» Willkommen auf AMD Overclocking «

thirdjojo
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Sempron


Hallo,
ich komme vom HTPC Sceneo/TVC Board und mein Anliegen ist den Rechner Wohnzimmer tauglich zu machen. Hierzu möchte ich am liebsten den Takt und die Vcore automatisch je nach Last regeln. Augenblicklich bin ich dabei mich in 8rdavcore einzuarbeiten. Auch hierzu habe ich eine Frage: Wo und wie stelle ich genau die Schrittweite der Regelung ein? Diese Frage werde ich aber noch einmal im 8rdavcore Topic posten.
Hier im Forum habe ich folgende Fragen:
Welches ist nun die genaue Anleitung zum Multiplikator freischalten beim Sempron?
Diese hier:
https://www.ocinside.de/go_d.html?https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=10393
Die Mobile CPUs kommen ja, wie ich das verstanden habe mit einer niederigen Vcore daher( ca. 1.4V) . Bedeutet dieses, daß ich nach der Modifikation mit niederigen Spannungen auskomme?
Meine ersten Tests haben ergeben, daß die Erhöhung vom Frontsidebus auf 200 Mhz kein Problem darstellt. Das ist nur leider nicht die Richtung in die ich gehen will.Bei der Reduzierung der Vcore auf Werte tiefer als 1,45V stürzt mein Rechner ab.
Könnte mir die Modifikation zu tieferen Spannungen verhelfen?
Hier im Board lese ich bei anderen Mitgliedern Werte von 1,2 V .
In einem der anderen Beiträge war der Hinweis auf C&Q bzw. PowerNow. Bekomme ich mit der Brücke(n) C&Q "freigeschaltet"?
Welches ist Euerer Meinung nach die beste Methode Wärme und Geräusch dynamisch zu verändern.
Ich muß ergänzen warum ich das will. Meine TV Sat Karte hat den MPEG Chip mit drauf und daher ist beim normalen TV Betrieb die CPU Auslastung immer nur bei max. 7 % . Wenn ich aber brennen will oder direkt auf DVD aufzeichenen will geht das natürlich hoch. Da will ich dann mehr Leistung. Solche Jobs machen aber nur ca. 10% der Anwendungen aus, der Rest ist TV und auf Festplatte aufzeichnen. Da muß die Kiste leise, also wohnzimmertauglich sein.


shuttle xpc SN45GV3, sempron 2500, 1GB RAM, 160GB HD, TT skystar 1.3., Matrox G400 DH, XP prof. SP2, Kartenleser,heatpipe

Beiträge gesamt: 9 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 4923 Tagen | Erstellt: 19:28 am 1. Jan. 2005
SPYcorp
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2000 MHz @ 2400 MHz
50°C mit 1.25 Volt


C&Q ist nur für amd64.

mobile Mod ist für gelockte CPU, um die Multiplikator überhaupt ändern zu können.
PowerNow funktioniert nicht mit Standartboards, sond wird mit zusätzlicher Software wie 8rdavcore oder crystalcpuid "erzwungen"
Generell ändert man hier den Multiplikator, da eine änderung des fsb in der Regel auch den PCI/AGPbus mit übertaktet.
Höhe des vCore ist abhängig von Board(Chipsatz) und eingesetztem BIOS. Wenn du nur einfach den vCore runterdrehst, ist klar das der PC absemmelt, weil die CPU nicht genug Saft bekommt. Für nen reines Entertainmentcenter (MP3, VCR, VCD, DVD, Streaming) mit MPEG encoder sollten ~ 1GHz reichen. FSB 133-166 eigendlich auch. 200 wird da nicht benötigt.
Mit nem nForce2 geht sowiet ich das jetz weiß, das Multi änder im Betrieb nicht, was ja letzendlich PowerNow ist.

Ich hoffe, das war erstmal nen kleiner Umriss.

MfG SPYcorp

Beiträge gesamt: 1437 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 5038 Tagen | Erstellt: 20:24 am 1. Jan. 2005
thirdjojo
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Sempron


Ich habe in der Zwischenzeit mal weiter im Board gelesen und bin auf folgendes gestoßen:
S2kCtl v1.5b101 Xmas Edition - now with thermomonitoring feature! User interface was redesigned.
So wie ich das verstanden habe soll das Tool doch genau das PowerNow ermöglichen.
Ich habe es gezogen und sehe allerdings keine Veränderung der Temeraturen.Für VoltagesControl  habe ich allerdings kein Häckchen bei den angezeigten Flags im og Prog. Nun war meine Überlegung zuerst die Modifikation mit den Brücken zu machen und zu hoffen dadurch die verbratene Leistung zu reduzieren. Da ich so etwas nicht jeden Tag mache und eigentlich auch nur für den HTPC brauche ist es sehr schwer für mich aus den gesammten Beiträgen das richtige auszusuchen.
So richtig blicke ich also noch nicht durch und brauche Hilfe.


