» Willkommen auf AMD Overclocking «

Asmodeus187
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Hi,
ich habe meinen Palo XP 2000+ mittels Leitgummi zwischen den L1 Brücken unlocked. Das Board (Asus A7V333 Rev 1.02) und die CPU sind im Juni 2002 gekauft. Trotzdem bootete der PC bei jeder anderen Multiplikatoreinstellung als 12.5 (Standard bei 1667 Mhz) nicht mehr. Abhilfe schaffte es, den Jumper für "Voltage Regulator output limit" auf "unlimited" zu stellen. Seitdem kann ich den Multiplikator frei einstellen, wenn ich ihn zb auf 12.0x einstelle, bootet der Rechner und ich bekomme wie erwartet einen Athlon XP 1900+ angezeigt, auch der Takt stimmt. Daraus schliesse ich, dass das Unlocken erfolgreich war und der Fehler nicht am Leitgummi liegt.
Wenn ich jedoch versuche, den Multiplikator auf mehr als 12.5 zu stellen, geht das zwar, allerdings scheint der Multiplikator nur scheinbar z.b. 13.5 zu sein und in Wirklichkeit 5.0x, da mein realer Takt jetzt bei 700-800 Mhz liegt. Wieso kommt das Board/Die CPU nicht mit höheren Multis als 12.5 klar? Anwählbar sind bis zu 14x, aber mit allen Schritten komme ich auf lächerlich geringe Taktraten. Muss ich die L3/L4 Brücken überbrücken um daran was zu ändern? Wenn es absolut nicht geht, bleibt ja der FSB, aber da ist bei mir bei 147 Mhz Schluss. Wie komme ich höher?
Habe nur 266er Ram, liegt es daran?
Danke schon mal für alle Antworten und sorry wenn das schon mal kam, habe per suche keinen ähnlichen Thread gefunden. Links zu Leuten die mit meinem Board erfolgreich übertaktet haben scheint es auch nicht zu geben, also entweder geht es absolut nicht oder ich bin einfach zu blöd!

ps: Doppelpost? Wenn ja, sorry, der Post wurde bei mir im Forum nicht angezeigt...

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 5742 Tagen | Erstellt: 18:32 am 3. März 2004
TwP
aus mit der Maus
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
3400 MHz mit 1.2 Volt


omg.........

1. was bringt es dir nen palo zu overclocken?
a. laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig
b. 1fps mehr in games
c. das ding issn 0,18micron chip und geht bis max 2ghz
d. wird sauheiss
2. wenn der unlocked is, heisst das net automatscih das du jeden multi auswaehlen kannst! du musst die L3 dann auf multi ab 13 stellen damit er drueber unlocked ist
3.ram hat mim multi net viel zu tun
4 wahrscheinlich is das n sch**** ram
5. das board ist sch****e
6. du taktest bei kt333 pci und agp mit

Beiträge gesamt: 2834 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 6117 Tagen | Erstellt: 19:06 am 3. März 2004
david
aus München
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Thorton
1833 MHz @ 2200 MHz
52°C mit 1.65 Volt


Naja der Ramdurchsatz hat schon was mim Multi zu tun denn Standartmulti bringt nochmal 100-200MB mehr Durchsatz. ;)

David


Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fresse halten
-- G-Unit rulez the World --
AMD Thorton 2200+ @ Barton @ 3200+ @ 1.65V, 2x 512MB MDT @ 2-3-3-11 @ 2.6V, ABIT NF7-S Rev. 1.2 @ 190Mhz @ 1.6V VDD, Powercolor 9800Pro @ 400/740, 40GB Seagate HDD, 80GB Samsung S-ATA HDD, 550W LC Power NT

Beiträge gesamt: 3824 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5876 Tagen | Erstellt: 19:42 am 3. März 2004
SirBlade
aus Fulda
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1992 MHz
39°C mit 1.26 Volt


so ist es. mit 143 fsb bekomm ich ca. 120mb mehr datendurchsatz.. das is doch schon ma was.

