» Willkommen auf AMD Overclocking «

bonecrusher1611
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD Athlon XP


Hi Leute !!!!

Bin neu hier und wende mich mit folgendem Problem an Euch und Euer Fachwissen :

Also ich wollte vor kurzem bei meinem Prozzi die Multiplikatorsperre rausnehmen.CPU ist ein:

AMD Athlon XP 1800+ (Palomino/grün)
AX1800DMT3C
AGOIA 0223CPCW
98987060218
1999 AMD

Der Prozessor lief vorher immer ohne Probleme.Hab mich beim Unlocken für die Silberleitlackmethode entschieden.Also alles vorbereitet:Leitlack besorgt,Tesa Band,Zahnstocher ,Nadel,Lupe usw.Bin auf Nummer sicher gegangen und hab vor dem malen einiges auf der CPU-Oberseite abgeklebt zB. die L3-Brücken,das kleine Dreieck neben den L1-Brücken und die L1 Buchstaben.Die Löcher zwischen den L1-Punkten hab' ich beim ersten Versuch mit 'nem ganz dünnen Streifen Tesa Band verschlossen,so daß man grade noch die Punkte sehen konnte.Den Streifen dann mit 'ner ganz kleinen Gummirolle noch richtig festgedrückt,damit kein Leitsilber drunter und somit in die Löcher laufen kann.Anschliessend hab' ich dann über den Klebestreifen die L1-Punkte supersauber verbunden.Mehrere Stunden trocknen lassen und nochmal alles mit der Lupe kontrolliert.Keine Kontakte untereinander.Aber nach dem Einbau gingen dann die Probleme los:Der Bildschirm bleibt schwarz und die Festplatten-LED bleibt an.Eine akkustische Fehlermeldung wird aber nicht ausgegeben.Hab' danach mehrfach das BIOS zurückgesetzt hat aber nichts gebracht.Hab den Prozessor dann auch nochmal auf 3 anderen Mainboards getestet aber überall dasselbe:Der Monitor bleibt auf Bereitschaft.Hab' dann erstmal alles wieder rückgängig gemacht.Mit Nagellackentferner den LeitlacK wieder entfernt,den Klebestreifen über den Laserlöchern wieder abgezogen(Kein Leitlack drunter oder in den Löchern) und den Prozzi nochmal mit Nagellackentferner komplett gereinigt.Nach dem Draufbauen kam dann der Schock:Der Rechner fährt trotzdem nicht mehr hoch !Bildschirm bleibt schwarz,Festplatten-LED bleibt an.Ich hab' auch wieder das BIOS mehrfach zurückgesetzt und die CPU auch auf anderen Boards ausprobiert.Überall dasselbe.Danach hab ich dann noch 'nen Malversuch gestartet.Wieder alle gefährlichen Stellen auf der CPU mit Tesa abgeklebt(wie oben) und diesmal vorher die Löcher mit weisser Wärmeleitpaste verschlossen und aushärten lassen.Danach wieder die L1-Brücken mit Silberleitlack verbunden und trocknen lassen.Danach mit der Lupe nochmal kontrolliert-Alles o.k.
Später dann den Prozzi wieder auf's Board gebaut und was sollte wohl kommen???Kein Leben auf dem Monitor !Dann hab' ich natürlich total gefrustet den Prozzi wieder runtergenommen und alles wieder komplett rückgängig gemacht.Leitsilber mit Nagellackentferner wieder runtergeputzt und auf den Laserlöchern den Entferner etwas länger draufgelassen und dann die Löcher mit 'nem Zahnstocher und 'ner Nadel wieder saubergemacht.Bei dem darauffolgenden Testlauf-Ihr könnt's Euch schon denken-war das problem leider immernoch da.

Deshalb meine Fragen:

-Was kann da mit dem Prozessor passiert sein?Ich hab wirklich    supersauber gearbeitet und alles 100 mal geprüft.Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht ?

-Gibt's 'ne Möglichkeit 100-Prozentig zu sagen,ob der Prozzi kaputt ist oder nicht ? (Durchmessen oder sowas?)

