» Willkommen auf Intel Overclocking «

daniel
aus wien
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


Hallo,

hab jetzt mal nen Freezer 13 auf den Pentium geschnallt und ein wenig an der Taktschraube gedreht.

Nachdem ich ja schon recht gute Erfahrung mit einer anderen G3258 CPU mit Standardkühler auf einem GA B85M Board gemacht habe, dachte ich, dass mit einem besseren Kühler und besserem Board noch mehr gehen sollte.

Ich bin auf meinem jetzigen Asus Z97M-Plus in der letzten Zeit immer mit 3,8GHz bei Standardspannung VCore=1,10V gefahren- da ging die Temp beim Prime FFT Stresstest auf ~68°C laut Coretemp und ~40°C laut Asus AI Suite.
Mit dem Freezer 13 ging die Temp dann nochmal deutlich runter auf 50°C laut Coretemp. Also eine gute Basis fürs Übertakten, dachte ich.

Mittlerweile bin ich bei 4,2GHz angelangt bei einer VCore=1,25V.
Was mich ein wenig schockt, ist, dass die Temp laut Coretemp wieder ~66°C beträgt. Asus AI Suite sagt 38°C und der Kühler wird auch nicht wirklich warm, grad mal merklich lauwarm.
Bei 1,3V geht die Temp dann gleich mal auf 71-72°C rauf und nicht mal 4,3GHz sind möglich. Bei 1,3V zeigt die Asus AI Suite 40°C CPU Temp. und 33°C Mainboard Temp. an, was ja eigentlich nicht viel ist.
Ich finde das Ergebnis ein wenig ernüchternd, da im Netz diese CPU ja auf einigen Seiten deutlich höher getaktet werden konnte.
Kann es sein, dass ich ein Exemplar mit schlechtem Wärmeübergang zum Kopf erwischt habe?
Da die Temp so schnell so weit ansteigt, obwohl der Kühler recht kühl bleibt... :noidea:
Im Internet liest man ja von 60°C bei 1,45V und 4,8GHz...

Eigentlich sind mir die 1,3V mit 70° schon hoch genug und ich möchte nicht noch mehr VCore geben.

Habe auch schon versucht, alle "Neben"-Spannungen anzuheben, bringt aber auch keine Stabilität und auch die verschiedenen Profile für Stromstärke und Leistungsphasensteuerung brachten nichts.

Taktet ihr den CPU Cache eigentlich immer mit der CPU Taktfrequenz gleich, oder kann der Takt abweichen, ohne merklich Auswirkungen?

Wenn ihr eure CPU ans Limit treibt, habt ihr dann die C-States aktiv, oder fahrt ihr dann immer mit konstanten Werten?
Ich will ja im IDLE ein schön sparsames System haben, drum lasse ich alle Stromsparfunktionen aktiv.
Die CPU taktet im IDLE auch immer brav runter und senkt die Spannung ab. Im IDLE taktet die CPU auf 800MHz bei 0,75V (-0,05V zur Standard-Idle-Spannung, -0,1V hab ich noch nicht probiert).

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 2388 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6075 Tagen | Erstellt: 20:26 am 30. Nov. 2014
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Wenn deine CPU Kerntemperatur bei über 70°C liegt, ist das noch kein Grund zur Sorge.
Falls deine CPU Gehäusetemperatur bei dem Wert liegen würde, solltest du die Kühlstrategie überarbeiten ;)

Meist wird die CPU Gehäusetemp., also TCase angegeben, so daß die 60°C bei 1,45V und 4,8GHz oder mehr immernoch locker möglich wären :thumb:
Bei den Übertaktungsversuchen solltest du die Energiesparmodi allerdings erstmal deaktivieren, denn sonst kommt später das böse Erwachen, wenn die CPU mal etwas belastet wird.
Sobald du die maximalen OC Werte kennst und mal eine etwas längere Zeit Prime laufen gelassen hast, kannst du die CPU wieder runtertakten lassen.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 153389 | Durchschnitt: 25 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6142 Tagen | Erstellt: 8:59 am 3. Dez. 2014
daniel
aus wien
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


Die Programme zeigen ja nie so wirklich eindeutig an, was sie anzeigen :lol:
Aber Coretemp wird wohl die Kerntemperatur anzeigen...
Bei der ASUS AI Suite steht halt nur "Temp CPU", welche halt auffällig niedrig ist, so dass ich nicht ganz sicher bin, wie sehr ich diesem Temperaturwert trauen kann.
Aber da der Kühler auch recht kühl bleibt, könnte das mit den ~40°C CPU Gehäusetemp schon hinkommen.
Der Kühler ist ja mit einer Wärmeabfuhrleistung von 200W angegeben und die CPU braucht laut ASUS AI Suite und Coretemp lediglich ~40W im übertakteten Zustand.
Da sollte der Kühl schon mit ausreichender Sicherheit damit klar kommen.

