» Willkommen auf Tipps und Tricks «

NiceDevil
aus Rötha
offline



Enhanced OC
15 Jahre dabei !

Intel Pentium IV NW
2800 MHz @ 3100 MHz
27°C mit 1.550 Volt


ich hab mittlerweile einen aktuelleren guide geschrieben, den ihr auf www.orthy.de  finden könnt!!! dieser hier ist VERALTET!!!


LEUTE ES TUT MIR LEID, MIR IST EIN IRRTUM UNTERLAUFEN!!!
BITTE NUTZT NICHT MEHR DEN XVI32 HEX EDITOR!!!
NUTZT VON JETZT AN BITTE NUR DEN X-Bios Editor


mit dem öffnet ihr einfach die BiosFile und klickt dann oben in der Menüleiste auf HexEditor!!!

------------------------------------------------------------------------------
Wie jeder bestimmt schon in diesen Forum diesen Topic durchgelesen hat, wird genauso mindestens die Hälfte von denen diesen Topic hier lesen.

------------------------------------------------------------------------------
Es geht um das erstellen bzw. modifizieren des eigenen NVIDIA Bioses.

------------------------------------------------------------------------------
Ihr benötigt:

- BiosModPack-01
- BiosModPack-02
- X-Bios-Editor

------------------------------------------------------------------------------
Zuerst brauchen wir ja erstmal nen Ausgangsbios, und welches eignet sich dazu nicht besser als euer eigenes?
Dazu ist das BiosModPack-01 gedacht. Ihr habt es euch ja bestimmt schon runtergeladen und auf irgendeine Festplatte entpackt.
All diese Dateien müsst ihr auf eine Diskette oder eine FAT 32 Festplattenpartition kopieren. (NTFS Platten werden unter DOS nicht erkannt)
Ihr braucht weiterhin eine DOS BootCD oder DOS Startdiskette. Darauf werde ich jetzt nicht weiter eingehen. Nachdem ihr von der Startdiskette bzw. CD ins DOS gebootet seid, wechselt ihr entweder auf die Festplattenpartition oder wechselt einfach die Startdiskette gegen die Diskette, wo jetzt die BiosModPack-01 Dateien drauf sind.
Nunja in diesem Pack ist eine Datei enthalten, die sich save(save.bat) nennt. Führt diese Datei aus, indem ihr einfach save.bat in die Eingabe eingebt und mit Enter bestätigt.
Jetzt söllte eurer aktuelles auf der Grafikkarte befindliches Bios als ORIGINAL.ROM gesichert worden sein.
Diese Datei befindet sich entweder auf der Diskette oder auf der jeweiligen Partition. Restartet jetzt euren Rechner.

------------------------------------------------------------------------------
Der nächste Schritt ist das modifizieren eures Bioses. Dazu öffnet ihr die ORIGINAL.ROM in dem zum Download bereitgestellten HexEditor. VORSICHT DEN NEUEN VON GANZ OBEN BENUTZEN
Dabei ist zu beachten, dass Unterschiede zwischen den 5900XT und den anderen 5900er Karten bestehen.
Vorerst die Erläuterungen für die 5900er Fraktion ohne XT.
Die gesamten Taktraten sind in 8bit Binary Words codiert.
Die Mhz Codierung ist die gleiche für die 5900XT.

Das sieht z.b. so hier aus 30 75 00 00. Nun ist die Frage, aus was sich dieser Code zusammensetzt.

Also eure GeForce hat angenommen im 2D Takt 300Mhz, dann wird dieser Wert *100 genommen und diese Zahl in eine Hexzahl umgewandelt. Nun werden noch die ersten 2 Zahlenpaare vertauscht und noch hinten 4 Nullen dran gehangen.

Um eine Zahl in eine Hexzahl umzuwandeln, poste ich mal nen paar Screenshoots mit regedit.

- Startmenü => Ausführen
- regedit eingeben
- irgendeinen REG DWORD Eintrag suchen
- diesen doppelklicken und eure Dezimalzahl eingeben
- und noch auf das Hexadezimal klicken

Beispiel für 2D Betrieb:
  • 2D Takt 300 Mhz
  • 300*100 = 30000
  • REGEDIT in HexaDezimalZahl umwandeln
  • 30000 Dez = 7530 Hex
  • Zahlenpaare vertauschen 7530 = 3075
  • 4 Nullen hinten dran hängen => 30750000
  • Fertig ist der im Editor zu suchende Code => 30 75 00 00
Beispiel für 3D Betrieb:
  • 3D Takt 400 Mhz
  • 400*100 = 40000
  • REGEDIT in HexaDezimalZahl umwandeln
  • 40000 Dez = 9C40 Hex
  • Zahlenpaare vertauschen 9C40 = 409C
  • 4 Nullen hinten dran hängen => 409C0000
  • Fertig ist der im Editor zu suchende Code => 40 9C 00 00


