» Willkommen auf AMD Overclocking «

Shadooo
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Hi,
Ich hab da so ein kleines Problem, hab gerade meinen Barton2500 auf 2,2 Ghz gehabt mit fsb 200 und ner Spannung von 1.65V. Lief alles wunderbar hatte keine Probs.
Als ich den FSB dann auf 205 erhöht hatte ging plötzlich nix mehr, Bildschrim blieb schwarz und die LED am blidschirm hat nur noch geblinkt. Hab dann die SPannung auf 1.85V erhöht, blieb gleich -> schwarzer bildschirm. Weis einer von euch weiter ??

Mein PC:
Asus A7N8X
2 x 256 Crucial RAM
Barton 2500+ AQXFA oder so :P

Shadooo

Beiträge gesamt: 1 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 5059 Tagen | Erstellt: 10:12 am 10. Feb. 2004
hoppeltheone
offline



OC God
14 Jahre dabei !


Bios resetten, muss in der Mainboardanleitung stehen wie das geht, ansonsten Batterie für ne halbe Stunde raus.

Beiträge gesamt: 4120 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5120 Tagen | Erstellt: 10:47 am 10. Feb. 2004
Pit at elf
aus dem Tor des Nordens
offline



Basic OC
13 Jahre dabei !

AMD Barton
1833 MHz @ 2400 MHz
62°C mit 1.85 Volt



Zitat von hoppeltheone am 10:47 am Feb. 10, 2004
ansonsten Batterie für ne halbe Stunde raus.

NT-Stecker ziehen dabei nicht vergessen !


Dummstellen bringt Freizeit !

Beiträge gesamt: 109 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5097 Tagen | Erstellt: 11:17 am 10. Feb. 2004
DocDoom
aus Vlotho
offline



OC Profi
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2266 MHz @ 2266 MHz


ich denke wenn er nachträglich noch die vcore geändert hat, weiss er wie man nen BIOS resetet.

aber zu der eigendlichen frage, es kann sein das die northbridge nicht viel mehr mitmacht, hatte neulich nen epox 8rda3+ bei dem war bei FSB203 schluss. kannst du beim epox die spannung des chipsatzes anheben ??? könnte dir noch ein wenig weiterhelfen, aber das epox wollte selbst mit 2V nicht !!! (vielleicht locken die mittlerweile ihre boards, wer weiss???)


MacBook Pro 13" 2,26Ghz 4GB RAM 500GB; iPhone 2G 8GB FW3.1.2 JB&UL; iPhone 3GS 32GB FW4.0 JB&UL; iPhone 4 16GB FW4.1 JB; iPad 32GB Wifi JB

Beiträge gesamt: 854 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5402 Tagen | Erstellt: 11:30 am 10. Feb. 2004
Beschleunigen
aus Hannover
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
3800 MHz @ 5000 MHz
90°C mit 1.425 Volt


hi
beim a7n8x reicht es zum resetten aus, das NT am schalter (rückseite)
aus und 2 sekunden später wieder einzuschalten. dann cmos(t) sich das bios von allein.

hast du die spannung von 1,65V auf 1,85V in einem schritt oder mit zwischenschritten umgestellt ?

ich wüsste echt gern, ob's am prozzi oder am ram liegt. weil: eigentlich gingen alle meine bartons und tbreds auf 215x11 oder wenn der multi frei war -auch auf 12x215mhz- allerdings ist dafür dann eine spannung von 2V+ nötig.

wenn es jetzt an deinem ram liegen sollte, dass es nicht mehr als 200 mhz macht, könntest du es einfach mit mehr vdimm, laxeren timings oder anderen riegeln checken.

wenn's eine neue, gelockte cpu ist, würde ich meine verschwörungstheorie einwerfen: amd möchte nicht, dass der prozzi einen hohen fsb fährt; egal mit welcher spannung.

evtl. falls es nicht am prozzi oder ram liegt, kannst du die versorgungsspannung für die NB anheben. auf 1,8V. wenn der menupunkt im bios nicht auffindbar ist, kannst du dir alternativ ein "über-bios" aufspielen. die geben dann die NB spannungsparameter frei und lassen auch 2,9V vdimm zu.

mfg
tobi

ps. auch wenn der sinn und nutzen von über-biossen fragwürdig ist, hat ein überbios bei einem meiner rechner für stabilen 200 mhz betrieb mit 333er speicher gesorgt, der mit allen anderen verfügbaren biossen nicht lauffähig war.


www.TobiWahnKenobi.com

Beiträge gesamt: 3727 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5355 Tagen | Erstellt: 11:51 am 10. Feb. 2004
NEO
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i3
2933 MHz
56°C mit 1.26 Volt



beim a7n8x reicht es zum resetten aus, das NT am schalter (rückseite) aus und 2 sekunden später wieder einzuschalten. dann cmos(t) sich das bios von allein.


