» Willkommen auf Software «

Bullz
offline



Enhanced OC
15 Jahre dabei !


Also mir ist Angeboten worden das ich mich in einer Zahnarztkanzlei um die Datensicherung kümmern könnte... dort sind glaub ich 4 Clients und 1 Host der für die Datensicherung verwendet werden soll...

habe bisher mit Datensicherung nicht viel gemacht...

habe hier eine 250 wechelfestplatte wo ich selber von Zeit zu Zeit daten nachschaufle die aber nicht wirklich wichtig sind..

und ich habe backups von allen meinen Rechner falls mal was schief geht...

das wars bis jetzt ....  natürlich ist das weit entfernt von einer automatischen Datensicherung wie sie in einer Praxis sein sollte...

Der Praxisinhaberin wurde von einer EDV Firma nahegelegt ein sogenanntes REV Laufwerk sich zuzulegen was 500 euro kostet... meine Frage... braucht man so was überhaupt noch in den Zeiten von usb sticks ? Die Praxisinhaberin will auf jeden Fall jeden tag eine Sicherung mit nach hause nehmen.. sie hat sehr wenig Ahnung von dem Ganzen... sie will einfach Sicher gehen das das sie immer was in der Hand hat falls was schiefgeht..

1. ) 8 Gigabyte usb stick und die Sache hat sich gegessen oder Rev Laufwerk ?

2. ) Habe mich schon nach einer Software umgesehen.. ZDBackup habe ich gefunden und auch die privatversion gleich ausprobiert... macht einen guten Eindruck und läst sich auch schon ohne 200 seiten gelesen zu haben gut bedienen... leider geht in dieser Version kein " Netzwerkbackup" ... und der Zeitplaner war auch nicht installier...  kennt ihr vielleicht eine " bessere " Software oder ist die profi Version von ZDBackup durchwegs zu empfehlen ?

3. ) Ich weiss nicht ob das alles so einfach ist wie ich es mir denke.. software installieren.. netzwerkverzeichnisse angeben die gesichert werden sollen und alle 15min ( ka wie hoch die Zeit ) automatisch ein sicherung erstellen lassen..und am Abend werden dann diese Sicherung manuell auf einen USB Stick kopiert...  so stell ich mir das zur Zeit vor...   soviel die theorie...

was passiert aber wenn es durch irgendeinen Grund das windows eines der 4 Rechner zerschiest und ich kein windows bootet..  ? Da kann ich dann mit meiner Verzeichnissicherung auch braussen gehen... da bräuchte ich dann doch ein gescheites vollpcbackup ... ich habe ehrlich keinen bock dieses Zahnarztprogramm für die Termine an allen Rechner neu zu installieren und einzustellen... das würde ich auch gar nicht können...

soviel dazu... ist das ding einfach eine Kragenweite zu gross oder soll ich mich schon dranwagen ?

Beiträge gesamt: 331 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2006 | Dabei seit: 5609 Tagen | Erstellt: 2:19 am 28. Sep. 2007
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Schau dir mal die Produkte von Acronis an. U.a. True Image Workstation


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7379 Tagen | Erstellt: 7:22 am 28. Sep. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Ich denke auch, Acronis ist da erste Wahl. Und als Testversion 15 Tage nutzbar!


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6772 Tagen | Erstellt: 8:07 am 28. Sep. 2007
Ino
aus Heilbronn
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i3


also eigetnlich sollten ja die wichtigen daten alle auf dem server liegen! und ich würde einfach ein bandlaufwerk dranklemmen und die daten nachts sichern so das man das band dann jeden tag mit nachhause nehmen kann! bzw. wenn sie nicht viel daten haben! dann würde ich das vielleicht mit 5 usb sticks lösen! das heißt für jeden tag einen bzw je ein band für ein tag! und ich meine bandlaufwerke sind auch nicht mehr so teuer! aber wie gesagt kommt drauf an wieviel daten sie haben


Ein Kaffee am morgen vertreibt alle Sorgen :)

Beiträge gesamt: 21487 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 7147 Tagen | Erstellt: 8:21 am 28. Sep. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Wenn die Datenmenge nicht groß ist, kann man das auch per DVD lösen, da True Image Workstation eine integrierte Brennfunktion für DVD hat! Das halte ich für besser und komfortabler als 5 USB-Sticks, außerdem preiswerter:
5x USB-Stick 2GB -> 80,-
5x USB-Stick 4GB -> 150,-
Acronis TI W. + 5x DVD-RW je 4,3GB -> 65,-
Und jeder weitere Rohling kostet dann nur 1,-....   ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6772 Tagen | Erstellt: 8:34 am 28. Sep. 2007
DexterDX1
aus Berlin-Mariendorf
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz


In der c't 09/2006 war ein Artikelblock über Backups: Backupstrategien, Test von Backupprogrammen, usw.

Gesamtes Inhaltsverzeichnis: http://www.heise.de/ct/06/09/006/
Einleitungstext und Übersicht über die Folgeartikel (ganz unten):
http://www.heise.de/ct/06/09/104/

Wenn man den kompletten Titel des Artikels - z.B. Backup-Programme für Windows XP - auf heise.de in der Artikel-Recherche einfügt (http://www.heise.de/ct/inhverz/search.shtml), kommt man zu dem Punkt, an dem man den Artikel kaufen kann. Einen einfacheren Weg habe ich leider noch nicht entdeckt - ich hebe mir die Hefte immer 6 Monate auf, bis die Archiv-CD geliefert wurde.

Beiträge gesamt: 2306 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6716 Tagen | Erstellt: 10:26 am 28. Sep. 2007