Beiträge gesamt: 3455 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5964 Tagen | Erstellt: 21:20 am 3. März 2004
xxmartin
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2000 MHz @ 3000 MHz
43°C mit 1.39 Volt



Zitat von Asmodeus187 am 18:32 am März 3, 2004
Hi,
ich habe meinen Palo XP 2000+ mittels Leitgummi zwischen den L1 Brücken unlocked. Das Board (Asus A7V333 Rev 1.02) und die CPU sind im Juni 2002 gekauft. Trotzdem bootete der PC bei jeder anderen Multiplikatoreinstellung als 12.5 (Standard bei 1667 Mhz) nicht mehr. Abhilfe schaffte es, den Jumper für "Voltage Regulator output limit" auf "unlimited" zu stellen. Seitdem kann ich den Multiplikator frei einstellen, wenn ich ihn zb auf 12.0x einstelle, bootet der Rechner und ich bekomme wie erwartet einen Athlon XP 1900+ angezeigt, auch der Takt stimmt. Daraus schliesse ich, dass das Unlocken erfolgreich war und der Fehler nicht am Leitgummi liegt.
Wenn ich jedoch versuche, den Multiplikator auf mehr als 12.5 zu stellen, geht das zwar, allerdings scheint der Multiplikator nur scheinbar z.b. 13.5 zu sein und in Wirklichkeit 5.0x, da mein realer Takt jetzt bei 700-800 Mhz liegt. Wieso kommt das Board/Die CPU nicht mit höheren Multis als 12.5 klar? Anwählbar sind bis zu 14x, aber mit allen Schritten komme ich auf lächerlich geringe Taktraten. Muss ich die L3/L4 Brücken überbrücken um daran was zu ändern? Wenn es absolut nicht geht, bleibt ja der FSB, aber da ist bei mir bei 147 Mhz Schluss. Wie komme ich höher?
Habe nur 266er Ram, liegt es daran?
Danke schon mal für alle Antworten und sorry wenn das schon mal kam, habe per suche keinen ähnlichen Thread gefunden. Links zu Leuten die mit meinem Board erfolgreich übertaktet haben scheint es auch nicht zu geben, also entweder geht es absolut nicht oder ich bin einfach zu blöd!

ps: Doppelpost? Wenn ja, sorry, der Post wurde bei mir im Forum nicht angezeigt...


Also:

Wenn Du den Multi nach unten hin wählen kannst, ist Dein Unlock erfolgreich gewesen. Allerdings besitzt das A7V333 nur eine 4bit VID und kann somit immer nur einen Berech von 16 Multiplikatoren gleichzeitig unterstützen. Dies sind die Bereiche von 5.0-12.5 und 13.0-24.0 (einige reserved dazwischen).

Damit Dir das Board allerdings den Bereich von 13.0 bis 24.0 anbietet, müßtest Du den Standardmultiplikator auf einen gültigen Wert zwischen 13.0 und 24.0 setzen - dies geht leider nur über die L3/L4/L10 Brücken mit Silberleitlack, da der PinMod beim Palomino nicht funktioniert.

Allerdings sollten die Multiplikatoren von 5.0 bis 12.5 vollkommen genügen für Deine Zwecke, wenn Du den FSB entsprechend erhöhst.

Wichtig ist im übrigen, das neuste Bios zu flashen.

Das A7V333 schaltet bis knapp 150 MHz mit dem 1/4 Teiler, ab ca. 150 MHz wird der 1/5 Teiler verwendet. Die Grenze mit den 147 MHz FSB mußt Du also direkt überwinden. Allerdings solltest Du zunächst den Multiplikator auf 10.0 oder ähnliches setzen, um die Grenze Deines Speichers zu finden.

Um die allerdings die 147 MHz Grenze zu überwinden solltest Du folgendes tun: die Speicherriegel (falls mehr als einer) so verteilen, daß 1 Slot dazwischen frei bleibt, ansonsten funktioniert das 1T Command jenseits der 150 MHz nicht mehr. Außerdem ganz ganz wichtig die System Performance im Bios von "Turbo" auf "Normal" zu setzen, ansonsten ist ebenfalls kein Betrieb über 150 MHz möglich.

Idealerweise schlage ich zum Test folgende Settings vor: 10.0 * 155 MHz, RAM-Timings 2.5-3-3-7 bzw. 3.0-3-3-8 bzw. 3.0-4-4-8, 1T Command "disabled", System Performance "Normal". Dann sollten die 155 MHz FSB eigentlich booten.

Anschließend überprüfst Du im Windows mit CPU-z (gibt's hier), ob wirklcih 10.0 x 155 MHz bei den gewünschten Timings anliegen. Anschließend testest Du mit MemTest (http://www.memtest86.com), ob Dein Speicher 100% stabil ist.

