» Willkommen auf Elektronik «

Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Jungs, ich hatte es bereits im "Offtopic" angerissen, und nun wollte
ich das Thema im korrekten Forum weiterführen.

Ich habe hier eine Industrie-Nähmaschine, mit einem
riesigen Starkstrom Elektromotor. Ich kann das Ding leider noch nicht
in Betrieb nehmen, weil ich im in Frage kommenden Raum keine
380 V Steckdose habe. Eine Verlängerung oder Basteln am
Sicherungskasten kommen nicht in Frage.

Derzeit ist am Motor ein Kabel mit diesen 5 Polen dran
(ich hoffe, man kann es auf dem Foto sehen):



Jetzt habe ich auf dem Typenschild folgendes gesehen und
Hoffnung geschöpft:



"Georgii-Kobold"
D Mot.
Typ  DIN KLKD 23
220 / 380 Volt
1,4  / 0,8 A
370 W
2800 U/min.
50 Hz
Gegen Erde volle Netzspannung

Wenn ich das richtig verstanden habe, kann dieser Motor
also auch mit 220 Volt betrieben werden.

Kann mir bitte jemand sagen, wie ich vorgehen kann,
um diesen Motor 220V-fähig zu machen?
Ich habe hier zuhause einiges an Werkzeug, auch Prüfgeräte,
Lötkolben, etc...

Hat jemand eine Anleitung, was ich tun könnte....
Nach was ich schauen muss...
Ob etwas umgelötet werden muss, und was....
Ob vielleicht ein Kondensator her muss.

Ich muss das Ding einfach mit 220 Volt betreiben.

Danke Euch!


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7314 Tagen | Erstellt: 14:14 am 12. Feb. 2005
BDKMPSS
offline


OC God
19 Jahre dabei !


meines wissens (und dem stecker) nach braucht das teil 220/380Vdrehstrom, also is nix

es sei den du arbeitest bei der feuerwehr/thw und kanst dir den generator ausleihen :lol:

Beiträge gesamt: 1860 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 7066 Tagen | Erstellt: 18:09 am 12. Feb. 2005
Lan
aus Lünen
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2100 MHz @ 3100 MHz
38°C mit 1.45 Volt


Drehstrom heißt in diesem Fall nur du hast 3 Außenleite rund einen NUllleiter. Zwischen dem Nullleiter und jedem der Außenleiter liegen 230 Volt an, zwischen den Außenleitern durch Phasenverschiebun geweils 400 (ehemals 220 / 380). Da wirst du höchstwahscheinlich ohne Drehstromanschluss nix machen können. Musst mal gucken wie das Teil intern aufgebaut ist. Vielleicht braucht der den Drehstrom nur wegen des erhöhten Strombedarfs, vielleicht hat er auch nen Drehstrommotor. Wenn der Motor nur 2 Anschlüsse hat, kannste den vielleicht umbasteln, wenn er auch 4 hat, vergiss es.

Wenn er 2 Anschlüsse hat und 220 Volt braucht, könnte das ganze vielleicht  sogar einfach werden. Wenn er 2 Anschlüsse hat und 380 Volt braucht, kannste vielleicht mit nem Trafo was machen.....aber da bleibt ja noch die Ansteuerung....ganz ohne wirds wohl nicht ;-)

Kann auch sein, dass man selber Drehstrom erzeugen kann. Aber mit der Phasenverschiebung erfordert das sicher wieder was an Elektronik.....


Biostar TForce 550, AMD Radeon HD 4670, 2 * 2 GB GSkill DDR2 1000, BeQuiet! P5 470 W

Beiträge gesamt: 2025 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2004 | Dabei seit: 6254 Tagen | Erstellt: 21:42 am 12. Feb. 2005
naKruul
aus gebuffter Hund
offline



OC God
19 Jahre dabei !


musst mal an die LiMa vom Auto gehen, die erzeugt drehstrom^^

sry für spam.

