» Willkommen auf AMD Overclocking «

Tobias Claren
aus Köln
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Barton


Ich fand zwar immer noch keinen echten Benchmark mit beiden Herstellern und den übertakteten Versionen, aber hier ist eine Rangliste:
http://www.hardware-infos.com/prozessoren_charts.php?cores=2

Da steht der X2 6000+ ziwschen dem E6600 und E6700 (damit passen AMDs Nummern ja in etwa wieder zu denen von Intel).

Und der steht hier => http://www.tomshardware.com/de/intel-e6300,testberichte-238253-48.html

zwischen dem E6300@2,33Hgz und E6300@2,8Ghz.

Auf was kann man denn welche X2s (darauf und dass es AM2 sind, sollte man doch achten, oder) sicher und stabil hochtakten?
X2 gibt es auch mit 3800+ für gut 52 Euro.
Wenn man ein gutes P/L durch OC will, dann sollte man ja wenn möglich eine billige CPU nehmen. "Wenn möglich" bedeutet natürlich die CPU die es gerade schafft in diese Leistungsbreiche sicher/stabil zu erreichen (ohne dass die nach 3/4/5 Jahren durchbrennt).

Diese PL1 hat einen P/L-Index.
Und da steht der E6300 über dem XS 5000+. Beides aber ohne Übertaktete Werte.
So wie auch PR2 und PR1.

Ja Punk2018, das schein sehr inteessant.
Aber mir fehlt irgendwie der Vergleich dessen, was OC-mäßig möglich ist.
Die X2 könnten die Alternative sein, aber ich würde gerne sehen wie Übertakteten CPUs (nur de stabilen Übertaktgrenzen verglichen) von AMD und Intel sich in der Leistung gegenüberstehen. Dann kann ich ganz objektiv deren Preise vergleichen (inkl. der Gebrauchtpreise) und so entscheiden.

(Geändert von Tobias Claren um 21:59 am Aug. 1, 2007)

Beiträge gesamt: 22 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 4866 Tagen | Erstellt: 21:56 am 1. Aug. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Wenn es um Preis/Leistung übertakteter CPUs geht, dann darf man natürlich den X2 6000+ nicht als Maßstab nehmen und man muß bei der Berechnung auch das notwendige Mainboard einbeziehen.

Bei AMD ist die Sache eigentlich recht einfach. Aktuelle 65nm-Brisbane-Kerne wie z.B. den X2 3800+, X2 4000+ oder X2 4400+ bekommst Du mit einem preiswerten Board wie dem Jetway M2A692 eigentlich immer auf mind. 2,8GHz, mit Glück auch deutlich über 3GHz. Standard sind rund 3GHz.

Bei Intel hingegen brauchst Du schon für ordentliches OC ein etwas teureres Board wie z.B. ein Gigabyte P35-DS3. Da geht es also bei >85,- erst los. Noch schwieriger wird es dann bei der CPU. Egal ob Du einen preiswerten E2140/2160 nimmst, die etwas teureren E4300/4400 oder gleich einen E6300/6400/6600/6320/6420, bei den aktuellen Lieferungen kann es gut passieren, daß Du eine "Gurke" erwischst, die irgendwo zwischen 2,4 und 2,9GHz endet. Aktuell sind da wohl die E6550/6750 besser dran, die gehen fast alle noch auf 3,3-3,4GHz und teilweise darüber.
Daher ist hier das P/L-Verhältnis etwas schwierig zu berechnen...

Gehen wir mal davon aus, daß ein X2 im Spielebereich ca. 12% mehr Takt für gleiche Leistung braucht.

Wenn man also z.B. einen E6420 mit einem P35-DS3 kauft, der dann "nur" 2,8GHz schafft, hat man für Board und CPU ca. 240,- ausgegeben. Ein X2 4000+ mit dem M2A692 hingegen kostet nur gut 100,- und erreicht bei 3GHz etwa die gleiche Leistung.  ;)

Auf der anderen Seite kann man auch extremes Glück haben und einen E6320 erwischen, der 3,3-3,5GHz macht, wodurch man eine Leistung erreicht, die ohne großen Aufwand keine aktuelle AMD-CPU schaffen kann. Dann hat man für ca. 220,- ggü. der AMD-Combo etwa 30% mehr Leistung. Ob einem das den mehr als doppelten Preis wert ist, muß man selbst entscheiden. Bei Vergleich Frames/Euro steht der AMD trotzdem besser da.