Bin gespannt auf Eure Meinungen.Unlocken ist mir jetzt völlig egal.Hauptsache ich krieg´ den Prozessor wieder zum laufen

MfG,

bonecrusher1611

Beiträge gesamt: 6 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 5397 Tagen | Erstellt: 23:51 am 9. März 2004
SvenD73
aus Osthofen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i3
3700 MHz


Hi,

also, wenn die CPU auf 3 Boards das selbe Verhalten zeigt, nämlich
gar keins, kannst Du zu 100% davon ausgehen, dass Du nicht
supersauber gearbeitetet hast und doch irgendwelche Verbindungen
hergestellt wurden, die nicht sein dürfen.

FAZIT: CPU hinüber; Durchmessen kannste da nix.

Vor dem Unlocken hättest Du uns mal fragen sollen. Die Lasercuts
zwischen den Brücken macht man am Besten mit TipEx oder Sekunden-
kleber zu, und nicht nur mit Tesa, und vor allem nicht mit Wärmeleit-
paste ;).

Ergo, neue CPU kaufen.

cu


<----- JAAAA, das bin ich.
Was schon ist, kann nicht werden

Beiträge gesamt: 4288 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6095 Tagen | Erstellt: 0:11 am 10. März 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
17 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Ich würd nochmal die Lasercuts richtig sauber machen mit Nagellackentferner und nochmal mit alkohol spülen, evtl. ist ja doch ein kleiner Rest drin

Beiträge gesamt: 8160 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 6279 Tagen | Erstellt: 0:18 am 10. März 2004
jabberwoky
aus Vaterstetten
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2013 MHz @ 3600 MHz
45°C mit 1.28 Volt


kannste nur mit weiteren Reinigungsversuchen noch was retten. WLP zum füllen der Lasercuts war auch mir neu. Jetzt wissen wir aber das das nicht geht.

Wenn nix mehr geht such im ein ruhiges Plätzchen und lass ihn stiller Trauer ruhen. Auch bei mir wurde ein Prozzi jäh aus seinem Leben gerissen, vielleicht tröstet dich das etwas. :thumb:

jabberwoky

@kakyo
jowllll mit oorrdentlichh allcooholl spüüülllen.,,,

(Geändert von jabberwoky um 0:25 am März 10, 2004)

Beiträge gesamt: 1293 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5441 Tagen | Erstellt: 0:23 am 10. März 2004
SvenD73
aus Osthofen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i3
3700 MHz


Stimmt,

wenn Du sichergehen willst, mach noch mal alles sauben und
teste, ob die CPU noch normal funzt.

Am Besten machst Du das wie Kakyo schon schrieb, oder Du kannst
auch Feuerzeugbezin nehmen. Wenn was in den Lasercuts drin ist,
bekommst Du das ganz gut mit ner Zahnbürste raus.

Wenn Du die Möglichkeit hast an ein billiges Schülermikroskop zu
kommen, nimm das um alles zu kontrollieren (Du glaubst gar nicht,
was da auf der CPU noch zum Vorschein kommen kann :biglol:)

cu


<----- JAAAA, das bin ich.
Was schon ist, kann nicht werden

Beiträge gesamt: 4288 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6095 Tagen | Erstellt: 0:24 am 10. März 2004
bonecrusher1611
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD Athlon XP


Hallo !!!

Erstmal Danke für Eure Antworten.

Dass man zum Füllen der Löcher Wärmeleitpaste nehmen kann,hab' ich mal auf irgend'ner englischen Page gesehen.Den Link hab' ich leider nicht mehr gefunden.Das muss aber weisse Leitpaste sein,z.B. die von Alpha.Das Zeug härtet auch echt schnell aus und ist zuverlässig.Mit Nagellackentferner z.B. muss man ca. 3 mal an die Löcher ran um das Zeug überhaupt wieder rauszukriegen.Dass mann däfür keine Leitpaste mit Silbergehalt nehmen kann ist wohl jedem klar.Aber das tut ja auch so gesehen nicht allzuviel zu Sache,weil der Prozzi ja schon nicht mehr lief als die Löcher noch mit dem Klebestreifen verschlossen waren und nicht mit der Leitpaste.N' Kumpel von mir hat die Löcher mit derselben Leitpaste verschlossen und bei dem hat alles hingehauen.Übrigens ist das verschliessen mit dem Klebeband doch auch 'ne gängige Methode,die auf vielen OC-Pages zu finden ist z.B. hier :