Das ist ja Schwachsinn, dann hätte man ja jedes mal ein Cmos-Reset, wenn der Strom weg ist :blubb:

Kann doch an allem möglichen liegen.

-Mainboard am Ende
-North-/South-Bridge zu heiß
-RAM am Ende
-CPU zerschossen
-Kühlung reicht nicht


Thinkpad T22 / X31 / T420 / X230

Beiträge gesamt: 2187 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 5709 Tagen | Erstellt: 12:44 am 10. Feb. 2004
BaumeisterBob
aus dd
offline



OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Thunderbird B
1000 MHz @ 1200 MHz
45°C mit 1.7 Volt


Also ich tippe auch auf entweder Northbridge oder aber RAM, da der ja höchstwahrscheinlich synchron zum FSB läuft.

was anderes dürfte es nicht sein.

Und zum Thema, dass wenn Netzkabel gezogen ist, ein cmos gemacht wurde, is absoluter Blödsinn, aber beim A7N8X kann man meines wissens auch ein CMOS-Clear über F11 (???) machen, indem man das beim starten drückt.


Beiträge gesamt: 5 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 5059 Tagen | Erstellt: 15:55 am 10. Feb. 2004
HardSpacer
aus Minden
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2133 MHz @ 3200 MHz
48°C mit 1.31 Volt


also das k7n8x macht immer beim stromausfall keinen clear cmos sondern setzt das bios auf safe einstellungen zurück :thumb:

einmal ins bios und ohne speichern wieder raus und der rechner rennt wieder auf alter einstellung.

Hab 3 Asus boards laufen und alle 3 machen in dem falle das gleiche :lol:

Hat also nix mit clear cmos zu tun sondern ist ne reine safe modus sache von asus.

Hatte das prob bei meinem duron der bei 200er FSB nicht starten wollte sondern erst nach nem nt safe reset :blubb:

Habe im mom das asrock k7n8xe drinne und komischerweise rennt der duron da ohne probs mit 200er fsb und nem 13er multi ohne probs hoich wenn ich ihn einschalte ;)

Also liegts eindeutig am asus bord :godlike:

der Hard


GB DS3,  C2D E6400 @ 3200Mhz, Sparkle 7800GT @ 521/1200Mhz, 2GB Kit Crucial Ballistix 667 @ 1200Mhz 5-5-5-15 @ 2,2V, 535W Sharkoon Silentstorm SHA535-9A!

Beiträge gesamt: 1117 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5215 Tagen | Erstellt: 21:47 am 10. Feb. 2004
pegasus
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Barton
1900 MHz @ 2200 MHz
33°C mit 1.825 Volt


Hallo! Ich habe genau das gleiche Problem. Haben einen Barton 2600+ auf dem Asus Board laufen. Alles über 2200 MHz geht nicht mehr. Ich habe versucht mit FSB 175/180/185 200/205 und verschiedenen Multis auf mehr als 2200 Mhz zu kommen. Spannungen hab ich alles von 1,65 bis 18,5 ausprobiert. Momentan läuft er stabil @2200 Mhz mit 200fsb und multi 11, vcore 1,825 V, Bei niedrigerer Spannung startet er nicht mehr und wenn ich den Multi oder den fsb anhebe auch nicht.

Kann mir eventuell jemand weiterhelfen?

Beiträge gesamt: 1 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 5059 Tagen | Erstellt: 22:14 am 10. Feb. 2004
NEO
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i3
2933 MHz
56°C mit 1.26 Volt


bei meinem alten Asus war es so, dass ich ab einer bestimmten Taktrate nicht mehr genug Spannung auf der 5V-Leitung hatte. Waren dann ungefähr 4,6V. Mit dem neuen Epox hab ich das Problem nicht mehr


Thinkpad T22 / X31 / T420 / X230

Beiträge gesamt: 2187 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 5709 Tagen | Erstellt: 23:34 am 10. Feb. 2004