» Willkommen auf Internet und Netzwerk «

ocnewbie
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !

Intel Core i5


Wollte mir einen privaten Cloud-Speicher zulegen. Multimedia-Daten und Backups der PCs und Handys sollen funktionieren.

Meine Wahl:
QNAP TS-853A-8G-NAS 8-Bay Intel Celeron Braswell N
und
3x WD Red 8TB SATA 6Gb/s 128MB Cache Internal 8,9cm 3,5Zoll 24x7 5400Rpm optimized for SOHO NAS systems

Kostenpunkt: ca.1900€ (bei 3 HDDs im RAID 5, Erweiterung erst nach und nach wenn nötig)

Sollte ich es ausgeben oder das Geld in eine andere Lösung investieren.
Ist nämlich ne Menge Kohle...

Beiträge gesamt: 219 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6070 Tagen | Erstellt: 19:22 am 28. Dez. 2016
daniel
aus wien
online


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


Wenns nur ned Cloud bzw. für Datensicherung genutzt werden soll, dann würde auch was viiiieeeel kleineres reichen.... 1Bay od. 2Bay.

Ich hatte einige Jahre ein TS119 sogar mit Webserver, FTP usw. laufen . Wenn nicht ne Mega Datenbank drauf laufen muss, reicht auch ein ganz kleines NAS mit wenig RAm und kleiner CPU

LG, Daniel

Beiträge gesamt: 3886 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6678 Tagen | Erstellt: 22:21 am 28. Dez. 2016
ocnewbie
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !

Intel Core i5


Die Größe muss schon sein, hab viele Daten...

Beiträge gesamt: 219 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6070 Tagen | Erstellt: 23:10 am 28. Dez. 2016
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,

wenn schon eine so große NAS dann wenigstens eine von Synology.
QNAP hat sich etwas beim Thema Garantieabwicklungen. Ansonsten nehmen sich die beiden Hersteller nichts von der Ausstattung. Die Community ist bei Synology etwas aktiver, was die Erstellung von Software angeht.

Wahlweise kannst du so ein großes System auch mit einer OpenNAS Plattform aufbauen. Damit bist du dann flexibler was die Skalierung des Systems angeht und es wird wesentlich billiger.
Nicht vergessen, egal welches System es wird, die Daten auf der NAS zu verschlüsseln. Gerade im Bereich OS und Handy Backups ist das wichtig. Und der gute alte Satz: Eine NAS dient nicht zur Datensicherung!
Sollte bei der Größe wohl überlegt werden ;)

Zu dem Thema können dir aber sicherlich einige Nutzer hier mehr sagen als ich.

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2757 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5200 Tagen | Erstellt: 9:01 am 29. Dez. 2016
PCjunkie
offline



OC Newbie
2 Jahre dabei !


Auch wenns nicht mehr so aktuell ist,
vielleicht interessiert es ja noch den einen oder anderen :tea:
Meine Freundin hat sich auch den Synology NAS geholt. Sie hat jetzt nicht allzu hohe Ansprüche, außer, dass dieser automatische Backups der Computerdateien erstellt.

Die Benutzeroberfläche ist wirklich super unkompliziert, genauso wie die Einrichtung, und mit das Geld für die NAS-Festplatten war sie bei insgesamt 350 Euro- ca.

Beiträge gesamt: 7 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2017 | Dabei seit: 883 Tagen | Erstellt: 16:13 am 18. Mai 2017
TITAN
aus nahe München
offline



OC Profi
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
2670 MHz @ 3800 MHz
55°C mit 1.33 Volt


Stimme Marauder zu. Ich kann hier FreeNAS empfehlen, wenn du Geld sparen möchtest. Hierbei wirst du aber erstmal mehr Zeit für die Auswahl stromsparender Komponenten und den Zusammenbau benötigen. Bei z.B. Synology hast du alles "aus einem Guss".

Ich würde auch mit RAID eine regelmäßige Sicherung der wichtigen Dateien/Ordner durchführen. Hierzu eignet sich als einfache Möglichkeit z.B. eine externe HDD und Robocopy.

Optimal (wenn du´s perfekt machen willst) wäre eine USV vor der NAS. Hier habe ich mit APC gute Erfahrungen gemacht. Eine Kompatibilitätsliste für Synology ist hier zu finden. Bei einem längeren Stromausfall fährt das System ordnungsgemäß herunter.. und es kommt nicht zu eventuellen Fehlern im Dateisystem.

(Geändert von TITAN um 15:49 am 5. Jan. 2019)

Beiträge gesamt: 565 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5924 Tagen | Erstellt: 4:05 am 5. Jan. 2019