» Willkommen auf Elektronik «

Pornhulio
offline



Enhanced OC
17 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz


Hola liebe Gemeinde,

Ich habe hier einen alten Asus VW222U mit diesem Panel welcher Probleme mit der Stromversorgung hat.

Habe mit der Elko Überprüfung leider kein Problem gefunden und wollte ihn jetz mit einem controller board zum laufen bekommen. Bin aber nicht wirklich sicher was man sich da so bestellen sollte, hoffe das mir hier jemand nen Tip geben kann!





Insgesamt könnte die Platine besser aussehen..

MfG Porn

Beiträge gesamt: 404 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2006 | Dabei seit: 6362 Tagen | Erstellt: 20:03 am 16. Jan. 2023
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
22 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Schieben wir es mal hier ins Elektronik Forum ...

Über Google findet man einige Anbieter von Power Boards für den Monitor, ob es den Preis wert ist, musst du natürlich für dich selbst entscheiden.

Hattest du denn vorher durchgemessen, welche Spannungen fehlen und fehlen sie nur sporadisch bzw. bei längerem Betrieb?
Auf dem untersten Bild sieht man u.a. oben rechts in der Ecke ein paar kalte Lötstellen. So etwas kann im laufenden Betrieb z.B. bei Temperaturänderungen zu Problemen führen. Aber so ganz grundsätzlich sollte man lieber nur an solchen Platinen rumlöten, wenn man einigermaßen weiß, was man macht, zumal man selbst nach dem Abklemmen der Platine noch einen Stromschlag bekommen kann.
Das ist übrigens kein Controller Board.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 169398 | Durchschnitt: 20 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 8344 Tagen | Erstellt: 6:00 am 17. Jan. 2023
Pornhulio
offline



Enhanced OC
17 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz


Nee, nix durchgemessen, wüsste auch nicht was und wo. Monitor geht mal für ein paar Sekunden an, ist aber überwiegend halt aus. Bin jetzt mal mit meinem Lötkolben rüber gerutscht, leider keine Veränderung. Der Monitor lag jetzt über ein Jahr in der Ecke, Die Sache mit mit dem Stromschlag kennich. Mal schön mit der Handfläche auf sonem fetten Elko vom laufband Motor abgestützt. :punk: Das hat viel Respekt gebracht..

Ich weis das es boards für Laptop Displays gibt, und der eine Inder auf youtube hatte da was universelles mit Jumpern nach Volt und Auflösung, allerdings nur für Phillips oder so und meine Suche verlief in den Tiefen von inkompatiblen Angeboten.. Da dachteich mir, wenns wer weis, dann isser hier!!

Daher der Board Gedanke, und da ich den Monitor 2x habe.
Achja ^^ ich habe ihn übrigens 2x ^^ da könnte das mit dem Messen ja doch noch was werden lol ^^ sh*t.. der funktioniert

Ja, als nächstes werde ich dann mal das Netzteil austauschen..

Beiträge gesamt: 404 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2006 | Dabei seit: 6362 Tagen | Erstellt: 15:43 am 17. Jan. 2023
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
22 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Ich meinte die originale Platine, nicht eine universelle oder halt einen identischen defekten Monitor finden.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 169398 | Durchschnitt: 20 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 8344 Tagen | Erstellt: 15:57 am 17. Jan. 2023
Pornhulio
offline



Enhanced OC
17 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz


Ja das habe ich auch so verstanden, gibts denn nix (am besten) universelles heutzutage?
Wie für die Lappi Displays?

Beiträge gesamt: 404 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2006 | Dabei seit: 6362 Tagen | Erstellt: 16:19 am 17. Jan. 2023
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
22 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Dafür müsstest man erstmal alle internen Spannungen und Stromstärken genau kennen und daran scheitert es ja meist bereits, da intern nicht nur eine Spannung benötigt wird.
Bei einem Laptop liest du diese Werte auf deinem alten Netzteil ab und kaufst dementsprechend ein Neues bzw. stellst ein Universalnetzteil auf diese Werte ein.
Intern verarbeitet dein Notebook dann diese Spannungen und reguliert diese dann auf die benötigten Spannungen wie beispielsweise 3.3V, 5V und 12V.