shuttle xpc SN45GV3, sempron 2500, 1GB RAM, 160GB HD, TT skystar 1.3., Matrox G400 DH, XP prof. SP2, Kartenleser,heatpipe

Beiträge gesamt: 9 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 4923 Tagen | Erstellt: 21:02 am 1. Jan. 2005
thirdjojo
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Sempron


Ich möchte meine Frage ergänzen:
Was wird an der CPU verändert beim Mobile Mod?
Bzw. welche Features bekomme ich zusätzlich freigeschaltet?
Beliebiger Multiplikator ist mir klar, aber was ist mit den anderen Eigenschaften in denen sich ein Mobile vom Desktop unterscheidet? Vcore, dynamische Leistungsregelung , Leistungsaufnahme.?
Auf diese Fragen habe ich im Forum keine sichere Antwort gefunden.


shuttle xpc SN45GV3, sempron 2500, 1GB RAM, 160GB HD, TT skystar 1.3., Matrox G400 DH, XP prof. SP2, Kartenleser,heatpipe

Beiträge gesamt: 9 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 4923 Tagen | Erstellt: 11:22 am 2. Jan. 2005
SPYcorp
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2000 MHz @ 2400 MHz
50°C mit 1.25 Volt


Ist lediglich zur freischaltung des Multis.
Leistungsaufnahme sinkt indirekt, wenn du ihn untertaktest. An einen richtigen Mobile wird er nicht rankommen, da diese Selektierte Low-Power-CPU (aber identisch mit Bartons) sind.

Für Mobilemod schaust du einfach im Workshop (rechts oben) nach. Dafür muss die unterste L5 Brücke auf der CPU (Barton od. T-Bret) verbunden werden.

Was den vCore betrifft, mein 2500+@3200+ war recht bescheiden und lief schon mit 1,65V auf dem "Übertakt" (1,575V ist laut Board Standart). Gibt aber auch Gurken, die mehr Saft brauchen. Die Grenze liegt bei ca. 1,6V@ Standarttakt

Wg. PowerNow lies das mal durch LINK

(Geändert von SPYcorp um 11:45 am Jan. 2, 2005)

Beiträge gesamt: 1437 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 5038 Tagen | Erstellt: 11:40 am 2. Jan. 2005
thirdjojo
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD Sempron


Danke,
das hilft mir weiter.Wie ich das sehe kann ich nicht soviel mit dem Mod anfangen. Der 2500 hat 10,5 als Multiplikator. Viel weiter nach oben will ich ja garnicht und kann dieses auch bequem durch Erhöhen des Frontsidebusses auf 200 Mhz erreichen. Das Untertakten durch Frontsidebus auf 100MHz und Verringern der Vcore auf 1,4V geht auch einfach im Bios.Ist aber nicht dynamisch.
Ich hätte die Möglichkeit den 2500 meinem Sohn ( Gamer) zu schenken und mir den 2600 Mobile zu kaufen. Auf der shuttle Seite ist der nun nicht als supportet aufgelistet. Bedeutet dieses:
Ich muß mit Shuttle klären ob die erweiterten Fähigkeiten des Mobile mit dem FN45 Mainboard genutzt werden können?
Oder:
Reicht es aus den AMD PowerNow XP plugin zu installieren?
Oder:
Kann der nF2 Chip die Änderung des Vcore nicht im laufenden Betrieb vornehmen? Ein Forumsmitglied hatte mir so etwas mitgeteilt.


shuttle xpc SN45GV3, sempron 2500, 1GB RAM, 160GB HD, TT skystar 1.3., Matrox G400 DH, XP prof. SP2, Kartenleser,heatpipe

Beiträge gesamt: 9 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 4923 Tagen | Erstellt: 12:52 am 2. Jan. 2005
SPYcorp
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2000 MHz @ 2400 MHz
50°C mit 1.25 Volt


Shuttle wird sagen, unterstützen wir nicht, um ggf. Problemen aus dem Weg zu gehen (war bei MSI zumindest so).
NF2 lässt keine Multiplikatorwechsel on-the-fly zu, was auch ein richtiger mobile nicht ändert.

Das PowerNow plug-in wird dir nix nützen, solange die CPU gelockt ist.

Beiträge gesamt: 1437 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 5038 Tagen | Erstellt: 15:14 am 2. Jan. 2005