Beiträge gesamt: 9895 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2001 | Dabei seit: 7240 Tagen | Erstellt: 23:01 am 12. Feb. 2005
Sunday
offline



Enhanced OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2500 MHz
30°C mit 1.55 Volt


moin

du kannst dein drehstrommotor an einem wechselstromnetz betreiben

such im netz nach einer Steinmetzschaltung ( anlaufkondensator )
nur der motor hat nicht seine volle leistung

hier mal ein link von google

sunday

Beiträge gesamt: 399 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 6636 Tagen | Erstellt: 0:16 am 13. Feb. 2005
Skyfox
aus Paderborn
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !

Intel Pentium IV
2800 MHz
50°C mit 1.775 Volt


Vielleicht ist's ein bisschen blauäugig, aber so wie sich das Typenschild ließt ist das Ding für 220V oder 380V ausgelegt und wurde damals je nach Kundenwunsch mit dem entsprechenden Kabel ausgestattet.
Dass es für "sowohl als auch" konzipiert wurde vermute ich anhande der jeweiligen Amperèangaben (1,4/0,8).
Ich würde einfach mal reinschauen und nachsehen ob die internen Anschlussklemmen nicht einfach anders beschaltet werden müssen.
Wie beim Elektroherd, der auf 1, 2 oder 3 Phasen läuft.

Beiträge gesamt: 159 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2005 | Dabei seit: 5974 Tagen | Erstellt: 3:01 am 13. Feb. 2005
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Skyfox.... :thumb:

Genau das war nämlich meine Vermutung. Die Angaben
auf dem Schild....

Vielleicht ist es echt nur Wunschdenken, aber eventuell liegen
ja die Anschlüsse für 220V Normalstrom im Inneren des Motors
und ich muss nur ein neues Stromkabel anlöten.
Es wird wohl Zeit, das Ding zu öffnen.

Übrigens, die Firma gibt es immernoch, aber über diesen
Motor gibt es dort nichts zu lesen.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7314 Tagen | Erstellt: 9:11 am 13. Feb. 2005
Sunday
offline



Enhanced OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2500 MHz
30°C mit 1.55 Volt


ne ne ne !

das 220/380 steht für stern dreieck schaltung !
im stern betrieb sind  zwei wicklungen in reihe dadurch hast du bei380v 220v pro wicklung aber DREHSTROM ! das hat nix mit einem e-herd zutun da ist nix drin was sich dreht beim e-herd hat das andere gründe warum man das da mit 3 verschiedene phasen anschließt ! drehstrom steht für 120grad phasenverschiebung pro phase. dadurch bekommst du je nach anschluß ein rechts bzw ein linksdrehendes drehfeld
L1 L2 L3 rechtsfeld bei stern an u1 v1 w1
L2 L1 L3 linksfeld bei stern an u1 v1 w1

drehstrom
220V dreieck
380V stern normal betrieb

bei 220v L1 / n
220V dreieck  mit steinmetzschaltung Anlaufkondensator

der kondensator erzeugt die fehlende phasenverschiebung
das ist aber nur eine not lösung weil er nicht seine volle leistung hat !

sunday


Beiträge gesamt: 399 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 6636 Tagen | Erstellt: 13:57 am 13. Feb. 2005
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Okay, klingt ja schonmal gut. Wißt Ihr, eine normale Haushaltsmaschine
macht etwa 600 Stiche pro Minute. Das sind etwa 10 pro Sekunde.
Diese industrielle schafft etwa 6000 Stiche in der Minute, also
100 Stiche pro Sekunde. Soviel brauch ich nie im Leben, von daher
ist es mir egal, ob die Maschine nur 2/3 Ihrer Leistung hat.

Wie teuer kann ein geeigneter Kondensator sein? Und ist es schwierig,
ihn anzubringen?


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7314 Tagen | Erstellt: 15:45 am 13. Feb. 2005
Lan
aus Lünen
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2100 MHz @ 3100 MHz
38°C mit 1.45 Volt


Google hilft ! :thumb:
http://eltip.de/e-plan/Steinmetz.doc


Biostar TForce 550, AMD Radeon HD 4670, 2 * 2 GB GSkill DDR2 1000, BeQuiet! P5 470 W

Beiträge gesamt: 2025 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2004 | Dabei seit: 6254 Tagen | Erstellt: 16:03 am 13. Feb. 2005