Was du vielleicht noch machen könntest, wenn das Grundwissen für die Reparatur fehlt und du dennoch eine günstige Alternative zum Austausch der Platine suchst, wäre einfach mal damit in ein Repair Cafe zu gehen.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 169398 | Durchschnitt: 20 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 8344 Tagen | Erstellt: 6:54 am 18. Jan. 2023
Pornhulio
offline



Enhanced OC
17 Jahre dabei !

Intel Core i7 @ 4400 MHz


Danke für die Erklärung!

Habe jetz mal die Netzteile getauscht, also es ist definitiv das Netzteil defekt.
Das Defekte ist auch um einiges mehr verkokelt als das Intakte.

Wir haben sogar 1x im Monat nen repair cafe hier bei uns in town!! Das geh ich mal an!

Mfg und Danke!



(Geändert von Pornhulio um 13:33 am 20. Jan. 2023)

Beiträge gesamt: 404 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2006 | Dabei seit: 6362 Tagen | Erstellt: 13:30 am 20. Jan. 2023
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
4200 MHz @ 5050 MHz
84°C mit 1.20 Volt


Hallo,
der Post ist zwar schon etwas her aber vielleicht hilft es ja noch dem Einen oder Anderen.

Sofern kein Schaltplan für die Platine vorhanden ist, würde ich einfach nach Schema F vorgehen.
1. Als erste Anlaufstelle ist immer die Sicherung gut. Hier ist eine Schmelzsicherung eingebaut bei der man leider von Außen nur schwer erkennen ob sie noch in Ordnung ist. Mit dem Messgerät auf Durchgang prüfen und ggf. tauschen. Eventuell auch das Stromkabel prüfen/tauschen.

2. Danach testet man die Kondensatoren. Sollte einer von diesen einen Kurzschluss aufweisen lässt sich das durch einen niederohmigen Durchgang an den jeweiligen (+/-) Polen leicht feststellen.

3. Häufig sind es die Transistoren die nach einiger Zeit aufgeben. Dies kann leicht mit einem Transistor Tester gemessen werden. Dafür müssen diese jedoch ausgelötet werden, was aber bei dieser Platine keine Probleme bereiten sollte. Den Tester gibt es für ein paar €uro beim freundlichen China-Händler. Kann man auch bei Punkt 5 verwenden.

4. Unsaubere Lötstellen oder Korrosion kann Lötverbindungen mit der Zeit brüchig werden lassen. Ein Reflow kann da manchmal Wunder wirken. Flussmittel und bleihaltiges Lötzinn nicht vergessen.

5. Sonstige Bauteile kann man anschließend prüfen. Transformatoren, Dioden, Widerstände, Anschlüsse, Spulen uvm. Messen, begutachten und ggf. tauschen.

6. Das große Ganze betrachten. Manchmal steckt der Fehler gar nicht in dem Bauteil bzw. der Platine die man von Anfang an in Verdacht hatte. Ein Kurzschluss in der Panelbeleuchtung oder der Bedieneinheit hätte genau den gleichen Effekt. Manchmal hilft es Bauteile separat ausserhalb des Gerätes zu testen. Aber Vorsicht! Wenn man nicht vertraut ist mit der Arbeit an spannungsführenden Teilen, lieber einen Fachmann zu Rate ziehen.

Viele Grüße,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2781 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 6800 Tagen | Erstellt: 19:14 am 7. Nov. 2023
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
22 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Sehr schöne Erklärung :godlike:
Sollten wir mal als Repair Tutorial aufnehmen :punk:


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 169398 | Durchschnitt: 20 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 8344 Tagen | Erstellt: 19:40 am 7. Nov. 2023