------------------------------------------------------------------------------
Diese Werte ändert ihr jetzt einfach in die für euch am geeignetsten empfundenen Werte um. Also z.b. im 3D Betrieb anstatt 400 wollt ihr standardmäßig 450, so geht ihr genauso wie in den oberen Beispielen vor, um diese Mhz in den korrekten HexCode umzuwandeln.
Also nochmal 450*100 = 45000 => regedit => AFC8 => C8AF => C8AF0000 => C8 AF 00 00.
Ihr müsst also 40 9C 00 00 in C8 AF 00 00 im HexEditor ändern.
Beim RAM verhält sich das genauso, ihr nehmt allerding nur den Halben RAM Takt, da dieser ja immer *2 gerechnet wird aufgrund des DDR's. Also ihr habt nen RAM Takt von 850 Mhz und müsst 425 zum umrechnen benutzen und quasi dann auch suchen und nicht die 850.

------------------------------------------------------------------------------
Diese Mhz sind immer in einer komplette Tabelle im HexEditor wiederzufinden.
Für unser Beispiel findet ihr z.b.:

2D Tabelle 300/850:
30 75 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00

Throttling Tabelle 375/850:
7C 92 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00

3D Tabelle 400/850:
40 9C 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00 04 A6 00 00

Wie ihr sehen könnt werden die RAM Takte immer 8 mal aufgezählt, das bedeutet für euch, dass ihr ebenfalls alle 8 Wertepaare zu ändern habt.
Noch dazu seht ihr eine Throttling Tabelle, welche benutzt wird, wenn der CHIP überhitzt ist und sich abkühlen soll/muss => das merkt ihr z.B. wenn ihr einen Freeze habt :D!
Ich änder jetzt einfach mal die Mhz des obrigen Beispieles auf die jeweils aufgeführten Mhz Werte.


2D Tabelle 200/920:
4E 20 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00

Throttling Tabelle 400/920:
40 9C 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00

3D Tabelle 450/920:
C8 AF 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00 B0 B3 00 00

Das müsste reichen, um die Mhz selbstständig ändern zu können :D

------------------------------------------------------------------------------
Jetzt die Volt die sich mittels BIOS bis maximal 1,5Volt anheben lassen.

Für FX5900XT Karten sucht ihr nach: 03 78 01 82 02 8C 03
Für FX5900     Karten sucht ihr nach: 07 78 04 82 05 8C 06
Für FX5950     Karten sucht ihr nach: 96 07 78 04 82 05 8C 06

Hierbei beachtet ihr bitte immer nur die werte vor 01, 02, 03, 04, 05, 06 oder eben 07(der Wert vor 07 ist nur für 5950er interessant). Der erste 03 Wert bei 5900XT Karten ist uninteressant.

ihr nehmt jetzt z.b. bei der XT Karte die 78 vor der 01 und gebt diese in regedit in einen REG DWORD eintrag als HEXADEZIMAL Zahl ein und wandelt diese mit einen Klick auf Dezimal in eine Dezimalzahl um. Diesen Wert (hier ist es z.b. 120) teilt ihr durch 100 und dann habt ihr die Volts.

Bei FX5900XT Karten:

01 => 2D Betrieb
02 => Throttling Mode
03 => 3D Betrieb

Bei FX5900er Karten:

04 => 2D Betrieb
05 => Throttling Mode
06 => 3D Betrieb

Bei FX5950er Karten:

gleiche wie bei 5900er nur das der Wer vor 07 die Volts für den 3D Betrieb angibt.

Ja jetzt wollt ihr z.b. im 3D Betrieb 1,5 Volt auf euren CHIP haben, dann müsst ihr den 03 bzw. 06 umändern. Bei dem 07 Wert sind bereits 96 eingetragen.

------------------------------------------------------------------------------
Jetzt noch die Latenzen. Die Latenzen befinden sich ebenfalls ziemlich am Ende des Bioses.
Es sind immer acht 8 Bit Binary Word Einträge die ihr ändern müsst.

Für FX5900 XT Karten ist es: 07 03 0F 03
Für FX5900 non Ultra Karten ist es: 07 00 0F 43
Für FX5900 Ultra und FX5950 Ultra Karten ist es: 07 03 0F 43

bei den allen Karten hat es sich bewährt, den Letzten Wert in 40 zu ändern. Die erste 03 der FX5900XT Karten ändert man noch in 00.
Bei FX5900XT Karten führt dies zu einer leicht bessern Übertaktbarkeit und Stabilität und bei den anderen hat dies eine geringere Übertaktbarkeit aber mehr Geschwindigkeit zur Folge, aufgrund der schnelleren Latenzen.

------------------------------------------------------------------------------
Das Bios einfach als "GF59xx.rom" speichern. Diese Datei kopierst du jetzt wieder auf eine FAT 32 Partition oder Diskette und legst ebenfalls die Dateien aus den BiosModPack-02 dazu.
Jetzt startest du wieder ins DOS und gibst dann GF59xx.bat ein. Jetzt flasht er dein gemoddetes Bios drauf und fertig. Falls mal was schief gehen söllte, benutzt du die Diskette mit dem BiosModPack-01 und gibst dann unter DOS ORIGINAL.bat ein. Dann flasht er dein Original Bios wieder drauf.