Preiswerteste Intel-Variante wäre ein E2140, der mit Board dann bei 145,- liegt. Der ist jedoch durch den kleineren Cache auch keine 12% schneller als der AM2. Selbst wenn Du ihn also mit viel Glück auf 3GHz prügeln kannst, ist er höchstens unwesentlich schneller, aber >40% teurer.


Fazit:
Für max. Leistung führt kein Weg an Intel vorbei, aber dann bitte richtig (E6750 mit passendem Board)! Ansonsten wird es ein Glücksspiel, sofern man keine bezahlbare pretested CPU bekommt. Und ob man beim Hardwarekauf Roulette spielen will, muß jeder selbst wissen...
Vom Verhältnis Frames/Euro kann Intel jedoch mit AMD z.Zt. nicht mithalten, besonders wenn das Board einberechnet wird.



PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5442 Tagen | Erstellt: 23:46 am 1. Aug. 2007
Tobias Claren
aus Köln
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Barton


Ich las, man könne den X2 3800+ immer auf 2,4Ghz, einige auf 2,6Ghz und wenige auf 2,8Ghz übertakten.

Ich habe dann mal hin und her verglichen und bin auf folgende Werte gekommen:



Wenn der 3800+ 2,4Ghz immer stabil erreicht, wäre das 4600+-Niveau. oder?
In diser Rangliste => http://www.hardware-infos.com/prozessoren_charts.php?cores=2 Platz 21.
Etwas schneller als Platz 22, der C2D E6320.

Einen E6300 soll man stabil bis an die 3,5Ghz (darüber ist dann in Sachen Leistung nur der Core 2 QX6700) übertakten können (naja...). Da ist dann eh Schluss wegen der 500Mhz FSB.
Schon 2,8Ghz oder 3,15Ghz würden in der Rangliste viel weiter oben stehen.
Mit 2,8Ghz zwischen dem E6700 und dem E6800 (mehr am E6700). Das wäre ca. Platz 3 in der Rangliste (E6750).
Und auf 3,15Ghz über dem X6800. In der Rangliste theoretisch auf Platz 1. Hier wird es komisch, denn dann kommt ja noch der auf 3,45Ghz übertaktete E6300.

Das 4600+-Niveau (S2007, AA) sind "17470", und das Niveau des E6300@3,45Ghz sind "31604" (darübr nur noch der QX6700 mit "49373"). Das des E6300@2,8Ghz sind "25753".

Die "wenigen" auf 2800Mhz sind 5600+-Niveau. Das wäre in der Rangliste Platz 9. Und dass ist kein dauersicherer stabiler Betrieb ohne normale Kühlung mehr?

Da scheint es mir weitaus einfacher sichere Dauerstabile Leistung übr einen übertakteten E6300 zu erhalten.

Oder gibt es einen anderen AMD der übertaktet in diese Leistungsregionen des übertakteten E6300 dauerstabil vordringen kann? Die AMD-CPU die da das E6300er-Niveau erreicht wäre dann interessant was den Preis angeht.



Daher die Unsicherheit.
Diesen Werten zufolge liegt der X2 mit und ohne Übertakten ein gutes Stück hinter dem sicher übertaktenten E6300 (thg behauptet zwar 3,5Ghz, aber auch bi 3,15Ghz oder 2,8Ghz ist man immer noch weiter oben als mit dem übertakteten X2 3800+).
Und bim C2D scheint die Übertaktbarkeit sicherer als beim X2.

Welchen Sockel sollte der X2 denn nun haben?



@ Kammerjäger

Wieso braucht man für das OC beim Intel ein Board ab P35-DS3? Fehlt da nicht irgendwas? Unvrzichtbar istRAID, und sehr wictig ist Firewire.

Vorher ging es doch sehr gut mit dem 965p-ds3 oder wie das hieß.
Heißt es also mit jedem neuen Chipsatz "was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern" (nur der Nee ist geeignet)?

Wieso Gurken bei den C2Ds? Die X2 werden ja praktisch als eine Lotterie beschrieben, wo man mit Glück etwas Leistungssteigerung erhält (nie so viel wie beim C2D).

Bei den C2D soll man doch anhand von sichtbaren Merkmalen einen guten auswählen können. Sind da nicht Neue mit "L2-Stepping", und die sollen besonders gut geeignet sein.



Preislich ist es natürlich so, dass der 3800+ ab gut 33,33 Euro inkl. Porto gebraucht zu haben ist.
Aber, der C2D E6300 kostet zwar mit ab ~75 Euro mehr, aber er ist schon mal normal etwas scheller, und scheinbar sicherer (sowohl die Chance, als auch die Höhe) als der X2.
Die Niveaus habe ich oben angegeben. Unübertaktet steht der X2 3800+ auf Platz 35, und der C2d E6300 auf Platz 24.
Übertaktet steht der C2D E6300 zumindest in der verlinkten Rangliste theoretisch ganz oben.

