: 18:01 am 14. Dez. 2018