------------------------------------------------------------------------------

Wer noch Hilfe braucht meldet sich bei mir oder Beschleunigen:

ICQ: 163880763
YahooMessenger: fod_nicedevil
SKYPE: fod_nicedevil
EM@il: manu_glaeser@t-online.de

------------------------------------------------------------------------------

(Geändert von NiceDevil um 17:07 am Juli 16, 2004)


Klick Mich => meine HomePage
NVIDIA GeForceFX 5900 Bios modden
GeForceFX 5900XT VoltMod / Großer Forceware Treibervergleich

Beiträge gesamt: 438 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 5708 Tagen | Erstellt: 19:36 am 4. Juli 2004
HITAC
offline


OC God
16 Jahre dabei !


Die Anleitung ist echt gut und sogar für mich verständlich. :lol:

Die ganzen zu suchenden Werte und Beispiele sind aber nur auf die 59xx bezogen.
Mich würde es auch sehr für die 5700 und 5800 (Ultra) interessieren.

Beiträge gesamt: 1083 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6033 Tagen | Erstellt: 14:17 am 11. Juli 2004
NiceDevil
aus Rötha
offline



Enhanced OC
15 Jahre dabei !

Intel Pentium IV NW
2800 MHz @ 3100 MHz
27°C mit 1.550 Volt


ja mhhh, woran wird das wohl liegen :D

ein FX 5800 Ultra BIOS wird in der nächsten Revision angesprochen!
Die nächste Revision wird auf Orthy veröffentlicht!

Des weiteren, wird ein neuer Punkt zum Tuning eingeführt, der im Topic, wo es um die NVIDIA Biose geht, bereits Einzug gehalten hat.
Jedoch besteht im Topic immer eine gewisse Unsicherheit, wie man das denn auch stabil hinbekommt für jede Karte!

Ein neuer Punkt sind die VOLTs, die ich in diesem Guide noch falsch erklärt habe!

07 78 04 82 05 8C 06 muss in 07 78 04 82 07 8C 07 => dann habt ihr 1.5 Volt im Throttling und 3D Betrieb! die Werte vor den 04er oder 05 bzw. 06 sind pille palle!


Klick Mich => meine HomePage
NVIDIA GeForceFX 5900 Bios modden
GeForceFX 5900XT VoltMod / Großer Forceware Treibervergleich

Beiträge gesamt: 438 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 5708 Tagen | Erstellt: 9:30 am 13. Juli 2004
Gollum
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2156 MHz
42°C mit 1.8 Volt


hi ich habe ein problem mein bios gelöscht.. jetzt wollte ich wissen

wie ich wissen wie ich auf meine 6800 ein 6800gt bios bekomme also das weiß ich nur..

wie sind die werte in dem  x-Bios ??um den Ram runter zu bekommen(500) und die volt zahl wenn es sein muss... ? was muss ich ändern

würde mich über jede antwort freuen...

Mfg


-

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 5479 Tagen | Erstellt: 14:35 am 18. Sep. 2004
nubbi
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 2520 MHz
46°C mit 1.42 Volt


vielleicht solltest du deine frage nochmal so formulieren, dass man sie verstehen kann :ugly:

Beiträge gesamt: 2820 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5983 Tagen | Erstellt: 17:10 am 18. Sep. 2004
Gollum
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2156 MHz
42°C mit 1.8 Volt


hi ich bin schon etwas weiter..also es sieht so aus

ich will auf meine  6800

das 6800GT bios drauf machen.. wenn ich das aber mache kommen grafik fehler.. ,also ich glaube ich muss den ram tackt runter machen

in welche zeile muss ich den in X-Bios ändern ??
und ich muss von 1.6 v auf 1.5 volt stellen...
oder kann mir jemand einen link modifizierter bios geben ?? wo sowas evl schon fertig ist ?

Mfg


-

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 5479 Tagen | Erstellt: 0:40 am 19. Sep. 2004
Gollum
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2156 MHz
42°C mit 1.8 Volt


weiß jemand wo es ein 6800GT bios gibt wo aber 128 mb ist ?


-

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 5479 Tagen | Erstellt: 16:14 am 19. Sep. 2004
Ossi
aus Leipzig
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
2700 MHz @ 3700 MHz


Google.de findet immer etwas , und bitte editiere deinen Beitrag das keine sinnlosen Doppelpostings rauskommen :)


• apple iMac 27" Intel® 2.7GHz i5-2500S/20GB RAM/AMD Radeon HD 6770M
• apple iPhone X 64GB spacegrey/iPad mini Retina 4G+Wifi spacegrey
• apple TV2 Jailbreak + NAS-System

Beiträge gesamt: 15287 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2002 | Dabei seit: 6111 Tagen | Erstellt: 17:07 am 19. Sep. 2004