» Willkommen auf AMD Overclocking «

ratzeputz
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


hoi all!

ich hab meinen alten amd duron K7 technologie mit orschinol 1000mhz auf knapp 1200mhz übertaktet und dat ding rennt total stabil mit nicht mehr als 57° und das reicht mir.

ein freund von mir hat ebenfalls diesen prozessor und da er sich aber mit OC nullisch auskennt hat er mir seinen pc gegeben und ich soll ihm das machen.

da tut sich jetzt aber ein prob mit dem mainboard auf....
weiiiiiil
der hat ein elitegroup K7S5A mainboard drinnnen
das denkbar beschissenste teil zum overclocken
es gäbe wie euch allen sicher bekannt is ja die möglichkeit mittels multiplikator die cpu zu übertakten aber die funktion is im originalen amibios dass da oben is gesperrt.
ein bios update gäbe es aber davon will ich in erster linie mal abstand halten und ausserdem finde ich es im netz mal sowieso nicht...genau so will ich einstweilen von dieser "bleistiftanschmier" leiterbahn methode auf der cpu direkt abstand nehmen.

ausserdem hat er irgend einen no name ram chip drinnen auf dem zwar steht dass er 133mhz FSB schluckt aber wenn ich mittels software wie cpucool oder speedfan den FSB auf mehr als 110mhz erhöhe schmiert der PC ab...scheinbar packt der chip das nicht
oder liegt es eventuell sogar an der cpu?...dass die keine 133mhz verträgt?...hab ich auch schon in erfahrung gebracht nämlich dass die K7 durons nicht mehr als knapp 110 mhz FSB vertragen...wären ja auch schon super aber da is der pci bustakt mit 36,7 zu hoch

na jedenfalls hab eine eigens fürs K7S5A entwickelte FSB tuningsoftware runtergezanglt wo maximal 110mhz FSB möglich sind...
da original ein multiplikator von 10 drinnen is würden das 1100mhz taktfrequenz seitens der cpu ergeben.
allerdings is die pci slot frequenz dann wie schon gsagt bei 36,7hz und das is etwas zu hoch.
also nehm ich die vorletzte einstellungsmöglichkeit dieses tools...107mhz fsb...läuft stabil mit 1070mhz cpu takt und 51°C.
bloß is ihm das genau so wie mir irgendwie zu wenig weil ich genau weiss dass man aus dieser cpu type 1200 rausholen kann.
wer also abhilfe weiss bitte bescheid sagen.

das näxte is...mit diesem tool stehen 1070mhz cpu takt angeschrieben
windows system erkennt allerdings immer noch die originalen 1000mhz...auch bei einem neustart steht im dos beim booten ein AMD DURON 1000mhz prozessor.
ein bug?...oder rennt der tatsächlich nur mit 1000mhz obwohl ich den FSB auf 107 erhöht habe?

es is aber definitiv dass der pc schneller is weil als orschinoler mit 1000mhz (996 laut tool aber wurscht) erreicht er bei nen benchmark proggi (pcmark falls jemand das was sagt)diese werte:
cpu score: 2749
memory score: 1796
hdd score: 316

und wenn ich ihn aufmotz auf 1070 dann erreicht er obwohl in der systemsteuerung weiterhin als 996mhz betrieben wird die werte:
cpu score: 2951
memory score: 1935
hdd score: 324

also definitiv besser...natürlich nicht so hoch wie die punktzahl bei meinem aber doch schon mal was.

der ramchip der da vabaut is is zwar ein sdram aber der hat ne zugriffszeit wonach ersichtlich is dass er 133mhz FSB packn würde...der prozessor packt die ja auch.
und aufn pci bus würd ich ne frequenz vo 33,3mhz erreichen und somit halten das auch die teile die verbaut sind aus (soundblaster live player 1024 und netzwerkkarte...sonst hatta nix oben)
übern agp port brauch ich sowieso nicht reden +gg+

bitte um hilfe von euch oc experten...ICH bin mit meinem latein am ende

Beiträge gesamt: 15 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5084 Tagen | Erstellt: 18:32 am 11. Jan. 2004
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


willkommen im board...

ich hatte auch mal nen ollen duron morgan 1000 auf meinem k7s5a, der ging auch nur bis 1070MHz, wie der von deinem kumpel.
wenn du den fsb unter windows verstellst, dann ist er beim booten wieder auf dem standardwert, ist doch klar; da wird ja nix im cmos gespeichert.



Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5193 Tagen | Erstellt: 18:40 am 11. Jan. 2004
ratzeputz
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


danke fürs willkommen heissen :lol:

hm aber dann versteh ich nicht warum mein gleicher prozessor auf nem epox board sich auf 1200 aufmotzen lässt.

dass is eben das was mir nicht eingeht.

hm scheint mir logisch zu sein mit dem 1000 mhz booten +gg+
ich denke das kann ich aber getrost so lassen weil die 70mhz werden beim booten auch keine balken biegen oder?
abgesehen davon wüsst ich auch gar nicht wie sich das im cmos speichern ließe.

(Geändert von ratzeputz um 18:52 am Jan. 11, 2004)

Beiträge gesamt: 15 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5084 Tagen | Erstellt: 18:51 am 11. Jan. 2004
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


wenn du mit fsb 107 booten willst, kommst du um ein biosflash (am besten sind die honeyx oc-biose) nicht rum.
aber wegen der 70mhz oc lohnt das wohl eher nicht...

tja, ist halt so ein schlapper prozzi wie meiner damals, kannste nix machen. vcore würde ich auch nicht erhöhen, weil eh schon gut warm.
mit deinem@1200 haste halt mehr glück.

war schon immer so und wird immer so sein, daß die "gleichen" prozzis eben doch nicht "dieselben" sind, insbesondere wenns ums oc geht...

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5193 Tagen | Erstellt: 20:10 am 11. Jan. 2004
ratzeputz
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


nein glaube auch nicht dass sich das wegen der 70mhz rentiert das bios zu flashen.
überhaubt wenn man bedenkt was alles schief gehen kann.

und was is wenn ich doch auf die bleistift anschmier methode zurückgreife?
maybe kitzel ich da ja nochmal die 100mhz mehr raus.

aber so wie du sagst gleiche prozessoren sind nicht immer gleich...hät ich mir ehrlich gsagt gar net vorgestellt dass das wirklich so is.
naja bei autos is ja auch so :lol:

Beiträge gesamt: 15 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5084 Tagen | Erstellt: 7:39 am 12. Jan. 2004
Sisko
aus Berlin
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Xeon
3000 MHz @ 3500 MHz
45°C mit 1.38 Volt


Beim Duron/Morgan ist das halt so, das man egal wie man taktet auch die VCore erhöhen muß und da Deine Kühlung schon am Limit läuft, ist da nicht viel drin!

Es gibt für das "K7S5A" auch diverse Mod´s (VCore; Multi; VDimm; Chipset-Volt und AGP Mod.), die aber alle einen Eingriff (Löten) an der Hardware vorraus setzen!

Die wären für Dich aber denke ich unatraktiv, da Du ja auch schon vor einem Biosflash zurück schreckst! "nicht böse gemeint" ;)

Ich hatte an meinem alten "K7S5A" Alle Mod´s bis auf den AGP-Mod. und habe es Stabil mit 166MHz FSB betreiben können (guter Speicher vorausgesetzt "in meinem Fall 512MB Infineon DDRAM PC2700 -6-A").

Anfangs hatte ich einen Morgan 1200er drauf, den ich unlockt habe, der mit 166x10=1666MHz lief bei 1,95VCore, aber da ich auch da schon eine WaKü drin hatte, waren die Temp´s natürlich auch relativ moderat 40°C Idle und 45°C Last!

Nen besseren Kühler würde ich Euch schon mal sowieso empfehlen, den man ja getrost auf eine Umrüstung zu einem besseren Board weiter benutzen kann.



Der Sisko


Mein kleines Heimstudio und Heimkino...KLICK...KLICK!