Dann werde ich demnächst vielleicht doch nochmal mehr Spannung auf die CPU geben...
Ich will sie halt nur nicht schrotten... da ich ja nur aus Spaß übertakte und nicht weil wirklich nötig ist :lol:


LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 2388 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6075 Tagen | Erstellt: 12:12 am 3. Dez. 2014
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Schau zum Vergleichen der Tools am besten einfach mal ins Health Menu vom BIOS bzw. UEFI, dort sind die Temperaturen ebenfalls aufgeführt.
Wenn die CPU Temperatur zu hoch geht, sollte die CPU auch nicht geschrottet werden, sondern hoffentlich selbstständig runtertakten, solange die Option nicht deaktiviert wurde :niko:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 153389 | Durchschnitt: 25 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6142 Tagen | Erstellt: 13:21 am 4. Dez. 2014
daniel
aus wien
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


im BIOS kann ich ja keine Last auf die CPU geben.... und bis ich von Prime95 ins BIOS komm, ist die Temp. doch schon lange wieder runter gekühlt.
Also ich glaube >38°C hat's im BIOS noch nie angezeigt...

LG,
Daniel :niko:

Beiträge gesamt: 2388 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6075 Tagen | Erstellt: 14:20 am 4. Dez. 2014
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Aber nicht von 66°C auf 38°C ;)
Du brauchst es aber auch nicht unter Last zu vergleichen, einfach den PC in Windows starten kurz hier ins Forum schauen, Temperaturwerte notieren, neu starten, ins BIOS gehen und die Temperaturwerte dort ansehen.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 153389 | Durchschnitt: 25 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6142 Tagen | Erstellt: 15:30 am 4. Dez. 2014
daniel
aus wien
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


Kerntemperatur schon- CPU Case Temp. nicht, da geb ich dir Recht.
TCore geht ja mit der Last quasi ohne viel Verzögerung mit.
Ich glaube nicht, dass ich mich traue, auf 55 od. 60° TCase zu gehen.
Wobei ich aber auch zugeben muss, dass ich ja die C-States immer aktiv hatte und die CPU ohne Last immer brav runter getaktet hat ;)

Mal schauen, ob ich heute mal ein bissl zum Primeln komme.... dann schau ich mir die Temps nochmal genauer an, aber so wie es ausschaut, scheint ja noch ziemlich Luft nach oben zu sein, was die Temps angeht ;)

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 2388 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6075 Tagen | Erstellt: 16:08 am 4. Dez. 2014
daniel
aus wien
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


mit 1,25V macht die CPU problemlos 4,2GHz.
Im geschlossenen Gehäuse hat die CPU nach 1h Prime 42°C.
Aber 4,3GHz gehen nicht mal mit 1,35V VCore... :noidea:
schon merkwürdig....
Getaktet wird immer nur über den Multi bei 100MHz BCLK.
Das einzige, was sonst noch übertaktet ist, ist der RAM.
Von 1333 auf 1600MHz (wobei es eh 1600er RAM ist, aber die CPU Default nur 1333MHz kann).

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 2388 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6075 Tagen | Erstellt: 16:59 am 8. Dez. 2014
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Ja, das ist leider häufig so, daß man ab einer gewissen Taktung deutlich mehr Spannung benötigt und irgendwann wird es dann unverhältnismäßig hoch.
Was du noch probieren kannst, ist bei erhöhter VCore die CPU Input Voltage bzw. VRIN noch etwas zu erhöhen.
Aber ich tippe mal drauf, daß du wirklich noch mehr VCore benötigen würdest, um noch höher zu gelangen.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 153389 | Durchschnitt: 25 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6142 Tagen | Erstellt: 10:05 am 10. Dez. 2014
Lainix
offline


Basic OC
6 Jahre dabei !

Intel Core i5
3600 MHz @ 4200 MHz
64°C mit 1.2 Volt


Das ist Richtig so , bis 4,2 GHZ steigt die Verlustleistung noch seicht an, 4.3 braucht schon ca. 25% mehr Watt. Mit der Stromversorgung des  MB für die CPU ist bei dir nicht zu spaßen - für die Langlebigkeit deines MB empfehle ich 4,1 (Max 4.2) da ein Dualcore leider öfter auf 100% läuft als ein Quadcore ist es auch die Dauerbelastung. Ich denke das Gigabyte z97 M ist ebensogut oder etwas besser in der Spannungsversorgung , aber selbst wenn würde man wohl kaum über 4.3 mit einem mATX board kommen ohne die Komponenten da  hart zu stressen. Schau dir mal das MSI Power an, is zwar kein m Board aber hoho ^^

Macht dein DDR3 1.3 , 1.5 oder 1,65 Volt ?

Kennt sich hier jemand mit dem Cach der CPU aus , wie weit darf ich mit der Grafikeinheit nach oben.  


(Geändert von Lainix um 9:43 am 8. Juli 2015)

@Daniel Versuch du mal ein Benchmark bei 3.9GHZ und 3900MHz ring bus also 1:1 ratio - Bei AMD war ein Sync immer ein Optimum (phenom/phenom2) , Gibt es eigentlich eine Auslastungsanzeige der L1 Cach Auslastung?

(Geändert von Lainix um 10:14 am 8. Juli 2015)

Beiträge gesamt: 186 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2011 | Dabei seit: 2436 Tagen | Erstellt: 8:59 am 8. Juli 2015