» Willkommen auf AMD Overclocking «

C4rnivor
aus Kiel
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1533 MHz @ 2250 MHz
43°C mit 1.85 Volt


Hi,
Ich habe einen Athlon XP JIUHB 1800+ 1,5v @2250 MHz mit 1,85. volt.
Is ja alles ok läuft damit auch primestable.
Das Problem ist, dass ich früher mal 2339Mhz mit 1,9v primestable hatte, was nach einiger zeit( ca. 2 monaten) nicht mehr ging. Ich habe ihn dann auf 2250 mhz mit 1.825 volt gestellt (is auch noch in meinem profil so),
mit prime getestet und ging dann. Nun hab ich jetzt (wieder ca 5 monate später das problem dass er nun nicht mehr mit 1.825v primestable ist, sondern nur noch mit 1.85, wie oben genannt.
Wenn das nun so weitergeht, muss ich ja bald wieder höherstellen usw, und irgendwann wahrscheinlich den speed runterregeln weils zu heiss wird (im moment so 48° vollast).
Ist es Normal dass er , wenn er mit einer solch hohen Spannung betrieben wird, immer schwächer in OC-leistung wird?
Falls es nicht mehr gehen solte, was ist die derzeit übertakterfreundlichste Sockel-A CPU (preis/leistung)? Ich hab mich nämlcih seit ich meinen gekauft habe, kaum mehr mit CPU's beschäftigt.

So Weit, Carni


Meine Kiste : http://www.nethands.de/pys/show.php4?user=C4rn%21vor

Beiträge gesamt: 123 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5252 Tagen | Erstellt: 14:19 am 2. Juni 2004
B33BA
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium M
2000 MHz @ 2500 MHz
48°C mit 1.415 Volt


hört man oft und ist auch in meinen augen normal. Ich selbst geh nie über 1,75v


Notebook 12" WXGA MSI S260
Pentium M 1,2GHz ULV / 1024MB / 60GB

Beiträge gesamt: 2192 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5313 Tagen | Erstellt: 14:22 am 2. Juni 2004
Puccini
aus OmS
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2200 MHz
32°C mit 1.38 Volt


Wenn man einen cpu übertakte beschleunigt man sein ableben! D.h. die zeit die er ohne übertaktung ausgehalten hätte beträgt z.b. 5jahr!
Wenn du jetzt übertaktest (so 200-400Mhz) dann verkürtz sich diese lebensdauer auf ca. 3Jahre! Und die abnahme der Taktung bei gleichbleibender spannung is ein anzeichen dafür!


Nachts is es kälter als drausen!www.ragesoft.de

Beiträge gesamt: 1201 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5396 Tagen | Erstellt: 19:49 am 2. Juni 2004
faulpelz
aus Köln
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3003 MHz
35°C mit 1.39 Volt


dein problöem ist die elektromigration. es wird unweigerlich darauf hinauslaufen das du entweder den vcore höher srellen musst oder du deinen speed runterregeln musst.ich weiss jetzt nicht was für ein board du hast aber wenn du dir nen neuen kaufen willst dann so ab 3000+ aufwärts weil die multis gelockt sind un ich nich weiss wieviel du aus nem 2500+ kriegen würdest mit deinem board sonst würd ich dir den empfehlen und den kannste dann schön hochziehen. poste am besten mal deine ganze hardware was so fürs takten relevant ist

edit: ahh profil hilft manchma:thumb:
also mit dem board un dem speicher dürftest du so auf 210er fsb mind kommen und den 2500+ "könntest" du dann auf 210*11=2310 mhz knallen also auf ~3400+ niveau. obs sich lohnt ist ne andere frage

(Geändert von faulpelz um 19:56 am Juni 2, 2004)


Die Weisheit des faulpelz:
Und wenn's dich auch etwas mehr kostet: Solange es dir ein bisschen Arbeit erspart, war es das Geld wert!!!

Beiträge gesamt: 3768 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5185 Tagen | Erstellt: 19:52 am 2. Juni 2004
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


Macht dem armen Jungen doch net soo viel Angst! Krieg ja selber schon welche!:lol:
lass meinen Duri eigentlich kaum unter 1,9V laufen und das macht der echt super mit. Selbst 3 Stunden Prime mit 2,22 V machen dem nix aus, da tut sich gar nix am Takt und so. Hab das Teil jetzt so 3 Monate ca. Bei Spannungen unter 1,9 V tut sich dan erst recht nix. Schon mal nen Prozessor gesehen der an Elektronenmigration krepiert ist? Klar gibt es dieses Phänomen, und es tritt selbst bei Standart Einstellungen auf! nur halt schwächer. Hab selbst schon versucht nen T-Bread mit 2,22 V zu grillen, hat nicht geklappt, solange die Temp stimmt gehn die net so schnell breit. Die Haltbarkeit reduziert sich bei nem OC nicht so krass wie dargestellt. Ohne Oc hällt ne CPU normalerweise ewig. Kenne selbst über 10 Jahre alte CPU's und die laufen super. Solange sie net zu warm werden kriegt man die net unter 2-3 Jahren Tod. Die CPU's die sterben die sterben eh meist an unsachgemäßer Handhabung, auch ohne OC. Mach dir nich so viel sorgen um deine CPU, liegt bestimmt eher an der WLP, die die Wärme net mehr so gut ableitet. Außerdem war vor nem halben Jahr noch winter->kühler da ging meine CPU auch etwas besser (max 20 Mhz).
Geht se doch kaputt darfste dir ne neue kaufen, meine Empfehlung:
Preis/Leistung--->ab36€Duron 1,6@2,2 oder höchstwarscheinlich mehr
Leistung--->Athlon XP-M 2600 ab 100€ sollte auf min 2,6Ghz gehen und ist unlocked mit Barton Kern
:ocinside::godlike:


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5161 Tagen | Erstellt: 23:49 am 2. Juni 2004
KalteMilch
aus Hildesheim
offline



OC God
15 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2000 MHz
44°C mit 1.775 Volt


ist bei meinem JIUHB DUT3C auch so ähnlich! den hab ich august 2003 bekommen und läuft seit ende 03 auf 2400+ (voher 3000+ ) mit 1,85v nach und nach fängt es dann an das er manchmal net startet dann als 1800+ da steht oder einfach absemmelt. aber ich bin noch zu fireden er ist jeden Tag an läuft und läuft und läuft!
kommt mit der zeit evnt. muss ich v-core erhöhen!

MFG Die Milsch


Epox 8K5A2*Geforce FX5600XT*2 256er Twinmos 400*

Beiträge gesamt: 1017 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 5623 Tagen | Erstellt: 23:20 am 3. Juni 2004
Xero
aus Fallingbostel
offline



OC Profi
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
3000 MHz @ 4020 MHz
68°C mit 1.325 Volt


Habe damals auch die erfahrung machen müssen das zuviel Spannung die cpu schneller killt.
Hatte Anfang 2003 nen 1700+ JIUCB und weil der nicht so wollte wie ich habe ich ihm einfach 2V gegeben. Temp lag bei 50° Vollast und der Takt 2200Mhz! Nach 2 wochen wollte der dann nur noch 2100Mhz und da kamen dann endlich die JIUHB CPU's und ich habe mir einen davon zugelegt der macht den Takt aber glücklicherweise mit 1.6V

Seid dem gebe ich meiner CPU nicht mehr über 1.85V und die hält nun seid über einem jahr ohne das sich etwas am takt bzw Spannung geändert hat. Trotz der quälereien letzten Sommer bei 65° @2.54Ghz :)

Aber wenn deine CPU selbst das nicht verträgt, haste wohl ne Montags CPU erwischt :/
Wenn du wechseln willst, würde auch ich dir zum 2600er Mobile oder eben zum Duron 1600 oder 1800 raten :)
Denn gebraucht is murks ;)

Beiträge gesamt: 876 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2002 | Dabei seit: 5460 Tagen | Erstellt: 1:08 am 4. Juni 2004
MrVeltinz
aus Wermelskirchen
offline



Enhanced OC
15 Jahre dabei !

Intel Pentium M
2133 MHz @ 2790 MHz
44°C mit 1.53 Volt


Ich bin da gespaltener Meinung:

Mein "erster" 1700er  JIUCB verrichtet nach wie vor in dem Rechner meines Bekannten bei 1,9 Volt und 2300Mhz klaglos seinen Dienst, und das seit über einem Jahr obwohl ich den vorher 2 Monate lang bei 2400@2,1 VCore gequält habe.
Mein "zweiter" 1700er JIUHB hat auch anfangst bei 1,9 Volt die 2630Mhz mitgemacht, dann Abstürze....nach 3 Monaten hat der abgebaut und läft jetzt nur noch mit 2400@1,775 Volt in meinem Zweitrechner, der hat früher die 2400 mit 1,675 gepackt... :crazy:
Ich werd mich hüten meinen Mobile 2600 mit über 1,8 VCore zu befeuern, die neuen Bauformen scheinen anfälliger bzgl. zu hoher VCore zu sein...


Pentium M - das beste was Intel bisher zusammengebraten hat

Beiträge gesamt: 356 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 5533 Tagen | Erstellt: 2:49 am 4. Juni 2004
Beschleunigen
aus Hannover
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
3800 MHz @ 5000 MHz
90°C mit 1.425 Volt


ich konnte diese erfahrung noch nicht machen. habe ja nun auch 3 CPUs, die alle seit eh und je mit 2V laufen @ 2500-2600 mhz..

die beiden ältesten (AIUHB T-Breds) sind seit über einem jahr im einsatz.

wenn von denen mal einer unstabil wurde, konnte ich das mit einem anderen NT beheben.  manchmal sind nach 5 monaten auch die lüfter oder Radiatoren verdreckt.

wie gesagt: ich habe zwar von diesem effekt gelesen, konnte ihn bisher aber nicht bestätigen oder nachvollziehen.

wenn mein prozzi diese symptome zeigt, wechsle ich das netzteil.. das hat immer geholfen.

ps. mein barton macht seit kauf (fast ein jahr her) sogar die 2.15V mit. und das im dauerlauf (das system ist nie aus, ausser ich starte mal neu -> das muss ja ab und an mal sein)

mfg
tobi


www.TobiWahnKenobi.com

Beiträge gesamt: 3727 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5350 Tagen | Erstellt: 8:54 am 4. Juni 2004