Beiträge gesamt: 2293 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 5803 Tagen | Erstellt: 11:03 am 12. Jan. 2004
ratzeputz
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


naja herumlöten will ich dann doch nicht
würde ich nicht mal bei meinem eigenen machen.

ich schreck nur vom bios flashen zurück weil i angst hab dass wenn etwas nicht klappt ich dann das ganze mainboard schmeissen kann.
und für ein neues hat mein kumpel kein geld und ich wills ihm auch nicht unbedingt zerstören.

also werd ich wohl nicht über die cpu aufreiss und anschmier methode umher kommen
allerdings versteh ich ehrlich gesagt die erklärungen hier auf der homepage nicht.
hoffe dass mir hier ebenfalls jemand von euch eine mehr oder weniger step by step hilfe geben kann

bezüglich kühlung:
verläuft die temperatur kurve direkt proportional zur taktfrequenz?
also wenn ich jetzt z.b. sag dass ich bei 1000mhz höchstens 48° habe und bei 1070mhz höchstens 50° dann werd ich bei z.b. 1150 höchstens 52-53° haben.
kann man dies so sagen?

nochmal wegen cpu tuning..
ich will mit dieser cpu jetzt knapp 1200 erreichen...nur über den multiplikator einstweilen...den fsb kann ich ja immer noch im bereich 100 bis 107 mhz verstellen und bin damit auf der sicheren seite.
wie funzt das jetzt? ich kenn mich was das betrifft nüsse aus

Beiträge gesamt: 15 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5084 Tagen | Erstellt: 11:19 am 12. Jan. 2004
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


biosflash is ned so schlimm wie du denkst; außerdem hast du ja dasselbe board wie dein freund, wenns schiefgeht könnt ihr also immer noch hotflashen ;)

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5193 Tagen | Erstellt: 11:27 am 12. Jan. 2004
ratzeputz
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


ne ich hab ein epox
oder ghört des dazu? +rofl+

und wie bitte tut ma hotflashen?

noch ne frage
woher weiss ich wegen der cpu bleistiftdingens sache welche vcore die beste is?
je mehr vcore desto heisser wird er das is mir klar...aber irgendwo muss es doch einen minimalen grenzwert geben oder?
wo liegt denn der?

Beiträge gesamt: 15 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5084 Tagen | Erstellt: 11:32 am 12. Jan. 2004
ratzeputz
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


so das thema hat sich erübrigt
MOBO scheint tot zu sein

hab auf ansuchen meines kumpels den FSB von 107 mittels dem cmosreinschreibedingsbumstool da in die cmos reingeschrieben (er wollte es fix drinnen haben die 1070 mhz und net immer softwaremässig umstellen) worauf der pc abgeschmiert is.

dann neu gestartet mit dem ergebnis dass sich nix mehr tut...
nur noch schwarzer bildschirm und nicht mal ein piepton.

dann hab ich versucht das cmos zu resetten mit der konventionellen methode ~~> pc vom netz trennen, batterie raus, 30 minuten so stehen lassen und wieder in betrieb nehmen mit der batt drinnen
gleich wie vorher...pc läuft nur leer an und bleibt schwarz bebildschirmt (geiles wort +rofl+)

dann im internet lange und breit die betriebsanleitung gesucht und nach dieser das cmos resettet
pc vom netz trennen, jumper auf cmos clear stellen...10 sekunden so lassen, dann wieder retour und in betrieb nehmen und beim botten die PageUp taste gedrückt halten.
nix geklappt...noch immer tot

dann hab i mal alle komponenten wie ram-chip oder nwk rausgenommen...eventuell ja eins davon ko gegangen
gleich wie vorher...kein piepen kein booten kein bild

jetzt hängt nur noch der prozessor dran und nicht mal DA tut sich etwas

ich denke das board ist game over gegangen.
werd wohl nicht über ein neues hinweg kommen

hab um 35€ das hier gesehen:
ASRock K7S8X, R3.0, SiS746FX, DDR400Mhz

is das ein gutes eurer meinung nach?
es wird denk ich qualitativ sicherlich besser sein als das sch**** k7s5a aber noch so ein trottlboard das nix kann brauch ich nimmer.

bitte um fachlich kompetenten rat ob ich zuschlagen kann

Beiträge gesamt: 15 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5084 Tagen | Erstellt: 20:05 am 12. Jan. 2004