Weiterhin tastest Du Dich langsam an 166 MHz FSB heran, bis Du schließlich 10.0x166.6 = 1666.6 MHz (default Takt) erreichst. Normalerweise schafft das auch DDR266 Speicher, i.A. sind 160 MHz fast immer möglich. Läuft das laut MemTest stabil, versuchst Du die Timings schrittweise abzusenken auf 2.5-3-3-7. Geht das auch noch stabil, kannst Du das 1T Command wieder auf "enabled" probieren & auf Stabilität testen.

Wenn Dein System dann 100% stabil mit 166 MHz FSB läuft, kannst Du versuchen, schrittweise den Multiplikator in 0.5er Schritten zu erhöhen. Also 10.5x166.6, 11.0x166.6 etc. Wie Du siehst, genügen dafür die Bereiche <12.5 vollkommen.

Als grobe Richtlinie: für 1800 MHz sind ca. 1.80V VCore nötig, für 1900 MHz 1.90-1.95V, für 2000 MHz 2.10-2.20V. Deutlich mehr als 1800-1850 MHz wirst Du ohne exzellente Kühlung allerdings nicht erreichen.

Im übrigen ist es möglich, mit dem A7V333 über die Jumper & Bios bis auf 2.15V VCore zu kommen, ich denke, das ist an dieser Stelle aber weniger interessant.

Also dann - teste es aus und teile die Ergebnisse mit. ;)

MfG,
Martin


@TwP
Wenn man keine Ahnung hat bzw. keine Lust zum Posten, sollte man es lassen. Kommt nur Müll bei raus in Deinem Fall. ;)


(Geändert von xxmartin um 23:02 am März 3, 2004)


NetHands | Athlon64 Overclocking Basics | Titan 1500

Beiträge gesamt: 3510 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 6341 Tagen | Erstellt: 23:01 am 3. März 2004
Asmodeus187
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Vielen Dank für das ausführliche Reply :thumb: :godlike:
Werde es wenns geht noch vor dem Wochenende testen. Kühlung ist bei mir nicht so kritisch, hab ne WaKü mit Innovatek rev3. Bis jetzt ist sie nur leise, bald bekommt sie richtig was zu tun :D

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 5742 Tagen | Erstellt: 23:12 am 3. März 2004
xxmartin
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2000 MHz @ 3000 MHz
43°C mit 1.39 Volt


Jo, wenn's Fragen gibt, immer direkt stellen.

Habe selbst ein A7V333 nebenan laufen und meinen alten Palomino 2000+ seinerzeit auf knapp 2080 MHz mit ~180 MHZ FSB betrieben. Quasi gleiche Config wie bei Dir. VCore lag bei 2.15V, real 2.19V. Allerdings Hardcore-LuKü: SLK800 + 80mm Delta EHE 130m³/h + 120mm YS-Tech 230m³/h Blowhole in 3cm Abstand vor dem Delta ... *ohrenabfaul*

Also 1950-2000 MHz sind ganz theoretisch mit 'ner Wakü zu lösen bei 2.00-2.10V. Wenn Du an Spannungen über 1.85V herankommen willst, suchst Du einfach mal nach "Overvolt Jumper" und A7V333 nach Beiträgen von mir hier im Forum. Habe es bestimmt 3 oder 4x vollständig erklärt hier in diversen Postings, wie man über die VID-Jumper & Bios & Overvolt-Jumper an die Bereiche von 1.85V bis 2.15V in 0.025V Schritten herankommt.

Solltest Du es wirklich nicht finden, kann ich es Dir aber auch nochmal erklären, wenn's nötig wird.


NetHands | Athlon64 Overclocking Basics | Titan 1500

Beiträge gesamt: 3510 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 6341 Tagen | Erstellt: 23:27 am 3. März 2004
darkcrawler
aus cottbus
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1600 MHz @ 3206 MHz mit 1.316 Volt


und dem ram kannst du auch per jumper in der nähe des agp-slots mehr saft geben.

dem das das mobo relativ bescheiden ist, muss ich aber leider zustimmen:ohwell:

ich würd gleich (erstmal mit einem ram-riegel) multi auf 10 setzen und auf anhieb 166mhz fsb probieren. eine untertaktung des pci-busses kann auch manchmal zu instabilitäten führen

Beiträge gesamt: 12262 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6764 Tagen | Erstellt: 0:50 am 4. März 2004