» Willkommen auf Elektronik «

BoBo82
offline


OC Newbie
16 Jahre dabei !


Hi,

ich hätte da mal ne Frage zu Überspannungschutzsteckdosen-Leisten.

Ist der Schutz eigentlich noch aktiv, wenn man die Leiste über den Kippschalter ausschaltet? Oder muß die Leiste immer an sein? Eigentlich sind das doch Passive Bauelemente und es dürfe nix ausmachen wenn man die Leiste ausschaltet, oder?

Beiträge gesamt: 2 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2005 | Dabei seit: 5841 Tagen | Erstellt: 12:38 am 26. Juni 2005
AlexW
aus "far far away"
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1800 MHz
32°C mit 1.20 Volt


Welcome @ :ocinside:


Japp du liegst richtig

Überspannungsschutzsteckdosenleisten (geiles Wort nech:biglol:)

haben Passive Bauelemente

nämlich nichts anderes als ne Flinke Sicherung drinnen ;)

manche haben auch n speziellen Schutz der auf Spannungen und Ströme reagiert

aber im grossen und ganzen ist da nicht mehr als ne Sicherung drinnen

auf keinen Fall sind dort aktive Bauteile drinne das wärs ja ;)


Dadadadadada Das Leben ist ein Drecksack, dadadadadadaa so ist das Leben eben.

Beiträge gesamt: 20826 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 6644 Tagen | Erstellt: 13:15 am 26. Juni 2005
BoBo82
offline


OC Newbie
16 Jahre dabei !


Ok, dann kann ich das Ding also einfach ausmachen und mein Geräte sind immer noch geschützt.

Sollte man eigentlich Geräte immer einzeln ausschalten oder kann man das auch über den Kippschalter an der Steckdosenleiste machen? Oder können sich durch das gleichzeitige Abschalten mehrerer Geräte große Überspannungen aufbauen?

Beiträge gesamt: 2 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2005 | Dabei seit: 5841 Tagen | Erstellt: 13:25 am 26. Juni 2005
AlexW
aus "far far away"
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1800 MHz
32°C mit 1.20 Volt


Normalerweise nicht

das einzige was passieren kann ist das wenn du über die Dose zu viele Gerät auf einmal einschaltest das Stromspitzen entstehen die deine Sicherung flattern lassen

aber selbst das ist eher unwahrscheinlich ausser du hast da ~6Rechner mit 17" Monitoren unde 2 Staubsauger dran oder so :lol:

und wenn du anschaltest dann gehen die Geräte ja nicht gleich mit vollast los, die monis werden dann z.B. im Standby sein bis der rechner angeht usw...

also musst du dir da keine Gedanken machen

je nachdem was du dran hängen hast


Dadadadadada Das Leben ist ein Drecksack, dadadadadadaa so ist das Leben eben.

Beiträge gesamt: 20826 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 6644 Tagen | Erstellt: 14:24 am 26. Juni 2005
Alias
offline


Basic OC
18 Jahre dabei !


Als Überspannungsschutz sind fast immer 2 Bauelemente drinne.

Einmal eine Funkenstrecke für die Hochspannung und einmal ein Varistor für einfache Spitzen.
Die sicherung dient nur dazu den Stromkreis dann endgültig durch den entladungsbogen und dem daraus resultierendem Strom zu Trennen.

Bessere Geräte beinhalten noch einige Filter um Spikes abzufangen.

Alles was nur eine Sicherung beinhaltet ist kein Überspannungsschutz sondern nur ein Überstromschutz.



Ok, dann kann ich das Ding also einfach ausmachen und mein Geräte sind immer noch geschützt.


Ja ,ist Sinn der Sache.




Beiträge gesamt: 235 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6727 Tagen | Erstellt: 17:25 am 26. Juni 2005
NEO
offline



OC God
19 Jahre dabei !

Intel Core i3
2933 MHz
56°C mit 1.26 Volt


naja, wenn der Blitz einschlägt, dann helfen die Teile auch nix...

Beiträge gesamt: 2187 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 6993 Tagen | Erstellt: 10:07 am 27. Juni 2005
Alias
offline


Basic OC
18 Jahre dabei !


Natürlich helfen die Teile bei Nahfeldeinschlägen nicht viel aber das ist auch nicht ihre Aufgabe.

Beiträge gesamt: 235 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6727 Tagen | Erstellt: 22:07 am 27. Juni 2005
hax0r
aus Kirkel
offline



OC Profi
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2600 MHz @ 2600 MHz
44°C mit 1.35 Volt


Da weiter vorne das Wort Filter viel, hätte ich mal ne Frage zu den sog. Netzfiltern, diese werden ja in höherwertigen Geräten (vorzugsweise Verstärker oder Fernseher) verbaut.
Gibts da ne Steckdosenleiste (außer die Hifi-VooDoo-Dinger für 200€) die so nen Filter schon drin hat? Oder kennt jmd. nen Schaltplan für so nen Filter, hab nämlich keine Lust, für jedes Gerät nen Filter zu kaufen.

(Geändert von hax0r um 22:21 am Juni 27, 2005)


Raid-Tutorial

Beiträge gesamt: 838 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2004 | Dabei seit: 6225 Tagen | Erstellt: 22:21 am 27. Juni 2005
Alias
offline


Basic OC
18 Jahre dabei !


Es gibt da eine sicherere Lösung.

Hol dir nen fertigen Filter (Je nach ausführung 3-7 Euro) und bsatel dir den in die Leiste wenn Platz dafür ist (Gilt nicht für billigleisten) oder in die Leitung.

Beiträge gesamt: 235 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6727 Tagen | Erstellt: 0:09 am 28. Juni 2005