» Willkommen auf Notebook «

StoneCold
offline


OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1466 MHz


Hallo,

seit langem beschäftigt mich schon die Frage wie man einen Notebook Akku richtig einsetzt. Die Voraussetzung ist dabei, dass das Notebook täglich ca. 10 Stunden läuft.
Sollte man dieses wenn möglich immer am Stromnetz angeschlossen haben oder immer wieder mal eine Zeit lang vom Stromnetz trennen?

Mein jetziges Notebook hab ich seit einem Jahr immer am Stromnetz betrieben, und jetzt hält der Akku grad mal noch ne halbe Stunde dann fällt er zusammen.

Wie macht Ihr das so damit Ihr den Akku schont.


grtz
StoneCold

Beiträge gesamt: 44 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2002 | Dabei seit: 6193 Tagen | Erstellt: 19:15 am 9. Jan. 2006
fooyard
aus LK Freising
offline



Basic OC
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2100 MHz


Sobald der Akku voll ist, bei Netzbetrieb rausnehmen, da er sonst vom System aufgewärmt wird. Und das mögen die Teile garnicht.

Ausserdem einmal im Monat komplett leer machen und bei ausgeschaltetem Notebook ohne Unterbrechung aufladen.
So empfiehlt das jedenfalls IBM.

Beiträge gesamt: 179 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5090 Tagen | Erstellt: 22:47 am 9. Jan. 2006
partygott272
aus Bitterfeld
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
3000 MHz @ 4300 MHz
47°C mit 1.45 Volt


Wenn der Akku ständig im Gerät bleibt, obwohl er voll ist, so durchläuft er in der Zeit viele kleine Ladezyklen, die ihn kaputt machen;)
Man sollte solch einen Akku wenn möglich auch nicht länger als 1 Woche ungenutzt lassen und wenn möglich mit halber Ladung lagern...und zwar im Kühlschrank :thumb:

Wenn der Akku nicht mehr volle Kapazität erreicht, können verschiedene Dinge helfen:

1. Batterlife Activator:
Ist eine Folie für 20€, die die Kapazität zurückbringen und erhöhen kann

2. 12V-Glübirne:
wenn laptop ausgeht, weil der akku lehr ist (NICHT standby von WinXP bei 10%!!), nimmt man ihn raus und schließt eine 12V-Birne mit 5W-25W an die richtigen Pole des Akkus an und wartet, bis das Licht schwach ist (NICHT bis es aus ist, Tiefentladung droht).
Danach im Gerät aufladen, während es AUS ist.

3. vollständige Ladezyklen:
Einfach mehrmals vollständig durchladen und wieder leer machen.

4. Chip-Reset:
Hier gibts jemand, der dir ein Tool schicken kann, welches den internen Chip des Akkus resetten kann, damit er wieder vollständig laden kann


Das sollte wohl erstmal reichen :lol:


MSI Neo2 FIR | E8400 @ 4,0GHz / 1,37V | NV 8800GT @ 725/1093/1782 | 4GB  Micron D9GKX @ 534MHz 5-5-5-12 @ 2,2V | WaKü @ CPU & GPU
Laptop: A64 1M 1,8GHz @ 2,0GHz @ 1,275V; R9700
PC-Jugend BW

Beiträge gesamt: 2983 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2004 | Dabei seit: 5680 Tagen | Erstellt: 18:30 am 10. Jan. 2006