» Willkommen auf AMD Overclocking «

Maennel
aus Dresden
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Barton
1917 MHz @ 2104 MHz
57°C mit 1.65 Volt


@keinPLAN

Die Temperatur kannst du mit verschiedenen Tools abfragen. Auf der mitgelieferten ASUS-Treiber-CD ist beispielsweise ein Tool Namens PC Probe. Dort siehst Du Temp+RPM und noch einiges mehr.
Es gibt auch andere Tools wie aida oder sisoftsandra, die ähnlich und mehr Informationen über dein Sys ausgeben.

@Alle

Wieso fährt mein Sys nicht mehr hoch, wenn ich den FSB auf 200 stelle? Was muss ich ändern?


MfG Männel

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 5033 Tagen | Erstellt: 19:37 am 5. März 2004
Beschleunigen
aus Hannover
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
3800 MHz @ 5000 MHz
90°C mit 1.425 Volt


ich finde ihr solltet erstmal klären, von welchen VCORES ihr hier redet.

der eine spricht von den werten, die er im bios eingestellt hat und der andere quakt mit realen werten dazwischen.  dann wäre da noch der hinweis, dass alle bartons unterschiedlich gut zu OCen sind und trotzdem steigt niemand wirklich durch.

meine erfahrungen sind, basierend auf realen spannungen, unterschiedlich.

vorab nochmal der hinweis für den thread-ersteller: das was man im bios an spannung einstellt, kommt bei keinem board wirklich an. das eine board overvoltet um 0,3 - 0,7 Volt - das nächste board untervoltet um einen ähnlichen betrag.

man könnte als beispiel meine 2 bartons nehmen, die auf unterschiedlichen boards stecken.. einmal ein NF7S und einmal ein A7N8X D2.0

der eine braucht auf dem ASUS board 1,85V für 2400 mhz (egal mit welcher multi-fsb konstellation) --- der andere braucht für 2400 mhz
1,95V (auf dem ABIT board) ---> in der realität laufen aber beide mit
1,90V (real)spannung ---> und zwar auf beiden boards. das ASUS overvoltet auf 1,9V, wenn man 1,85V einstellt; das ABIT untervoltet auf 1,9V, wenn man 1,95V einstellt..

gecheckt, was ich meine ?



hier noch ein paar werte, die bei allen bartons und tbreds funzen sollten (ich habe im ganzen 5 von 5 CPUs auf unterschiedlichen boards so zum laufen bekommen)

11,0 x 200 = 2200 mhz braucht reale 1,70 - 1,75V°
11,5 x 200 = 2300 mhz braucht reale 1,80 - 1,85V°
12,0 x 200 = 2400 mhz braucht reale 1,90 - 1,95V°
12,5 x 200 = 2500 mhz braucht reale 2,00 - 2,05V°
13,0 x 200 = 2600 mhz braucht reale 2,10 - 2,15V°
13,5 x 200 = 2700 mhz braucht reale 2,20 - 2,25V**
14,0 x 200 = 2800 mhz braucht reale 2,30 - 2,35V**

°mit wasserkühlung unproblematisch mit VMAX 53°C

**mit wasserkühlung nicht kontrollierbar --> mit kryo jedoch möglich

alle werte mit einem °  habe/hatte ich im dauereinsatz und die werte
stimmen 100%  --> die **werte sind spekulativ, allerdings auf der tatsache begründet, dass die CPUs linear mit der spannung skalieren.
für 100mhz takterhöhung, muss die spannung um 0,10V erhöht werden. für 50mhz logischerweise um 0,05.

die formel für meine 2 dauerrechner (1x tbred b 0301 - 1x barton 0332) ist:

1,90 VOLT
-------------  X  eingestellte Frequenz = benötigten VCore
2400 MHz

bsp.

1,90 geteilt duch 2400 = 0,000792 x 2500 = 1,98V*

*hier muss man dann demach 1,98 reale Volt anlegen, um 2500mhz zu erreichen.

probier's aus.  nach der rechnung brauchst du nämlich 1,74V für 2200mhz --> und das ist ja auf dein beispiel übertragbar.

noch an alle:  ich weiss, dass es auch CPUs gibt, die mit weniger zufrieden sind - aber um eine solche CPU geht es hier nicht. von meinen bereits erwähnten 5 CPUs, war keine so ein held. der waren alle mit den hier beschriebenen werten stabil. daher behaupte ich, dass die werte unversell einsetzbar sind, solange es sich um einen TBRED-B oder einen BARTON handelt, die nach jahrenbeginn 2003 produziert wurden.

mfg
tobi




(Geändert von Beschleunigen um 21:17 am März 5, 2004)


www.TobiWahnKenobi.com

Beiträge gesamt: 3727 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5352 Tagen | Erstellt: 21:11 am 5. März 2004