» Willkommen auf Elektronik «

Subseven
aus gefallen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Hallo zusammen,

folgendes Problem gibt es zu lösen.
Vorhanden ist ein Netzteil mit Empfänger der ein LED-Stripes Band mit Strom versorgt.
Das Netzteil bekommt über einen normalen Schalter Strom und schaltet somit die LEDs ein.
Ursprünglich ist das Band 5m lang gewesen und auf 4m gekürzt worden.
Der verbleibende 1m soll an einer anderen Stelle (über der Tür, das lange Stück ist über dem Fenster) angebracht und mit ein und ausgeschaltet werden.

Anforderung ist, das 1m Stück über der Tür dazu oder nicht dazu schalten zu können.
Vorhanden ist ein freier Lichtschalter mit dem das realisiert werden soll. Mit einem Relais könnte man die +Spannung ein und Ausschalten.

Gibt es einemöglichkeit das etwas elleganter und "kleiner" zu lösen?

Also um die +24VDC der LEDs über eine 230V-Leitung (Besagter freier Schalter) ein- und aus zuschalten?


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5876 Tagen | Erstellt: 15:14 am 10. Nov. 2012
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Ist jetzt das Schalten oder das Netzteil die Schwierigkeit bei deinem LED Projekt ?
Wenn es das zusätzliche Netzteil ist, nimm doch einfach ein kleines 24 Volt Einbau Netzteil und schließe daran den zusätzlichen LED Stripe an.
Oder du legst ein Kabel von dem Haupt LED Stripe zum neben LED Stripe und schaltest es über das Relais mit dem anderen Lichtschalter.
Oder du nimmst einen anderen Schalter ... Möglichkeiten gibt es viele ;)


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164889 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7570 Tagen | Erstellt: 15:43 am 10. Nov. 2012
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Problem ist nicht das Netzteil. Der eine Meter RGB-Strip (abgeschnitten) soll durch eine Verlängerung an die vorhandenen 4 Meter wieder angeschlossen werden. Dazwischen soll eine Schaltung, z.B. Relais, um mittels 230V mit herkömmlichem Lichtschalter diesen Meter separat zu- oder abzuschalten.

Nun suche ich nach einer Alternative zum Relais. Der vorhandene Lichtschalter (230V), dessen Anschluss in unmittelbarer Nähe der geplanten Schaltung liegt, soll zur Steuerung benutzt werden. Relais wäre natürlich möglich, aber das muss auch anders gehen.

Grüße


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5876 Tagen | Erstellt: 15:59 am 10. Nov. 2012
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,
du könntest den Lichtschalter durch einen Taster ersetzen.
Dann könnte man mittels einer Transistor/Relais Combo z.B. beim ersten Mal tasten die 4 m aktivieren, beim zweiten Mal den einen Meter, und beim dritten Mal beide Schnüre.
War es so gedacht?

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 6026 Tagen | Erstellt: 16:43 am 10. Nov. 2012
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Gedacht ist es anders.

Im Prinzip wird eine elegante Lösung gesucht um das zusätzliche 1m Stück LED-Stripe an und aus zu schalten (Strom bekommt es von dem 4m Stück, wenn das aus ist ist alles aus).

In der Nähe des 1m Stücke liegt eine 230V Leitung, die mit einem Schalter geschaltet werden kann, die soll genuzt werden um das 1m an oder aus zu schalten.

Entsprechend angehangener Zeichnung.



Wie ich gerade feststelle schwer zu erkennen. die linke graue Box ist Netzteil und Steuerelektrik der Stripes, von dieser gehen 4 Kabel ab (Plus, Masse1, Masse2, Masse3.... um die Farben zu steuern) am Ende des LED-Streifens kann weiter verzweigen, dort werden 4 Kabel angelötet, wobei 3 direkt mit dem 1m Stück verbunden werden (3mal Masse) und die Plusleitung geschaltet werden soll.

Die Frage ist wie das realisiert wird. Da die zu schaltende Spannung Gleichstrom mit 24V ist. Ein Relais ist das bisher einzige, was mir eingefallen ist. Allerdings sehr groß und überdemensioniert, eil hier max. 5W geschaltet werden.
Die Drei Massekabel werden Verbunden und nur das Pluskabel soll geschaltet werden. Was denke ich am einfachsten geht.


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5876 Tagen | Erstellt: 12:16 am 12. Nov. 2012
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,
ah ja jetzt habe ich es glaub ich verstanden.

Wenn das ein Serienschalter ist, hat er nur eine Phase und zwei Schaltkontakte.
In dem Fall wirst du wohl um ein Miniatur oder Subminiatur Relais nicht herum kommen.
Das ist fast die einzige Möglichkeit die 230 V und die 24 V sauber zu trennen.
Oder du verbaust einen zweiten Schalter neben dem Ersten und schaltest damit einfach die 24 V durch. Das würde auch noch gehen.

Ich denke mal Funklösungen würden hier den Rahmen sprengen.

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 6026 Tagen | Erstellt: 12:31 am 12. Nov. 2012
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Welches Relais würde denn da in Frage kommen? Ich kenne mich damit nicht besonders aus. Die die ich so gefunden habe, haben alle eine sehr große Bauform


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5876 Tagen | Erstellt: 22:05 am 12. Nov. 2012
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Also nehmen könnte man bei Verfügbarkeit zum Beispiel diese beiden hier.

Steckrelais

Steckrelais Comfort

Bei kleineren Relais habe ich gesehen wird es schwer welche mit 230 V zu bekommen. Das würde wohl auch den preislichen Rahmen sprengen.

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 6026 Tagen | Erstellt: 7:49 am 13. Nov. 2012
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Was ist von dem hier zu halten?


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5876 Tagen | Erstellt: 8:45 am 13. Nov. 2012
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Ja das wäre so ein Relais aufgebaut auf Platine.
So etwas kann man nehmen.
Musst nur auf die Isolation achten wenn du das Teil verbaust.
Am besten gönnst du der Platine ein extra Gehäuse.
Dann wird es jedoch bestimmt wieder zu groß für dein Vorhaben.

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 6026 Tagen | Erstellt: 10:34 am 13. Nov. 2012