Hier noch mal eine Zusammenstellung mit C2D E6300:

Gigabyte GA-965P-DS3P:>85 Euro
2x 1GB DDR2-800:>60 Euro
Intel Core 2 Duo E6300:>71 Euro
NB-Lüfter:~18 Euro
Dann evtl. noch ein extra CPU-Lüfter (der CPU-Preis ist auch ohne), kostet wohl 20 bis 25 Euro.
So in etwa 259 Euro (das sind die "ab-Preise"). Ohne Porto. Evtl. noch mal 20 bis 25 Euro mehr.
Also evtl. an die 300 Euro für diese Teile.
Und das sind dann nicht nur CPU und Board (war es doch?), sondern auch noch 2GB RAM, CPU-Lüfter und ein NB-Lüfter für den Chipsatz-Chip.

Was wäre denn ein den von mir hier aufgezählten Komponenten vergleichbares Übertaktersystem von AMD?
Dann suche ich die Komponenten zusammen, addiere die Summe und dann kann man vergleichen.

(Geändert von Tobias Claren um 2:00 am Aug. 2, 2007)

Beiträge gesamt: 22 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 4866 Tagen | Erstellt: 1:48 am 2. Aug. 2007
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt



Zitat von Tobias Claren um 1:48 am Aug. 2, 2007
Unvrzichtbar istRAID, und sehr wictig ist Firewire.


Soso, ist also unverzichtbar, komisch das ich das erst jetzt erfahre.

Wieso Gurken bei den C2Ds? Die X2 werden ja praktisch als eine Lotterie beschrieben, wo man mit Glück etwas Leistungssteigerung erhält (nie so viel wie beim C2D).

Is bei allen CPUs ne Lotterie, wie oft heult einer rum näää, mein Core schafft nur 2,9GHz.

Bei den C2D soll man doch anhand von sichtbaren Merkmalen einen guten auswählen können. Sind da nicht Neue mit "L2-Stepping", und die sollen besonders gut geeignet sein.

Ja, die aktuellen Core 2 Duo mit 2MB L2 Cache haben das L2 Stepping, Merkmale sind nicht so gute Übertaktbarkeit und von 12W auf 8W reduzierter Verbrauch im Idle Modus
Nen E6300 würde ich mir nie im Leben zulegen, wie kommst du eigentlich auf diese CPU?
Die hat nen kleinen Multi, also brauchst du zum ocen kräftig FSB, hast du nen sch**** Board oder sch**** RAM geht das Teil nicht weit über 2,8GHz, da kannst du auch gleich die Straßenbahn nehmen.
Such dir lieber nen netten E4X00 oder nen E6600.
Vor allem letztere gibt es mittlerweile gebraucht und meistens pretestet zu günstigen Konditionen weil alle Wahnsinnigen auf die E6X50 umsteigen.


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5773 Tagen | Erstellt: 6:56 am 2. Aug. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


@ Tobias Claren
Deinen Link kannst Du leider vergessen, weil der von alten Steppings ausgeht. "Damals" gingen die E6300 noch besser, die "alten" X2-Kerne hingegen noch nicht so gut. Aktuelle Brisbane schaffen wie gesagt selbst im ungünstigsten Fall mind. 2,8GHz, dafür gehen die aktuellen E6300 nur noch selten auf 3GHz oder gar darüber.
Wer jetzt glaubt, er braucht dann ja nur einen gebrauchten E6300 zu kaufen, um Richtung 3,5GHz zu kommen, sollte dabei folgendes bedenken: Warum sollte jemand einen E6300 verkaufen, der 3,5GHz packt? Daher ist davon auszugehen, daß im Gebrauchtmarkt auch eher die "Gurken" zu finden sind.
Warum ein "teures" Board bei Intel? Ganz einfach, weil die billigeren Chipsätze beim OC keinen hohen FSB erreichen. Es sollte mind. ein P965, P35 oder 650i/680i sein. Darunter tut man sich keinen Gefallen. Und da der P35 nicht teurer ist als die anderen, aber der aktuellste Chipsatz und unprobematische als der 965er, sollte die Wahl auf ihn fallen. ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5442 Tagen | Erstellt: 8:47 am 2. Aug. 2007
Tobias Claren
aus Köln
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Barton


@ Beomaser

Ich dacte das wäre selbstverständlich ;-) .
Das vorhandene System (würde eh neu installiert) und die Daten liegen auf einem 2x320GB/16MB-RAID-0 das 120MB/s schafft.
Daher >unverzichtbar<.

