» Willkommen auf Hardware «

Micha81
offline


Basic OC
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2800 MHz
36°C mit 1.35 Volt


Hallo,

ich habe WIN XP Prof. und ein ASRock K7VT4APro.
Nun möchte ich Windows in den Ruhezustand bringen.
Aber ich kann das derzeitige Systemabbild nur auf der Platte speichern.
Es gibt doch die Möglichkeit das Ganze auch auf dem RAM zu speichern, oder irre ich mch da. Das sollte doch schneller wieder herzustellen sein als von HDD ???

Denn wenn ich aus den Ruhezustand wieder starte dauert es auch recht lange bis Windows wieder da ist, zwar etwas kürzer als Neustart aber immer noch recht lang.


Im Bios kann ich nur Suspend to Ram einstellen, und auf AUTO stellen.
Windows gibt mir nur die Möglichkeit den Ruhezustand über HDD zu aktivieren.

Ich möchte halt auch das sich die Lüfter abschalten.

Wer kann mir helfen ?
Hoffe ich bin im richtigen Breich, hätte es auch unter Software ansiedeln könne, sorry.

mfg
Micha

(Geändert von Micha81 um 10:43 am Mai 20, 2006)


A64 3700+@2800MHz@1,35V
MSI K8N NEO4-F - 2GB RAM
GeForce 7900GTO@700/800MHz

Beiträge gesamt: 108 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2006 | Dabei seit: 4945 Tagen | Erstellt: 10:41 am 20. Mai 2006
Paschka
aus geflogen
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2000 MHz


hmm du weisst schon dass wenn der rechner ohne strom ist bzw heruntergefahren wird, sich der ram automatisch "entläd"? von daher ist das schon ok so wie es ist. was anderes kannst du nicht mehr machen. ;)

Beiträge gesamt: 3703 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2001 | Dabei seit: 6575 Tagen | Erstellt: 10:50 am 20. Mai 2006
Micha81
offline


Basic OC
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2800 MHz
36°C mit 1.35 Volt


Jupp hab gerade nochmal nachgeschaut.
Schade eignetlich, denn das Reaktivieren aus dem Ruhezustand geht bei mir kaum schneller.
Na vielleicht bootet mein System ja auch nur schnell :)
Zumindest das in den Ruhezustand fahren geht sehr fix.

Danke für die Antwort

mfg
Micha


A64 3700+@2800MHz@1,35V
MSI K8N NEO4-F - 2GB RAM
GeForce 7900GTO@700/800MHz

Beiträge gesamt: 108 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2006 | Dabei seit: 4945 Tagen | Erstellt: 10:59 am 20. Mai 2006
Paschka
aus geflogen
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2000 MHz


bei mir dauerts auch "lange" bei 2gb ram ;)

Beiträge gesamt: 3703 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2001 | Dabei seit: 6575 Tagen | Erstellt: 11:00 am 20. Mai 2006
CREON
aus Dormagen
offline



OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 2700 MHz
70°C mit 1.12 Volt


ich hab die erfahrung gemacht, dass der ruhezustand auf dem gleichen rechner mit mehr ram nicht unbedingt länger dauert. eher hängt der von der geschwindigkeit des ram ab.
ich denke mal, es werden ohnehin nur die wichtigen teile des arbeitsspeichers auf die festplatte geschrieben. festplattencache zum beispiel muss man ja nicht während des ruhezustanes auf der festplatte sichern, der kann ja einfach als "ungültig" markiert werden und wird nach dem aufwachen halt neu aufgebaut.


während der S4 = Suspend to Disk = Ruhezustand eine Einstellung des Windows-Systems ist, ist der S3 = Suspend to RAM wie der S1 eine im Bios konfigurierbare Eigenschaft, die Windows lediglich entweder oder beherrscht und dort als klassischer Standby bezeichnet wird.

Im Bios lässt sich konfigurieren, ob man nun S3 oder S1 verwenden möchte.
S1 ist weniger anfällig, hier schaltet das System lediglich einige Geräte (Festplatte, Netzwerkkarten, Graphikkarte) aus, das Aufwachen geht daher deutlich schneller als beim S3 zustand. Der Modus ist zuverlässiger als der S3, die Lüfter im System drehen aber weiter.

Der S3 Modus ist dem Ruhezustand hingegen sehr ähnlich, hier wird lediglich das RAM weiter mit Strom versorgt, die nötige Spannung liefert das Netzteil auch ohne den Netzteillüfter, daher macht der PC meist den Eindruck, als sei der komplett ausgeschaltet. Den Netzstecker sollte man aber nicht ziehen...

Windows Vista wird eine Kombination aus S3 und S4 bieten, hier speichert der Rechner alle Daten im RAM und auf der Festplatte, so kann der Rechner schnell aufwachen, nach dem Trennen des Netzsteckers klappt das Aufwachen aber dennoch.


Die Zensur ist das lebendige Eingeständnis des Herrschenden, dass er verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren kann.

Beiträge gesamt: 4048 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6754 Tagen | Erstellt: 11:22 am 20. Mai 2006
Paschka
aus geflogen
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2000 MHz



Windows Vista wird eine Kombination aus S3 und S4 bieten, hier speichert der Rechner alle Daten im RAM und auf der Festplatte, so kann der Rechner schnell aufwachen, nach dem Trennen des Netzsteckers klappt das Aufwachen aber dennoch.


das klappt schon seit windows 2000... obs nun ne mischung daraus ist weiss ich nicht.
aber man kann getrost den netzstecker ziehen wenn man den rechner im ruhezustand "geparkt" hat. ;)

Beiträge gesamt: 3703 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2001 | Dabei seit: 6575 Tagen | Erstellt: 11:33 am 20. Mai 2006
CREON
aus Dormagen
offline



OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 2700 MHz
70°C mit 1.12 Volt


das ist "normal"! übrigens konnte windows ME den als Tiefen Ruhezustand bezeichneten modus auch schon.

bei windows vista gibts einen suspent to RAM modus, bei dem der rechner eben nach 3 sekunden aufwacht. gleichzeitig wurden die daten aber sicherheitshalber auf festplatte kopiert. zieht man den netzstecker also, startet der rechner in 20 sek, als wäre nichts gewesen.


Die Zensur ist das lebendige Eingeständnis des Herrschenden, dass er verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren kann.

Beiträge gesamt: 4048 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6754 Tagen | Erstellt: 14:45 am 20. Mai 2006