» Willkommen auf Intel Overclocking «

ZoNk77
aus Bochum
offline



Enhanced OC
10 Jahre dabei !

AMD FX
4000 MHz


Hi!
Ich kann das o.g. Board für einen Appel und nen Ei von einem Kollegen bekommen (inkl. Radeon 1650 Pro + Celeron 336). Das System sollte in Zukunft mal mit einem C2D/C2Q und anderer Grafikkarte laufen.

Nur wie sieht es mit dem OC Fähigkeiten des Boards aus ?

Lt. der Intel Webseite (sowie Handbuch) ist das Board nur für einen 800/1066er FSB ausgelegt. Beim Speichertakt ist ebenfalls nur max. PC667 möglich.

Da dies der Spielerechner meiner Frau werden soll denke ich das ich in naher Zukunft einen E2140/E2160 draufpacken werden und den dann in den Bereich ~3GHz takten möchte. Ist das mit dem Board möglich ?


FX-8350 - 8GB DDR3 1600 - 2x MSI HD5770 Hawk CF

Beiträge gesamt: 263 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2007 | Dabei seit: 3913 Tagen | Erstellt: 13:04 am 31. Dez. 2008
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Die Intel-Boards sind nicht unbedingt toll, was die OC-Optionen angeht.
Ich würde es daher gleich richtig machen und einen E5200 mit passendem Board und GraKa kaufen. Die Combo mit dem Celeron und der X1650 könnte höchstens als Übergang dienen, wenn Du es anschließend gut verkaufen kannst...


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5662 Tagen | Erstellt: 15:59 am 31. Dez. 2008
ZoNk77
aus Bochum
offline



Enhanced OC
10 Jahre dabei !

AMD FX
4000 MHz


Naja gut aber wenn ich ein neues System kaufen würde dann würde das fast das Zehnfache kosten ;)
Zur Zeit hat sie einen XP mit 2.3GHz und einer Radeon 9000, nur mal so zum Vergleich was jetzt an Hardware vorhanden ist. Der Celeron wäre mit der GraKa erstmal eine günstige Aufrüstung.
Wenn ich mit dem Board irgendwann mal einen 1333FSB mit PC800 fahren könnte würde das für lange Zeit ausreichen.


FX-8350 - 8GB DDR3 1600 - 2x MSI HD5770 Hawk CF

Beiträge gesamt: 263 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2007 | Dabei seit: 3913 Tagen | Erstellt: 16:48 am 31. Dez. 2008
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


unwahrscheinlich, ich würde vorher mal schauen, ob das bios überhaupt möglichleiten liefert. der 975er war von sich aus oc-mäßig kein brüller, 333mhz sollte er aber schaffen. nur halt ob du das irgendwie eingestellt bekommst, vielleicht ist die extreme serie ja intels oc-reihe?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 17588 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6288 Tagen | Erstellt: 17:26 am 31. Dez. 2008
BDKMPSS
offline


OC God
16 Jahre dabei !


Ich habe genau das Board und bin sehr zufrieden damit.
Von der Verarbeitung und der "Durchdachtheit" her ist es das beste was für mich damals in frage kam. Ich kann die ganzen billigen, bunten und verspielten Boards mit haufenweise nutzlosen "extras" nicht ausstehen und da es OC konnte war das eine klare Sache. Auch nach vielen neuen getesteten Boards+CPUs bleibe ich dabei und würde es wieder so machen.

Ich habe darauf einen C2D 6600 @ 3.0 GHz laufen, den FSB also auf 333Mhz und Speicher (8GB Kingston ECC 800 Value RAM) auf 1:1. Dazu noch eine ATI 4870.
Irgendwelche Spannungsänderungen kamen für mich wegen EIST nicht in frage, vielleicht ist also noch mehr drin.
Da der Rechner noch schnell genug ist und 5% dann auch nichts mehr bringen wenn das mal zu wenig ist habe es es dabei belassen.

Richtig, es ist Intels OC Reihe. Damit man mit dem Board OC betreiben kann muss man aber einen "nicht aufgelöteten" Jumper mit SLL oder ähnlichem brücken, sonst gibt das BIOS die Settings nicht so einfach her.
Die Frequenzen kann man dann auch nicht direkt einstellen, sondern nur in %.
Mein Board kann noch bis 50%+ einstellen, spätere Revisionen nur bis 25%+ (setzen mehr nicht um auch wenn es einstellbar ist), aber du kannst den FSB auf 1333 stellen und das dann 25%+ und das sollte eigentlich reichen.
Spannung kann man nicht ganz so extrem wie bei anderen Boards einstellen, aber alles was noch halbwegs verträglich ist geht eigentlich. vRAM z.B. geht "nur" bis 2.2, falls da irgend so ein überteuerter low Latency Speicher drauf soll, sollte man das wissen.
Maximal ist meist so 350-400Mhz FSB drin. RAM kann man auf 400 laufen lassen, aber Performance mäßig hat 1:1 bei mir mehr gebracht. Wirklich mehr als 400 ist aber auch beim RAM sehr sehr unwahrscheinlich.

Du musst nur darauf achten, das es eine Revision ist die den C2D auch unterstützt, also 304+ (oder besser Google noch mal fragen).

Nachteile gegenüber einem "aktuellem" Board sind das die 45nm CPUs (mit FSB1333) nicht laufen, also gehen nur die ursprünglichen C2Ds und der C2Q ist offiziell gar nicht freigegeben. Der "erste" (QX.... Extreme Bla) und der Q6600 sollen aber wohl (keine Garantie dafür).
4 der 8 SATA Anschlüsse hängen an einem PCI Controller und das Board verkraftet nur 8GB RAM.

Vorteil für mich ist ECC unterstützung und wie gesagt das das Board sehr gut Verarbeitet usw ist. Läuft unglaublich stabil wenn man nicht über die OC Grenzen geht. Eine Uptime von ~100 Tagen ist kein Problem für mich ;-)

Mein Fazit: kaufen, BIOS-update machen (wichtig) und wie gesagt später vielleicht mit einer billigen gebrauchten CPU und einer aktuellen GPU aufrüsten. (Aber ich bin vielleicht auch verblendet)

PS: Wenn du es nicht willst würde ich es haben wollen, falls du das arrangieren kannst.

(Geändert von BDKMPSS um 21:52 am Jan. 4, 2009)

Beiträge gesamt: 1860 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5999 Tagen | Erstellt: 21:25 am 4. Jan. 2009