Lieber "nur" 2,9Ghz beim C2D, als 2,4Ghz beim X2. Das ist schon ein großer Unterschied in der Rangliste.


Wenn ich sowieso kein Freak-OC machen will, wozu baucht man dann mehr als den 7x-Multi?
Ist es absolut ungefährlich den E6300 viele Jahre lang im Dauerbetrieb auf 3,43Ghz (+84%!) zu betreiben? Man hat das Gefühl, dass man entweder das maximal mögliche (auch wenn es nach ein paar Jahren kaputt gehen kann) machen muss, oder gar nicht übertakten darf (so wie die Meistermafia die vorgibt man könne schlechte Arbeit von irgendwem mit ihnen in Verbindung bringen [obwohl die selbst genug Pfusch abliefern, da Meister eh nur noch Kaufmänner sind die mal einen Gesellen mit Lehrling losschicken], obwohl sie sch nur ihre Pfründe sicern wollen). So als wenn es eine Beleidigun der OCler wäre, wenn man "nur" um z.B. gut 150% bei 2,8Ghz mehr liegt.

Was macht den E6600 besser als den E6300? Warum nehmen die "Wahnsinnigen" die E6x50? Was unterscheidet die von den E6x00?



Dr P35 it nicht teurer als die älteren?

Naja, wenn man zwei verscheidene Ausstattungsklassen miteinander vergleicht kommt das hin. Ausstattung ist hier wichtiger als ein paar FLOPS.
Ohne RAID läuft das System z.B. nicht. Und ohne Firewire kann man die Kamera nicht anschließen ohne einen der raren PCI-Slots zu belegen (jeder Slot ist zuviel wenn man FW auch onboard haben kann und braucht).


Da es hier um AMD geht, bleibe ich weiter offen für die AMD-Kombi.


(Geändert von Tobias Claren um 16:03 am Aug. 2, 2007)

Beiträge gesamt: 22 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 4866 Tagen | Erstellt: 15:59 am 2. Aug. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von Tobias Claren um 15:59 am Aug. 2, 2007

Lieber "nur" 2,9Ghz beim C2D, als 2,4Ghz beim X2. Das ist schon ein großer Unterschied in der Rangliste.



Richtig. Aber wie gesagt machen die Brisbane-Kerne alle deutlich mehr und die C2D längst nicht mehr alle 2,9GHz... ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5442 Tagen | Erstellt: 18:13 am 2. Aug. 2007
Tobias Claren
aus Köln
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Barton


Nur, dass die 2,9Ghz bei den Brisbane weniger Lesitung sind als bei den c2d. Oder?

Beiträge gesamt: 22 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 4866 Tagen | Erstellt: 22:06 am 2. Aug. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Ja, wie gesagt ca. 12%. Muß man eben wissen, ob man dafür mehr als das Doppelte zahlen will, denn Grafikleistung ist i.d.R. wichtiger als die CPU... ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5442 Tagen | Erstellt: 23:05 am 2. Aug. 2007
smoke81
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3000 MHz @ 3200 MHz mit 1.325 Volt


Naja imho ist es schon etwas mehr als 12%. Was davon letzten Endes übrig bleibt (abhängig von Grafikkarte, Auflösung, Engine etc.) ist wieder eine andere Frage.

Wenn die Grafikkarte nicht limitiert, sind es im Schnitt 25%. In Extremsituationen auch mal deutlich mehr.

Trotzdem wird ein C2D nicht länger leben als ein Athlon X2, mal ganz abgesehen vom erheblichen Aufpreis...

Was die Langlebigkeit angeht:
3 Jahre sind durchaus drin, wenn man keine maximalen Details etc. braucht.
5 Jahre sind ein Witz - die Geforce 4 war anno 2002 eine sehr gute Karte und man kann auch noch sehr gut damit zocken - nur neuere Titel kann man seit ca. 2 Jahren total vergessen.
Beim Rest sieht es ähnlich aus.

In 5 Jahren sieht die Welt schätzungsweise so aus:
16 Cores oder ganz andere Technik *** 8-16GB RAM *** Grafikleistung ca. 20x Geforce 8800GTX mit deutlich mehr Funktionen...


>> Jetway PA78GT3, X4 940 BE @ 3,2 Ghz, HD4890 BE @ 1000/1200 Mhz @ 1,274V
>> Asus M3A-H/HDMI, X4 620, 4GB, HD3850 256MB

Beiträge gesamt: 4439 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5087 Tagen | Erstellt: 0:38 am 3. Aug. 2007