www.moddingfreax.de

Ich werd' mir dann morgen Feuerzeugbenzin besorgen und an den Laserlöchern nochmal 'ne Grungreinigung vornehmen.Vielleicht bringt's ja was.Und nochmal  zu den Malvorgängen mit dem Leitsilber:Ihr könnt's mir wirklich glauben:Bevor ich die CPU das erste mal ausprobiert habe,hab' ich mit der Lupe alles tausendmal überprüft:Keine Kürzschlüsse oder zusammenhängende Brücken;sogar alle Gefahrenquellen vorher abgeklebt.deshalb macht mich die Sache ja so verrückt.Wenn ich Mist gebaut hätte,wäre das Pech gewesen.Aber das war alles so,wie's sein soll....GLAUBT MIR DOCH !!!!!HEUL....FLENN.....:godlike:

Beiträge gesamt: 6 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 5397 Tagen | Erstellt: 0:47 am 10. März 2004
jabberwoky
aus Vaterstetten
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2013 MHz @ 3600 MHz
45°C mit 1.28 Volt


ich reiche dir symbolisch ein taschentuch und glaube dir. aber.... wenn es richtig gemächt wäre hätte es doch funktioniert, oder? :noidea:

ich wünsch dir trotzdem viel glück und erfolg bei deiner reinigungsorgie.

:ocinside:

jabberwoky

Beiträge gesamt: 1293 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5441 Tagen | Erstellt: 0:58 am 10. März 2004
Laude
aus Essen
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
2000 MHz @ 2500 MHz
62°C mit 1.65 Volt


Das mit dem Tesa Löcher zu gemacht werden ist mir neu und hab das hier noch nicht gelesen.Wärmeleitpaste sollte eigentlich nicht aushärten denn genau diese Eigenschaft darf sie nicht haben.



Beiträge gesamt: 2501 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6426 Tagen | Erstellt: 5:26 am 10. März 2004
SvenD73
aus Osthofen
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i3
3700 MHz


Es könnte auch sein, dass Du statisch aufgeladn warst und den Prozzie dadurch putt gegangen ist.

cu


<----- JAAAA, das bin ich.
Was schon ist, kann nicht werden

Beiträge gesamt: 4288 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6095 Tagen | Erstellt: 8:59 am 10. März 2004
Sisko
aus Berlin
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Xeon
3000 MHz @ 3500 MHz
45°C mit 1.38 Volt


Na ja, mit Tesa die Cut´s überbrücken, halte ich auch für einen Gag!

Denn man weiß ja, das der Prozessor auch auf der Organic-Schicht warm wird, dann wird der Rechner ausgeschaltet und er kühlt wieder ab, darauf reagiert das Tesa und verformt sich mit der Zeit...ergo, die SLL-Bahnen werden wieder unterbrochen und es werden wahrscheinlich komische, bis "wie bei Dir" keine Werte mehr angezeigt!

Ich hatte das auch mal mit einem 1600er Palo., da ist mir auch was in die Cut´s gelaufen, oder ich hatte nicht sauber gearbeitet, habe Ihn aber wieder hin bekommen, hatte mir Isopropyl-Alkohol aus der Apotheke geholt, in ein kleines gefäß geschüttet und den Proz. ca. 1St. kopfüber drin eingelegt, dann alles mit mehreren Q-Tips wieder abgewischt, Cut´s mit ner Nadel vorsichtig aus gekratzt, dann trocknen lassen...und siehe da, er lief wieder!

Und auch wie schon geschrieben, mit WLP kann das nicht klappen weil die halt eine gewisse Flüssigkeit enthält, damit sie nicht aushärtet, weil dann ja krümel zwischen "DIE" und Kühlkörper entstehen, die nicht mehr so gut die Wärme ableiten und vieleicht ist die Flüssigkeit in der WLP leicht leitfähig, kann auch sein...ergo, keine gute Idee! ;)


Der Sisko


Mein kleines Heimstudio und Heimkino...KLICK...KLICK!

Beiträge gesamt: 2293 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 6174 Tagen | Erstellt: 10:35 am 10. März 2004