» Willkommen auf AMD Overclocking «

MajorR
offline



OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1533 MHz mit 1.57 Volt


Hallo,

ich hab hier ein ECS L7S7A2 Mainboard und einen AMD Athlon XP1800+ Thoroughbred B (AXDA1800DUT3c).
Ich moechte die CPU gerne etwas schneller laufen lassen, kann aber den FSB nicht anheben, da mein System einfriert, sobald ich einen Bustakt ueber 288MHz einstelle.
Auf meinem Board kann ich den Multiplikator bis zu 12,5 aendern, was mich aber nur zu 1663MHz bringt.
Ich hab mir einige der Anleitungen hier auf der hp durchgelesen, bin aber noch etwas unsicher. Die verschiedenen Methoden, Drahtbruecke im Sockel bzw Bruecke direkt auf der CPU bewirken vermutlich das gleiche, oder ?
Die Drahtbruecken Methode gefaellt mir vorerst mal besser, da ich den Proz erstmal nicht 'zerstoeren' moechte.
Eigentlich klingt die Methode auch sehr einfach, und das Bild zeigt alles super, aber kann ich sicher sein, dass mein Prozessor auch der richtige ist , und wie hoch ist das Risiko, dass er abraucht ??
Ja, und dann noch,... wenn ich die Drahtbrueckenmethode anwende, muss ich Takt, und VCore automatisch erkennen lassen, oder ?

Thx schonmal...
MajorR

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2004 | Dabei seit: 4922 Tagen | Erstellt: 20:36 am 21. Juni 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Also Pinmod oder "DrähtchenindenSockelschiebAnleitung" sind die gleichen;) Nur spiegelverkehrt.
Solang du es nicht übertreibst und was weiss ich 2,6GHz@3V machst:lol: passiert nix, wenn du dich in kleinen Schritten hocharbeitest.
Also immer  0,5er Schritte im Multi hochsetzen.
Am besten du fängst an und machst Multi13 und Vcore 1,65V und testest das mit Prime oder ähnlichen Tools, wenn´s stabil ist noch einen Schritt höher mit dem Multi. Falls nicht musst du die Vcore leicht erhöhen, aber dabei besonders auf die Temperaturen achten

Beiträge gesamt: 8159 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 5908 Tagen | Erstellt: 20:45 am 21. Juni 2004
MajorR
offline



OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1533 MHz mit 1.57 Volt


Hi,

thx fuer die schnelle Antwort :)
also, uebertreiben werd ichs denk ich nicht gleich ;)
Du sagst evtl die Spannung anheben... das dann aber warscheinlich auch wieder ueber Bruecken, und nicht noch zusaetzlich im BIOS oder ?

Ich hab bei deinem Beitrag mal auf den Mein System link geklickt...
du beschreibst da fast einen identischen Prozessor wie den, den ich hier habe...
wie schaffst du es dass er auf 208MHz stabil laeufft ?
Meiner faengt schon bei 144MHz FSB an probleme zu machen... obwohl er nur 44°C warm wird.

Major

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2004 | Dabei seit: 4922 Tagen | Erstellt: 21:33 am 21. Juni 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Was hast du denn für Speicher? Wenn du mindestens PC2700 (DDR333) hast, kannst du mal folgendes probieren...

Geh im Bios auf Advanced Chipset Features.
Dann setzt du den Multiplikator runter auf 10 und den FSB auf 166MHz!
=1660Mhz
Soweit ich weiss gibt es bei dem Board ein  "OverCPU Vcore Function" die die Vcore um 5% über normal hebt, also auf 1,68V. Das kannst du auch mal machen.
Dann stellst du noch "CPU/DRAM Clock Ratio" auf 1:1

So da hast du erstmal ne solide Basis, denn ein schneller FSB ist besser als ein hoher Multi:thumb:

Und jetzt kannst du anfangen den maximalen Multi zu finden. Also testen und dann einen Schritt höher usw. wie oben schon beschrieben. Bei einem FSB von 166MHz kommst du damit maximal auf 2083Mhz (XP2600+) was ja schonmal garnicht schlecht wäre. Aber was dein Proz schafft kann man so nicht sagen, das muss man ausprobieren.

btw. mittlerweile bin ich bei nem FSB von 233MHz. Ich hab aber auch ein nforce2 und guten Speicher;) Net so n grütziges ECS-Board:lol:

Dem Prozsessor ist es prinzipiell egal mit welchem FSB er betrieben wird. Speicher und Mainboard setzen hier meist die Grenzen (es gibt aber auch Prozzis die partout nicht über ne bestimmte grenze wollen, was aber selten ist)

So ich hoffe ein wenig geholfen zu haben. Probier das erstmal mit dem FSB auf 166 und Multi 10, da dein Board die 166MHz FSB schaffen sollte

Beiträge gesamt: 8159 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 5908 Tagen | Erstellt: 21:50 am 21. Juni 2004
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


jo, das mit den 144 liegt sicher am PCI/AGP Bus, der sollte im optimalsten Fall nich mehr als 36/72MHz betragen, normal sind 33/66MHz (also z.B. 133/4=33)
Wenn du jetzt auf 144 gehst biste an der Grenze dran, dann muß nen größerere Teiler ran. Weiß jetzt ni obs auf deinem MB dazu nen Jumper gibt der von 266 auf 333 gestellt werden müsste, aber dann hätteste z.B. 166/5 und das sind wieder 33


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5773 Tagen | Erstellt: 22:42 am 21. Juni 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Das hat doch nen AGP/PCI-Fix:)

Beiträge gesamt: 8159 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 5908 Tagen | Erstellt: 22:52 am 21. Juni 2004
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


fffiiixxx??? echt? wasn das? ECS und PCI/AGP fix dös is so der wohnsinn


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5773 Tagen | Erstellt: 23:13 am 21. Juni 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Also ich glaub schon, das mal irgendwo gelesen zu haben:noidea:

Aber die machen bei um 180-190 dicht...von daher :wayne:

(Geändert von KakYo um 23:27 am Juni 21, 2004)

Beiträge gesamt: 8159 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 5908 Tagen | Erstellt: 23:26 am 21. Juni 2004
darkcrawler
aus cottbus
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1600 MHz @ 3206 MHz mit 1.316 Volt


jo stimmt, pci/agp fix, hatte ich auch schon das brett

Beiträge gesamt: 12262 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6055 Tagen | Erstellt: 23:36 am 21. Juni 2004
MajorR
offline



OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1533 MHz mit 1.57 Volt


Hi,

also, ich hab mal ein bisschen rumprobiert... ;)
Es lag scheinbar an der Spannung, dass das System immer sofort eingefroren ist. Ich wollt vorerst mal nicht zu weit gehn, und hab nur auf +3% VCore gestellt. Mit +5% laeuffts jetzt schonmal wesentlich besser auf FSB166.
Zumindest solange ich das System nicht auslaste.
Mit Multiplikator 10x, FSB 166MHz und +5% VCore lief das System stabil. Auch als ich es ausgelastet habe (PCMark2k4, SiSoft, und Film encoden).
Wenn ich aber auf Multiplikator 10,5x oder hoeher stelle (bei 166MHz FSB) friert das System unter Last ein. Also wenn ich Benchmark starte. Bei der Arethmetic Benchmark von SiSoft Sandra rebootet es etwa nach der haelfte.

Laesst sich daraus jetzt schliessen, dass die CPU doch keinen FSB 166MHz vertraegt ? oder braeuchte ich noch mehr Spannung ?

Mein Board bietet mir nur die Moeglichkeit bis +5% zu gehn. Das bringt mich dann auf etwa 1,64V. Die CPU wird dabei auch nur 45°C warm.

MajorR.

(Geändert von MajorR um 22:34 am Juni 22, 2004)

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2004 | Dabei seit: 4922 Tagen | Erstellt: 22:32 am 22. Juni 2004