» Willkommen auf AMD Overclocking «

SirHenry
aus Berlin
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4100 MHz
62°C mit 1.29 Volt


Hallo zusammen,

ich habe eine sehr großzügige Wasserkühlung: Sie besteht aus 3 Radiatoren (420er, 280er, 360er, alle Radiatoren haben volle Lüfterbestückung die aber nur extrem langsam und ruhig mit 600 RPM  laufen), dann eine DDC Pumpe und dann 3 Kühlblöcke in folgender Reihenfolge:

1. Grafikkarte: eine RTX 2070 Super (die 215 Watt maximal Leistung)
2. Mainboard Chipsatz: MSI X570 Edge Gaming Wifi (11 Watt maximal)
3. CPU: Ryzen 3700X (65 Watt, wobei laut HWInfo64 auch schon mal 88 Watt anliegen).

Wenn ich 30 Minuten lang einen Lasttest mit  Furmark  (für Grafikkarte)  und parallel HeavyLoad (für CPU Stresstest)  laufen lasse habe ich:

GPU max temp:  44°C
Chipsatz max temp: 34°C
CPU max temp:  64°C


Wasser ist beim Austritt nach dem dritten Kühlblock aus der CPU raus (also das heißes Wasser)  34°C.

Wasser ist beim Austritt aus dem dritten Radiator (und vor dem ersten Kühlblock, also das gekühlte, kalte Wasser)  33°C.


Wenn ich statt eines Lasttest einfach nur spiele (z.b. Division 2, dabei habe ich VSync aktiviert, mit 60 fps, wobei die Grafikkarte dann auch nur ca 80% Last hat) -  erreicht die CPU Temperatur aber Spitzen von bis zu 72°C. Also 8° heißer als wenn ich einen All-Core-CPU-Lasttest mache.  :noidea:


Meine Fragen:

1. Wieso habe ich bei Dauerlast niedrigere max-CPU Temperaturen als beim Gaming? Beim Gaming wird die CPU laut Rivatuner/HWInfo gerade mal zu 15% belastet.

2. Wieso wird die CPU überhaupt so heiß? Der Ryzen 3700X hat doch gerade mal eine TDP von 65 WATT bzw. maximal 88 WATT.

Das ist doch weit weit entfernt von der Grafikkarte die mehr als das doppelte an Leistungsaufnahme hat (215 Watt ).

Selbst wenn ich keinen Grafiklast-Test (Furmark) mache - erreicht die CPU auch mit ganz frischem (also was noch nicht warm ist) Wasser (25°C)  - sofort Spitzen von 66-70°C.

Das klingt für mich als ob die CPU total übertaktet wäre - was sie nicht ist. Oder der CPU Block nicht gut aufliegt.

Könnt ihr mir sagen was ihr für maximale CPU Temperaturen mit den Ryzen 3000ern habt und wie ihr diese kühlt?


Beiträge gesamt: 8078 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6813 Tagen | Erstellt: 15:34 am 9. Jan. 2020
NWD
aus Neuwied
offline



Moderator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


Mit welcher Spannung macht die denn welchen Takt genau auf wie vielen Cores?

Ich hab dich richtig verstanden, das die Temperatur quasi direkt auf die ~ 70°C hochgeht?

der 3600 meiner Frau hatte im Auto-Modus relativ viel Spannung drauf, die konnte ich manuell deutlich senken und damit auch die Temperatur.

Ansonsten scheinen die recht heiß zu laufen.


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17567 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6827 Tagen | Erstellt: 15:40 am 9. Jan. 2020
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

AMD FX
3300 MHz @ 4400 MHz
45°C mit 1.308 Volt


Das ist sicherlich dem Fertigungsprozess geschuldet, die Wärme wird auf immer kleineren Siliziumchips zum Hotspot, deshalb werden auch schon zusätzlich größere Cachebereiche auf  das Silizium gebracht um wieder Fläche zu schaffen.


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 24642 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5886 Tagen | Erstellt: 15:43 am 9. Jan. 2020
daniel
aus wien
offline


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


Viele Boards geben default viiiiel zu viel Spannung auf die amd cpus und, außerdem ist ab Werk oft schon Übertaktung aktiviert (PBO)

Und die 7nm CPUs sind extrem dynamisch was Temperaturanstoeg und -abfall betrifft.

Dass die Radis die Temp aber nur 1°C runterkühlen ist merkwürdig......
600rpm sind auch recht wenig. Ich würde auf keinen Fall niedriger gehen, eher auf 1000rpm anheben.

72°C auf dem 8Kerner sind jetzt aber auch nicht sooooo viel ;)

Was zeigt hwinfo denn bei der Leistungsaufnahme? Wahrscheinlich sind es nicht nur 88W ;)

LG

Beiträge gesamt: 4341 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6774 Tagen | Erstellt: 17:51 am 9. Jan. 2020
SirHenry
aus Berlin
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4100 MHz
62°C mit 1.29 Volt


doch doch   der PTT-Wert ist auf 88,36... Watt.

Um wieviel Kühlen Radis denn sonst so runter? Irgendwo las ich mal dass das mit den 2 Temparatursensoren eh egal ist - da nach einigen Minuten / 30+ .. die Temperatur sowieso überall mehr oder weniger gleich verteilt ist.
Da sind auch zwei unterschiedliche Hersteller von Temp-Sensoren der eine ist in einem Ring drin der andere so ein Stift der an einem Y-Verteiler drin ist.

Ich hatte die Lüfter auch mal einen Abend testweise auf 1000 rpm aufgedreht - dann war das Wasser / und die CPU / GPU Temperaturen auch 3-6 °C kühler.
Der Abstand von "heißem Wasser" zu "kaltem Wasser" war aber gleich.


Ich kann ja auch eigentlich mit den Temperaturen leben - ich hatte nur eine andere Vorstellung davon gehabt was ich für Temperaturen haben werden wenn ich auf eine Wasserkühlung gehe.
Vorher hatte ich zum Vergleich nur einen Ryzen 1600X mit einem Luftkühler Thermalright MachoX2.  Da waren die CPU Temps aber immer nur so 56°C / 60°C.

Und daher habe ich gedacht... wenn ich jetzt mit 3x Radiatoren ankomme... und die CPU "nur" noch 65Watt schluckt... dass ich dann Temperaturen von nur noch 40°C haben werde...  :tea:

Beiträge gesamt: 8078 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6813 Tagen | Erstellt: 15:20 am 14. Jan. 2020
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3400 MHz @ 3940 MHz mit 1.41 Volt


die Ryzen3000 haben ein Problem .. auf relativ kleiner Fläche ein hohe verlustleistung und dazu kommt  das die Chipletts  nicht mittig liegen ,der Heatspreader beim Ryzen ist in der mitte auch noch leicht nach oben gewölbt .
All diese Dinge beinflussen eine Optimale Kühlung .Ich bin derzeit auch nicht mit meiner Kühlung zufrieden ...


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13625 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6827 Tagen | Erstellt: 1:05 am 17. Jan. 2020